65289 Beiträge in 8115 Themen - von 2930 Mitglieder - Neuestes Mitglied: peterring

collapse

Autor Thema: reifengrößen neuer versuch !?  (Gelesen 7019 mal)

Offline Lothar

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 99
  • Fahrzeug: LO 2002 AFC LAK 1
  • PLZ: 06526
Re: reifengrößen neuer versuch !?
« Antwort #50 am: Januar 18, 2019, 07:39:13 »
LAK1-Med
"Breite und Abrollumfang ja, aber klappt das mit den LO2002A-Felgen:
Zugelassene Felge 6,5-20
Empfohlene Felge 7,0-20

Vg"

Klar, wie immer geht es auch um die Felgen. Aber die Reifenbreiten des 9.00R 20 und des originalen 10-20 Pneumant sind fast identisch. Also müßte es machbar sein.
Viele Grüße
Lothar
« Letzte Änderung: Januar 18, 2019, 07:41:04 von Lothar »

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1091
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 04105
Re: reifengrößen neuer versuch !?
« Antwort #51 am: Januar 21, 2019, 07:34:08 »
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline bobanalog

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 146
  • Fahrzeug: LD2002A Kipper, MTW, MZ17, GMG 2-70
Re: reifengrößen neuer versuch !?
« Antwort #52 am: Januar 21, 2019, 11:02:28 »
Das sind ohne Zweifel vernünftige Angebote.

Du fährst die Dinger aber mit Schlauch, oder?

Offline Lothar

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 99
  • Fahrzeug: LO 2002 AFC LAK 1
  • PLZ: 06526
Re: reifengrößen neuer versuch !?
« Antwort #53 am: Januar 21, 2019, 11:10:03 »
Ich habe mich da mal informiert. Die Reifen sind ca. aus dem Herstellungsjahr 2000. Sonst hätte ich die auch genommen.
Gruß
Lothar

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1091
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 04105
Re: reifengrößen neuer versuch !?
« Antwort #54 am: Januar 21, 2019, 11:15:27 »
Klaro, mit Schlauch.

gibt viele Anbieter diese Reifen. Ja, es gibt auch viele produktionsjahre die da angeboten werden. Anrufen und fragen.... Hat bei mir funktioniert.
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline Toni

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
  • Fahrzeug: LD 2202 mit OM 352
  • PLZ: 99713
Re: reifengrößen neuer versuch !?
« Antwort #55 am: Januar 21, 2019, 11:19:13 »
Ich hänge mich mal hier dran.
Bei mir sind eingetragen 10-20 und 7.50-20 und momentan auch zusammen montiert.
Hinten Zwilling, 7.50-20 (mit nur einer Fingerdicke Platz zwischen den Reifen), vorn 10-20, alles Pneumant und recht rissig.

Ich würde mir jetzt gern neue Reifen kaufen, bin da aber ganz ordentlich verwirrt.
Mit Allrad sollte ja der Abrollumfang nahezu (oder besser: komplett) Identisch sein.
Die 7.50 habe ich als Shikari und Taifa gefunden, was beides nicht sehr vertrauenserweckend klingt, 935mm Durchmesser, die Vorderen habe ich mit verschiedenen Angaben gefunden, Mitas MPT07 beispielsweise 955mm Durchmesser.
Ich bin jetzt schon am Überlegen, komplett auf Einzelbreifung 10.5-20 zu gehen, die Achslast und Reifentragfähigkeit würden genau passen und voll ausnutzen werde ich die Nutzlast auch nie. Dazu müsste ich aber 2 Felgen besorgen.

Weiß jemand Reifen in 7.50-20 und 10.5-20, die den gleichen Durchmesser haben?
Hat jemand Erfahrungen mit den Taifa/Shikari Reifen?
Oder besser auf vorn/hinten Einzelbereifung umbauen?

Könnte ich beim Allrader eigentlich auch vorn einzelne schmale Felgen und Reifen montieren? (mal von der Sinnhaftigkeit abgesehen)?

Ich danke euch im Vorraus!
Grüße, Toni

Offline synthetik

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 179
  • Fahrzeug: Lo 2002a / Unimog 404/ Trabant 601
  • PLZ: 34119
Re: reifengrößen neuer versuch !?
« Antwort #56 am: Januar 21, 2019, 17:21:28 »
Hallo, ich bin gerade etwas verwirrt, Du hast vorne die großen Reifen und hinten die kleinen bei einem Allrad? ???
Gruß Sascha

Offline Toni

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
  • Fahrzeug: LD 2202 mit OM 352
  • PLZ: 99713
Re: reifengrößen neuer versuch !?
« Antwort #57 am: Januar 21, 2019, 17:36:59 »
Habe ich so gekauft..
Vorn Einzelbereifung 10-20 auf Felge 9x20 und hinten Zwilling 7.50-20
Hatte ich so auch noch nicht gesehen vorher.


Offline LAK1-Med

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 813
  • Fahrzeug: LO 2002-AFC 5; LO 2002-AFC 6
Re: reifengrößen neuer versuch !?
« Antwort #58 am: Januar 21, 2019, 18:14:18 »
Vmtl. auf den 5.0-20 Felgen vom 2500-3001? Aber ich meine die Größe 7.50-20 gab es normal nicht auf dem Ello. Der 2002A/2202A waren nur mit 10-20 im Programm, aber die Achsen sind bei allen Modellen gleich.
So groß ist der Unterschied zwischen 10-20 und 7.5-20 nicht, aber die Mischbereifung ist sicher nicht sinnvoll. (Weiß nicht mal ob das zugelassen ist.) Dem Allradbetrieb dürfte der Unterschied nicht gefallen, zumal der sechszylinder etwas kraftvoller ans Werk geht.
War der Abschlepper nicht früher mal in ebay mit durchgängier 10-20 Bereifung? Aber Straßenbereifung macht bei dem Fahrzeug eigentlich mehr Sinn, obwohl das Fahrzeug eine schöne Bastelarbeit ist. Das Problem dürfte sein, dass der Ello mit kleinerer Bereifung langsam wird. Da werden noch die Allrad-Diffs drin sein.

Vg
+ LAKI-Med - Sanitäts-Koffer (für bis zu 12 Geschädigte) + + KSAC - Koffer, seitlich aufklappbar, mit Containeranchluß +

Offline Norbert04

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1865
  • der Kipperfahrer
  • Fahrzeug: LD 3004
  • PLZ: 04205
Re: reifengrößen neuer versuch !?
« Antwort #59 am: Januar 21, 2019, 19:30:03 »
du kannst selbstverständlich auf der VA die kleinen Räder fahren. Aber es sollten definitiv die gleichen diff´s vorn und hinten verbaut sein. selbst dann verspannt sich der Antriebsstrang im allradbetrieb sehr schnell - nichts für trockene Strasse und vergessenen Allrad, ich kenn es selbst

normalerweise hatten solche fahrzeuge 5,17er diff´s
immer schön voll

Offline Toni

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
  • Fahrzeug: LD 2202 mit OM 352
  • PLZ: 99713
Re: reifengrößen neuer versuch !?
« Antwort #60 am: Januar 22, 2019, 11:20:08 »
War der Abschlepper nicht früher mal in ebay mit durchgängier 10-20 Bereifung? Aber Straßenbereifung macht bei dem Fahrzeug eigentlich mehr Sinn, obwohl das Fahrzeug eine schöne Bastelarbeit ist. Das Problem dürfte sein, dass der Ello mit kleinerer Bereifung langsam wird. Da werden noch die Allrad-Diffs drin sein.

Vg

Ja, bei ebay hatte er rundrum 10-20, die Bilder waren nicht ganz aktuell. Habe auch mal angefragt, ob die noch rum kullern. Dann könnte ich noch 2 Besorgen, die aufarbeiten und umstecken.

Ich danke euch für eure Antworten und werde sehr wahrscheinlich auf Rundrum 10.5-20 gehen. Vorn 7.50-20 (sind eingetragen, mir war auch nur 6.50-20 bekannt) wollte ich eigentlich nicht, habe da keine mamhaften Reifen gefunden, denen ich vertrauen würde. Wobei es für die Lenkkräfte vorteilhaft wäre und ins Gelände will ich eigentlich nicht.

Offline Phaeno

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 168
  • Fahrzeug: Granit 1500, Granit 30K, LO1800A, LO2002A
  • PLZ: 76646
Re: reifengrößen neuer versuch !?
« Antwort #61 am: Januar 22, 2019, 12:45:39 »
Hallo Toni,

kann ich Bitte eine Kopie vom Eintrag der Reifen 7,50x20 in deinen Fahrzeugpapieren bekommen?
Nach meinem Wissen gab es das vom Werk nie, vom Prototyp mit Garant-Technik einmal abgesehen.
Mir kommt das sehr entgegen, ich fahr weder lange Strecken, noch Gelände. Weniger Rollwiederstand = und sei es noch so wenig Ersparnis.....
Mein Reifenhändler fand die vor wenigen Jahren noch als gängig!  ;)
Gruß
Michael


Offline Toni

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
  • Fahrzeug: LD 2202 mit OM 352
  • PLZ: 99713
Re: reifengrößen neuer versuch !?
« Antwort #62 am: Januar 22, 2019, 13:36:36 »
Klar, kein Ding. Hab es gleich mal hier eingestellt, vielleicht ist es noch für andere interessant oder fürs Robur-Wiki - ich wäre einverstanden.

Offline Phaeno

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 168
  • Fahrzeug: Granit 1500, Granit 30K, LO1800A, LO2002A
  • PLZ: 76646
Re: reifengrößen neuer versuch !?
« Antwort #63 am: Januar 24, 2019, 12:19:05 »
Hallo Toni,

Danke für den Eintrag.
Gruß
Michael

Offline Lothar

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 99
  • Fahrzeug: LO 2002 AFC LAK 1
  • PLZ: 06526
Re: reifengrößen neuer versuch !?
« Antwort #64 am: September 02, 2019, 01:12:22 »
Hier mal ein offensichtliches Werksbild mit deutlich größeren Rädern als die 10-20.

Offline LAK1-Med

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 813
  • Fahrzeug: LO 2002-AFC 5; LO 2002-AFC 6
Re: reifengrößen neuer versuch !?
« Antwort #65 am: September 02, 2019, 11:19:33 »
FD 2003 - AFr6/Mz17
Hartmut Pfeffer: Phänomen/Robur. Geschichte eines Kraftfahrzeugwerkes und Dokumentation seiner Erzeugnisse 1888 – 1991; Band 2: 1945 bis 1991; Thon, Schwerin 2002. S. 197.

12,5-20er Reifen, die wurden mit unterschiedlichen ET um 1989 mehrfach auf FD 2003 und LD 2203 erprobt.

Vg Max
+ LAKI-Med - Sanitäts-Koffer (für bis zu 12 Geschädigte) + + KSAC - Koffer, seitlich aufklappbar, mit Containeranchluß +

Offline Lothar

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 99
  • Fahrzeug: LO 2002 AFC LAK 1
  • PLZ: 06526
Re: reifengrößen neuer versuch !?
« Antwort #66 am: September 02, 2019, 13:08:00 »
Danke für die Quellenangabe! Ich habe das Bild irgendwo mal im Netz gesehen.
Wenn das ein 1989er Modell sein soll, wie wurde das denn damals mit den Scheibenwischern gehandhabt? Wurden die nicht generell ab 1986 unten verbaut?

Wenn diese Reifen vom Werk ausprobiert wurden, gibt es da vielleicht auch noch ein offizielles Ergebnis über ihre Eignung?

Gruß
Lothar

Offline LAK1-Med

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 813
  • Fahrzeug: LO 2002-AFC 5; LO 2002-AFC 6
Re: reifengrößen neuer versuch !?
« Antwort #67 am: September 02, 2019, 15:26:26 »
Wenn das ein 1989er Modell sein soll, wie wurde das denn damals mit den Scheibenwischern gehandhabt? Wurden die nicht generell ab 1986 unten verbaut?

Wenn diese Reifen vom Werk ausprobiert wurden, gibt es da vielleicht auch noch ein offizielles Ergebnis über ihre Eignung?

Damit bezog ich mich auf den Aufnahmekontext, nicht auf das Baujahr der Basis. So genau war Pfeffer dabei aber auch nicht, möglicherweise entstand das Bild etwas früher. Da es sich um ein Erprobungsmuster handelt, also ist es nicht verwunderlich, wenn dazu eine alte Karosserie oder ein früheres Erprobungsmuster herangezogen wurde. Auf die Positionierung der Scheibenwischer würde ich da nicht viel geben, außer dass die Basis wohl vor 86 gebaut wurde.

Die Erprobungsmuster fielen allesamt in die Zeit, als keine weitere Entwicklung mehr umgesetzt wurde. Zumindest bei der Ackerspritze wurden die Reifen verwendet, also vermutlich sollten sie für alle Modelle übernommen werden... Wer weiß. Nach der Wende wurden noch einige Fahrzeuge mit den 12.5er Reifen auf 11x20er Felgen bestückt, bzw. hatte das Werk die Felgen in geringer Zahl vorrätig.

Zu Erprobungsergebnissen steht bei Pfeffer nichts, sein Werk ist eher rudimentär. Nachfragen kann man auch nicht mehr, da er inzwischen verstorben ist. Vielleicht findet man unter den alten Werksunterlagen noch etwas dazu, die liegen wohl an mehreren Orten verteilt. Pfeffers Werk ist das Einzige, aber es gäbe sicherlich noch vieles nachzuforschen.
+ LAKI-Med - Sanitäts-Koffer (für bis zu 12 Geschädigte) + + KSAC - Koffer, seitlich aufklappbar, mit Containeranchluß +

Offline Norbert04

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1865
  • der Kipperfahrer
  • Fahrzeug: LD 3004
  • PLZ: 04205
Re: reifengrößen neuer versuch !?
« Antwort #68 am: September 02, 2019, 17:05:27 »
die 12,5er waren auf Anforderung der Landwirtschaft ins Gepräch gekommen (bodendruck), aber außer speiziell für die Ackerspritze wohl nicht in Serie geplant - außerdem war dafür auch die Vorderachse geändert (dass vergessen viele) denn durch die 11,0 Felge drückte diese bei Volleinschlag gegen die Spurstange - daher waren hier speziell gekürzte Lenkhebel verbaut: das war die Info ab Werk, die Vorderachsen waren aber 1997 schon nicht mehr vorrätig bzw. lieferbar
immer schön voll

Offline LAK1-Med

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 813
  • Fahrzeug: LO 2002-AFC 5; LO 2002-AFC 6
Re: reifengrößen neuer versuch !?
« Antwort #69 am: September 02, 2019, 17:47:09 »
die 12,5er waren auf Anforderung der Landwirtschaft ins Gepräch gekommen (bodendruck), aber außer speiziell für die Ackerspritze wohl nicht in Serie geplant - außerdem war dafür auch die Vorderachse geändert (dass vergessen viele) denn durch die 11,0 Felge drückte diese bei Volleinschlag gegen die Spurstange - daher waren hier speziell gekürzte Lenkhebel verbaut: das war die Info ab Werk, die Vorderachsen waren aber 1997 schon nicht mehr vorrätig bzw. lieferbar

Beim LD 2203 spielte der Bodendruck eine Rolle (s. KFT 09/89), aber die 12,5er Reifen waren bereits für dem O611 in der Mitte der 70er vorgesehen. Danach tauchten die wiederholt auf Prototypen auf - sowohl auf MZ als auf der normalen Allrad-Pritsche.

Die Info mit dem Lenkhebel konnte ich leider nicht verifizieren. Galt das vielleicht für die 11x20er Felgen am LD 2203, wegen der Einpresstiefe vorne (ET120)?
(späteren Mefro-Felgen ET67; O611- und FD-Prototypen ET unbekannt.)
+ LAKI-Med - Sanitäts-Koffer (für bis zu 12 Geschädigte) + + KSAC - Koffer, seitlich aufklappbar, mit Containeranchluß +

Offline Norbert04

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1865
  • der Kipperfahrer
  • Fahrzeug: LD 3004
  • PLZ: 04205
Re: reifengrößen neuer versuch !?
« Antwort #70 am: September 02, 2019, 19:38:43 »
wie gesagt, ich hatte mal ne Ackerspritze live gesehen (dachte erst, ist ne Bastelarbeit vom ACZ) und nach der Wende für ein Projekt explizit in Zittau vorgesprochen - da wurden mir die Daten vom damaligen Konstruktionschef so genannt....
immer schön voll

Offline LAK1-Med

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 813
  • Fahrzeug: LO 2002-AFC 5; LO 2002-AFC 6
Re: reifengrößen neuer versuch !?
« Antwort #71 am: September 02, 2019, 22:30:28 »
wie gesagt, ich hatte mal ne Ackerspritze live gesehen (dachte erst, ist ne Bastelarbeit vom ACZ) und nach der Wende für ein Projekt explizit in Zittau vorgesprochen - da wurden mir die Daten vom damaligen Konstruktionschef so genannt....

Das würde ja dann Sinn ergeben, die Felgen am Ackerstreuer sind ja anders und müssten tiefer auf der Nabe sitzen. 
+ LAKI-Med - Sanitäts-Koffer (für bis zu 12 Geschädigte) + + KSAC - Koffer, seitlich aufklappbar, mit Containeranchluß +

 

* Benutzer-Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Spenden

Gefällt es euch hier?

* Ersatzteile für Robur

Ersatzteile für den Robur gibt es im Oldtimerlädchen

Oldtimerlaedchen-Schirge
Anton Jäckel
oldtimerlaedchen@yahoo.de
www.oldtimerlaedchen.de
Tel: 01737662947

Bestellungen per E-Mail mit Teilenummern aus dem letzten Ersatzteilkatalog oder direkt im Online-Shop

* Neueste Beiträge

Re: Gummidichtungen Robur von Ostfriese
[Gestern um 19:35:52]


Re: Spriegel Ausrichtung MIII Pritsche von Ostfriese
[Gestern um 19:19:54]


Re: Mein neuer Bus von coolaf
[Gestern um 17:27:40]


Re: Mein neuer Bus von coolaf
[Gestern um 17:25:28]


Re: LiFePo4 von ralph
[Gestern um 16:59:51]


Re: LiFePo4 von Norbert04
[Gestern um 16:51:18]


Re: Suche Maße für Tarnnetzhalter von ELLO-Klaus
[Gestern um 14:25:22]

* Top Foren

* Webmasters Brotwerwerb

Kistenladen
Jurtenland
Scoutladen
Troyerladen

Ein kurzer Besuch freut uns natürlich...