66361 Beiträge in 8240 Themen - von 3048 Mitglieder - Neuestes Mitglied: RobinEberhardt@web.de

collapse

Autor Thema: Mein neuer Bus  (Gelesen 70352 mal)

Offline TomL

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 49
  • Fahrzeug: LO 2002A/D240
  • PLZ: 98743
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #400 am: Februar 13, 2020, 14:15:30 »
Ach ja, sorry, VERZEIHUNG :D !
Wir sind ja in Deutschland....
Da hat ja bestimmt einer so ein ROBUR-Schild oder nen Kleiderhaken aus dem Bus
auf seinem Boden gefunden und sich sämtliche Rechte sichern lassen, macht jetzt einen
auf Influenzer und hofft, dass einer seiner zwei Millionen Follower ihm die Rechte
meistbietend abkauft.... ???

Sarkastische Grüße!

T.

Offline Mario

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1417
  • Fahrzeug: LO 2002 mit ZIL-Koffer und Turbozetamotor
  • PLZ: 04416
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #401 am: Februar 13, 2020, 14:20:04 »
@ Peter:

Frag doch mal Ralph, unseren Admin. Ich meine er bzw. Robur.de hat die Rechte. Ich bin mir ziemlich sicher, das das schon vor seehr langer Zeit hier ein Thema war.

Offline Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 290
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #402 am: Februar 13, 2020, 14:30:13 »
Danke, das mache ich gleich mal.

Offline LAK1-Med

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 858
  • Fahrzeug: LO 2002-AFC 5; LO 2002-AFC 6
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #403 am: Februar 13, 2020, 18:01:39 »
+ LAKI-Med - Sanitäts-Koffer (für bis zu 12 Geschädigte) + + KSAC - Koffer, seitlich aufklappbar, mit Containeranchluß +

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1253
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 04105
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #404 am: Februar 13, 2020, 20:09:09 »
Unglaublich.

Danke für die Info
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 290
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #405 am: März 13, 2020, 13:25:26 »
Nuja, ich habe mir zumindest ein paar von den Schildern ins Regal gelegt. Man weiß ja nie. :-\

Nachdem am Bus selbst nun wieder einige Zeit lang nichts passiert ist (In einem anderen Forum wurde der Begriff "reverse Kausalkette" geprägt, also um x zu erledigen muß erst Vorrichtung y gebaut werden, wozu Maschine z repariert/besorgt werden muß usw.) habe ich in den letzten Tagen zumindest ein paar Kleinigkeiten fertig bekommen. So wurde der umgebratene Stoßstangenträger mit mehreren Schichten Brantho Korrux 3in1 versehen und eingebaut. Die Stoßstange ist auch dran. Leider fehlt mir noch eine Schraube für die Zugöse, da diese nun aus Platzgründen eine Etage höher an die Stoßstange wandern mußte. Der Lochabstand und der Träger passen, da das bei den LKWs ja genau so aufgebaut war. Nur, daß die Schraube M16 x 1,5 (10.9) nun statt 80mm 100 lang sein muß.



Die Stoßstange ist nun etwas tiefer gewandert...



...so daß die Haube sauber vorbei passt. Bin ganz zufrieden.



Wenn ich jetzt noch schaffe, einen vernünftige Kreisschneider zu basteln (reverse Kausalkette :D) kann ich die Dichtungen für die Lampentöpfe ausschneiden und diese auch endlich einbauen.

Offline Toni

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 194
  • Fahrzeug: LD 2202 mit OM 352
  • PLZ: 99713
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #406 am: März 13, 2020, 22:45:21 »
Sauber, fällt nicht wirklich auf. Das mit der Klappe ist schon schön, das Einfädeln vom Grill unten stört mich auch etwas...

Offline torstenmw

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
  • Fahrzeug: lo Bus
  • PLZ: 12629
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #407 am: März 14, 2020, 11:23:17 »
Moin moin,
gefällt mir sehr gut der Grill, den kann man nicht vergessen. Ist mir schon mal passiert, Reparatur beendet Motor springt an und los.
Gruß Torsten aus Berlin

Offline Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 290
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #408 am: März 14, 2020, 14:04:40 »
Genau deshalb wollte ich das so haben. Entweder lehnt man den ausgebauten Grill irgendwo an und er fällt um und ruiniert den Lack oder man vergißt ihn oder irgendein Honk trampelt drauf. :'(

Offline Ello_2500

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1479
  • 0160/7206158
  • Fahrzeug: LO 2500 (Deutz-Diesel), Trabant Kübel, JAWA 250 Perak
  • PLZ: 01904
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #409 am: März 17, 2020, 14:59:41 »
Hallo Peter,

zuerst einmal machst du hier eine schöne Dokumentation für die Restaurierung deines Fahrzeugs.
Ja, es sieht sehr gut aus.

Jedoch habe ich sehr oft das Gefühl, dass nur du es vollständig korrekt machst.
Angebote von anderen, auch welche von mir, wurden immer mit viel Palaver zu Beginn und mit Absagen bzw. gar keiner Rückmeldung mehr am Ende abgeschmettert und dann war es nur der Peter selbst, der es dann richtig gemacht hat.

Du hast sicherlich gute Möglichkeiten und auch Zeit, um dich intensiv mit jedem Millimeter des Busses beschäftigen zu können.
Es scheint mir auch so, dass du dazu auch genug finanzielle Mittel zur Verfügung hast.
Angebote anderer werden immer wieder als viel zu teuer abgeschmettert-würdest also Teile dann lieber gern kostenlos haben wollen.

Mach mal weiter so, bekommst ihn sicher perfekt fertig-deinen Bus.
Wenn jeder deiner Kunden bei dir anfragen würde, was denn so für Musikinstrumente möglich sind und was du baust und jeder dann mitteilt, dass er es nicht kauft, das würde auch dich sicherlich nicht wohlgesonnen stimmen.

Hier im Forum und auch außerhalb schrauben sehr viele Robur-Begeisterte an ihren Fahrzeugen und restaurieren diese nach den Möglichkeiten und Gegebenheiten, die ihnen gegeben sind. Sie gehen auch arbeiten und das nicht zu wenig Stunden am Tag, können sich vielleicht den Tagesablauf nicht so wie du frei einteilen und haben teilweise nicht die Möglichkeiten, alles selbst zu richten.
Doch sie erhalten genauso wie du das Erbe Robur und damit die Fahrzeuge am Leben und sind stolz darauf, dass sie es selbst geschafft haben.
Und sie freuen sich, wenn andere ihnen Angebote für Teile und Materialien geben und diese auch genutzt werden.
Sowas macht (zumindest für mich) eine Gemeinschaft aus.
Denk mal drüber nach. Dein Bus hat den Anschein für mich, als ob er dann nur als "Trailer-Lady" chauffiert wird und nur noch mit Samthandschuhen angefast werden darf bzw. mit einem gehörigen Abstand nur betrachtet werden darf.


Auch ich habe gerade mein Fahrerhaus bis aufs letzte Blech, das letzte Kabel und die (fast) letzte Schraube zerlegt, um es nach knapp 55 Jahren auf der Straße nun zu erneuern.
Es wird nicht perfekt, es wird auch nicht vollständig original; denn dann müsste die Schnittenbüchse von 1966 auch mit den original Käseschnitten auf der Motohaube im Gitter liegen.

Aber ich nehme sehr gern Hilfe und Unterstützung von vielen hier aus dem Forum an und erwerbe auch Teile, um nicht jedes Teil einzeln neu herzustellen-da ich es auch allein gar nicht kann.
Dafür nehmen auch andere aus dem Forum gern Angebote von mir an, um auch für ihre Fahrzeuge gut und günstig Teile zu bekommen.

Und: Ich habe gar nicht die Zeit, um hier jedes Teil zu zelebrieren, wie toll es doch geworden ist.

Um auf deinen letzten Kommentar zu reagieren: Ich lasse mein Grill original als gestecktes Teil.
Vielleicht bin ich dann selbst der Honk, der draufrumtrampelt. Dann ist es so. Dannhatte man eben seine Gedanken nicht zusammen.
Viele Grüße aus der Oberlausitz
Thomas

Biete: Motorhaube und graue Leder, neu
          und gebraucht,
          Hinterachse, Scheibenwischermotoren li/re
          Spiegel ("Fliegenklatschen") - neu

Offline Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 290
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #410 am: März 18, 2020, 13:40:03 »
Hallo Thomas,
Zunächst einmal möchte ich Dir, ganz ohne jeglichen Unterton, danken, daß Du mir so offen Deine Meinung sagst.
Um ehrlich zu sein bin ich etwas erschüttert, daß ich hier als arroganter Geizkragen rüberkomme. Das ist ganz und gar nicht meine Absicht. Ich blicke doch nicht auf andere herab, nur weil sie ihre Restaurierung anders vornehmen oder andere Möglichkeiten haben. Ich habe einfach eine sehr starke Neigung dazu, mich an Details festzuspielen und einen gelegentlich kritisierten Hang zum Perfektionismus. Das heißt nicht, daß ich das zum allgemein gültigen Standard erhebe oder der Meinung bin, alles andere sei Murks. Ich lebe für meine Werkstatt und für meine Arbeit. Es bereitet mir Freude und ich ziehe auch eine gewisse Erholung daraus. Und ich lerne dabei. Die ganze Aktion mit dem Aluguß diente z.B. zu einem großen Teil dazu, mir diese Fertigkeiten anzueignen, um sie vielleicht auch später mal anderweitig nutzen zu können. Mir ist nicht im Traum eingefallen, daß ich Verdruß damit erzeuge, wenn ich mich darüber freue, daß was gelungen oder schön geworden ist und das hier zeige. Fotos mache ich sowieso, weil ich für das H-Gutachten und zur persönlichen Erinnerung ein Fotoalbum basteln möchte.
Ich bin hier im Forum um Rat zu erhalten und habe auch schon genug davon bekommen und auch angenommen. Manchmal tue ich mich vielleicht etwas schwer, mich für irgendwas zu entscheiden und manchmal entscheide ich mich nach (oft zuviel) Grübelei im letzten Moment auch um. Warum das so rüberkommt, daß ich mich damit über andere hebe, verstehe ich beim besten Willen nicht.
Was meinst Du mit zu teuer? Der aufgerufene Preis für den Grill war völlig ok und ich habe den auch nicht bemängelt. Letztendlich steckte ich da aber schon in Verhandlungen wegen des Feuerwehrautos, welches ich dann tatsächlich bekommen und ausgeschlachtet habe. Oder geht es um den Eigenbau der Hängerkupplung? Das ist eine einfache Rechnung, da ich eben nicht über unbegrenzte Mittel verfüge: Eine Kugel von eBay, ein paar Reste dickes Stahlblech, ein Kumpel mit Profi- Abkantbank und eine gute Stunde Arbeit für mich kosten sehr deutlich weniger als eine komplette neue Kupplung. Wo habe ich denn "Angebote von anderen immer wieder als viel zu teuer abgeschmettert"?
Und was das Geben anbelangt: Finde bitte jemanden, der der Meinung ist, bei mir zuviel für ein Teil bezahlt zu haben. Mehr als einmal habe ich auch Zeug verschenkt oder gratis angefertigt.
Über die "Trailer-Queen" mußte ich etwas lachen. Der Bus wurde von Anfang an zum Fahren angeschafft und er wird, wenn er denn mal fertig ist, garantiert auch nicht geschont. Nur weil ich mir größte Mühe gebe, alles so gut es mir möglich ist hinzubekommen, heißt das noch lange nicht, daß der Bus zu Immobilie verkommt. Die erste Schramme kommt bestimmt. Das garantiere ich Dir. Und im nächsten Winter wird sie halt wieder beseitigt. Ist man nur glaubwürdig, wenn man sein Auto mit der Rolle lackiert?
Wie eingangs schonmal gesagt: Es war definitiv nicht meine Intention, hier als Poser aufzutreten und ich halte mich auch gern zurück, wenn ich mit meinen Beiträgen Verdruß erzeugen sollte.

beste Grüße
Peter

Offline Mario

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1417
  • Fahrzeug: LO 2002 mit ZIL-Koffer und Turbozetamotor
  • PLZ: 04416
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #411 am: März 18, 2020, 16:08:45 »
Hallo Peter,

ich lese deinen Beitrag seit Stunde 1 mit. Ich empfinde es nicht als Angeberei, Geizkragen oder sowas.
Jeder macht halt wie er kann und möchte - der eine ist mit Lack aus der Sprühflasche zufrieden und der Andere mit dem einzigen Staubkorn drauf noch endgenervt.
Ich finds gut wie du es machst und das du uns detalliert dran teilhaben lässt :)

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1253
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 04105
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #412 am: März 18, 2020, 17:15:59 »
Hallo Peter,

ich bewundere Deine Arbeit und beneide Dich für Dein Talent.

Sven und RoBi
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline steffi&markus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 210
  • Fahrzeug: Robur1801A
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #413 am: März 18, 2020, 20:50:43 »
da steckst jede Menge Zeit in ne Kiste um die zu erhalten, dann machst auch noch Bilder zur Unterstützung für andere Rekonstruktionen und dazu noch ne ausführliche Beschreibung, puh. Danke Peter.
steffi&markus

Offline Luftgekühlter

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
  • Fahrzeug: LD 2002-AFR7/MZ 2x ; Ford F 250 SD; UAZ452; LO 1801AKF ; LD 3004Kipper
  • PLZ: 99867
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #414 am: März 19, 2020, 07:59:08 »
Ich glaube , wir sind alle ziemlich speziel ! Fackt ist eins ; den Haufen Rost der nach dem Sandstrahlen übrig war hätte ich entsorgt !!!! Umso bewundernswerter ist der schön dokumentierte Aufbau deines Busses mit der liebenswerten Detaiverliebtheit . Da ich selbst Fahrzeugschlosser bin muss ich dir großen Respekt für deine Metalbearbeitung zollen und lerne manchmal mit den Augen ! Weiter so - wird ein fahrender Traum und unfallfreie Fahrt ! Grüße Olaf der" Luftgekühlte "

Offline Toni

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 194
  • Fahrzeug: LD 2202 mit OM 352
  • PLZ: 99713
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #415 am: März 19, 2020, 20:02:44 »
Meine ehrliche Meinung: Da versucht einer aus purem Neid Gründe zu finden, mit denen man was schlechtreden kann.

Peter, mach bitte weiter! Ich finde den Bericht verdammt informativ, liebe deine Lösungen für Details und die Erklärung dazu. Nur so funktioniert Erfahrungsaustausch.

Übrigens, auch ich mache lieber mal was selbst oder versuche einfach mal was, bevor ich anderswo Teile (teuer) kaufe. Auch da wird sich gern mal aufgeregt oder lustig gemacht, aber das ist mir egal. Warum? Weil ich es kann! (Alternativ: Weil es geht!)

Nicht aufregen, weiter machen ;)

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1253
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 04105
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #416 am: März 19, 2020, 22:12:46 »
So, gut jetzt bitte.

Das Robur-Forum ist ne kleine heile Welt für mich. In jeder "community" keifen und feinden sich die Leute an, weit weg vom Thema.

Nur hier ist es noch nett. Lasst es bitte so...

Sven und RoBi
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline Norbert04

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1926
  • der Kipperfahrer
  • Fahrzeug: LD 3004
  • PLZ: 04205
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #417 am: März 20, 2020, 07:36:40 »
@Sven und Peter: 
immer schön voll

Offline Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 290
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #418 am: März 20, 2020, 08:37:35 »
Danke.
Im Internet steht man sich nicht gegenüber. Man hört man nicht die Stimme und die Betonung des Anderen und man sieht auch nicht die Gestik und die Mimik, das ganze Auftreten. Ich denke, das ist der Grund für die meisten Mißverständnisse.
Dieses Forum und sein Klima bedeuten nicht nur mir viel. Daher sollten wir uns nun wieder den Autos widmen. ;)

Inzwischen habe ich aus einer Rollklinge und einer alten Schiebelehre einen Kreisschneider gebastelt. Irgendwann kürze ich den Schenkel mit der Spitze nochmal ein und löte eine gehärtete Spitze so an, daß man auch gleich die Skala vom Meßschieber zum Einstellen nutzen kann.
Das Schneiden damit funktioniert bei Pappe, Reinalit usw. ganz gut, aber der Gummi macht gewisse Probleme. Er dehnt und wölbt sich, so daß der Schnitt oft eine Spirale wird. Irgendwie habe ich meine Scheinwerferdichtungen aus 3mm Gummi aber halbwegs ansehnlich hinbekommen und das ist ja erstmal das Wichtigste.



Bei der Gelegenheit habe ich mal gleich meine Lampenringe hervorgekramt. Von außen ist der Chrom Tiptop. Innen nicht so. Ich gedenke, den Rost so gut es geht runterzubürsten und dem Rest mit Phosphorsäure zu Leibe zu rücken. Der Chrom müßte die doch abkönnen, oder?
Anschließend dann Brantho Korrux und Konservierungsfett drauf. Irgendwelche Einwände gegen die Vorgehensweise?



beste Grüße
Peter
« Letzte Änderung: März 20, 2020, 08:44:48 von Surströmming »

Offline Mario

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1417
  • Fahrzeug: LO 2002 mit ZIL-Koffer und Turbozetamotor
  • PLZ: 04416
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #419 am: März 20, 2020, 08:47:24 »
Hey Peter, willst die Ringe wirklich aufarbeiten? Guck doch mal ob du neue bekommst. Die vom Barkas und W50 sollten auch passen.
Zumindestens beim B1000 dürfte doch das Angebot an verchromten Ringen realtiv hoch ausfallen.
Das mit dem Gummiring für die Lampen hab ich auch durch, hatte das gleiche Problem wie du und hab mir letztlich entnervt neue besorgt-entweder beim Anton oder Misselwitz, so genau weiß ich es nicht mehr.

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1253
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 04105
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #420 am: März 20, 2020, 08:51:43 »
Hallo,

Alternative zu den Gummiringen ist diese dauerplastische, abtupfbare Dichtungsmasse, von Würth, zum Abdichten der Scheibengummies.

Da passt keine Feuchtigkeit zwischen Gummi und Blech.

Sven und RoBi
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline Mario

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1417
  • Fahrzeug: LO 2002 mit ZIL-Koffer und Turbozetamotor
  • PLZ: 04416
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #421 am: März 20, 2020, 08:57:42 »
Sven-hast du mal nen Link zu dem Zeug?

Offline Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 290
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #422 am: März 20, 2020, 09:10:14 »
Originale Gummiteile vermeide ich, wenn möglich. Das Zeug ist jetzt >30 Jahre alt und oft entsprechend hart und mürbe. Die nagelneue Schutzmanschette für das Schiebestück der Kardanwelle löst sich jetzt, kein Jahr nach dem Einbau, komplett auf.
Da man am Bus ja sowieso jede Menge Gummi braucht habe ich mir in diesem Internetshop hier einfach Rollenware gekauft. Gutes, sehr weiches Zeug.
Nach neuen Chromringen gucke ich mich in Ruhe auf Teilemärkten um, wenn sie dann wieder statt finden dürfen. (Ich hatte mich so auf Wismar am 4.04. gefreut. :( )
Die alten hübsche ich trotzdem nochmal auf. Soviel Arbeit ist es nicht und die wachsen ja auch nicht endlos nach. Irgendwann wird alles mal knapp sein und dann ärgert man sich über jedes rettbare Teil, daß man in den Schrott geschmissen hat. Geht mir gerade mit Barkas- Kennzeichenleuchten so. Da flicke ich gerade Müll zusammen, der auf dem Teilemarkt in Neuruppin immer noch gutes Geld gekostet hat.
« Letzte Änderung: März 20, 2020, 09:12:56 von Surströmming »

Offline Toni

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 194
  • Fahrzeug: LD 2202 mit OM 352
  • PLZ: 99713
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #423 am: März 20, 2020, 09:18:21 »
Ich meine, bei Schinke in Dresden recht preiswert verchromte Ringe gesehen zu haben.
Die rostigen würde ich innen strahlen und je nach Erfolg entweder lackieren oder mit Owatrol tränken. Kommt drauf an, wie tief der Rost sitzt.
Ansonsten geht auch Zitronensäure recht gut.

Offline msTrabant

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 213
  • Fahrzeug: Robur LD3001 2xBus 1xPritsche
  • PLZ: 04207
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #424 am: März 20, 2020, 12:28:18 »
Die Scheinwerferunterlagen bei Misselwitz oder Schinke ist keine <30Jahre Lagerware, das kannst du bedenkenlos nehmen. Wobei ich je nach Teil feststellen muss das einige Gummiteile doch nach 30Jahren immer noch besser sind als die hiesigen Repros.

Ich würde den Scehiwerferringen mit Owatrol und Brantho zu Leibe rücken.

Und zu dem anderen Thema, mach weiter so. Mir gefällt dein Projekt und Akribie, und ein netter Typ biste obendrein.

 

* Benutzer-Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Spenden

Gefällt es euch hier?

* Ersatzteile für Robur

Ersatzteile für den Robur gibt es im Oldtimerlädchen

Oldtimerlaedchen-Schirge
Anton Jäckel
oldtimerlaedchen@yahoo.de
www.oldtimerlaedchen.de
Tel: 01737662947

Bestellungen per E-Mail mit Teilenummern aus dem letzten Ersatzteilkatalog oder direkt im Online-Shop

* Neueste Beiträge

Re: 1961 LO von jagurie
[Gestern um 21:43:07]


Re: Mehrzweckfahrzeug / Bus Restauration von jagurie
[Gestern um 21:38:57]


Re: Mehrzweckfahrzeug / Bus Restauration von jagurie
[Gestern um 21:38:02]


Re: 1961 LO von Nero55_
[Gestern um 10:50:09]


Radnabe einseitig schwergängig von Nero55_
[März 27, 2020, 23:52:02]


Re: Meine Geschichte LO2002 AFR7 MZ von petrm461
[März 27, 2020, 19:29:40]


Re: Robur LAK Koffer von coolaf
[März 27, 2020, 14:47:31]

* Top Foren

* Webmasters Brotwerwerb

Kistenladen
Jurtenland
Scoutladen
Troyerladen

Ein kurzer Besuch freut uns natürlich...