64913 Beiträge in 8066 Themen - von 2895 Mitglieder - Neuestes Mitglied: OldtimerGarage

collapse

Autor Thema: Diesel oder Benziner?  (Gelesen 898 mal)

Offline sreukauf

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
  • Fahrzeug: VW T5
  • PLZ: 16775
Diesel oder Benziner?
« am: März 19, 2019, 06:10:59 »
Hallo Zusammen,

ich möchte mir in Kürze einen Ello mit Pritsche und Plane (Allrad/NVA) kaufen.

Vielleicht gibt es unter Euch jemanden der schon sowohl die Diesel Version, als auch die Otto Version gefahren hat?

Mich würde vor allem interessieren, welcher Motor mehr Kraft hat?

Aber auch was sonst gegen den einen oder den anderen, bzw. dafür spricht.

(Falls jemand was zu verkaufen hat, bitte auch gern melden.)

Vielen Dank vorab.

Gruß
Steffen
« Letzte Änderung: März 19, 2019, 06:13:17 von sreukauf »

Offline Combiquick

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 627
  • Fahrzeug: Robur LD 3004, GMG 2-70
  • PLZ: 20537
Re: Diesel oder Benziner?
« Antwort #1 am: März 19, 2019, 07:34:42 »
Nun ja, 30 l Super zu 17 l Diesel pro 100 km sind schon ein Wort.
So  zumindest meine Erfahrung mit LO 2002A und LD3004 mit Deutz .
Laufen tun beide gut, wenn man beim Bnziner die Warmstart-Problematik im Griff hat.
Viele Grüße aus Hamburg, Frank

Offline Mario

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1331
  • Fahrzeug: LO 2002 mit ZIL-Koffer und Turbozetamotor
  • PLZ: 04416
Re: Diesel oder Benziner?
« Antwort #2 am: März 19, 2019, 08:51:43 »
30l Super stimmt so nicht, war wohl was falsch eingestellt oder Pedal bis Bodenblech...

Ich war mit konstant 80 bei ca.21/22l. Wenn man den Benziner regelmäßig bewegt und ein wenig pimpt (Zündung), läuft der super.
Das Thema ist halt wie bei allen Vergaserfahrzeugen, man muß ihn öfters bewegen, das sich der Vergaser mit dem "tollen" Biobenzin nicht zusetzt.
Hab nur den Benziner gefahren, im Gespräch mit LD-Fahrern wurde gesagt, das der Benziner mehr Kraft hat.
 

Offline Toni

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 95
  • Fahrzeug: LD 2202 mit OM 352
  • PLZ: 99713
Re: Diesel oder Benziner?
« Antwort #3 am: März 19, 2019, 11:14:45 »
Ohne eigene Erfahrungen, nur vom Hörensagen und aus Lesen der technischen Daten:
Der LO soll gegenüber dem LD agiler sein und mehr Dunst haben, allerdings auch etwas mehr Durst.
Bleiben noch diverse Fremdmotoren (Deutz, Benz, Russe)..

Offline LAK1-Med

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 796
  • Fahrzeug: LO 2002-AFC 5; LO 2002-AFC 6
Re: Diesel oder Benziner?
« Antwort #4 am: März 19, 2019, 15:42:05 »
Was heisst "mehr Kraft"? Beides sind keine Leistungswunder und sind in ihren Leistungsdaten den 1960er Jahren entsprechend. Der LO dreht etwas agiler, der LD ist im Drehzahl-Drehmoment-Verhältnis minimal besser. (Die Streuung innerhalb der Baureihen ist aber auch gigantisch. Kein Robur-Motor läuft wie der andere.)

Endgeschwindigkeit kommt auf Getriebe/Diff/Rad-Reifen an. (Originale NVA-Pritsche mit LD ist etwas langsamer da der LO höher dreht.) Dieselumbau lohnt sich meistens erst, wenn man auch genügend Strecke fährt um die Verbrauchseinsparung hereinzufahren.

Verbrauch KSAC LO... ca. 24l (Straße). Der ist aber auch sauschwer und hat den CW-Wert eines Plattenbaus. (Verbrauch im Gelände: ohne Angabe. Da gehört der Schmetterling einfach nicht hin.)

Deutz (LD3004) steht logischerweise in allen Belangen über LO/LD.

Wichtig ist was man damit vor hat. Wartung braucht LO und LD gleichermassen und mit beiden Motoren sind Manche schon halbe Weltreisen gefahren.
Wenn es was zuverlässiges sein soll, meiner Meinung nach: Diesel von Deutz/MAN/Mercedes etc.
+ LAKI-Med - Sanitäts-Koffer (für bis zu 12 Geschädigte) + + KSAC - Koffer, seitlich aufklappbar, mit Containeranchluß +

Offline sreukauf

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
  • Fahrzeug: VW T5
  • PLZ: 16775
Re: Diesel oder Benziner?
« Antwort #5 am: März 20, 2019, 18:16:48 »
Vielen Dank, fuer die vielen Infos. Bestärkt meine Entscheidung fuer einen Diesel.

Gruß
Steffen

 

* Benutzer-Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Spenden

Gefällt es euch hier?

* Ersatzteile für Robur

Ersatzteile für den Robur gibt es im Oldtimerlädchen

Oldtimerlaedchen-Schirge
Anton Jäckel
oldtimerlaedchen@yahoo.de
www.oldtimerlaedchen.de
Tel: 01737662947

Bestellungen per E-Mail mit Teilenummern aus dem letzten Ersatzteilkatalog oder direkt im Online-Shop

* Neueste Beiträge

HILFERUF aus Neuruppin von Surströmming
[Heute um 00:53:59]


Re: Verkauf LO 1800 A Feuerwehr LF8/8 von Marco212
[Gestern um 16:06:49]


Re: Neue Bremsschläuche von RoBi
[Gestern um 15:37:05]


Re: Neue Bremsschläuche von steffo620
[Gestern um 12:18:28]


Re: linkes Rad an der Hinterachse blockiert bei stärkerer Bremsung von RoBi
[August 16, 2019, 06:56:19]


Mittellager kadanwelle gummidichtung von Andika
[August 14, 2019, 23:54:59]


Re: Mein neuer Bus von Toni
[August 14, 2019, 20:38:08]

* Top Foren

* Webmasters Brotwerwerb

Kistenladen
Jurtenland
Scoutladen
Troyerladen

Ein kurzer Besuch freut uns natürlich...