67393 Beiträge in 8361 Themen - von 3126 Mitglieder - Neuestes Mitglied: Playmobil

collapse

Autor Thema: Anlasser LO 2002A Militärisch  (Gelesen 4855 mal)

Offline outsch

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 934
  • Fahrzeug: KSAC und LAK I Stab
  • PLZ: 27386
Anlasser LO 2002A Militärisch
« am: Januar 05, 2014, 17:25:58 »
Moin moin,
so schnell kann es gehen. Gestern noch an Dominik´s Sorgenkind und heute geht es bei mir weiter. So wie es aussieht, kabe ich den Anlasser gekillt (wie auch immer?).
Wenn ich starte, kommt nur ein leises Kanartzen und sonst nichts. Wenn ich Kurbel springt er auch ganz manierlich an.
Nun die Frage, gibt es Unterschiede bei den anlassern udn wenn ja, kann ich auch ein Zivilen Nehmen?
Und hat noch jemand ein Anlasser liegen?
Gruß
Marcus

Chrischan

  • Gast
Re: Anlasser LO 2002A Militärisch
« Antwort #1 am: Januar 05, 2014, 17:41:58 »
Schraub das Ding raus und guck erstmal was los ist!  Bei meinem hatte bspw. einfach nur ein bißchen (Pol-)Fett gefehlt (hatten die beim Zusammenbau das Anlassers vergessen), danach surrte er wie ein Bienchen...

Offline Feuerwehrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 153
  • Fahrzeug: LO 2oo2 A LF8-TS8
  • PLZ: 09648
Re: Anlasser LO 2002A Militärisch
« Antwort #2 am: Januar 05, 2014, 17:51:14 »
Hallo Zusammen!
Eigentlich giebt es keinen Unterschied. Bei mir im LO LF8 ist schon seit DDR Zeiten (89) ein Anlasser vom GT 124 drin. Hat mir damals unser KFZ Elektriker gegeben und das gute Stück geht Heute noch.
MfG der Feuerwehrmann

Offline Vigo1801

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 299
  • Fahrzeug: LO 1801 AKF mit Dieselmotor 4VD 12,5/10-4 SRL
  • PLZ: 18249
Re: Anlasser LO 2002A Militärisch
« Antwort #3 am: Januar 05, 2014, 22:35:06 »
Guten abend

Mir is da auch kein Unterschied bekannt. der bei meinem Benziner war Baugleich mit dem vom RS 09
(mit 1,8 PS). wenn der vom GT 124 passt nimm den, der ist etwas stärker. Vorrausgesetzt deiner ist nicht ganz kaputt. Aber wie schon einige schrieben liegt es meistens nur an Kontaktproblemen, wenn du nich grade versucht hast den Motor mit 10 min Dauerstarten in Gang zubringen.

Mfg Vigo

Offline Dominik25

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 45
  • Fahrzeug: 2002a
  • PLZ: 30459
Re: Anlasser LO 2002A Militärisch
« Antwort #4 am: Januar 05, 2014, 22:48:57 »
Hey Marcus

Nimm die Kurbel die geht immer wenn dein Frühstück gut war   ;)

Offline outsch

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 934
  • Fahrzeug: KSAC und LAK I Stab
  • PLZ: 27386
Re: Anlasser LO 2002A Militärisch
« Antwort #5 am: Januar 08, 2014, 11:17:14 »
Moin moin,
gestern habe ich mich mal dran gemacht und habe mir den Anlasser versucht anzuschauen. Der Anlasser ist in einer Ovalen KST Hülse die ich nicht runter bekomme. Nu n zu meinem Problem, ich habe eine Schelle hinten Gelöst und die Gummierung etwas beiseite gehebelt und dann lief da Öl raus.
Nun wüsste ich mal ganz gern wie das zustande kommt.
Gruß
Marcus

Offline WaldLO

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 552
Re: Anlasser LO 2002A Militärisch
« Antwort #6 am: Januar 08, 2014, 11:48:52 »
Öl in der schutzhülle? Dass gehört da definitiv nicht hin. Wenn du die schelle los hast kannste das ding auch runterziehen, aber die kabel müssen auch rubter, sonst gehts nicht!

Chrischan

  • Gast
Re: Anlasser LO 2002A Militärisch
« Antwort #7 am: Januar 08, 2014, 12:52:42 »
Marcus - schau Dir das mal in Ruhe an mit der Hülse - die ist, wenn ich mich recht erinnere, gefühlte 117x verschraubt und hat dann eigentl. genug Spiel, um einfach abzufallen.

Öl gehört da definitiv net rein - klär mal, was es für welches ist und wo's herkommt!

Offline Headmaster

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 759
    • meine Robursammlung
Re: Anlasser LO 2002A Militärisch
« Antwort #8 am: Januar 08, 2014, 13:06:31 »
Die Hülse ist doch nur mit einer schelle am Gehäuse wo der Anlasser an den Motor gesteckt wird befestigt. Ich hatte auch das Problem letztes Jahr in Wünsdorf, da gibt es sogar ein Bild im Netz wo mich einfach einer fotografiert hat als ich drunter lag zum bauen ;-). Die Kabel die in dem Gehäuse sind hatten Kontaktprobleme. Also am besten erst mal Kappe ab und die Kabel die draußen an der Kappe sind direkt am Anlasser anbauen, dann geht es meistens wieder
mfg Toni Kernchen

Offline WaldLO

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 552
Re: Anlasser LO 2002A Militärisch
« Antwort #9 am: Januar 08, 2014, 13:08:12 »
Die kabel müssen trotzdem runter!

Chrischan

  • Gast
Re: Anlasser LO 2002A Militärisch
« Antwort #10 am: Januar 08, 2014, 13:12:19 »
Ach um die Hülse gehts - ich war jetzt versehentlich noch bei der Wasser- und Dreckschutzhülse die den kompletten Anlasser schützt.

Ja na klar - vorsichtig beim Abmachen der Hülse, die Kabel drunter sind angelötet, möglicherweise ist dort auch eine Lötstelle gebrochen?

Offline WaldLO

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 552
Re: Anlasser LO 2002A Militärisch
« Antwort #11 am: Januar 08, 2014, 13:15:33 »
Es ist die hülle aussenrum gemeint!

Offline outsch

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 934
  • Fahrzeug: KSAC und LAK I Stab
  • PLZ: 27386
Re: Anlasser LO 2002A Militärisch
« Antwort #12 am: Januar 08, 2014, 13:29:15 »
Ich meine die Hülle als solches. Das Öl welches austrat roch eher nach alten Motorenöl.
Kann ich die Hülle dann einfach nach Vorn in Richtung der Verkabelung abziehen nachdem ich hinten die Schelle gelöst habe?

Offline WaldLO

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 552
Re: Anlasser LO 2002A Militärisch
« Antwort #13 am: Januar 08, 2014, 13:53:18 »
Ja kannst du wenn die kabel ab sind

Offline Headmaster

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 759
    • meine Robursammlung
Re: Anlasser LO 2002A Militärisch
« Antwort #14 am: Januar 08, 2014, 16:58:32 »
Genau. Außen die Kabel abmachen und dann vorsichtig nach vorne abziehen. Es müßte ein Stück mehr gehen wie der Anlasser Lang ist und dann Hängt die Hülle an den Kabeln die von den Außenanschlüssen an den Anlasser gehen. Diese Verbindung überprüfst du dann.
mfg Toni Kernchen

 

* Benutzer-Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Spenden

Gefällt es euch hier?

* Ersatzteile für Robur

Ersatzteile für den Robur gibt es im Oldtimerlädchen

Oldtimerlaedchen-Schirge
Anton Jäckel
oldtimerlaedchen@yahoo.de
www.oldtimerlaedchen.de
Tel: 01737662947

Bestellungen per E-Mail mit Teilenummern aus dem letzten Ersatzteilkatalog oder direkt im Online-Shop

* Neueste Beiträge

Re: Suche Hilfe für unseren ROBUR 1801 A in 19372 Ziegendorf! von Offroad und so
[Heute um 17:45:35]


Werkstattauflösung Pfitzmann Fürstenwalde von sven123
[Heute um 15:02:02]


Re: Oktobertreffen 2020 von WaldLO
[Heute um 05:22:47]


Re: Warmstart von RoBi
[Gestern um 08:55:42]


Re: Warmstart von Toni
[Gestern um 00:04:42]


Re: Warmstart von RoBi
[August 08, 2020, 21:20:03]


Re: Oktobertreffen 2020 von Ello_2500
[August 08, 2020, 19:38:56]

* Top Foren

* Webmasters Brotwerwerb

Kistenladen
Jurtenland
Scoutladen
Troyerladen

Ein kurzer Besuch freut uns natürlich...