67803 Beiträge in 8396 Themen - von 3155 Mitglieder - Neuestes Mitglied: hakin1

collapse

Autor Thema: Hub eines Kupplungsgeberzylinder  (Gelesen 2577 mal)

Offline ralph

  • Administrator
  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 1649
    • Scoutladen
  • Fahrzeug: LO 2002 AFC LAK1
  • PLZ: 77654
Hub eines Kupplungsgeberzylinder
« am: August 14, 2020, 20:45:52 »
Ein FTE S5091 ist bei mir als Kupplungsgeber verbaut. Der ist mal wieder durch. Das liegt an der falschen Geometrie und d weil das Pedal auf dem Zylinder lastet. Um das zu richten suche ich das Maß für den richtigen Hub des Zylinders. Wie bekomme ich das raus?

Gesendet von meinem Pixel 4 XL mit Tapatalk


Offline Norbert04

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2065
  • der Kipperfahrer
  • Fahrzeug: LD 3004
  • PLZ: 04205
Re: Hub eines Kupplungsgeberzylinder
« Antwort #1 am: August 14, 2020, 22:13:34 »
Ralph, hast du keine Pedalfeder? sollte da nicht eine sein?
 und dann war da neulich noch der Tipp mit dem schwergängigen Gelenk der Schubstange, die dann den Zylinder seitlich belastet....
immer schön voll

Offline Mario

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1511
  • Fahrzeug: LO 2002 mit ZIL-Koffer und Turbozetamotor
  • PLZ: 04416
Re: Hub eines Kupplungsgeberzylinder
« Antwort #2 am: August 14, 2020, 23:15:52 »
Hallo Ralph,

ich hab mir jeweils zugehörige Geber und Nehmer besorgt ^^
Mir scheint der von dir auch sehr lang, ich hab von Iveco den Nehmer und Geber. Der Geberweg passt bei mir exakt zum Pedalweg.
Ich kann dir aber im Moment nicht sagen, wie weit das nun ist. Auto steht zu weit weg und komme wohl erst nächste Woche hin.
Ggf. könnte ich dir aber die Artikelnummer(n) zukommen lassen. Den kleineren Geberzylinder (Durchmesser) hab ich auch noch liegen.

Offline Toni

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 420
  • Fahrzeug: LD 2202 mit OM 352
  • PLZ: 99713
Re: Hub eines Kupplungsgeberzylinder
« Antwort #3 am: August 15, 2020, 00:45:30 »
Die Kombination von Ralph passt so zusammen und ist bei mir auch genau so verbaut.
Allerdings weiß ich nicht, ob am kleinen OM314 die Kupplung auch so groß ist.
Eigentlich wäre es nur interessant, welchen Weg der Nehmerzylinder zurück legen muss, damit die Kupplung ordentlich trennt.
Damit lässt sich das Volumen errechnen, woraus sich dann der erforderliche Weg des Geberzylinders berechnen lässt.
Mit dem Weg sowie dem Winkel zwischen beiden Pedalanschlägen oben /unten lässt sich der Radius ermitteln vom Hebel, an dem der Stößel zum Geberzylinder sitzt. Also praktisch ab Kupplungswellenmitte die Hebellänge bis Lochmitte.

Ich gebe zu, bei mir ist es momentan auch pi mal Daumen gebaut. Die endgültige Lösung wird dann aber gerechnet, wenn es nicht zufällig schon stimmt.

Offline ralph

  • Administrator
  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 1649
    • Scoutladen
  • Fahrzeug: LO 2002 AFC LAK1
  • PLZ: 77654
Re: Hub eines Kupplungsgeberzylinder
« Antwort #4 am: August 15, 2020, 08:16:19 »
Genau, aber wo bekomme ich den vorgeschriebenen Weg des Nehmers für die Kupplung des OM314 her?

Gesendet von meinem Pixel 4 XL mit Tapatalk


Offline Offroad und so

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • PLZ: 19230
Re: Hub eines Kupplungsgeberzylinder
« Antwort #5 am: August 15, 2020, 08:53:42 »
Moin

Erstmal muss man ganz vorne anfangen: Der Pedalweg beim Ello in der Hütte ist ja bekanntlich erst durch den Wiederstand des Fußbodens begrenzt. Ultra schlecht.
Also erstmal den unteren Anschlag des Pedals genau definieren. Das kann mechanisch recht gut gelöst werden.
Die Übertragung des Pedalhebels muss in Richtung Schubstange Zylinder beweglich sein, sonst kommt das Problem mit seitlichem Hub im Zylinder ins Spiel.
Dann ohne Zylinder im Auto den maximalen Anschlag des Pedalwegs messen. Die maximale Hublänge des Zylinders ist glaube ich schon bekannt, siehe oben.
Nun den Geberzylinder so positionieren, daß beim Pedaltritt der Hubweg ca. 3-5mm früher endet als der Kolben im Zylinder Weg hat.
Dadurch ist es bei durchgetretender Kupplung unmöglich daß der Kolben bis Anschlag im Zylinder durchknallt.
Und wenn das Volumen im Geberzylinder in etwa das Gleiche ist wie im Nehmerzylinder, sollte das für ein trennen der Kupplung ausreichen.
Oft sind die einstellbaren Gewindestücke am Nehmerzylinder Richtung Mechanik der Ausrückung fehlerhaft eingestellt, dieses verschenkt Arbeitsweg des Nehmerzylinders enorm.

Grüße
« Letzte Änderung: August 15, 2020, 08:55:38 von Offroad und so »

Offline ralph

  • Administrator
  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 1649
    • Scoutladen
  • Fahrzeug: LO 2002 AFC LAK1
  • PLZ: 77654
Re: Hub eines Kupplungsgeberzylinder
« Antwort #6 am: August 15, 2020, 09:04:37 »
Danke. Eben die maximale Hublänge ist mir bisher nicht bekannt.

Gesendet von meinem Pixel 4 XL mit Tapatalk


Offline Toni

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 420
  • Fahrzeug: LD 2202 mit OM 352
  • PLZ: 99713
Re: Hub eines Kupplungsgeberzylinder
« Antwort #7 am: August 15, 2020, 09:09:47 »
Ich habe schon gute Hilfe im Forum der allrad-lkw-gemeinschaft gekriegt, auch bei ziemlich speziellen Fragen zum Getriebe. Vielleicht weiß das einer oder kann zumindest messen.
Ein Freund hat einen Düdo mit 314er, ist aber momentan komplett im Umzugsstress.
Wenn du nichts raus kriegst, muss ich da mal messen gehen.

@offroad: zwischen Nehmerzylinder und Ausrückhebel gibt es keine Einstellmöglichkeit. Im Nehmerzylinder ist eine Feder, die den Kolben im ziemlich langen Zylinder nach außen drückt, das System stellt sich somit selbst nach.
Deshalb ist es auch wichtig, dass der Geberzylinder immer in Nullstellung zurück kommt, damit bei Bedarf Flüssigkeit vom Ausgleichsbehälter nachlaufen kann.
« Letzte Änderung: August 15, 2020, 09:16:35 von Toni »

Offline Offroad und so

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • PLZ: 19230
Re: Hub eines Kupplungsgeberzylinder
« Antwort #8 am: August 15, 2020, 09:20:26 »
Das ist ein Nehmerzylinder, gut zu erkennen die Verstellung, Wenn dieser Pinokel zu kurz ist, verschenkt man Arbeitsweg. Bis dann die Ganze Ausrückmechanik halbwegs stramm sitzt, hat man schon mehrere Zentimeter Pedalweg verschenkt
« Letzte Änderung: August 15, 2020, 09:30:45 von Offroad und so »

Offline Toni

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 420
  • Fahrzeug: LD 2202 mit OM 352
  • PLZ: 99713
Re: Hub eines Kupplungsgeberzylinder
« Antwort #9 am: August 15, 2020, 14:50:29 »
Wie oben geschrieben, gibt es das am OM314 nicht, sondern stellt sich selbst nach.

 

* Benutzer-Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Spenden

Gefällt es euch hier?

* Ersatzteile für Robur

Ersatzteile für den Robur gibt es im Oldtimerlädchen

Oldtimerlaedchen-Schirge
Anton Jäckel
oldtimerlaedchen@yahoo.de
www.oldtimerlaedchen.de
Tel: 01737662947

Bestellungen per E-Mail mit Teilenummern aus dem letzten Ersatzteilkatalog oder direkt im Online-Shop

* Neueste Beiträge

Re: Vereinsmitgliedschaft Robur Wiki von XJPaul
[Gestern um 19:58:57]


Re: Vereinsmitgliedschaft Robur Wiki von XJPaul
[Gestern um 19:32:57]


Re: neue Bremskraftverstärker / Bremse fest von msTrabant
[Gestern um 18:06:58]


Zündung Granit 30k von Steffka02
[Gestern um 13:01:25]


Re: neue Bremskraftverstärker / Bremse fest von Norbert04
[September 24, 2020, 21:33:38]


Re: Oktobertreffen 2020 von HammerTrechwitz
[September 24, 2020, 21:08:50]


Re: Oktobertreffen 2020 von Grafi
[September 24, 2020, 20:12:16]

* Top Foren

* Webmasters Brotwerwerb

Kistenladen
Jurtenland
Scoutladen
Troyerladen

Ein kurzer Besuch freut uns natürlich...