67201 Beiträge in 8347 Themen - von 3100 Mitglieder - Neuestes Mitglied: chris250

collapse

Autor Thema: max. Anhängelast  (Gelesen 2776 mal)

Offline sreukauf

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
  • Fahrzeug: VW T5
  • PLZ: 16775
max. Anhängelast
« am: März 21, 2019, 19:50:44 »
Wenn ich es richtig überschaue, ist beim LO oder LD eine maximale Anhängelast von 2,6t "normal".

Weiß jemand wie man die deutlich nach oben bekommt? Mir erschließt sich diese extrem geringe Anhängelast auch nicht. Die hat ja schon ein VW Tiguan.  ::)

Ich hatte ursprünglich mal gedacht, es wären sicher über 4t möglich. Aber jetzt wäre ich ja schon mit 3,5t zufrieden.

Hat das schon mal jemand von Euch zugelassen bekommen?

Dank vorab.

Offline Luedi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 247
  • Robur...
  • Fahrzeug: 2x LO 2002....
  • PLZ: 18279
Re: max. Anhängelast
« Antwort #1 am: März 21, 2019, 19:56:30 »
Hallo,

das ist sehr Unterschiedlich.... Kann muss aber nicht...

2600 in der Regel nur für die Zivilen...
2100 für Allrad
manche Feuerwehren auch nur 1000.. (meine auch)

Überlegungen vielleicht mit Anhängebock für Pkw Anhänger... Da könntest 3,5  bekommen mit Glück..

Gruß Luedi
LO 2002 LF8,LO 2002 KSA,LO 3000 Kf/PR, MZ ETS 125, Simson Sr2e,Famulus 30,Jawa Speedway 897

Offline Norbert04

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2019
  • der Kipperfahrer
  • Fahrzeug: LD 3004
  • PLZ: 04205
Re: max. Anhängelast
« Antwort #2 am: März 21, 2019, 20:16:20 »
in erster linie ist die Frage zu beantworten - wo willst du dann rumfahren.....?

du wirst mit einem LO/ LD immer der erste im stau sein, im gebirge bist du ne staustufe, auch ohne Hänger

du bewegst halt 5,5t mit 70PS, die hatte ein polo auch mal.....
immer schön voll

Offline sreukauf

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
  • Fahrzeug: VW T5
  • PLZ: 16775
Re: max. Anhängelast
« Antwort #3 am: März 21, 2019, 20:25:03 »
Nur Brandenburger Flachland.

Ich habe 5 verschiedene Anhänger, Kipper, Koffer, Baufahrzeuganhänger, etc. Meine Ambition war eine Alternative zu meinem T5 zu haben. Wollte halt mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen. Schicken DDR-LKW und Allrad Zugmaschine für meine Anhänger. Ganz zu schweigen von schweren Hebebühnen um die 3,5t und höher, die ich gar nicht ziehen darf.

(Frontantrieb zum Anhänger ziehen ist der letzte Mist, das nur mal nebenbei.)

Mein T5 hat kein Allrad aber 174PS. Im Gelände bekomme ich meinen Bagger auf Baumaschinenanhänger kaum noch gezogen, weil er keinen Grip auf Gras oder Erde entwickelt, fehlende Untersetzung und vieeeeeel zu hoch übersetzter Rückwärtsgang.

Daher meine Idee, der Ello mit seiner Untersetzung kann sicher einiges ziehen. Jetzt bin ich doch etwas erschrocken, wie wenig man da dran hängen darf. Hatte gehofft, dass er die Kraft für's ziehen über's Getriebe entwickelt. Aber es wird wohl wie Du sagst einfach zu wenig Leistung sein.

Das ist natürlich echt, besch.....

Hmm, da muss ich nochmal grübeln.

Die Zugmaschinen Eigenschaft war mir wirklich wichtig, weil ich die dringend brauche.
« Letzte Änderung: März 21, 2019, 20:27:10 von sreukauf »

Offline Ello_2500

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1519
  • 0160/7206158
  • Fahrzeug: LO 2500 (Deutz-Diesel), Trabant Kübel, JAWA 250 Perak
  • PLZ: 01904
Re: max. Anhängelast
« Antwort #4 am: März 21, 2019, 20:53:12 »
Dann hol dir ne S4000Z!
Stehen auch grad einige im Netz.
Viele Grüße aus der Oberlausitz
Thomas

Biete: Motorhaube und graue Leder, neu
          und gebraucht,
          Scheibenwischermotoren li/re
          Spiegel ("Fliegenklatschen") - neu

Offline Norbert04

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2019
  • der Kipperfahrer
  • Fahrzeug: LD 3004
  • PLZ: 04205
Re: max. Anhängelast
« Antwort #5 am: März 21, 2019, 21:04:44 »
... und im Nahverkehr gut verwendbar, solange es nicht weit über´s land geht
immer schön voll

Offline LAK1-Med

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 878
  • Fahrzeug: LO 2002-AFC 5; LO 2002-AFC 6
Re: max. Anhängelast
« Antwort #6 am: März 21, 2019, 21:24:56 »
Da wäre doch W50 oder L60 eine bessere Alternative, oder?
+ LAKI-Med - Sanitäts-Koffer (für bis zu 12 Geschädigte) + + KSAC - Koffer, seitlich aufklappbar, mit Containeranchluß +

Offline sreukauf

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
  • Fahrzeug: VW T5
  • PLZ: 16775
Re: max. Anhängelast
« Antwort #7 am: März 22, 2019, 03:34:34 »
Ja - dann eher noch W50 als S4000. In jedem Fall, danke für Eure Infos. Hatte eigentlich gehofft, einen kleineren LKW zu finden, so als Alternative zum marktwirtschaftlichen Modell Unimog oder Mercedes Vario, da geht ja Anhängelast technisch richtig was und die sind nicht so groß.

Aber gut, muss ich nochmal in mich gehen.

Offline Waldmonster

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 142
  • Ab ins Gelände!!!
  • Fahrzeug: IFA W50 L/A, Ural 650 Gespann, Fordson Super Major Bj. 1963, Yamaha SR 500 Bj. 90', MZ ES150 Bj 1972, Ford f350 xlt super duty 7.3l V8 Diesl
  • PLZ: 19243
Re: max. Anhängelast
« Antwort #8 am: März 22, 2019, 21:27:29 »
Sorry, aber ich muss auch mal meinen Senf dazu geben! Habe mit meinem LO Feuerwehr und 1000kg eingetr. Anhängelast mal einen Doppelachser mit Holz aus dem Wald geholt. Im Wald alles geil!!! Keine Probleme, mit Allrad ohne Untersetzung durch den Schlamm, gibt nix besseres. Aber dann kam die Strasse... Mecklenburger Flachland! Die Fuhre zog keinen Fisch mehr vom Teller! Eisenbahnbrücke mit sanfter Steigung und ich war auf Anschlag im 3. Gang. Und es wurde immer langsamer. Hinter mir schon ein John Deere mit 2 vollen HW80 - schon am lachen weil er Bremsen musste. Fazit: Der ROBUR ist definitiv keine Zugmaschine!!!
Gruß das "Waldmonster".

Offline sreukauf

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
  • Fahrzeug: VW T5
  • PLZ: 16775
Re: max. Anhängelast
« Antwort #9 am: März 22, 2019, 22:04:01 »
Danke für die Info. Du würdest es auch auf die fehlende Leistung schieben, oder ist das Getriebe oben rum zu lang übersetzt, oder zu wenig Gänge?

Wie schwer war denn Dein Anhänger? Bei Holz ist man ganz fix auch mit relativ wenig Volumen, bei mehreren Tonnen.

Hmmm ich glaube ich will es mir nur schön reden...  :'(

Man muss aber sagen das bei schweren Anhängern am Berg einfach alles in die Knie geht!!! Auch ein 500PS MAN, wenn genug am Haken ist. Auch die sind auf moderaten Autobahn-Steigungen fix bei 40 km/h...

Offline Waldmonster

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 142
  • Ab ins Gelände!!!
  • Fahrzeug: IFA W50 L/A, Ural 650 Gespann, Fordson Super Major Bj. 1963, Yamaha SR 500 Bj. 90', MZ ES150 Bj 1972, Ford f350 xlt super duty 7.3l V8 Diesl
  • PLZ: 19243
Re: max. Anhängelast
« Antwort #10 am: April 01, 2019, 16:28:40 »
Also ich hatte ca. 2t auf der Ladefläche und 1,5 im Anhänger. Dem Ello fehlt das nötige Drehmoment und natürlich auch ein paar PS. Trotzdem macht es natürlich Spaß, besonders im Gelände. Aber als Zugfahrzeug oder zum Transport von Lasten kann ich ihn nicht empfehlen. Es sei denn, man hat viel Zeit...

 

* Benutzer-Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Spenden

Gefällt es euch hier?

* Ersatzteile für Robur

Ersatzteile für den Robur gibt es im Oldtimerlädchen

Oldtimerlaedchen-Schirge
Anton Jäckel
oldtimerlaedchen@yahoo.de
www.oldtimerlaedchen.de
Tel: 01737662947

Bestellungen per E-Mail mit Teilenummern aus dem letzten Ersatzteilkatalog oder direkt im Online-Shop

* Neueste Beiträge

Re: Mein neuer Bus von Toni
[Heute um 12:36:43]


Re: Mein neuer Bus von Surströmming
[Heute um 10:57:17]


Re: Gelenkwelle unterwegs reparieren... von RoBi
[Heute um 10:52:45]


Re: Gelenkwelle unterwegs reparieren... von Toni
[Heute um 10:19:22]


Re: Gelenkwelle unterwegs reparieren... von Mario
[Heute um 07:16:29]


Gelenkwelle unterwegs reparieren... von RoBi
[Heute um 00:54:32]


Re: elektronische Zündung von Norbert04
[Gestern um 22:35:37]

* Top Foren

* Webmasters Brotwerwerb

Kistenladen
Jurtenland
Scoutladen
Troyerladen

Ein kurzer Besuch freut uns natürlich...