62167 Beiträge in 7678 Themen - von 2691 Mitglieder - Neuestes Mitglied: MathiasK

collapse

Autor Thema: H-Kennzeichen unmöglich!?!  (Gelesen 10435 mal)

Offline mirkanic12

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 447
H-Kennzeichen unmöglich!?!
« am: Juni 20, 2014, 14:02:33 »
Es ist doch wirklich erstaunlich welche Fahrzeuge ein H-Kennzeichen erhalten! Irgendwie macht mich das sogar wütend, mir werden Sie das H in 3 Jahren mit Sicherheit verwehren, und mein Bus ist zumindest von aussen Original und das echte Herz schlägt auch noch!

siehe Text: IVECO DIESEL MOTOR, ZF GETRIEBE MIT UNTERLEGEGETRIEBE, TEFLON STAHLFLEX BREMSLEITUNGEN, MERCEDES SPORTSITZE MIT 4 PUNKTGURTEN, komplett neue Elektrik, Zusatzscheinwerfern, großer Zusatzkühler und Luftfilter, Überdruckanlage für Achsen, Überrollkäfig aus Reynoldsstahlrohren, 400 Liter Tank

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/robur-lo-2002-a-rallye-umbau/216219222-216-4535?ref=search
« Letzte Änderung: Juni 20, 2014, 14:06:02 von mirkanic12 »

Offline LAK1-Med

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 645
  • Fahrzeug: LO 2002-AFC 5; LO 2002-AFC 6
Re: H-Kennzeichen unmöglich!?!
« Antwort #1 am: Juni 20, 2014, 14:16:54 »
Wenn alle Umbauten zeitgemäß sind geht sowas. Theoretisch hätte der Umbau ja schon vor 30 Jahren stattfinden können,  falls der Motortyp entsprechend alt ist...
Alles auch eine Frage des Prüfers.
Bei den LAKs dauerts ja eh noch etwas, die sind alle noch zu jung fürs H. Wenn aber immer mehr youngtimer erhalten bleiben wird sicher irgendwann das Gesetzt verändert werden :(

Edit: Der hat sogar die original Militärkupplung dran... Ob die auch mit eingetragen ist...
« Letzte Änderung: Juni 20, 2014, 14:19:22 von LAKI-Med »
+ LAKI-Med - Sanitäts-Koffer (für bis zu 12 Geschädigte) + + KSAC - Koffer, seitlich aufklappbar, mit Containeranchluß +

Offline Mario

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1233
  • Fahrzeug: LO 2002 mit ZIL-Koffer und Turbozetamotor
  • PLZ: 18435
Re: H-Kennzeichen unmöglich!?!
« Antwort #2 am: Juni 20, 2014, 14:18:18 »
Den hab ich auch gesehen und mich genauso aufgeregt!
Als ich beim Tüver war, war mein Lo 100% Original, nur der Koffer war innen ausgebaut. - Gibt kein H, weil Kofferinnere ist nicht original.
Und dann sieht man sowas...

 :mad:

@ LAKI: Der ist ja nicht mal von außen orignial bzw. "zeitgemäß".
« Letzte Änderung: Juni 20, 2014, 14:20:00 von Mario »

Offline Danimilkasahne

  • Bedenkenträger
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 988
  • PLZ: 01
Re: H-Kennzeichen unmöglich!?!
« Antwort #3 am: Juni 20, 2014, 16:55:00 »
"Mädels", naja dafür kann der Besitzer des o.g. Fahrzeuges doch nixx, wenn ihr kein H bekommt (ich glaube das hatte auf der Breslau einen Rahmenanbruch erlitten) - im blauen Forum liest man auch immer wieder von Differenzen zwischen Bundesländern, Prüfern usw.

Dann lasst doch §21 bei der GTÜ machen..


und bitte bedenkt auch

Zitat
....Grundsätzlich muss das Fahrzeug mindestens 30 Jahre alt sein (vgl.H-Kennzeichen).
Anerkennungsfähige Umbauten müssen in den ersten zehn Jahren der Zulassung erfolgt, d.h. sie
müssen mindestens 20 Jahre alt sein. (Ein Hot-Rod kann also nur dann ein H-Kennzeichen erhalten,
wenn der Umbau älter als 20 Jahre ist.)....

und seit wann kann ich hier auf IVECO zurückgreifen richtig seit 25 Jahren...


Ahoi Daniel

Offline LAK1-Med

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 645
  • Fahrzeug: LO 2002-AFC 5; LO 2002-AFC 6
Re: H-Kennzeichen unmöglich!?!
« Antwort #4 am: Juni 20, 2014, 17:39:17 »
Hi Mario,
@ LAKI: Der ist ja nicht mal von außen orignial bzw. "zeitgemäß".
Ich wollte damit das Gleiche wie Daniel sagen. Original ist nicht immer original, auf die Idee einen Robur zum Ralleyfahrzeug umzubauen hätte vor 20-30 Jahren auch jemand kommen können. Hätte der Prüfer nach Belegen für ein solches Fahrzeug aus dieser Zeit gefragt, dann hätte es wohl schlechter ausgeschaut. Manche wollen sogar Belege für Lackfarben etc. sehen...
In deinem Fall hattest du wohl wie so viele einfach Pech/den falschen Prüfer. Ärgerlich. Ich kenne auch Prüfer die mit älteren Fahrzeugen auf Kriegsfuß stehen :(
Gruß
+ LAKI-Med - Sanitäts-Koffer (für bis zu 12 Geschädigte) + + KSAC - Koffer, seitlich aufklappbar, mit Containeranchluß +

Offline Danimilkasahne

  • Bedenkenträger
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 988
  • PLZ: 01
Re: H-Kennzeichen unmöglich!?!
« Antwort #5 am: Juni 20, 2014, 18:09:25 »
das ist doch mehrteilig - es gibt ja auch keine Veränderungssperre nach Ablauf eine Frist ...

Ich denke, vor 15 Jahren waren auf der BB schon Bernhard, Manfred,Fritz , Ralph oder Andre aktiv,

vor > 10 Jahren war das HTW Rallay Team unterwegs .... Zeit ist durchaus relativ

Offline Danimilkasahne

  • Bedenkenträger
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 988
  • PLZ: 01

Chrischan

  • Gast
Re: H-Kennzeichen unmöglich!?!
« Antwort #7 am: Juni 20, 2014, 18:30:30 »
Ihr denkt aber bitte auch daran, dass die H-Begutachtungsrichtlinen erst vor ein paar Jahren verschärft wurden, vorher war einiges möglicher als heute - u.a. (wegen) solche(n) Umbauten...

Offline Mario

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1233
  • Fahrzeug: LO 2002 mit ZIL-Koffer und Turbozetamotor
  • PLZ: 18435
Re: H-Kennzeichen unmöglich!?!
« Antwort #8 am: Juni 20, 2014, 18:39:08 »

Offline LAK1-Med

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 645
  • Fahrzeug: LO 2002-AFC 5; LO 2002-AFC 6
Re: H-Kennzeichen unmöglich!?!
« Antwort #9 am: Juni 20, 2014, 18:50:40 »
Naja mit dem richtigen Prüfer könnte man sowas heute denk ich auch durchbringen... Die Richtlinien des TÜV (Süd) sind ja auch nicht immer ganz klar ausgedrückt, z.B.:

[qoute] (...)Änderungen, die nachweislich innerhalb der ersten 10 Jahre nach Erstzulassung oder gegebenen falls Herstellungsdatum erfolgt sind oder hätten erfolgen können, sowie Änderungen innerhalb der Fahrzeugbaureihe, sind zulässig. Nicht zeitgenössische Änderungen, die nachweislich vor mindestens 30 Jahren durgeführt wurden, sind auch zulässig. (...)

(...)Nur Originalausführung oder Motor aus der Fahrzeugbaureihe zulässig. (...)[/quote]

http://www.tuev-sued.de/uploads/images/1336049976224756740680/2anfordkat-oldtimer.pdf
+ LAKI-Med - Sanitäts-Koffer (für bis zu 12 Geschädigte) + + KSAC - Koffer, seitlich aufklappbar, mit Containeranchluß +

Offline olaf-blitz

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 199
  • Fahrzeug: Robur LO 2002A
  • PLZ: 82538
Re: H-Kennzeichen unmöglich!?!
« Antwort #10 am: Juni 20, 2014, 19:27:23 »
Vielleicht ist der Ralley-Typ mit dem Robur im Originalzustand zur Erteilung eines Oldtimergutachtens vorgefahren und als er dann das "H" hatte, hat er angefangen umzubauen. Da kräht später kein Hahn mehr danach wie das "H" zustande kam.
Außerdem, was soll die Aufregung? Soweit ich weiß, ist der finanzielle Vorteil beim Robur nicht so groß und Sonntags in irgendwelche Innenstädte rammeln mit der grünen Plakette muß man auch nicht.
Der jährliche TÜV bleibt auch beim Oldtimer bestehen. Also was solls? Ich habe mir schnellstens ein rotes 07er zugelegt und bin damit sehr zufrieden.

Offline mirkanic12

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 447
Re: H-Kennzeichen unmöglich!?!
« Antwort #11 am: Juni 21, 2014, 10:01:57 »
...also der finanzielle Vorteil ist nicht unerheblich...meiner läuft auf WOMO von April bis Oktober! 348,-€ das ist H-Zulassung mit 191,- schon deutlich günstiger. Mich nervt aber besonders, dass ich beruflich und privat fast täglich in Berlin unterwegs bin...und es nervt total, immer aussen rum zu müssen, bzw. viele Ziele innerhalb der Stadt gar nicht erreichen zu können...

Offline Henrik

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 103
  • Fahrzeug: LO MTW-S
  • PLZ: 15
Re: H-Kennzeichen unmöglich!?!
« Antwort #12 am: Juni 21, 2014, 10:32:02 »
...also der finanzielle Vorteil ist nicht unerheblich...meiner läuft auf WOMO von April bis Oktober! 348,-€ das ist H-Zulassung mit 191,- schon deutlich günstiger. Mich nervt aber besonders, dass ich beruflich und privat fast täglich in Berlin unterwegs bin...und es nervt total, immer aussen rum zu müssen, bzw. viele Ziele innerhalb der Stadt gar nicht erreichen zu können...
Hallo,
Jetzt muss ich Fragen warum außen rum? Wegen der Umweltzone? Also dazu kann ich nach meiner Erfahrung nur sagen des es niemand interessiert. Die "Stadtförster" kümmern sich darum nicht und die Leute vom Ordnungsamt mussen dich auf frischer Tat soll heißen wärend der Fahrt erwischen.
Gruß

Offline mirkanic12

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 447
Re: H-Kennzeichen unmöglich!?!
« Antwort #13 am: Juni 21, 2014, 11:09:12 »
Hmm also drauf losfahren, das ist nicht mein Ding...habe schon ein paar mal überlegt aber nen Bus sieht man auf 3 km, ist ja nicht so, dass er wie ein PKW in der Masse schwer auszumachen ist. Und 80 € Bußgeld ist mir ein bisschen viel...ist ja fast einmal volltanken...zumindest beim Diesel  :-)

Offline Erdferkel

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 200
  • Fahrzeug: Robur 2002 A
  • PLZ: 01157
Re: H-Kennzeichen unmöglich!?!
« Antwort #14 am: Juni 21, 2014, 11:31:44 »
Moin hab das mal grade so gelesen, stimmt der besitzer kann nichts dafür aber das stimmt ich habe mein H auch bei der gtü gemacht und da war kofferausbau auch egal es zählt nur das äsere hat er gemeint . Und vieleicht hat er das H vorm umbau gemacht kann ja auch sein .
Schöne Grüße aus dem Schönen DRESDEN

Offline Norbert04

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1646
  • der Kipperfahrer
  • Fahrzeug: LD 3004
  • PLZ: 04205
Re: H-Kennzeichen unmöglich!?!
« Antwort #15 am: Juni 22, 2014, 16:51:31 »
@henrik   neenee, das Ordnungsamt darf dich auch belästigen, wenn er nur in der Umweltzone steht - hingeflogen/ vom himmel gefallen kann er ja nich sein
die damen und herren schicken auch gern Knöllchen für abgelaufenen TÜV etc.
immer schön voll

Offline flori 41

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 64
  • Fahrzeug: LO 2002A lf8 /LO 3000 Fr3M-MZ11 /LD 3000 Pr.
  • PLZ: 16866
Re: H-Kennzeichen unmöglich!?!
« Antwort #16 am: Juni 22, 2014, 18:46:17 »
Hallo..

ist vom HTW-Ralley -Team noch jemand im Forum?

grüsse flori

Offline Henrik

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 103
  • Fahrzeug: LO MTW-S
  • PLZ: 15
Re: H-Kennzeichen unmöglich!?!
« Antwort #17 am: Juni 22, 2014, 19:33:04 »
@henrik   neenee, das Ordnungsamt darf dich auch belästigen, wenn er nur in der Umweltzone steht - hingeflogen/ vom himmel gefallen kann er ja nich sein
die damen und herren schicken auch gern Knöllchen für abgelaufenen TÜV etc.
Hallo,
Gibt ein Gerichtsurteil dazu. Einer hatte geklagt weil es ein Knöllchen gab. Er hatte aber das besagte Kfz mit einem Trailer in die Umweltzone gefahren. Das gericht hatte festgestellt das es nicht reicht einfch ein knollchen zu verteilen sondern das auf frischer tat passieren muss.
Gruß

Offline christoph

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1164
Re: H-Kennzeichen unmöglich!?!
« Antwort #18 am: Juni 22, 2014, 21:10:21 »
also Häßlich ist der schon.....aber das H hat er zu Recht (m.M.n.) wäre alles möglich gewesen! auch zu DDR Zeiten!
Es gibt halt die Orginalitätsheinis (die versuchen massiv an der Tüv Richtlinie zu drehen!) und die welche solche Fahrzeuge tatsächlich in Bewegung halten!.
Letztere sind mir lieber wenn ich mit den orginalen 75 Ps in Benzin rumfahren müsste wäre das Eisen schon lange auf dem Schrott! Gott sei dank ist es nicht so.
ch.

Offline caro30

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 396
  • Fahrzeug: Trabant
  • PLZ: 048
Re: H-Kennzeichen unmöglich!?!
« Antwort #19 am: Juni 23, 2014, 10:23:50 »
... die Leute vom Ordnungsamt mussen dich auf frischer Tat soll heißen wärend der Fahrt erwischen.
Gruß

Wo steht das?

Falls das so irgendwo steht, ist dies absolter Nonsens!

Anhalten dürfen ausschliesslich die dazu berechtigten Organe, die Mitarbeiter/innen des Ordnungsamtes zählen dazu nicht, sondern Sie dürfen ausschliesslich den ruhenden Verkehr abstrafen!
Und auch ich kenne kein Urteil das dies untersagen würde!

@Henrik

Gibt es dazu bereits ein Grundsatzurteil? Dann poste doch bitte das Aktenzeichen, ansonsten sollte man das nicht so schreiben! Meines Wissens gibt es zwar ein umstrittenes Bremer Urteil, dies ist aber nicht für andere Umweltzonen rechtsverbindlich! Aus Dortmund und dem OLG Hamm zum Beispiel gibt es nämlich genau die gegenläufigen Urteile!

Offline Henrik

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 103
  • Fahrzeug: LO MTW-S
  • PLZ: 15
Re: H-Kennzeichen unmöglich!?!
« Antwort #20 am: Juni 23, 2014, 12:55:41 »
@Caro
Hallo,
Genau Berufe mich auf das Bremer Urteil. Aktz wirst du ja dann selbst wissen. Fakt ist die Polizei interessiert die Plakette nicht wie ich selbst aus mehreren verkehrskontrollen erfahren konnte mit meinem zivil Kfz. Und das das Ordnungsamt verkehrskontrollen macht hab ich auch nicht geschrieben. Denke wir kommen vom Thema ab.
Gruß

Offline LAK1-Med

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 645
  • Fahrzeug: LO 2002-AFC 5; LO 2002-AFC 6
Re: H-Kennzeichen unmöglich!?!
« Antwort #21 am: Juni 23, 2014, 14:14:58 »
Az.: 94 OWi 348/09
oder:
OLG Hamm, 24.09.2013 - 1 RBs 135/13
AG Berlin-Tiergarten, 21.04.2008 - 295 OWi 330/08
AG Frankfurt a.M., Beschluss vom 15. 7. 2009 - 994 OWi 5/09
Sandherr, DAR 2008, 209    
Da gibts eine ganze Menge Urteile, aber nichts generelles.
Fakt ist, dass auch ein parkendes Fahrzeug am Verkehr (ruhenden Verkehr) teilnimmt. Allerdings geht keine Luftverschmutzung/Belastung vom Fahrzeug aus.
+ LAKI-Med - Sanitäts-Koffer (für bis zu 12 Geschädigte) + + KSAC - Koffer, seitlich aufklappbar, mit Containeranchluß +

Offline olaf-blitz

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 199
  • Fahrzeug: Robur LO 2002A
  • PLZ: 82538
Re: H-Kennzeichen unmöglich!?!
« Antwort #22 am: Juli 03, 2014, 19:59:32 »
Ich hatte heute TÜV Termin zwecks Ausstellung eines Oldtimergutachtens. Zwar nicht für einen Robur aber man hat doch wieder was gelernt.
Es handelte sich um eine US-Cabrio Bj 71 im absoluten Originalzustand.
Nun wollte ich  nur das Gutachen um das Fahrzeug auf meine rote 07er Nummer einzutragen.
Aber es gibt bei Fahrzeugen ohne deutsche Papiere kein Gutachten ohne AU/HU-Untersuchung obwohl er mit der roten Nummer ja nicht mehr TüV-pflichtig ist und da liegt das Problem. Ich bin davon ausgegangne, daß je originaler um so besser für das Gutachten. Aber so schafft er die HU nicht.
Neben so banalen Dingen wie gelben, hinteren Blinkern und Reflektoren wollte der TüV-Prüfer einen Tacho mit Km/h Skalierung - wohl verrückt geworden?! Es gibt ja kaum noch das Originalteil, wo soll ich denn einen Km-h Tacho her bekommen?
Wir sind dann so verblieben, daß ich mit weißem Edding die Skalierung aufmalen darf. Zur Not geht auch ein Navi mit Km/h Anzeige.
Also beim Kauf eines Roburs oder sonstwas darauf achten, daß er zumindest schon mal einen Fahrzeugbrief hat. Das machts einfacher, dann fällt die Prüfung weg.

Chrischan

  • Gast
Re: H-Kennzeichen unmöglich!?!
« Antwort #23 am: Juli 03, 2014, 22:39:34 »
Olaf - also eine Meilentacho mit Edding in km/h umzutüddeln ist ja wohl nicht der Ernst des TÜVers?

Für Blinker und Rücklichter und Co gibt es normalerweise ein entsprechendes Gutachten vom Ladesverwaltungsamt - dauert 6 - 8 Wochen aber geht. Ich hatte das an meinem CJ5, Baujahr '81. Der war sogar schon mal zugelassen in Deutschland und bei der Zulassung in Thüringen kam dann die böse Überraschung. Gottseidank ging dieser Scheiß über's Autohaus, demzufolge auch die Kosten - das war das einzige Mal, dass ich einen Händler über's Ohr gehauen hab ;D

Schlussendlich stand in dem Gutachten lediglich drin, dass die Fernlichtkontrolle nicht blau sondern grün ist, die Windschutzscheibe kein e-Prüfzeichen hat und die Rückhaltewirkung der serienmäßigen Beckengurte vorn nicht nachgewiesen ist, alle Verantwortung ging auf den Halter über für den Betrieb des Fahrzeuges und fertig war der Lack => 130,- DM für 2 Seiten DIN-A4 und Siegel.

Wenn es keine gelben Blinker gibt, werden selbstverständlich die roten eingetragen (nur wenn es eu-konformen Bauteile gibt, mußte die umrüsten für eine HU-Fähigkeit), genau so mit dem Tacho! Sprich da nochmal vor, ggf. wendest Du Dich mal an die Autohäuser, die gebrauchte US-Cars hier TÜVen, die haben i.d.R. Leute, die sich speziell damit auch auskennen.

 

* Benutzer-Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Ersatzteile für Robur

Ersatzteile für den Robur gibt es im Oldtimerlädchen

Oldtimerlaedchen-Schirge
Anton Jäckel
oldtimerlaedchen@yahoo.de
www.oldtimerlaedchen.de
Tel: 01737662947

Bestellungen per E-Mail mit Teilenummern aus dem letzten Ersatzteilkatalog oder direkt im Online-Shop

* Neueste Beiträge

* Top Foren

* Webmasters Brotwerwerb

Kistenladen
Jurtenland
Scoutladen
Troyerladen

Ein kurzer Besuch freut uns natürlich...