65489 Beiträge in 8139 Themen - von 2964 Mitglieder - Neuestes Mitglied: Flo

collapse

Autor Thema: Luftverteilung der Heizung mittels Radialgebläse oder Rohrlüfter optimieren  (Gelesen 517 mal)

Offline ELLO-Klaus

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
    • Grenzmuseum Schifflersgrund, Technik
  • Fahrzeug: LO2002A
  • PLZ: 34560
Hallo zusammen,
ich plane damit das mit den beschlagenen Scheiben weniger wird :angel:
die Luftverteilung der Heizung in meinen LO etwas zu optimieren.

Hierzu plane ich in den Metall-Heizschlauch einen Rohrlüfter oder ein Radialgebläse zu integrieren,
Alternativ vielleicht auch ein Gebläse von einen anderen Fahrzeug,
welches ich dann vom Armaturenbrett aus mehrstufig schalten kann.

Da mein LO nicht zuhause steht, brauch ich für die Planung mal eure Hilfe.
Kann mal jemand den Innen / Außen Durchmesser des Metall Heizschlauchs messen ???

Gruß

Klaus

Offline Lothar

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 116
  • Fahrzeug: LO 2002 AFC LAK 1
  • PLZ: 06526
Es ist schon ein wenig schändlich, daß ein Fahrzeug, das so viel heiße Luft über den Motor produziert, doch tatsächlich Probleme hat, ordentlich zu heizen und die Scheiben beschlagfrei zu halten....
Gruß
Lothar

Offline ELLO-Klaus

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
    • Grenzmuseum Schifflersgrund, Technik
  • Fahrzeug: LO2002A
  • PLZ: 34560
 Genau das ist der Grund, warum ich ein Gebläse dazwischen bauen will. Denn genügend Wärme produziert er ja

Offline Norbert04

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1875
  • der Kipperfahrer
  • Fahrzeug: LD 3004
  • PLZ: 04205
naja, erstmal ist die wärme "lose" unter der Motorhaube. Saugt man die drt ab, wird auch der Lärm mitgebracht.
nimmt man die Luft vom Heizungskrümmer, sollte eigentlich eh genügend da sein - hier ist eher das Problem der Auslassschächtegeometrie.....
will man es schnell viel warm haben, wurde früher ein Holzstück unter die Motorhaube gelegt - das macht genauso warm und laut, vorrausgesetzt der Motor ist warm
immer schön voll

Offline ELLO-Klaus

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
    • Grenzmuseum Schifflersgrund, Technik
  • Fahrzeug: LO2002A
  • PLZ: 34560
Mir geht es nicht unbedingt um die Wärme, sondern mehr um die Luftmenge die an die Scheiben strömt.
Ich erhoffe mir durch den Einbau eines Gebläses bzw. Lüfters in das Heizungsrohr welches vom Wärmetauscher nach vorn zu den Fenstern geht einfach mehr nur mehr Luftmenge und entsprechend schneller Beschlagfreie Scheiben.

Ich habe auch schon mal irgendwo in den Tiefen dieses Forums einen ähnlichen umbau gesehen. Leider finde ich den Beitrag nicht mehr.
Aber selbst wenn, ich brauche den Schlauchdurchmesser weil mein LO etwas weiter weg steht und ich leider mal nicht eben Messen kann
In dem alten Beitrag stand der aber auch nicht drin.

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1115
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 04105
Ich bin da auf einen kleinen konstruktiven Mangel gestoßen, beim Versuch, diese Problematik zu klären.

Wie bei robur in den Wrnd-Jahren original montiert, ist im Beifahrerfußraum eine Luft-Dieselheizung. Von dieser strömt die Luft in die Scheiben und Fuß düsen. Seltsamerweise hat die eberspächer ständig überhitzt.

habe mir dann die planar gekauft, bei der das selbe Problem. bin der Sache auf den Grund gegangen und habe festgestellt, dass die Schlitze gar nicht so groß sind, recht wenig Luft durch passt. Also ein kleines Brecheisen genommen, und oben an der Scheibe die Schlitze breiter gebogen. Und schon kommt viel mehr Luft raus.
Grüße, Sven und RoBi
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline ELLO-Klaus

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
    • Grenzmuseum Schifflersgrund, Technik
  • Fahrzeug: LO2002A
  • PLZ: 34560
Der Hinweis ist ja mal echt Gold wert,
sowie ich das nächste mal am "Lutz-Olaf" bin probiere ich das aus.
Wenn dann schon mehr kommt, dürfte mit einem zusätzlichen Rohrlüfter ja ein richtiger Wind in der Kiste wehen  :D :D :D :D
« Letzte Änderung: Oktober 31, 2019, 13:31:44 von ELLO-Klaus »

Offline Ello_2500

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1459
  • 0160/7206158
  • Fahrzeug: LO 2500 (Deutz-Diesel), Trabant Kübel, JAWA 250 Perak
  • PLZ: 01904
Bedenke immer:
Wenn viel rauskommen soll, dann muss auch viel reinkommen dürfen.
Also den Eingang/Einlass für die Lüftung auch entsprechend ausreichend dimensionieren.
Viele Grüße aus der Oberlausitz
Thomas

Biete: Motorhaube und graue Leder, neu
          und gebraucht,
          Hinterachse, Scheibenwischermotoren li/re
          Spiegel ("Fliegenklatschen") - neu

Offline Lothar

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 116
  • Fahrzeug: LO 2002 AFC LAK 1
  • PLZ: 06526
Ich nehme alles zurück, was ich über die schlechte Heizleistung beim Robur geschrieben habe. Ich habe heute wieder die Winterabdeckung über die Fronthaube aufgezogen, die zwei Fensterchen mit Druckknöpfen für den Lufteintritt halb geöffnet und bin knappe 100 km gefahren. Die Temperatur des Motors blieb auch bei straffen, langen Bergen zwar im späten, aber immer im grünen Bereich. Auf gerader Strecke stand der Zeiger fast immer im mittleren, bzw. kurz über dem mittleren Bereich. Es wurde mollig warm im Führerhaus und ich hätte auch im Unterhemd fahren können. Und das, ohne die Motorhaube anzuheben.
Wenn man also rechtzeitig die Frontmatte einsetzt, ist es auch bei kaltem Wetter eine Wonne, mit dem LO zu fahren.
Ein zusätzlicher Lüfter ist dann sicher nicht nötig.
Viele Grüße
Lothar

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1115
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 04105
Hallo Lothar,

ja, so kann man es auch machen, das ist die originale Lösung.

Aber das ist doch viel zu einfach! Da kann man nichts basteln oder verschlimmbessern.  :laugh: Und kaputtgehen kann auch nichts. Wie uncool (schönes Wort zum Thema Heizung).

Aber ja, danke für den Tipp. Wir wollen im Winter auch wieder in den Schnee, und der Deutz wird sowieso nicht warm.

Beste Grüße,

Sven und RoBi
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline ELLO-Klaus

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
    • Grenzmuseum Schifflersgrund, Technik
  • Fahrzeug: LO2002A
  • PLZ: 34560
@RoBi


Ich will weder was verbasteln noch Verschlimmbessern, auch brauche ich keine zusätzliche Störquelle.
mir gehr es auch nicht um die Wärme, heizen tut mein LO genug, notfalls könnte ich ich auch die Haube öffnen.
Mir ging es nur um die Luftleistung die aus den oberen Düsen (Schlitzen) kommt, hier war meine Überlegung ein schaltbares Gebläse (Rohrlüfter)
in den Heizschlauch der vom Motor kommt zwischen zubauen damit die Frontscheibe nicht ständig beschlägt.
Bei meinem kam da einfach zu wenig Luft raus.

Dein Tipp mit dem Aufbiegen der Schlitze war aber Gold wert und hat bei mir Abhilfe gebracht,
scheinbar waren auch meine Luftschlitze einfach zu eng.
« Letzte Änderung: November 08, 2019, 10:04:44 von ELLO-Klaus »

Offline Toni

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 120
  • Fahrzeug: LD 2202 mit OM 352
  • PLZ: 99713
Da sag ich gleich mal DANKE! Weil noch ist die Luftverteilung unlackiert und ausgebaut  :)

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1115
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 04105
Jaja, ich verstehe schon.

Dummerweise  verstehen die meisten meinen blöden, ironischen selbst-kritisierenden Humor nicht. Meine Frau hat es (diesbezüglich) aufgegeben.
Sie erwartet einfach nur, dass am RoBi alles topmodern (so mit Schaltern, Warmwasser und schön Technik) ist und nix kaputtgeht. Na so, wie an den letzten gemieteten Womo - nur besser.

Oh mannnn. Mir reicht ein Mopped und Zelt. Ehrlich!  ;)

Natürlich kann man alt bewährte Sachen auch mal so lassen, wie sie sind. Ich kanns nicht, muss eben immer was dazuoptimieren, so glaube ich.

Sven und RoBi

Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline Norbert04

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1875
  • der Kipperfahrer
  • Fahrzeug: LD 3004
  • PLZ: 04205
= verschlimmbessern.....   duckunwech
immer schön voll

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1115
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 04105
ja genau, mein Lieblingswort, das meine "Modifikationen" am RoBi hervorragend beschreibt. Ich stehe dazu!
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

 

* Benutzer-Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Spenden

Gefällt es euch hier?

* Ersatzteile für Robur

Ersatzteile für den Robur gibt es im Oldtimerlädchen

Oldtimerlaedchen-Schirge
Anton Jäckel
oldtimerlaedchen@yahoo.de
www.oldtimerlaedchen.de
Tel: 01737662947

Bestellungen per E-Mail mit Teilenummern aus dem letzten Ersatzteilkatalog oder direkt im Online-Shop

* Neueste Beiträge

Re: Robur Sitzplätze Eintragungen? Kinder von Lothar
[Gestern um 10:04:20]


Re: Robur Sitzplätze Eintragungen? Kinder von Neueinsteiger
[Gestern um 08:08:55]


Re: Mein neuer Bus von RoBi
[November 12, 2019, 21:25:03]


Re: Mein neuer Bus von Veit M
[November 12, 2019, 20:51:12]


Re: Neue Bremsschläuche von Toni
[November 11, 2019, 18:17:29]


Re: Neue Bremsschläuche von RoBi
[November 11, 2019, 17:37:50]


Re: Neue Bremsschläuche von Toni
[November 11, 2019, 10:17:16]

* Top Foren

* Webmasters Brotwerwerb

Kistenladen
Jurtenland
Scoutladen
Troyerladen

Ein kurzer Besuch freut uns natürlich...