62988 Beiträge in 7807 Themen - von 2751 Mitglieder - Neuestes Mitglied: NGO

collapse

Autor Thema: Wintervorbereitung  (Gelesen 3772 mal)

Offline Danimilkasahne

  • Bedenkenträger
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 988
  • PLZ: 01
Wintervorbereitung
« am: Oktober 30, 2006, 16:40:34 »
So, mal vorausschauend die Heizung gefüllt und den Tank mit Winterdiesel aufgefüllt....

Offline Хелмар

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1609
  • ...die alte Raupe
    • IFA- Freunde Trebus
Re: Wintervorbereitung
« Antwort #1 am: Oktober 31, 2006, 08:16:10 »
Kühlwasserfrostschutz nicht vergessen  ;D!!!
...immer unterwegs und überall zuspät...

Offline madineg

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 949
  • Ehrlichkeit vor Taktgefühl
Re: Wintervorbereitung
« Antwort #2 am: Oktober 31, 2006, 08:32:40 »
öh, darüber macht man keine witze  ;)
aber da haben die \"luftzufächeler\" nen klaren vorteil.
1:0 für den axiallüfter

@dms
wie kalt wird das denn bei euch, daß du winterdiesel nimmst?
is normaler nicht bis - 20°C tauglich
und hast du nicht n benziner/mehrere? oder meinste die zwecke?

gruß martin
...und die Straße erhob sich und schlug mir ins Gesicht

andre

  • Gast
Re: Wintervorbereitung
« Antwort #3 am: Oktober 31, 2006, 10:43:50 »
winterdiesel .... bei uns isses immermal unter -20
und da sieht heizöl/pöl schon recht lustig aus
winterdiesel ist da wichtig !!!

Offline madineg

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 949
  • Ehrlichkeit vor Taktgefühl
Re: Wintervorbereitung
« Antwort #4 am: Oktober 31, 2006, 11:10:11 »
wie die haut auf der milch.....

eigentlich ja eher flockig  ;)
...und die Straße erhob sich und schlug mir ins Gesicht

Offline Danimilkasahne

  • Bedenkenträger
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 988
  • PLZ: 01
Re: Wintervorbereitung
« Antwort #5 am: November 02, 2006, 18:41:23 »
Zitat von: Helmar
der Daniel hat doch noch zwei Zwecken mit Diesel. @martin, ich wußte daß das kommt  ;). Aber eigentlich stellen die Tankstellen rechtzeitig um auf Winterdiesel und falls es unter 20 nasse geht, dann immer rein mit dem guten Petroleum  ;D.

..ich habs mal getrennt

Offline matjor

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 362
    • PartOne
Re: Wintervorbereitung
« Antwort #6 am: November 05, 2006, 22:05:39 »
also jetzt mal ohne quatsch!

einige von euch motten doch den robur bestimmt über den winter ein oder? was macht ihr dafür, dass er sich im frühjahr leichter wecken lässt?
ausser batterien raus und winterdiesel rein bzw. ?

gruss & danke!
m.

Offline Alex

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Fahrzeug: LO 2002 AKF
  • PLZ: 19089
Re: Wintervorbereitung
« Antwort #7 am: November 05, 2018, 21:01:49 »
Ich möchte diesen Thread nochmal ausbuddeln.

Mein LO wird nun im Winter nur noch vereinzelt rausgeholt werden.

Wie ist es für den Tank im Winter besser, sollte der LO nochmal vollgetankt werden oder ist es besser, wenn er fast leer überwintert?

Sollte ich den LO aufbocken, um Reifen und Stoßdämpfer zu entlasten?

Viele Grüße
Alex

Offline Хелмар

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1609
  • ...die alte Raupe
    • IFA- Freunde Trebus
Re: Wintervorbereitung
« Antwort #8 am: November 06, 2018, 20:21:43 »
Ich würde Volltanken, aber da gehen die Meinungen auseinander. Bei dem beschissenen Sprit heutzutage müßte man eigentlich alles ablassen und trockenlegen, aber wenn er gelegentlich läuft.... Reifen entlasten kann auch nicht schaden, den Stoßdämpfern isses egal, ohne gehts aber auch. Einige Reifensorten neigen zu ziemlichen Standplatten da wärs vielleicht angebracht. Viel wichtiger ist, daß die Kiste trocken steht.
...immer unterwegs und überall zuspät...

Offline Alex

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Fahrzeug: LO 2002 AKF
  • PLZ: 19089
Re: Wintervorbereitung
« Antwort #9 am: November 06, 2018, 21:15:57 »
Alles klar, danke.  :)

Offline RoBi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 878
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
Re: Wintervorbereitung
« Antwort #10 am: November 07, 2018, 21:15:07 »
... und bitte, vergesst das Märchen mit dem Schnapsglas Spiritus in den Diesel wegen Wasser binden.

Einfach mal selbst den Test machen: Spiritus löst sich nicht wirklich im Diesel.
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne.
Nur auf der Straße leben sie weiter!

Offline Хелмар

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1609
  • ...die alte Raupe
    • IFA- Freunde Trebus
Re: Wintervorbereitung
« Antwort #11 am: November 07, 2018, 21:56:22 »
...aber bei Benzin funktioniert es gut.
...immer unterwegs und überall zuspät...

Offline Robert

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 185
    • Modellbahnshop
  • Fahrzeug: Robur Lo 2002
  • PLZ: 04758
Re: Wintervorbereitung
« Antwort #12 am: November 08, 2018, 07:31:37 »
Der Kraftstoff wird durch den Bio-Anteil immer agressiver.
Wer hat  Erfahrungen mit Bactofin Benzinstabilisator von Wagner und mit Wagner Diesel-Additiv       www.classic-oil.com 

Offline RoBi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 878
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
Re: Wintervorbereitung
« Antwort #13 am: November 08, 2018, 10:17:44 »
Ja Helmar, das haben die Spritpanscher schon längst erkannt und mischen das ganze als SuperE10. Man kann sich das also mit dem Spiritus im Benzin sparen.

Ergebnis der Alkohol-Beimischung ist die Kondensation des (beider Verbrennung von Alkohol entstehenden) Wasserdampfes im gesamten Bereich der Motorentlüftung und Sekundärluftsystems. Es gibt also eher einen negativen Effekt dadurch. Es geht soweit, das sich bei Kurzstrecken-Fahrzeugen das Wasser mit dem Motoröl zu einer Emulsion vermischt und unterm Ventildeckel als Pampe ansammelt.

Also, ich halte überhaupt nichts von Spiritus-Beimischungen. Wie gesagt, bei Diesel funktioniert es sowieso nicht.

Ich empfehle als regelmäßige Wartung:
- Dieselfilter wechseln
- Tank-Ablass-Schraube mal kurz öffenen
- ESP Diesel ablassen (vor allem bei dieselgeschmierten BOS ESP  [Deutz] sammelt sich das Wasser unten im Nockenwellen-Gehäuse)

Übrigens, Benzin im Diesel auch keine gute Idee. Dieses hat Additive gegen Klopfen (Selbstentzündung durch Druck) und setzt somit den Flammpunkt vom Diesel herauf. Im Winder gaaaanz schlecht.

Interessant: Es gibt so Stäbchen, die wirft man mit in den tank. Das Material kann Wasser - und nur Wasser - aufsaugen und an sich binden.

Sven und RoBi
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne.
Nur auf der Straße leben sie weiter!

Offline outsch

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 931
  • Fahrzeug: KSAC und LAK I Stab
  • PLZ: 27386
Re: Wintervorbereitung
« Antwort #14 am: November 08, 2018, 11:45:41 »
Ich habe ja nun etwas mehr mit dem ganzen beruflich zu tun.
Ich habe gute Erfahrungen gemacht mir dem Diesel Zusatz von ERC. Dieser setzt die Cetan Zahl herauf und wirkt Vorbeugend gegen die Dieselpest. Ein Besonderer Anreiz ist dabei  das es den CFPP heraufsetzt und somit auch gegen ein Versulzen des Diesels hilft.
Nebenbei ist ERC der größte Produzent von Additiven.
Was wirklich großer MIst ist, ist das zumischen von Motorenöl zum Diesel. Damit setze ich die Cetanzahl herab, erhöhe die Viskosität und es kommt zu einer erhöhten Verkokung an den Düsen.

Gruß Outsch

Offline Luftgekühlter

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 45
  • Fahrzeug: LD 2002-AFR7/MZ 2x ; Ford F 250 SD; UAZ452; LO 1801AKF ; LD 3004Kipper
  • PLZ: 99867
Re: Wintervorbereitung
« Antwort #15 am: November 08, 2018, 16:16:48 »
Einfach volltanken mit "Ultimate " Diesel ! Der hat gar keinen Bioanteil und es gibt keine Dieselpest ! Wenn man der Einspritzpumpe und den Düsenstöcken noch was Gutes tun will , gibt´s noch 0,4l Zweitaktmischöl in den Diesel und eine kleine Proberunde,zum Verteilen !Zittauer und Deutz freuts ! ;D

Offline reini71

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2124
  • Fahrzeug: LD 2501 B21( v. 71)
  • PLZ: 01979
Re: Wintervorbereitung
« Antwort #16 am: November 09, 2018, 16:24:10 »
...immer wieder ein schönes Thema. meinen Dieseltank hab ich reinigen lassen bei BASF...seid dem es den gibt... nur V-Powerdiesel...Sommer wie Winter...habe vor 3 Jahren das letzte mal die Dieselfilter gewechselt...bisher nie Ärger mit Dieselpest...ausgelieren oder son Mist. springt selbst bei fast minus 20 problemlos an...Akkus sind allerweil am Ladeegerät...ich habe jetz "H" mit 4-10 Zulassung...und mache mir zur Zeit kaum Gedanken über anspringen. ging aber immer problemlos die letzten Jahre. Vorher hatte ich immer den blauen Zusatz von Liquimoly...teuer..
...der Umwelt zu liebe fahren wir mitn Bus...!!!

Offline RoBi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 878
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
Re: Wintervorbereitung
« Antwort #17 am: Gestern um 07:05:07 »
habe die Newsletter vom EXPLORER-Magazin bekommen. Klar, die verdienen ihr Geld auch mit Anzeigen und Werbung - aber vielleicht hat das beworbene Produkt ausnahmsweise mal für die zugesagten Eigenschaften ....

Diesel-Additiv gegen Wasseransammlung:

https://www.xbeefuel.de/

Naja, wenn es nicht gegen Wasser hilft, dann ist wenigsten ein wirtschaftlicher Beitrag zu einem sehr interessanten Fernreise-Magazin.
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne.
Nur auf der Straße leben sie weiter!

 

* Benutzer-Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Spenden

Gefällt es euch hier?

* Ersatzteile für Robur

Ersatzteile für den Robur gibt es im Oldtimerlädchen

Oldtimerlaedchen-Schirge
Anton Jäckel
oldtimerlaedchen@yahoo.de
www.oldtimerlaedchen.de
Tel: 01737662947

Bestellungen per E-Mail mit Teilenummern aus dem letzten Ersatzteilkatalog oder direkt im Online-Shop

* Neueste Beiträge

* Top Foren

* Webmasters Brotwerwerb

Kistenladen
Jurtenland
Scoutladen
Troyerladen

Ein kurzer Besuch freut uns natürlich...