68577 Beiträge in 8485 Themen - von 3246 Mitglieder - Neuestes Mitglied: jac.j

collapse

Autor Thema: Lager Robur Differential  (Gelesen 31281 mal)

Offline coolaf

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 177
  • Fahrzeug: Robur LD 2002A MZ Afr17
  • PLZ: 50374
Lager Robur Differential
« am: Januar 24, 2021, 11:19:19 »
Moin.
Bin gerade dabei mir eine Achse aufzubauen. Nun habe ich festgestellt das es am Triebling zwei verschiedene Lagerversionen gibt. Einmal mit zwei Pendellagern, einmal mit Kugellager und Pendellager. Was ist die bessere Variante?
Zweite Frage, gab es verschiedene Flansche für die Kardanwelle? Habe 5 verschiedene Flansche probiert, keiner geht auf den Werksneuen Triebling. Entgratenusw habe ich schon probiert. 2 bis 3 mm geht er rauf dann klemmt er.
Danke und Gruß Olaf


Ach ja ....MAN Motor hat den Bus verlassen. Bin dabei einen OM364 LA mit Allison Automatik Getriebe einzubauen.
äääähh da fällt mir erst mal nix ein.

Offline Entenrudi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 266
  • Fahrzeug: LO 2002 A mit MAN D 0224 Diesel/ WOMO
  • PLZ: 39638
Re: Lager Robur Differential
« Antwort #1 am: Januar 28, 2021, 09:30:42 »
Hallo Olaf,

das sind keine Pendellage, sondern geteilte Rillenkugellager die nachgestellt werden können mit Distanzscheiben wie beim Differential. Das geht aber nicht unbegrenzt.
Pendelkugellager sind in der Regel doppelreihig.

Gruß Torsten.
« Letzte Änderung: Januar 28, 2021, 09:34:44 von Entenrudi »

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1642
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 07546
Re: Lager Robur Differential
« Antwort #2 am: Januar 28, 2021, 10:29:12 »
Hallo,

nöö, auch nicht ganz richtig.

Es sind Vierpunktlager-nicht nachstellbar.

Ganz ideal wäre eine Kombi aus 1x Vierpunktlager (Position hinter dem Flansch) und 1x Zylinderrollenlager (Position innen).

Damit wird die Welle in den beiden radial hoch belastbaren Zylinderrollenlagern abgestützt, die axiale Zug/Druckbelastung von der Gelenkwelle nimmt das Vierpunktlager auf. Die sind im Gegensatz zu "normalen" Kugellagern so geschliffen, dass die Kugeln an vier Punkten laufen.

Grüße, Sven und RoBi
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline coolaf

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 177
  • Fahrzeug: Robur LD 2002A MZ Afr17
  • PLZ: 50374
Re: Lager Robur Differential
« Antwort #3 am: Januar 28, 2021, 18:30:52 »
Ich danke euch. Bin nicht auf das Wort Vierpunktlager gekommen :(
Ok, dann werde ich eine Kombination aus Vierpunkt und Zylinderlager bestellen.
Gruß Olaf
äääähh da fällt mir erst mal nix ein.

Offline coolaf

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 177
  • Fahrzeug: Robur LD 2002A MZ Afr17
  • PLZ: 50374
Re: Lager Robur Differential
« Antwort #4 am: Januar 28, 2021, 21:17:04 »
Hallo,

nöö, auch nicht ganz richtig.

Es sind Vierpunktlager-nicht nachstellbar.

Ganz ideal wäre eine Kombi aus 1x Vierpunktlager (Position hinter dem Flansch) und 1x Zylinderrollenlager (Position innen).

Damit wird die Welle in den beiden radial hoch belastbaren Zylinderrollenlagern abgestützt, die axiale Zug/Druckbelastung von der Gelenkwelle nimmt das Vierpunktlager auf. Die sind im Gegensatz zu "normalen" Kugellagern so geschliffen, dass die Kugeln an vier Punkten laufen.

Grüße, Sven und RoBi

Noch mal ne Frage Sven. Ich habe einen älteren Beitrag von dir gefunden. Da hast du in Der Hinterachse diese Lager(7308-B-JP-UA FAG 40x90x23 in O-Anordnung) eingebaut. Hat sich das bewährt ?
Danke und Gruß Olaf
äääähh da fällt mir erst mal nix ein.

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1642
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 07546
Re: Lager Robur Differential
« Antwort #5 am: Januar 29, 2021, 09:37:15 »
Hallo Olaf,

ja, funktioniert klaglos. Hatte mir nicht getraut es zu schreiben, weil ja nicht orischinool und auch vom Preis her nicht jedermanns Sache.

Habe ich nun vorne auch so gemacht, funzt.

Das hintere Diff ist bei mir ja hoch belastet durch Deutz und Dauervollgas mit jährlichen Reisen ( z.B. von Jena nach Sagres nach Tallinn und zurück). Ich weiß, sinnlos, die Umwelt... Aber mein Leben ist kurz und Ellofahrn macht Spaß. Carpe diem! *

Egal. Also nach nun einigen zehntausend km war das Lagerpaar nun etwas eingelaufen, hatte minimal fühlbar Spiel bekommen. Vorher völlig saugend. Man kann tatsächlich diese Paarung nachstellen, mit ein wenig 400-er Schleifpapier. Habe dazu die Innenringe ganz leicht an den Kontaktflächen der beiden Ringe plan abgezogen, nun ist es wieder wie neu. Nur ein Hauch, das hat genügt.

Grüße, Sven

* Carpe dieme, zu deutsch "nutze den Tag" ist übrigens falsch übersetzt, musste ich auf Reise lernen. Carpe aus dem Latein für "pflücken oder "ergreifen" hat eine etwas andere Bedeutung. Gibt es aber oft und wichtig, die Leute wissen, was gemeint ist.
"Carpa" ist in Spanien der Karpfen - oder das Zelt.  Im Latein hingegen "Größenwahn".  Bin wieder mal abgeschwiffen...

Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline coolaf

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 177
  • Fahrzeug: Robur LD 2002A MZ Afr17
  • PLZ: 50374
Re: Lager Robur Differential
« Antwort #6 am: Januar 30, 2021, 00:43:09 »
Besten Dank für deine Antwort. Ich glaube ich habe zu schnell bestellt......das sind ja nicht die gleichen :o
Ob ich diese auch verwenden kann ??


https://www.hug-technik.com/shop/product_info.php?info=p56666_schraegkugellager-7308-b-tvp-ua-von-fag---40x90x23-mm.html

Gruß Olaf


« Letzte Änderung: Januar 30, 2021, 01:13:29 von coolaf »
äääähh da fällt mir erst mal nix ein.

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1642
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 07546
Re: Lager Robur Differential
« Antwort #7 am: Januar 30, 2021, 09:56:07 »
hallo Olaf, habe mal kurz drüber geschaut, sollte doch passen oder? Habe die Größen nicht verglichen. UA ist auch richtig, wegen der Paarung, die sind vom Hersteller dann so geschliffen dass sie saugend zusammen sind.

Wo siehst du einen Unterschied? Abweichung?

Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline coolaf

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 177
  • Fahrzeug: Robur LD 2002A MZ Afr17
  • PLZ: 50374
Re: Lager Robur Differential
« Antwort #8 am: Januar 30, 2021, 12:03:40 »
Moin Sven
Unterschied sehe ich in der Bezeichnung B-JP-UA zu B-TVP-UA. Maße sind identisch.
Na dann versuche ich es mal mit meinen bestellten Lagern und hoffe das sie lange halten. Preislich finde ich die ja geradezu günstig, wenn man den EVP von über 150€  das Stück sieht.
Gruß Olaf

Habe mal die Bedeutung von JP zu TVP gegoogelt. Beides Fensterkäfig Walzkörpergeführt. Eines in Stahl, und TVP Polyamid Glasfaserverstärkt. Passt also.

Hier mal die Eigenschaften.....Polyamid ist also keine schlechte Wahl.
Massivkäfige aus Leichtmetall oder Hartgewebe
haben relativ geringe Massenkräfte und kommen
vielfach bei schnellaufenden Lagern als außenbordgeführte Version zum Einsatz.
Käfige aus Glasfaserverstärktem Polyamid PA66-
GF25 werden mittlerweile in zahlreichen Großserienlagern verwendet. Hohe Elastizität, geringes
Gewicht sowie gute Gleit- und Notlaufeigenschaften
wirken sich günstig auf die Lagerlebensdauer aus.
« Letzte Änderung: Januar 30, 2021, 12:33:22 von coolaf »
äääähh da fällt mir erst mal nix ein.

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1642
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 07546
Re: Lager Robur Differential
« Antwort #9 am: Januar 30, 2021, 12:46:06 »
Ja, hatte ich mir schon fast gedacht - Plastekäfig vom Plastemetz....

Nönö, alles gut. Polyamid hat sich bewährt. Aus irgend einem Grund sind die Käfige der 40 Jahre alten DDR-Lager im VTG ja auch noch wie neu. Und dass, wo die Getriebe ganz schön heiß werden.

Diff hat ja eher heftige Momente aufzunehmen (obwohl 3000 U/min im 5. bei Vollgas auch nicht grad wenig ist)

na dann, viel Erfolg.

Sven und RoBi
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline coolaf

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 177
  • Fahrzeug: Robur LD 2002A MZ Afr17
  • PLZ: 50374
Re: Lager Robur Differential
« Antwort #10 am: Januar 30, 2021, 13:41:46 »
Der OM 364 LA dreht max 2600 U/min.  ;)
äääähh da fällt mir erst mal nix ein.

 

* Benutzer-Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Spenden

Gefällt es euch hier?

* Ersatzteile für Robur

Ersatzteile für den Robur gibt es im Oldtimerlädchen

Oldtimerlaedchen-Schirge
Anton Jäckel
oldtimerlaedchen@yahoo.de
www.oldtimerlaedchen.de
Tel: 01737662947

Bestellungen per E-Mail mit Teilenummern aus dem letzten Ersatzteilkatalog oder direkt im Online-Shop

* Neueste Beiträge

Re: 3.Oktober 2021 von Karsten56
[Heute um 12:09:30]


Zeichnung HW15 Renak 2 Kreishauptbremszylinder alte Ausführung von XJPaul
[März 02, 2021, 18:09:02]


Re: 3.Oktober 2021 von IFAPeter
[März 02, 2021, 07:53:54]


Re: 3.Oktober 2021 von naviprofi
[März 02, 2021, 06:06:55]


Re: Erfahrungsbericht Neuer Anlasser von torstenmw
[März 01, 2021, 15:12:47]


Leiteraufnahme Feuerwehr von lausbube
[Februar 28, 2021, 13:03:59]


Re: Erfahrungsbericht Neuer Anlasser von Lo1801A
[Februar 27, 2021, 23:33:52]

* Top Foren

* Webmasters Brotwerwerb

Kistenladen
Jurtenland
Scoutladen
Troyerladen

Ein kurzer Besuch freut uns natürlich...