60461 Beiträge in 7423 Themen - von 2559 Mitglieder - Neuestes Mitglied: Frake

collapse

Autor Thema: Öldruck  (Gelesen 1761 mal)

Offline Luedi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 83
  • LO2002A, Famulus, MZ TS125, SR 2E...
  • Fahrzeug: Lo2002a
  • PLZ: 18279
Öldruck
« am: September 07, 2017, 19:28:32 »
Hallo Gemeinde,

an die Mitarbeiter die Ahnung vom Öldruck und gedöhnst haben...

Heute fiel mir auf das meine Öldruckanzeige ziemlich hoch ist.... Ist im Standgas schon bei 3/4 vom grünen Bereich...

Bei Drehzahl geht der Zeiger in die Mitte vom gelben Feld!!!  ???

Ok also Öl raus bestimmt Filter dicht dachte ich..... Gesagt getan Öl raus Spaltfilter auseinander und die Lamellen gereinigt

Und unten den Sumpffilter auch raus und gereinigt....  :angel:

Also alles wieder zusammen neues Öl rein und?......... Unverändert..... Habe ihn dann so 15 Minuten laufen lassen tat sich

aber nix.....nach dem Abstellen des Motors hörte ich deutlich das Öl zurück laufen in die Wanne (plätschern)...

Nu weiß ich nicht..... Hat die Anzeige ne Meise?....  ??? Was denkt Ihr???  :(

Gruß Luedi


Offline outsch

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 908
  • Fahrzeug: KSAC und LAK I Stab
  • PLZ: 27386
Re: Öldruck
« Antwort #1 am: September 08, 2017, 13:37:32 »
Das hatte ich bei meinem 89Iger LO auch. ich war immer recht Hoch mit dem Öldruck mit einem 15/40.
Wenn Du kannst, tausche die Anzeige mal gegen eins aus dem Traktorbedarf um mal zu schauen, welcher Druck wirklich anliegt.
Gruß
Outsch

Offline Luedi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 83
  • LO2002A, Famulus, MZ TS125, SR 2E...
  • Fahrzeug: Lo2002a
  • PLZ: 18279
Re: Öldruck
« Antwort #2 am: September 08, 2017, 15:20:42 »
Hallo,

danke für den Tipp... werde ich mal ausprobieren.... das war vorher aber nicht so hoch wie jetzt... und fahre immer das gleiche

Öl.... allerdings 10 w40..... das haben wir bei unseren Daf's drinnen...

Ich denke auch entweder die Anzeige oder habe gelesen irgendwie ist bei der Ölpumpe so ein Pilz mit Feder der den Druck

steuert und diese können sich auch verklemmen....  ??? Kann das auch sein?


Aber erst mal die leichte Variante...  :D

Gruß Luedi

Offline Vigo1801

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 295
  • Fahrzeug: LO 1801 AKF mit Dieselmotor 4VD 12,5/10-4 SRL
  • PLZ: 18249
Re: Öldruck
« Antwort #3 am: September 13, 2017, 22:02:10 »
Guten Abend, Luedi!

Du schreibst du hast 10 W-40 im Motor?
Welchen Motorenölfilter hast du? Siebscheibe+Magnet oder Papierpatrone?
Die Variante mit Spaltfilter ist mir unbekannt...

Gruß Vigo

Offline Luedi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 83
  • LO2002A, Famulus, MZ TS125, SR 2E...
  • Fahrzeug: Lo2002a
  • PLZ: 18279
Re: Öldruck
« Antwort #4 am: September 14, 2017, 21:20:12 »
Hallo Vigo,

Ja den Siebfilter meine ich..... Ich habe das ganze Gehäuse abgebaut und alles gereinigt.... Die Siebe einzeln und auch den Magnet und das Gehäuse selbstverständlich auch...  ;)

Bin ja nun am 09.09. nach Malchin gewesen und nun hält er sich bei 75 km/h so am Ende vom grünen Feld.... Das ist

Ja wieder halbwegs ok... und das könnte dann auch am dünnerem Öl liegen oder????

Aber als ich kurz davor mal bewegte ging er richtig rein ins gelbe.... Hat er vorher nie gemacht....

Bin eigentlich immer noch Ratlos.... habe aber auch noch nicht weiter Gesucht..... (keine Lust ist bescheidenes Wetter)  :angel:

Wieso fragst? Hast einen Verdacht?  Immer raus damit  :P

Gruß Lüdi

Offline Vigo1801

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 295
  • Fahrzeug: LO 1801 AKF mit Dieselmotor 4VD 12,5/10-4 SRL
  • PLZ: 18249
Re: Öldruck
« Antwort #5 am: September 14, 2017, 23:21:43 »
Guten abend!

als erstes:
Öldruck zu hoch ist besser als zu niedrig. Es ist möglich dass das Druckregelventil klemmt, aber es wäre schon wichtig zu wissen welchen
Druck du tatsächlich hast.

als zweites:
Du solltest für den Motor, mit dem Filter, ein anderes, sog. unlegiertes Motorenöl verwenden. (gibt es extra für Oldtimermotoren)
Hintergrund ist folgender:
Die modernen Motorenöle sind legiert, d.h. es sind dort Additive enthalten die Abrieb und Schmutz o.ä. im Öl binden und solange transportieren bis sie im feinen Filter (meist Papierpatronen) hängen bleiben.
Bei älteren Motoren, die solch feine Filter nicht haben, ist es wichtig dass diese Schmutzpartikel in die Ölwanne absinken können. Andernfalls werden diese Partikel immer schön im Ölkreislauf rumgepumpt und verursachen mehr Verschleiß.
Ich glaub hier im Forum steht auch was darüber.


Mfg. Vigo

Offline Luedi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 83
  • LO2002A, Famulus, MZ TS125, SR 2E...
  • Fahrzeug: Lo2002a
  • PLZ: 18279
Re: Öldruck
« Antwort #6 am: September 15, 2017, 19:10:13 »
Hallo....

na aber Hallo Danke für diesen Tip..... wusste ich zum Beispiel noch nicht mit dem Öl..... bist du Mechaniker?

oder hast du dich nur so mal damit beschäftigt?

Dann werd ich mal nachschauen nach dem Druckregelventil und dann erst mal nen Ölwechsel auf 15w40 unlegiert?

Möchte ja noch ne weile was haben von meinem Schluckspecht..  :D...Danke schön...

Gruß Luedi

Offline Feuerwehrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 142
  • Fahrzeug: LO 2oo2 A LF8-TS8
  • PLZ: 09648
Re: Öldruck
« Antwort #7 am: September 16, 2017, 20:32:49 »
Guten Abend zusammen!
Den Spaltfilter hat es gegeben. Das waren die Anfäge aller filterei bei Verbrennungsmotoren. Da der Reinigungs grad nicht sehr hoch war, war man darauf angewiesen das sich der Motorenabrieb in den Betriebspausen in der Ölwanne absetzt und bei betrieb auch daunten bleibt. Mit der Verbesserung der Filteranlagen, Magnetfilter + Siebscheibenfilter + eventuell Rotationsfilter, jetzt musste der Abrieb im Öl bleiben und dafür sorgen die Additive im Öl. Zur Erleichterung des Pflegeaufwandes gab es dann den Papierfilter. Und das Schöne bei den Ölsorten, es gab nur MD 202  MD 302 und MV 301 für LO und LD , und alle waren glücklich und zufrieden.

ein schönes Wochenende wünscht der Feuerwehrmann

Offline outsch

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 908
  • Fahrzeug: KSAC und LAK I Stab
  • PLZ: 27386
Re: Öldruck
« Antwort #8 am: September 18, 2017, 14:30:35 »
Guten abend!

als erstes:
Öldruck zu hoch ist besser als zu niedrig. Es ist möglich dass das Druckregelventil klemmt, aber es wäre schon wichtig zu wissen welchen
Druck du tatsächlich hast.

als zweites:
Du solltest für den Motor, mit dem Filter, ein anderes, sog. unlegiertes Motorenöl verwenden. (gibt es extra für Oldtimermotoren)
Hintergrund ist folgender:
Die modernen Motorenöle sind legiert, d.h. es sind dort Additive enthalten die Abrieb und Schmutz o.ä. im Öl binden und solange transportieren bis sie im feinen Filter (meist Papierpatronen) hängen bleiben.
Bei älteren Motoren, die solch feine Filter nicht haben, ist es wichtig dass diese Schmutzpartikel in die Ölwanne absinken können. Andernfalls werden diese Partikel immer schön im Ölkreislauf rumgepumpt und verursachen mehr Verschleiß.
Ich glaub hier im Forum steht auch was darüber.


Mfg. Vigo

Grundsätzlich stimme ich Dir zu ABER: Bei allen Ellos( einzige Ausnahme 1800er) solltest Du ein "modernes" Mehrbereichsöl nutzen.
Du kannst kein Mehrbereichsöl ohne Dispergierende und Detergierende Eigenschaften finden. Was mich wundert ist der recht Hohe Druck, trotz des dünnen Öls. Kannst Du mal bitte ermitteln welcher Druck tatsächlich anliegt? Ggf. Ölschlauch und Manometer gegen was neues tauschen.
gruß
Marcus
(der seine Brötchen mit Öl verdient :-) )

Offline Mario

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1149
  • Fahrzeug: LO 2002 mit ZIL-Koffer
  • PLZ: 18439
Re: Öldruck
« Antwort #9 am: September 18, 2017, 14:39:36 »
Das Theater hatte ich auch mal. War dann nach hundert km wieder weg...

Offline Luedi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 83
  • LO2002A, Famulus, MZ TS125, SR 2E...
  • Fahrzeug: Lo2002a
  • PLZ: 18279
Re: Öldruck
« Antwort #10 am: September 18, 2017, 18:16:32 »
Hallo Moin,

Ja werde mal ein anderes Manometer ausprobieren... am Wochenende dann werde ich berichten...

Dankeschön für die Anteilnahme.... Die 100 km sind schon weg aber nicht viel besser...

Gruß Luedi

Offline Luedi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 83
  • LO2002A, Famulus, MZ TS125, SR 2E...
  • Fahrzeug: Lo2002a
  • PLZ: 18279
Re: Öldruck
« Antwort #11 am: September 18, 2017, 20:32:49 »
Hallo Kollegen,

nu bin ich verwirrt  :D

nu steht aber in dem Reparaturhandbuch das..... man legierte Öle nehmen soll  :question:

Gruß Luedi

Offline Vigo1801

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 295
  • Fahrzeug: LO 1801 AKF mit Dieselmotor 4VD 12,5/10-4 SRL
  • PLZ: 18249
Re: Öldruck
« Antwort #12 am: September 18, 2017, 22:10:48 »
Guten abend alle zusammen.

@outsch:

Könntest du das mit den " Mehrbereichsöl ohne Dispergierende und Detergierende Eigenschaften" genauer erklären? So viel Ahnung von Öl hab ich nu auch nicht.

@ Luedi
Ja, ich bin Mechaniker.
deine Anleitung ist für den Motor LO 4/2. Und dieser hat schon den Papierfilter...  ;) wenn du noch Siebscheiben- und Magnetfilter müsstest
 du noch einen LO 4/1 haben...


Mfg Vigo
 
 

Offline outsch

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 908
  • Fahrzeug: KSAC und LAK I Stab
  • PLZ: 27386
Re: Öldruck
« Antwort #13 am: September 19, 2017, 10:41:00 »
Das bedeutet das Du keine Mehrbereichsöle findet die kein Schmutz in der Schwebe halten bzw. diesen lösen.
Aber selbst bei einem Spaltfilter ist dies nicht nachteilig. Wir können aber gerne mal telefonieren. ich bin etwas faul das alles zu schreiben. ich habe hier zu Ölfragen schon einiges geschrieben.
Gruß
Marcus

Offline Vigo1801

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 295
  • Fahrzeug: LO 1801 AKF mit Dieselmotor 4VD 12,5/10-4 SRL
  • PLZ: 18249
Re: Öldruck
« Antwort #14 am: September 19, 2017, 23:15:44 »
Hallo und kuckuck!

Stimmt, du hast da schon so einiges übers Öl geschrieben, kann ich verstehen.
Aber danke für das Angebot, ich komme darauf zurück...


Gruß Vigo

Offline Luedi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 83
  • LO2002A, Famulus, MZ TS125, SR 2E...
  • Fahrzeug: Lo2002a
  • PLZ: 18279
Re: Öldruck
« Antwort #15 am: September 20, 2017, 18:33:09 »
Hallo Jungs,

Vigo mit Baujahr 1987 mit original Maschine geht nur der 4/2 oder?

Habe aber auch schon mal gehört das immer nur genommen wurde was gerade verfügbar war....

Kann man das irgendwie sehen ob 4/1 oder 4/2...? Gab es sichtbare unterschiede? Ich meine direkt am Motor...

Gruß Luedi

Offline pati00001

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 272
Re: Öldruck
« Antwort #16 am: September 20, 2017, 18:58:15 »
Zumindest müsste es auf dem Motortypenschild ersichtlich sein.


Offline outsch

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 908
  • Fahrzeug: KSAC und LAK I Stab
  • PLZ: 27386
Re: Öldruck
« Antwort #17 am: September 21, 2017, 09:41:19 »
Ich habe hier noch Unterlagen von Minol aus dem Jahre 86 und die schreiben das nur die LO der 1800er serie ein besonderes Öl Bekommen.
Welches kann ich gerne nachsehen, wenn gewünscht.
Gruß
Marcus

Offline Luedi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 83
  • LO2002A, Famulus, MZ TS125, SR 2E...
  • Fahrzeug: Lo2002a
  • PLZ: 18279
Re: Öldruck
« Antwort #18 am: September 21, 2017, 18:55:31 »
Hallo

Danke Markus brauchst nicht..... Habe nen 4/2 Motor...... Das ist ja noch der Originale von 87....habe ihn mit 1400km

Von der Feuerwehr übernommen..... Der hat ja noch nix geleistet.....

Ich werde das mal in Angriff nehmen und ein anderes Manometer ausprobieren.... Wenn negativ dann eben den Pilz

kontrollieren... Habe noch nirgendwo ein Bild gefunden wie das Druckregelventil aussieht....und wo das Sitzt....

Gruß Luedi....

 

* Benutzer-Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Ersatzteile für Robur

Ersatzteile für den Robur gibt es im Oldtimerlädchen

Oldtimerlaedchen-Schirge
Anton Jäckel
oldtimerlaedchen@yahoo.de
www.oldtimerlaedchen.de
Tel: 01737662947

Bestellungen per E-Mail mit Teilenummern aus dem letzten Ersatzteilkatalog oder direkt im Online-Shop

* Neueste Beiträge

Re: Rot Kreuz Robur von HammerTrechwitz
[Heute um 19:03:47]


Re: Rot Kreuz Robur von LAK1-Med
[Heute um 14:44:03]


Re: Dchtung Hauptgetriebe von WaldLO
[Heute um 10:18:49]


Rot Kreuz Robur von Robert
[Heute um 09:44:07]


Re: Dchtung Hauptgetriebe von outsch
[Heute um 08:38:26]


Re: Fotokalender 2018 mit unseren automobilen Goldstücken von Robert
[Heute um 07:02:07]


Re: Dchtung Hauptgetriebe von Norbert04
[Gestern um 19:41:44]

* Top Foren

* Webmasters Brotwerwerb

Kistenladen
Jurtenland
Scoutladen
Troyerladen

Ein kurzer Besuch freut uns natürlich...