68368 Beiträge in 8458 Themen - von 3210 Mitglieder - Neuestes Mitglied: JanD

collapse

Autor Thema: Einbau Iveco-Turbozeta-Motor  (Gelesen 79674 mal)

Offline Entenrudi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 260
  • Fahrzeug: LO 2002 A mit MAN D 0224 Diesel/ WOMO
  • PLZ: 39638
Re: Einbau Iveco-Turbozeta-Motor
« Antwort #150 am: September 01, 2020, 13:43:11 »
Hallo Mario,

bei mir ist die gleiche Übersetzung drin, zumindestens was den 6. Gang, die Achsübersetzung und die Reifen anbelangt. Was mein Motor genau an Leistung bringt kann ich nicht sagen, da ich den Turbo nachgerüstet habe.
Auf der Autobahn halte ich mit jedem LKW mit, es ist auch noch Luft zum Überholen drin. Was bei der Geschwindigkeit dann aber nervig wird sind die Abrollgeräusche
der Geländereifen. Bei Steigungen merkt man dann schon die lange Übersetzung des Getriebes, da das Fahrzeug an Geschwindigkeit verliert.
Mein Durchschnittsverbrauch mit Autobahn (etwa 90 kmh) liegt etwa zwischen 15 und 16 Litern Diesel.
Ich hatte schon Mal die Überlegung einen noch stärkeren MAN einzubauen, aber ich lasse es so wie es ist, weil die Bremsen das nachher nicht mehr hergeben.
Bei einer Gefahrenbremsung von 90 kmh runter auf fast Null muss ich mich gewaltig in die Bremse stellen. Diese Erfahrung musste ich in diesem Urlaub machen.

Gruß  Torsten
« Letzte Änderung: September 01, 2020, 13:45:41 von Entenrudi »

Offline Mario

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1536
  • Fahrzeug: LO 2002 mit ZIL-Koffer und Turbozetamotor
  • PLZ: 04416
Re: Einbau Iveco-Turbozeta-Motor
« Antwort #151 am: September 10, 2020, 20:36:01 »
So, erste längere Fahrt.
Übersetzung macht sich auf der Autobahn ganz gut, Lautstärketechnisch schon sehr zu merken.
Jetzt sind die Abrollgeräusche das Lauteste und das Pfeifen vom Turbolader.
Letzteres nervt mich sehr. Hab aber noch nix gefunden, wie und ob man das abstellen kann...

Eine Sache bleibt, die Gleiche wo Naviprofi und Robi auch dran sind, das Schaltgestänge.
Das ist so unpräzise, minimale Verstellung und irgendein Gang geht nicht rein oder fliegt wieder raus.
Zum Glück gabs noch ne Variante mit Seilzug dazu, übern Winter werd ich mal gucken ob sich das einbauen lässt...

Offline Mario

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1536
  • Fahrzeug: LO 2002 mit ZIL-Koffer und Turbozetamotor
  • PLZ: 04416
Re: Einbau Iveco-Turbozeta-Motor
« Antwort #152 am: November 24, 2020, 09:34:30 »
Nun hier weiter. Die Seilzugschaltung ist eingebaut.
Die Schaltbox und die Seilzüge sind von Rebe. Für meinen Geschmack könnte das Ganze etwas kleiner sein, tut aber was es soll.
Gegenüber dem nervigen Schaltgestänges sehr entspanntes Arbeiten. Alles anbauen, Seilzüge einhängen, fertig.

Die Bedienung ist allerdings etwas gewöhnungsbedürftig - die Schaltwege zur Seite, als der Querbalken vom "H" sind extrem kurz.
Das braucht etwas Übung.
Nun bin ich dabei noch nen Anschlag für den 1. Gang zu bauen, der auch als Arretierung für den Rückwärtsgang dient. Denn Iveco hat keinen Anschlag für den 1. vorgesehen.
Heißt, wenn ich den Hebel nach ganz links drücke, bin ich immer in der Spur zum Rückwärtsgang.... Der kurze Schaltweg macht dann das Finden vom 1. Gang nicht unbedingt leichter.

Offline Robur Paul

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
  • Fahrzeug: Robur LD
  • PLZ: 38899
Re: Einbau Iveco-Turbozeta-Motor
« Antwort #153 am: November 24, 2020, 09:44:10 »
Die Umlenkung am Getriebe ist wird am ZF S5-24 für Seilzug eine Herausforderung. Ich werde mich am Wochenende Mal damit befassen. Danke für die Bilder

Offline Mario

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1536
  • Fahrzeug: LO 2002 mit ZIL-Koffer und Turbozetamotor
  • PLZ: 04416
Re: Einbau Iveco-Turbozeta-Motor
« Antwort #154 am: November 24, 2020, 09:47:04 »
Durch den Turbolader ist die Sache bei mir auch sehr knapp.
Wollte auch lieber tiefer mit der ganzen Schaltbox aber dann hängt sie zu sehr über dem Auspuff und heißen Turbo...

 

* Benutzer-Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Spenden

Gefällt es euch hier?

* Ersatzteile für Robur

Ersatzteile für den Robur gibt es im Oldtimerlädchen

Oldtimerlaedchen-Schirge
Anton Jäckel
oldtimerlaedchen@yahoo.de
www.oldtimerlaedchen.de
Tel: 01737662947

Bestellungen per E-Mail mit Teilenummern aus dem letzten Ersatzteilkatalog oder direkt im Online-Shop

* Neueste Beiträge

* Top Foren

* Webmasters Brotwerwerb

Kistenladen
Jurtenland
Scoutladen
Troyerladen

Ein kurzer Besuch freut uns natürlich...