66078 Beiträge in 8207 Themen - von 3012 Mitglieder - Neuestes Mitglied: Hill

collapse

Autor Thema: Mehrzweckfahrzeug / Bus Restauration  (Gelesen 2399 mal)

Offline Хелмар

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1692
  • ...die alte Raupe
    • IFA- Freunde Trebus
Re: Mehrzweckfahrzeug / Bus Restauration
« Antwort #25 am: Januar 22, 2020, 09:59:32 »
Das mit den Scheibenrahmen ist wohl wegen der Verwindung im Gelände. Sonst würden da beim MZ die Fenster rausfallen. Außerdem ist die ganze Unterkonstruktion der Kabine deutlich massiver ausgeführt. Ist beim MZ mehr Meter und Stangenware, beim b21 sind deutlich mehr Formteile enthalten.
...immer unterwegs und überall zuspät...

Offline LAK1-Med

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 847
  • Fahrzeug: LO 2002-AFC 5; LO 2002-AFC 6
Re: Mehrzweckfahrzeug / Bus Restauration
« Antwort #26 am: Januar 22, 2020, 14:01:02 »
Der B21 wurde im KW Dresden gebaut oder? der MZ wahrscheinlich nicht...mein Koffer wurde in Werdau gefertigt.

Geschloßene Aufbauten in Halle, evtl. Betriebsteil 2 (Diemitz).
+ LAKI-Med - Sanitäts-Koffer (für bis zu 12 Geschädigte) + + KSAC - Koffer, seitlich aufklappbar, mit Containeranchluß +

Offline msTrabant

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 205
  • Fahrzeug: Robur LD3001 2xBus 1xPritsche
  • PLZ: 04207
Re: Mehrzweckfahrzeug / Bus Restauration
« Antwort #27 am: Januar 22, 2020, 22:44:08 »
Restlos alle geschlossenen? Oder different zwischen Kasten/Mz und b21. Und wenn ja auch über all die jahre? Ich hab mal was von Dresden gelesen für die Panorama Busse.

Offline Хелмар

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1692
  • ...die alte Raupe
    • IFA- Freunde Trebus
Re: Mehrzweckfahrzeug / Bus Restauration
« Antwort #28 am: Januar 23, 2020, 07:27:15 »
Ich denke die Busse B21 kamen aus Halle. Ein Großteil der weiteren geschlossenen Aufbauten vor allem die Spezialaufbauten wie MZ (Entstörer, Wasser- und Endergiewirtschaft) sollen wohl im Karosseriewerk Winter in Zittau hergestellt worden sein.
...immer unterwegs und überall zuspät...

Offline LAK1-Med

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 847
  • Fahrzeug: LO 2002-AFC 5; LO 2002-AFC 6
Re: Mehrzweckfahrzeug / Bus Restauration
« Antwort #29 am: Januar 24, 2020, 13:08:19 »
Restlos alle geschlossenen? Oder different zwischen Kasten/Mz und b21. Und wenn ja auch über all die jahre? Ich hab mal was von Dresden gelesen für die Panorama Busse.
Mein Fehler, ich bezog mich hauptsächlich auf den "Reisebus".

Die Informationslage ist leider sehr spärlich. Es müsste sich mal jemand an die Archivbestände der Werke setzen und die Geschichte über Pfeffer hinaus untersuchen...
Es waren viele Werke zusätzlich damit betraut, bspw.:
IFA-Karosseriewerke Dresden,
IFA-Karosseriewerk Reichenbach,
Spezialkarosseriewerk Zittau,
Spezialfahrzeugbau Löbau...
Aber was genau wann und wo gebaut wurde, ist dann kompliziert. Dank der häufigen Umstrukturierungen der Betriebe ist die Struktur der Werk schwer nachvollziehbar - zumal nichts wirklich aufgearbeitet ist.

Beispiel:
Das Karosseriewerk Halle gehörte ab 1965 zum VEB IFA-Karosseriewerk Dresden. Vorher war z.B. das VEB Karosseriewerk Aschersleben als Betriebsteil Halle zugeordnet. Ab 1969 wurde Halle in das Kombinat Spezialaufbauten und Anhänger überführt, lieferte aber viele Dinge an des Kombinats Nutzkraftwagen IFA Ludwigsfelde. 1984 kam Halle zum Kombinat Personenkraftwagen Karl-Marx-Stadt...
Deshalb kann man mündlichen Aussagen oft nur wenig vertrauen, weil man meistens nicht sicher sein kann, ob die Aussage auf das Werk, den Hersteller oder den Stammbetrieb bezogen ist. (Wenn jemand dreißig Jahre lang Mz zusammengeschweißt hat, ist das natürlich etwas anderes.)

Zumindest am Anfang hatten Bus und Mz auch noch mehr Gemeinsamkeiten, das lief dann weiter auseinander. Von LO 2500-Mz kenn ich Typenschilder aus Halle.

Wenn später neue Mz vorgestellt wurden, dann in der Regel aus dem Werk Halle, daher sind die Verbindungen dorthin nachvollziehbarer. Auch die Nachfolger O611/D609, bzw. die Verwendung von Volvo-Karosserieteilen war für Halle projektiert.

Ein Großteil der weiteren geschlossenen Aufbauten vor allem die Spezialaufbauten wie MZ (Entstörer, Wasser- und Endergiewirtschaft) sollen wohl im Karosseriewerk Winter in Zittau hergestellt worden sein.
Dazu wären Belege super. Für Halle gibt es Belege für Reisebus- und Mz-Karosserien, für alles andere fehlt es leider bisher. Ich bezweifel nicht, dass an verschiedenen Standorten Mz aufgebaut oder zumindest ausgebaut wurden - es ist davon nur nichts wirklich bewiesen.

Vg
Max
+ LAKI-Med - Sanitäts-Koffer (für bis zu 12 Geschädigte) + + KSAC - Koffer, seitlich aufklappbar, mit Containeranchluß +

Offline jagurie

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
  • Fahrzeug: Bus Mz 1989
  • PLZ: 08223
Re: Mehrzweckfahrzeug / Bus Restauration
« Antwort #30 am: Februar 03, 2020, 17:16:28 »
Hallo

Ich hab mal etwas in den Unterlagen die ich hab geschaut und da im Ersatzteilheft für die Aufbauten von 1983 eine interessante Seite gefunden. Ich denke da geht gut daraus hervor welche Aufbau wo gefertigt wurde.
Mz und Bus wohl in Halle.

Offline msTrabant

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 205
  • Fahrzeug: Robur LD3001 2xBus 1xPritsche
  • PLZ: 04207
Re: Mehrzweckfahrzeug / Bus Restauration
« Antwort #31 am: Februar 03, 2020, 23:20:10 »
Interessant,

von was ist der ETK?
Mein 85er Koffer ist allerdings definitiv aus Werdau.

 

* Benutzer-Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Spenden

Gefällt es euch hier?

* Ersatzteile für Robur

Ersatzteile für den Robur gibt es im Oldtimerlädchen

Oldtimerlaedchen-Schirge
Anton Jäckel
oldtimerlaedchen@yahoo.de
www.oldtimerlaedchen.de
Tel: 01737662947

Bestellungen per E-Mail mit Teilenummern aus dem letzten Ersatzteilkatalog oder direkt im Online-Shop

* Neueste Beiträge

* Top Foren

* Webmasters Brotwerwerb

Kistenladen
Jurtenland
Scoutladen
Troyerladen

Ein kurzer Besuch freut uns natürlich...