67959 Beiträge in 8415 Themen - von 3165 Mitglieder - Neuestes Mitglied: 60erOldie

collapse

Autor Thema: Problem Zündung  (Gelesen 2621 mal)

Offline Mümmel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Problem Zündung
« am: Oktober 11, 2020, 09:59:22 »
Moin Mümmel hir, Ich hab da nen Problem mit der Zündung nicht mehr weiter weis!

Mein Lo hat seit ca. 5 Jahren Problem das sich die Zündspule ohne ein Grund abschaltet !
Op der Motor warm o. kalt ist, hohe o. niedrige Drehzahl spiel alles keine rolle!
Ohne ein ruckeln o. Zuppeln einfach aus! :-[
Läst sich beim Fahren auch nicht anrollen! Zündschloss Stellung auf Zündung ein, ohne in Stellung aus
zu schalten Sprint er sofort wieder an! ???

Verbaut ist sind:

Hochleistungs Zündspule mit Vorwiderstand  Bosch Rot ( Umbausatz FBZ-Robur )
Spule u. Wiederstand 2 Jahre Alt ( Neu von Bosch )

Wassergeschützter Verteiler auch alles neu drin! ( Noch mit Unterbrecher verbaut )

Alle Kabel neu, von Zündschloss bis zum Verteiler.


So Jetzt kommt die Denksport Aufgabe !  :question:

DDR-Zündspule von 1977 drin Lauft ohne Problem , Okey Gut sind war wieder beim Warmstart Problem!


Grüße Mümmel

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1526
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 04105
Re: Problem Zündung
« Antwort #1 am: Oktober 11, 2020, 10:32:10 »
Könnte mir vorstellen, eine Testschaltung zu basteln um zu sehen, ob tatsächlich die Primärspannung weiter kommt, oder schon im Bereich der Ansteuerung der Zündspule die Unterbrechung besteht.

Übrigens, bekomnst Du nach dem Wiedereinsetzen der Zündung Fehzündungen im Auspuff?

Das ist aber nicht ganz unproblematisch, die Primärspannung im Betrieb zu messen. Das System schwingt und erzeugt eine hohe Spannungsspitze.

Bitte vom Verständnis her nicht mit der Sekundärseite, also der Hochspannungsseite der Spule verwechseln.

https://www.google.com/search?q=oszillogramm+z%C3%BCndspule+prim%C3%A4r&client=tablet-android-samsung&prmd=isvn&sxsrf=ALeKk03nK6FoIhzh14WjqnfeohCnN43a4Q:1602404692528&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwiB2u_TjqzsAhWGxqQKHbqMCLAQ_AUoAXoECA4QAQ&biw=686&bih=1098

Eine Lösung könnte z.B. eine Installation mit einer Glimmlampe sein, um überhaupt zu sehen ob nach dem Ausfall der Primärkreis noch arbeitet.

Ein weiterer Test wäre, die gesamte Bordelektrik zu überbrücken und eine direkte Verbindung von der Batterie zum Unterbrecher zu legen.

Schritt für Schritt eingrenzen, Ursachen ausschließen.

Ach, ich liebe Dieselmotoren....  :P  ..im Robur...


Sven und RoBi
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline Mümmel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Problem Zündung
« Antwort #2 am: Oktober 11, 2020, 10:57:40 »
Hallo Sven wenn er das machen würde ne Fehlzündungen
Aber da kommt nix !
Die neue Spule und Wiederstand Grad ne Stunde drin gewesen! Selbe in grün
Ausgebaut nach Bosch hin durchmessen lassen beides i.o!

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1526
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 04105
Re: Problem Zündung
« Antwort #3 am: Oktober 11, 2020, 11:18:46 »
Keine Fehlzündung?
Na man, ob dann das Problem in der Zündanlage liegt?

Vielleicht ist es viel eher etwas in der Kraftstoffversorgung?

Sven und RoBi
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline Mümmel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Problem Zündung
« Antwort #4 am: Oktober 11, 2020, 12:19:25 »
Wenn er kein Kraftstoff bekommen würde , würde er ja nicht sofort
Wieder anspringen weiter laufen!

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1526
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 04105
Re: Problem Zündung
« Antwort #5 am: Oktober 11, 2020, 12:38:31 »
Na, das würde ich mal nicht ausschließen.

Bin kein Robur-Vergaser-Spezialist, doch was ist z.B. mit einer Fehlfunktion Schnellstopdüse?

Sven und RoBi
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline Mümmel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Problem Zündung
« Antwort #6 am: Oktober 11, 2020, 16:04:58 »
Die Schnellstopdüse hab ich durch ne blockierte ersetzt gehabt die immer offen ist!
Zum Testen und dann ach ne neue verbaut. Ach ohne erfolgt

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1526
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 04105
Re: Problem Zündung
« Antwort #7 am: Oktober 11, 2020, 16:44:32 »
Okay,

Was hast Du noch nicht versucht?  ;)

Sven und RoBi
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline Lothar

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 142
  • Fahrzeug: LO 2002 AFC LAK 1
  • PLZ: 06526
Re: Problem Zündung
« Antwort #8 am: Oktober 11, 2020, 18:42:09 »
Ich würde auch mal das Zündschloß überprüfen und dort nachsehen, ob da irgend ein Kabel einen Wackelkontakt hat. Auch die Sicherungskontakte können korrodiert sein.
Und auch das Massband zum Motor hat oftmals Kontaktschwierigkeiten nach längerer Zeit.
Mal abbauen und alles metallisch blank machen.
Gruß
Lothar

Offline Mümmel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Problem Zündung
« Antwort #9 am: Oktober 11, 2020, 18:49:10 »
Das hab ich auch schon alles gemacht!

Offline Franken Ello

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
  • Fahrzeug: LO 23002 AKSF/MIII
  • PLZ: 97258
Re: Problem Zündung
« Antwort #10 am: Oktober 12, 2020, 14:02:44 »
Servus,

erste Frage, sind die Kerzenstecker orginal? Bis auf 1 kOhm Ngk Stecker sind bei mir alle nach spätestens 3 Jahren tot. Hintergrund ist Alterung und der gegen unendlich steigende Entstörwiderstand. Als nächstes empfehle ich den Umbau auf eine Hilfstransistor Zündung. Velleman (20€) oder ähnliches. Der Kondensator als Fehlerquelle entfällt dann und Du pumpst das Zündangebot auf 15 kV. Mit der Lösung laufen meine beiden noch mit 500 U/min stabil und Warmstart Probleme gibt es nicht.

Gruss

Carsten
Weil Mann sonst kein Spielzeug hatt.

Offline Mümmel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Problem Zündung
« Antwort #11 am: Oktober 12, 2020, 16:04:27 »
Das kann auch nicht sein das die Kerzenstecker kaputt sind, dann würde er auch ja nicht laufen wenn die Zündspule von 77 drin ist!

 

* Benutzer-Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Spenden

Gefällt es euch hier?

* Ersatzteile für Robur

Ersatzteile für den Robur gibt es im Oldtimerlädchen

Oldtimerlaedchen-Schirge
Anton Jäckel
oldtimerlaedchen@yahoo.de
www.oldtimerlaedchen.de
Tel: 01737662947

Bestellungen per E-Mail mit Teilenummern aus dem letzten Ersatzteilkatalog oder direkt im Online-Shop

* Neueste Beiträge

Re: Motorumbau Garant 30k von w50thomas
[Gestern um 20:07:33]


Re: Motorumbau Garant 30k von Schlumpf
[Gestern um 10:38:57]


Re: Robur Deutz Diesel von w50thomas
[Oktober 20, 2020, 22:47:02]


Re: Motorumbau Garant 30k von w50thomas
[Oktober 20, 2020, 22:39:09]


Re: Motorumbau Garant 30k von Norbert04
[Oktober 19, 2020, 16:22:12]


Motorumbau Garant 30k von Schlumpf
[Oktober 19, 2020, 11:40:53]


Re: Deutz Motorlager von naviprofi
[Oktober 19, 2020, 00:30:34]

* Top Foren

* Webmasters Brotwerwerb

Kistenladen
Jurtenland
Scoutladen
Troyerladen

Ein kurzer Besuch freut uns natürlich...