65848 Beiträge in 8187 Themen - von 2998 Mitglieder - Neuestes Mitglied: Immi

collapse

Autor Thema: Robur und Ösis  (Gelesen 2577 mal)

Offline wolf

  • noch neu hier
  • Beiträge: 2
Robur und Ösis
« am: März 03, 2007, 12:23:29 »
Hallo Robur- Gemeinde,

Vielleicht könnt ihr mir weiter helfen. Ich habe mir die fixe Idee in den Kopf gesetzt einen Robur B21 zu besorgen, ihn in Österreich zu typisieren und zu fahren.
Probleme macht mir nur der TüV. Wenn ich einen Robur haben will, dann nur wenn das Fahrzeug Euro2 erfüllt- neben ganz anderen Dingen. :(

Meine Frage also, welcher der Dieselmotoren, die ihr so verbaut habt erfüllt die Euro2, bzw. welche Abgaswerte haben diese? Oder könnt ihr euch einen Motor vorstellen der passt und die Euro2 erfüllt?

Vielleicht wird\'s ja doch noch was mit meinem Bus... ::)

Offline Danimilkasahne

  • Bedenkenträger
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • PLZ: 01
Re: Robur und Ösis
« Antwort #1 am: März 03, 2007, 15:16:39 »
eine ähnliche Frage kam schon mal
Össis

Offline wolf

  • noch neu hier
  • Beiträge: 2
Re: Robur und Ösis
« Antwort #2 am: März 04, 2007, 13:53:49 »
Ja, stimmt das Thema gabs schon mal im alten Forum. Habe auch versucht mit \'mario\', der das Thema gepostet hat, Kontakt aufzunehmen, doch die Mailadresse gibts nicht mehr...

Die Bestimmungen bezüglich der Zulassung in Österreich sind sehr streng. Selbst eine Oldtimerzulassung geht nach meinem bisherigen Wissenstand nicht. Die einzige Möglichkeit (die ich nach langer Diskussion mit den Behörden sehe) ist, einen B21 mit WoMo Typisierung zu importieren, der auf Diesel mit Euro2 umgerüstet wurde und TüV hat.
Mich würde deswegen interessieren welcher Motor da in Frage käme?

Um jede Info währe ich sehr dankbar!!!

Offline bernhard

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 94
Re: Robur und Ösis
« Antwort #3 am: März 04, 2007, 23:39:35 »
Hallo Wolf,
meines Wissens gibt es derzeit noch keinen Robur-Umbau auf Euro 2.
Es wird aufgrund der aktuellen Diskussion um Fahrverbote aber in fast allen LKW-Foren kräftig diskutiert, ob das machbar wäre.
Als Ergebnis kann man feststellen, das es anscheinend möglich ist einen Robur auf Euro 2 oder auch höher zu bringen wenn man den kompletten Motor inkl Abgasstrang sowie Ansaugfilter aus einem entsprechend zertifizierten LKW verbaut. Was ein solcher Euro 2 - Motor der dann meist auch entsprechend jung und unverbraucht ist, auf dem Schrott dann kostet steht natürlich auf einem ganz anderen Blatt.

Was nicht geht ist einen Euro-2 Motor aus einem PKW einbauen, da bei PKW die Schadstoffeinstufung auf das Fahrzeug selbst und nicht wie bei LKW auf den Motor bezogen ist.

Wenn du das machen willst, dann würde ich an Deiner Stelle mal nach Motoren (inkl Getriebe) von Kleintransportern mit Heckantrieb suchen, also Merc. Sprinter, Lt 28 oder Iveco Daily.
Und wenn Du das machst, dann halte uns bitte auf dem laufenden, es wird glaube ich hier einige interessieren.
Gruß Bernhard

Offline eddy2012

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Robur und Ösis
« Antwort #4 am: März 06, 2007, 19:25:28 »
hallo,
schaue mal auf www.multicar.de,die verbauen unteranderem auch iveco motoren mit dem entsprechendem drehmoment,dazu kann man auch ein getriebe mit krichgang ordern.ist halt nur eine frage des geldes.und die motoren haben sogar euro 3 norm.
gruß eddy

Offline Christian H

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 73
Re: Robur und Ösis
« Antwort #5 am: März 06, 2007, 22:08:33 »
Hi

Der OM 364 LA hatte ab 96-97  die Euro 2 Norm.
Da dieser Motor Nachfolger des OM 314 ist und dieser Motor bereits erfolgreich implantiert wurde sollte es gehen.

Allerdings ist der mit seinen 140 PS so kräftig, daß ich ihn auch im W50 verbauen würde.
Ob das mal nicht etwas viel ist ?

Der war in einigen 814ern ( insb. Varios verbaut ).

Beim Preis wird man wohl 4-6 Tsd anlegen müssen.
Wenn man den Gegenwert eines B21 bedenkt gehört schon viel dazu sich das anzutuen.

Christian

christoph

  • Gast
Re: Robur und Ösis
« Antwort #6 am: März 07, 2007, 08:32:48 »
wie der bernhard schon sagt ...beim lkw ist es so das die einstufung nur vom motor abhängig ist also motor mit euro 4 -lkw gleich euro 4
als neueste modelle kämen da infrage:
chevrolet captiva 2.0lt
150 ps  bei 4000 u/min (abregeln!) bei 320 nm /200
oder
Hunday santa fee 2,2 crdi
150 ps / 4000 u/Min
335 NM/1800-2500 u/min
oder nisasan X trail 2,2dci
136 ps /4000 u/min
314 NM/2000 u/min

oder ivecos , sprinter,frontera....
natürlich alle abzuregeln!
mit euro 4 elektronik ,TL, usw.....
getriebe sollte mit übernommen werden und natürlich weiß ich jetzt nicht wie der abtrieb ausschaut (sollte nach hiten gehen ;D)
in der gleichen kategorie liegen die günstigen vorgängermodelle halt euro 3
aber ob sichs lohnt??
habe auf jeden fall interessean deinen erfahrungen!
c.

 

* Benutzer-Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Spenden

Gefällt es euch hier?

* Ersatzteile für Robur

Ersatzteile für den Robur gibt es im Oldtimerlädchen

Oldtimerlaedchen-Schirge
Anton Jäckel
oldtimerlaedchen@yahoo.de
www.oldtimerlaedchen.de
Tel: 01737662947

Bestellungen per E-Mail mit Teilenummern aus dem letzten Ersatzteilkatalog oder direkt im Online-Shop

* Neueste Beiträge

* Top Foren

* Webmasters Brotwerwerb

Kistenladen
Jurtenland
Scoutladen
Troyerladen

Ein kurzer Besuch freut uns natürlich...