68368 Beiträge in 8458 Themen - von 3210 Mitglieder - Neuestes Mitglied: JanD

collapse

Autor Thema: Dichtungen für VTG  (Gelesen 872 mal)

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1604
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 07546
Dichtungen für VTG
« am: Januar 13, 2021, 08:06:41 »
Hallo und tach,

habe mir einen Dichtungssatz für das VTG im www bestellt. Irgendwiefühlt sich das Papier an wie überlagertes Druckerpapier, aber nicht wie Dichtungsmaterial. Will nun endlich das Getriebe richtig dicht bekommen, traue dem Frieden nicht. Oder ist das (DDR-Lagerware) doch okay?

Der Satz wäre ja zumindest als Vorlage für den Plotter zu gebrauchen.

Wer hat dazu Erfahrungen, oder kann mir Tip zu Dichtungsplot-Firma geben?

Normalerweise nehme ich ja Dichtmasse zum kleben, aber nach einiger Zeit fängt es eben doch wieder zu suppen an. Alternativen gibt es viele, aber was ist richtig gut?

Danke schonmal,

Sven und RoBi

Kautasit? Oder was modernes? EPDM-Elastomerdichtung z.B?
https://www.ibk.de/587/elastomer-weichstoffdichtungen/

Ich weiß,  ist nur ein alter Ello.....
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline Entenrudi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 260
  • Fahrzeug: LO 2002 A mit MAN D 0224 Diesel/ WOMO
  • PLZ: 39638
Re: Dichtungen für VTG
« Antwort #1 am: Januar 13, 2021, 09:21:52 »
Hallo ROBI,

bei der letzten Instandsetzung meines VTG hab ich mir die Dichtungen aus Zeichenkarton selbst gefertigt.
Dazu habe ich meine Frau in einem Schreibwarenladen geschickt, dass sie mir 2 A3 Bögen beschafft.
Vor 40 Jahren war das ein muss, dass man Papierdichtungen selbst fertigen kann.
Ist bis heute dicht. Die Simmeringe für die Wellen sind Nockenwellensimmeringe von Renault oder Citroen, genau weiß ich es nicht mehr. Ich weiß nur noch, dass einer um die 20 € gekostet hatte.
Ich hatte mich für diese entschieden, da sie Ölrückführnuten besitzen.

Gruß Torsten


Offline Mario

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1536
  • Fahrzeug: LO 2002 mit ZIL-Koffer und Turbozetamotor
  • PLZ: 04416
Re: Dichtungen für VTG
« Antwort #2 am: Januar 13, 2021, 09:46:28 »
Moin Sven,

schließ ich mich Torsten. Mein Opa war Pumpenschlosser und der hat die Dichtungen oft aus ganz normalen Papier geschnitten.
Alternativ fällt mir Klingersil ein.
Mein Getriebe hab ich mit Flüssigdichtung von WSM abgedichtet, nachdem das VTG mit originalen Dichtungen nicht dicht wurde.
Bis jetzt suppt da auch nix und ist schon Jahre in Betrieb.

Online Toni

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 508
  • Fahrzeug: LD 2202 mit OM 352
  • PLZ: 99713
Re: Dichtungen für VTG
« Antwort #3 am: Januar 13, 2021, 12:02:19 »
Moin Sven,
ich habe Elring Dichtpapier genommen und mir die Dichtungen mit dem Hämmerchen geklopft, ging einwandfrei. Habe auch einen neuen Dichtsatz von Anton liegen, habe dem Material aber nicht direkt über den Weg getraut.
Die größte Dichtung ist größer als DinA4, wa? Sonst hätte ich was von meiner Rolle eingetütet und abgeschickt, habe noch relativ viel übrig...

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1604
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 07546
Re: Dichtungen für VTG
« Antwort #4 am: Januar 13, 2021, 12:46:22 »
Na, wir sind wieder mal einer Meinung der Qualität betreffend....

Werde die Papierchen einpacken und plotten lassen. Ich will einfach kein Getroppel mehr am Getriebe. Man weiß dadurch nie, wie viel noch drinnen ist.

Bei über 500 EUR für die paar Kugellager kommt es nun auf das Papier auch nicht mehr an.  :'(

Sven und RoBi
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline Entenrudi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 260
  • Fahrzeug: LO 2002 A mit MAN D 0224 Diesel/ WOMO
  • PLZ: 39638
Re: Dichtungen für VTG
« Antwort #5 am: Januar 13, 2021, 23:22:52 »
Hallo RoBi,

da wir in unserer Firma sehr viele Plotter haben und ich auch das Papier dieser Plotter kenne,
möchte ich anmerken, dass dieses Papier nicht meine erste Wahl ist, da es zu dünn ist und keine Unebenheiten der Dichtflächen genügend ausgleichen kann.
Meine Empfehlung besorge dir Zeichenkarton und mache die Dichtungen selbst.
Bei meinen Dichtungen habe ich als Dichtmittel nur Schmierfett benutzt und die Dichflächen sind dicht, da sich Zeichenkarton ausreichend komprimieren lässt.
Sicherlich ist es förderlich wenn man zusätzlich Dichtmittel wie Hylomar etc. mit verwendet.

Gruß  Torsten

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1604
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 07546
Re: Dichtungen für VTG
« Antwort #6 am: Januar 14, 2021, 09:57:16 »
Hallo, Danke für deine Hinweise.

Mit fehlt ehrlich gesagt aktuell zeit und Lust, die Dichtungen selbst zu basteln.

Kann mir Deine Firma paar Exemplare plotten? So richtig mit Auftrag, Rechnung usw?

Sven und RoBi
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline Entenrudi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 260
  • Fahrzeug: LO 2002 A mit MAN D 0224 Diesel/ WOMO
  • PLZ: 39638
Re: Dichtungen für VTG
« Antwort #7 am: Januar 14, 2021, 12:14:53 »
Hallo RoBi,

würde ich gern machen und Dir damit helfen, geht leider nicht. Nicht mit Rechnung und auch ohne nicht.
Noch ein Tip, wenn Du noch Dichtungen hast, die sich mittels Scanner scannen lassen dann such Dir einen Schreibwarenladen (wenn wieder offen) und lass auf A3 Zeichenkarton drucken.

Gruß  Torsten

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1604
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 07546
Re: Dichtungen für VTG
« Antwort #8 am: Januar 14, 2021, 13:05:28 »
aaaah, auch eine Lösung.

Danke!

(jetzt noch fix einen geöffneten Schreibwarenladen finden....)

 :mad: (gilt nicht Dir!)

Grüße, Sven und RoBi
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Online Toni

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 508
  • Fahrzeug: LD 2202 mit OM 352
  • PLZ: 99713
Re: Dichtungen für VTG
« Antwort #9 am: Januar 14, 2021, 22:41:11 »
Hmm, du bist einfach zu weit weg für so Kleinkram und ich habe kein offenes VTG liegen zum klopfen. Ist kein großer Aufwand das Ganze. Wann brauchst du die Dichtungen?

 

* Benutzer-Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Spenden

Gefällt es euch hier?

* Ersatzteile für Robur

Ersatzteile für den Robur gibt es im Oldtimerlädchen

Oldtimerlaedchen-Schirge
Anton Jäckel
oldtimerlaedchen@yahoo.de
www.oldtimerlaedchen.de
Tel: 01737662947

Bestellungen per E-Mail mit Teilenummern aus dem letzten Ersatzteilkatalog oder direkt im Online-Shop

* Neueste Beiträge

* Top Foren

* Webmasters Brotwerwerb

Kistenladen
Jurtenland
Scoutladen
Troyerladen

Ein kurzer Besuch freut uns natürlich...