65141 Beiträge in 8102 Themen - von 2922 Mitglieder - Neuestes Mitglied: Nurgle

collapse

Autor Thema: Original Robur LD !Hilfe!  (Gelesen 1387 mal)

Offline MineMo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Fahrzeug: Robur Lo 2002a
  • PLZ: 98596
Original Robur LD !Hilfe!
« am: September 11, 2019, 18:14:39 »
Hallo und Mahlzeit.

Ich hab da mal zwei Frage zwecks meines in der Garage Stehenden Ld Motors.

Er war auf jeden Fall in Einen Robur drin und ist kein Aggi Motor. Da er einen Ölkühler hat (Denke ich) :D

Die Motornummer Lautet : M3353-E18. Kann mir jemand was dazu sagen?  :angel:
Auf der anderen Seite stand noch die Nummer: 13.4.65
Ist das dass Datum wo er gebaut wurde ?

Das zweite ist.  ??? ::)

Waren die Originalen LD Motoren wirklich so schlecht? Was waren/sind die Krankheiten ? Weil so wirklich finden tue ich nichts. Nur das auf Deutz umgebaut wird.
Und lohnt es sich den LO auf Originalen LD umzubauen ?

Ich danke schon mal im Voraus.
Und einen schönen Abend gewünscht.  :)
« Letzte Änderung: September 11, 2019, 18:46:45 von MineMo »

Offline w50thomas

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
  • Fahrzeug: Trabant 601 S ; IFA W 50 Z
  • PLZ: 01904
Re: Original Robur LD !Hilfe!
« Antwort #1 am: September 11, 2019, 18:23:01 »
Hat Dein Motor auch ein richtiges Typenschild auf der Einspritzpumpenseite .
Es ist unten am Mororblock dran , ein helles Aluschild . ?

Offline MineMo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Fahrzeug: Robur Lo 2002a
  • PLZ: 98596
Re: Original Robur LD !Hilfe!
« Antwort #2 am: September 11, 2019, 18:36:17 »
Nein Leider nicht. Weil irgendeiner das abgemacht hat. Selbst das auf der Einspritzpumpe ist weg

Offline LAK1-Med

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 810
  • Fahrzeug: LO 2002-AFC 5; LO 2002-AFC 6
Re: Original Robur LD !Hilfe!
« Antwort #3 am: September 11, 2019, 19:49:09 »
Würde ich so interpretieren:

M33: Typ 33 Dieselmotor 4VD12,5/10SRL
5: Baujahr 1965
3: 3. Serie

Weniger klar:
E18: Ersatzmotor Nr. 18?
Normalerweise müsste hier eine vierstellige Zählnummer stehen, E-Nummern bei Rahmen waren aber bspw. Austauschrahmen. Täuscht das, oder sieht es auf den Photo nach "E181" aus?
Aber mit den älteren Nummern bin ich nicht so firm, vllt. hat da noch jemand mehr Ahnung davon.

Den LD-Motoren wird allgemein keine lange Lebensdauer nachgesagt. Ob sich der Umbau lohnt kommt darauf an, was du für einen Robur fährst und was du damit genau vorhast.

Vg
Max
« Letzte Änderung: September 11, 2019, 21:48:37 von LAK1-Med »
+ LAKI-Med - Sanitäts-Koffer (für bis zu 12 Geschädigte) + + KSAC - Koffer, seitlich aufklappbar, mit Containeranchluß +

Offline MineMo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Fahrzeug: Robur Lo 2002a
  • PLZ: 98596
Re: Original Robur LD !Hilfe!
« Antwort #4 am: September 11, 2019, 20:12:26 »
Das ist doch schon mal was.
Ja nach dem E kommt leider keine Nummer mehr und erst steht woanders auch nichts drauf.
Wie gesagt Typenschilder sind leider ab gemacht worden.
Ja ist E181

Nur warum wird keine lange Lebensdauer nach gesagt ? Irgendein Grund muss es ja haben  ::)
Kolben , Pleule,Nockenwelle,  Zylinder ?
Das würde ich ja gerne herausfinden.
Verbessern kann man doch immer was oder etwa nicht ?
Weil ich denke so. Sprit und Öl sind glaube Heutzutage besser wie zu DDR Zeiten.


Vorhaben ist eigentlich ein Geländegängiges Wohnmobil daraus zu bauen.
Und ja nach und nach die Welt zu bereisen.
Fahrzeug ist ein Lo 2002A Bj 74
« Letzte Änderung: September 11, 2019, 20:20:07 von MineMo »

Offline LAK1-Med

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 810
  • Fahrzeug: LO 2002-AFC 5; LO 2002-AFC 6
Re: Original Robur LD !Hilfe!
« Antwort #5 am: September 11, 2019, 21:48:02 »
Dann würde ich dabei bleiben, das ist der Ersatzmotor Nr. 181 aus dem Jahr 1965. Weißt du welche Laufleistung der Motor hat?

Das Material der originalen LD ist nicht das beste. Mancher schafft über 150.000 km, andere Motoren sind bei 80.000 km am Ende. Böse Zungen behaupten es gibt beinahe keine LD der die 125.000 km erreicht hat.
Für den 2002 ist der Motor meiner Meinung nach zu schwach - Im Bus mag das noch gehen aber nicht im Allradler mit den großen Reifen. Nochdazu ist die Ersatzteilversorgung alles andere als ideal.

Für die Weltreise Deutz, Mercedes, MAN oder Iveco mit etwas mehr Leistung als der LD und bekannter Haltbarkeit.
+ LAKI-Med - Sanitäts-Koffer (für bis zu 12 Geschädigte) + + KSAC - Koffer, seitlich aufklappbar, mit Containeranchluß +

Offline MineMo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Fahrzeug: Robur Lo 2002a
  • PLZ: 98596
Re: Original Robur LD !Hilfe!
« Antwort #6 am: September 12, 2019, 07:27:11 »
Weiß ich Leider nicht. Hab ihn damals beim Kauf dazu bekommen mit Getriebe.

Schade eigentlich.. ich dachte man kann den Motor Verbessern das er wie jeder andere läuft.
Aber wenn es auch noch schwierig ist Ersatz zu bekommen muss er halt als Schauobjekt herhalten.

Also wahrscheinlich dann doch Deutz.
Weil wenn Ello dann schon bitte Luftgekühlt.  ;D

Offline Хелмар

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1668
  • ...die alte Raupe
    • IFA- Freunde Trebus
Re: Original Robur LD !Hilfe!
« Antwort #7 am: September 12, 2019, 07:33:29 »
Prinzipiell ist der Motor nicht schlecht, ich fahre ihn seit 15 Jahren ohne größere Eingriffe. Es gibt aber wohl qualitativ eine recht große Schwankungsbreite und was bei der GR gemacht wurde lief auch nicht immer alles nach Handbuch. Kommt also drauf an was für einem man erwischt. Leistungsmäßig sicher nicht zeitgemäß und etwas laut, aber es geht. Ansonsten wurde ja schon sehr treffend geschrieben. Ich denke als Ausgangsbasis ist es ok und man hat vermutlich weniger Ärger als mit einem Benziner, Langfristig sollte man sich dann aber nach alternativen umsehen wenn man damit viel reisen will.

Was die Ersatzteilversogung angeht gibt es einige Teile selten, aber man bekommt schon einiges noch ran und ganze Motoren sind inzwischen auch recht günstig zu bekommen, da könnte man sich im Ernstfall einen Teilespender hinstellen.
« Letzte Änderung: September 12, 2019, 07:36:08 von Хелмар »
...immer unterwegs und überall zuspät...

Offline MineMo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Fahrzeug: Robur Lo 2002a
  • PLZ: 98596
Re: Original Robur LD !Hilfe!
« Antwort #8 am: September 12, 2019, 09:40:42 »
GR ?

Ja naja ich sage mal so. Ich weiß das es ein altes Auto ist und die Technik auch. Also darf auch was kaputt gehen. Oder mal Problemchen bereiten. Dafür fahren wir ja wahrscheinlich auch Ello. Oder sehe ich das Falsch ?

Mit meinen jetzigen Benziner habe ich eigentlich keine Problem.
Läuft rund hab ein Verbrauch von gut 17L /100km und die Warmstart Problemchen kennt meiner nicht.
Neue Zündung ist drin und UTB Anlasser verbaut.

Nur auf längere Sicht wäre es halt schön ein Diesel zu haben.
Und da ich noch einen in der Garage stehen habe wollte ich halt mal fragen was denn so verkehrt an den Originalen ist.
Mir wurde nur mal berichtet das sie sich Bescheiden entlüften lassen und die Einspritzleitungen sollen gerne reisen. ?!


Offline Хелмар

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1668
  • ...die alte Raupe
    • IFA- Freunde Trebus
Re: Original Robur LD !Hilfe!
« Antwort #9 am: September 12, 2019, 09:52:22 »
Naja, entlüften muß man ihn ja nun nicht ständig. Bei mir ist es Jahre her. Einspritzleitungen können mal reißen, wobei das häufig auch daran liegt, daß die Stabilisierungsschellen zwischen den Einspritzleitungen nicht (wieder) angebaut wurden. Wenn du einen gut laufenden Benziner drin hast mit moderaten 17l Verbrauch bist du letzendlich wahrscheinlich besser aufgestellt, er hat mehr Leistung ist auch etwas leiser und die Dauerreisegeschwindigkeit ist vermutlich auch etwas höher.
...immer unterwegs und überall zuspät...

Offline LAK1-Med

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 810
  • Fahrzeug: LO 2002-AFC 5; LO 2002-AFC 6
Re: Original Robur LD !Hilfe!
« Antwort #10 am: September 12, 2019, 11:59:25 »
GR - Generalrevision. Das war auch genau mein Punkt mit der Frage nach der Laufleistung: Es ist die Frage, ob der Motor bei dem Alter schon mal im Werk war und nicht vielleicht schon auf der 1. oder 2. Verschleißstufe angekommen ist.

Einfacher ist der Umbau auf den originalen LD, zumal du ihn ja schon hast. Wassergekühlte haben aber auch ihre Vorteile, angefangen von der Lautstärke, über den leichteren Einbau einer Heizung etc.. Luftgekühlt ist zwar original, aber das hört nur der geneigte Kenner. Was aber immer ankommt am Robur, das ist sein gefälliges Aussehen, damit bekommt man die Daumen hoch. ;) Ehrlich gesagt glaube ich fast, dass es hier im Forum beinahe keine Reisefahrzeuge auf 2002A-Basis mit originalem Motor mehr gibt.

(Und nicht, dass der Eindruck entsteht, ich würde eher den LO statt dem LD bevorzugen. Der LO hat auch so seine Problemzonen, die Einen in den Wahnsinn teiben können...)
+ LAKI-Med - Sanitäts-Koffer (für bis zu 12 Geschädigte) + + KSAC - Koffer, seitlich aufklappbar, mit Containeranchluß +

Offline Mario

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1346
  • Fahrzeug: LO 2002 mit ZIL-Koffer und Turbozetamotor
  • PLZ: 04416
Re: Original Robur LD !Hilfe!
« Antwort #11 am: September 12, 2019, 12:18:54 »
Ich breche mal ne Lanze für den Benziner.

Wenn er läuft, dann laß ihn doch drin. Fahr ihn solange wie er macht was er soll und wenn er dann sein Leben aushaucht, dann kannst ja überlegen was du dann für einen nimmst. Du weißt jetzt was du hast, was bei dem Diesel nicht der Fall ist.
Ich hab meinen sehr lange gefahren, er ist nur rausgeflogen, weil er unzuverlässig wurde und der Benzin-Ersatzmotor ein Fehlkauf war.
Sicherlich hat der Benziner seine Macken, die sind aber dauerhaft lösbar.

Offline MineMo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Fahrzeug: Robur Lo 2002a
  • PLZ: 98596
Re: Original Robur LD !Hilfe!
« Antwort #12 am: September 12, 2019, 15:22:08 »
Das war auch mein Plan. Solange der Benziner rennt bleibt er erstmal drin.
Ist ja nicht so das er mich ohne Probleme 6km Vor Russland gebracht hat und wieder heim ;)

Klar hat jeder Motor seine Vor und Nachteile.
Aber ich muss sagen mit meinen 24 Jahren das ich diese Technik einfach nur Toll und Beraubend finde und es immer wieder Erstaunlich ist was die Jungs damals geleistet haben. Techniker und der Ello selbst.
Aber son Luftgekühlter ist schon was. Auch wenn da die Meinungen wieder sehr weit auseinander gehen.

Und schon mal ein Danke dafür, für die vielen Informationen, netten Anregungen und eure Erfahrungen.  :)

Offline drehrumbiene

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 974
Re: Original Robur LD !Hilfe!
« Antwort #13 am: September 14, 2019, 05:12:49 »
Moinsen, unser alter Meister hat immer gesagt der Lo /Ld is ein gutes Fahrzeug um damit um den Kirchturm zu fahren. Für Weltreisen sind die nicht gemacht. Wenn der Benziner läuft drin lassen. Der Umbau kostet Geld was man erstmal wieder einfahren muss. In vielen Ländern sind die Diesel preislich gleich zum Benzin womit sich keine Ersparnis lohnt. Der Diesel ist erstmal wartungsärmer als ein Benziner. Wir haben beides in den Ld setzt man sich im Frühjahr rein 1 min glühen und er läuft ohne Probleme, mit 32000 km sollte das noch klappen. Der Diesel wird zu heiß, die Köpfe reißen Ventile reißen ab, alles schon erlebt. Und es stimmt mehr als 100000 schafft kein Ld Motor an Laufzeiten. Vergaser, Zündung und Benzinpumpe lassen sich immer zerlegen und reparieren egal ob in der Wüste oder im Urwald. Wenn beim Diesel Probleme auftreten wird es immer komplizierter. Der Benziner ist kräftiger und deutlich schneller unterwegs. Insgesamt ist die Frage was will ich damit. Im Allrad wird der Verbrauch nicht unter 22l zu bekommen sein eher mehr, der Ld fährt auch nicht unter 16 - 18liter und den Unterschied muss man erst länger fahren bis die Kosten eingefahren sind. Bei deinem Motor wird 65 noch keine Unterdruckpumpe dran sein? Wird bei einem Lo mit Bkv schwierig mit der Bremse.
Gruß Uta

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1075
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 04105
Re: Original Robur LD !Hilfe!
« Antwort #14 am: September 14, 2019, 10:31:33 »
Hallo,

also, ich war mit dem originalen LD problemlos ne grosse Runde bis Sagres und zurück. Selbst ne abgefallene Lima kann den Diesel nicht stoppen. In Polen hab ich mal nen Liter Regenwasser im Tank mit durch die Zylinder gejagt. Der Diesel steckt das weg.

Meine Erfahrung war, dass nur in Deutschland brutal gefahren wird, in Spanien machen selbst Trucker am Autobahnanstieg mal die Warnblinke an und bummeln mit 40 hoch.

Ja, er war lahm, laut und hat kalt gequalmt. Lief aber immer. Ca. 17 Liter verbrauch.

Der Deutz jetzt ist gefühlt 20 Jahre jünger, obwohl tatsächlich fast 15 Jahre älter als unser RoBi. Fünfloch-Direkteinspritzer, ca 90 PS, 3.000 Umdrehungen, das läuft besser. Ca 13 Liter Verbrauch.

Beides für deutsche Verhältnisse untermotorisiert, im Ausland aber alles ne andere Welt. LKW-Überholverbot von Frankfurt/Oder bis Berlin, da waren die Vmax 78 km/h kein Grund für Freude.

Mit dem Deutz jetzt stehen mir auf der Geraden die LKW im Weg, mal arrogant gesagt.

Wie immer ist der Einsatzzweck entscheidend. Was willst Du machen?

Sven und RoBi

« Letzte Änderung: September 14, 2019, 10:33:41 von RoBi »
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline ralph

  • Administrator
  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 1585
    • Scoutladen
  • Fahrzeug: LO 2002 AFC LAK1
  • PLZ: 77654
Re: Original Robur LD !Hilfe!
« Antwort #15 am: September 16, 2019, 08:14:58 »
Ich breche mal ne Lanze für den Benziner.

Mit dem Beziner war ich bis Libyen unterwegs. Alles prima, solange die Zündung sauber läuft. Allerdings habe ich auch schon zwei Benziner sterben sehen, die machen auch nicht mehr als 100.000 km und dann kannst du anfangen Kolben und Köpfe auszutauschen.

Offline Mario

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1346
  • Fahrzeug: LO 2002 mit ZIL-Koffer und Turbozetamotor
  • PLZ: 04416
Re: Original Robur LD !Hilfe!
« Antwort #16 am: September 16, 2019, 11:07:19 »
Wobei man auch sagen kann, wer schafft schon von uns die 100.000km...
Wenn man nicht gerade einen Motor mit hoher Laufleistung hat, was bei den Benzinern ja kaum der Fall ist.

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1075
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 04105
Re: Original Robur LD !Hilfe!
« Antwort #17 am: September 16, 2019, 20:37:09 »
will ja nicht prahlen, aber viel fehlt nicht mehr an den fünf Nullen...

Okayokay, 2/3 davon mit Deutz. Das ist ja Doping.  8)

Sven und RoBi
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline LAK1-Med

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 810
  • Fahrzeug: LO 2002-AFC 5; LO 2002-AFC 6
Re: Original Robur LD !Hilfe!
« Antwort #18 am: September 16, 2019, 22:32:57 »
will ja nicht prahlen, aber viel fehlt nicht mehr an den fünf Nullen...

Okayokay, 2/3 davon mit Deutz. Das ist ja Doping.  8)

Sven und RoBi

Dem Deutz hat man bis dahin neue Diesel- und Ölfilter spendiert. Bei 100.000 km hat der LO-Motor die zweite Zündung, den fünften Vergaser und die dritte Benzinpumpe, wenn man die Revisonen/Reparaturen zusammenrechnet.  :D

Hat hier jemand einen LO-Motor mit mehr als 70.-75.000 km?
+ LAKI-Med - Sanitäts-Koffer (für bis zu 12 Geschädigte) + + KSAC - Koffer, seitlich aufklappbar, mit Containeranchluß +

 

* Benutzer-Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Spenden

Gefällt es euch hier?

* Ersatzteile für Robur

Ersatzteile für den Robur gibt es im Oldtimerlädchen

Oldtimerlaedchen-Schirge
Anton Jäckel
oldtimerlaedchen@yahoo.de
www.oldtimerlaedchen.de
Tel: 01737662947

Bestellungen per E-Mail mit Teilenummern aus dem letzten Ersatzteilkatalog oder direkt im Online-Shop

* Neueste Beiträge

* Top Foren

* Webmasters Brotwerwerb

Kistenladen
Jurtenland
Scoutladen
Troyerladen

Ein kurzer Besuch freut uns natürlich...