62816 Beiträge in 7777 Themen - von 2735 Mitglieder - Neuestes Mitglied: Fexel

collapse

Autor Thema: Streikbrecher  (Gelesen 5570 mal)

Offline RoBi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 873
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
Streikbrecher
« am: November 08, 2014, 21:02:44 »
...in Jena... ;)

...standesgemäß in Uniform der Deutschen Reichsbahn....da herrschte noch Pflichtbewusstsein.

Die Kinder waren begeistert, obwohl der Lokführer offensichtlich den meisten Spaß an der Sache hatte.
« Letzte Änderung: November 08, 2014, 21:21:32 von RoBi »
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne.
Nur auf der Straße leben sie weiter!

Offline Hüpper

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1287
  • Fahrzeug: nix mehr robur
  • PLZ: 06502
Re: Streikbrecher
« Antwort #1 am: November 09, 2014, 08:19:02 »
wenn der weselsky den erwischt!  :laugh:
Mit Ruhe wird alles gut!

Offline Starback

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 405
  • Fahrzeug: Lo3000-FrM2/B21 LO3000AFr4/W ,TSA und orginal Busanhänger
  • PLZ: 71032
Re: Streikbrecher
« Antwort #2 am: November 14, 2014, 10:15:57 »
Hallo Robi !
wenn du dich in der Materie auskennen würdest ,wüstest du warum die Lokführer streicken ,und das hat nichts mit dem herrn weselsky zu tun.Und da nun mal das Grundgesetz gilt ,ist der Streik auch rechtens.Vor 2 Jahren gab es 3 Eisenbahngewerkschaften ,und da hat es keinen interessiert ,warum jetzt son Aufstand.Und für so einen Hungerlohn würde mancher nicht mal aufstehen,geschweige rollenden Schichtdienst ,arbeiten an We und Feiertagen,Überstunden on Maß die nicht bezahlt,oder abgegolten werden.Nicht umsonst ist die Sterberate bei Lokführern zwischen 45 und 55 am höchsten.ich billige jedem das Recht zu zu streiken,die Ursache ist die Privatisierung der bahn ,das hat schon in anderen Ländern nicht geklappt.Und zur Erklärung,ich bin selber Lokführer und kenne die Reichsbahn sowie die DB und die DBAG sei über 32 Jahren.starback ;)

Offline Ello_2500

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1387
  • 0160/7206158
  • Fahrzeug: LO 2500 (Deutz-Diesel), Trabant Kübel, JAWA 250 Perak
  • PLZ: 01904
Re: Streikbrecher
« Antwort #3 am: November 14, 2014, 11:53:43 »
Sicher hat jeder das Recht auf Streik.
Nur leider wurde dieser hier massiv auf dem Rücken der Öffentlichkeit ausgetragen und das finde ich persönlich nicht korrekt, da es mich finanziell auch massiv getroffen hat.
450€ zusätzlich sind viele Teile in Zittau,die nun andere kaufen dürfen.
Ich fahre sehr gern mit der Bahn, hatte auch Zug zum Flug.
Aber da sind eben der Herr Weselsky mit seinen Mannen, der dann auch den Flieger nimmt; so wie es uns der Steward der LH letzten Samstag mitteilte. Ist er doch genau mit dem Flieger von Frankfurt nach Dreden geflogen, mit welchem wir im Anschluss von Dresden nach Frankfurt fliegen mussten!!!

Es gibt so viele andere Gewerke, welche ebenfalls sehr hart für genau den selben Lohn arbeiten müssen!
Diese Personen müssen auch Überstunden machen, müssen am Wochenende arbeiten und und und
Es ist jetzt mßig das alles wieder aufzuzählen.

KEIN Ersatz konnte aufgebracht werden!
Und das wäre das Mindeste, was die GdL hätte machen müssen.

Schöne Grüße vom Urlaubsort.
Ich habe nun das Taschengeld eingrenzen müssen, eben durch den Streik!

Vielen Dank, GdL!!!
Viele Grüße aus der Oberlausitz
Thomas

Biete: Motorhaube und graue Leder, neu
          und gebraucht,
          Hinterachse, Türen Fahrer- und Beifahrer
          Auspuff Benziner
          Scheibenwischermotoren li/re
          Spiegel ("Fliegenklatschen") - neu

Offline Hüpper

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1287
  • Fahrzeug: nix mehr robur
  • PLZ: 06502
Re: Streikbrecher
« Antwort #4 am: November 14, 2014, 12:09:41 »
oh man, der robi hat nur nen gag machen wollen, der mit eurem streik, ob richtig oder nicht, nichts weiter zu tun hat !
Mit Ruhe wird alles gut!

Offline Starback

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 405
  • Fahrzeug: Lo3000-FrM2/B21 LO3000AFr4/W ,TSA und orginal Busanhänger
  • PLZ: 71032
Re: Streikbrecher
« Antwort #5 am: November 14, 2014, 12:12:57 »
Darüber kann man viel spekulieren ,wenn die Erzieherinnen im Hort gestreikt haben und ich mein Kind nicht unterbringen konte hat mich auch keiner gefragt ob ich meine Tochter mit nach Arbeit nehme oder wenn die Verkäuferinnen gestreikt haben ,oder die gutverdienenden Arbeiter bei Opel .Klar sind Auswirkungen auf die Bevölkerung nicht zu vermeiden und das bedauert man sehr ,darum ist ja auch der Streik das letzte Mittel.Und die Bahn leistet ja eine Grundabsicherung des wichtigen Verkehrs.ich bin in der EVG als Lokführer und hab mit die Grundsicherung aufrechterhalten mit kurzfristig massig Überstunden und hab nicht gestreikt ,kann aber die Kolegen gut verstehen.Und zum Pflichtbewustsein liebe Leut,wenn die Kollegen aller Bahnbereiche nicht so Pflichtbewust wären ,wär die DBAG schon längst zusammen gebrochen.Aber das regelt sich bald von selbst,es will doch keiner mehr für so einen Hungerlohn so malochen ,da bleiben die Züge halt stehen.Irgendwann ist das Rückrad der Belegschaft durch,und das interessiert doch keinen Reisenden,die sehen nur ihre fahrpreise.

Offline Starback

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 405
  • Fahrzeug: Lo3000-FrM2/B21 LO3000AFr4/W ,TSA und orginal Busanhänger
  • PLZ: 71032
Re: Streikbrecher
« Antwort #6 am: November 14, 2014, 12:15:11 »
Hallo Hüpper !
Den Gag von Sven hab ich schon verstanden,ist halt sehr brisant im Moment.Gruß starback

Offline RoBi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 873
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
Re: Streikbrecher
« Antwort #7 am: November 14, 2014, 13:46:44 »
Zitat
Hallo Robi !
wenn du dich in der Materie auskennen würdest ,wüstest du warum die Lokführer streicken

Hallo,

was soll das? Du kennst weder mich, noch meine Infos zum Streik. Wird schon seinen Grund haben, warum ich auf eine "DDR-Modelleisenbahnausstellung" gehe.

Wer seine Pflichten aus einem (Arbeits)-Vertrag nicht erfüllt, hat kein Pflichtbewusstsein. Dann sollte er aus diesem Vertrag ausscheiden, anstatt andere damit zu belasten und hängenzulassen.

Wenn ein Lockführer jetzt feststellt, dass er mit seinem Lohn nicht hinkommt - warum erpresst er dann seinen Arbeitgeber und Nötigt die Reisenden, anstatt sich eine besser bezahlte Arbeit zu suchen? Verstehe ich nicht.

Erpressung ist so ziemlich das letzte, was ich mag.

Sven und RoBi
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne.
Nur auf der Straße leben sie weiter!

Offline trabiwup

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 268
  • ... und er fährt doch!
  • Fahrzeug: Robur LD 2002 AFr 6/MZ 17 + STA + SR 50
  • PLZ: 42111
Re: Streikbrecher
« Antwort #8 am: November 14, 2014, 14:48:15 »
Streik = Erpressung?
Grundgesetz lesen!
Trabant 500, Bj.59; Trabant 600 Camping, Bj.63; Trabant Kübel, Bj.73; Weferlinger LC 9/200, Bj.72; Wartburg 1.3, Bj. 88; STA, Bj.72:
Simson SR 50, Bj.92;

Offline outsch

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 930
  • Fahrzeug: KSAC und LAK I Stab
  • PLZ: 27386
Re: Streikbrecher
« Antwort #9 am: November 14, 2014, 15:17:24 »
Ich empfand den Streik auch als einfach ungerechtfertigt. Also nicht den Streik an sich sondern das Ergebnis. Getroffen wurden nur jene, deren Berufe von dem Transportmittel abhängen. Für mich war das jedenfalls ein Symbol wieder mehr zu Fliegen bzw. nicht mehr mit der Bahn zum Flughafen zu fahren. Aufgrund des Streikes hat sich schon ein wichtiger Termin verschoben und das geht nicht!
Arbeitskampf ist richtig und wichtig, jedoch niemals zu lasten der Bevölkerung die eigentlich damit sympatisieren.
Gruß
Marcus

Offline Starback

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 405
  • Fahrzeug: Lo3000-FrM2/B21 LO3000AFr4/W ,TSA und orginal Busanhänger
  • PLZ: 71032
Re: Streikbrecher
« Antwort #10 am: November 14, 2014, 15:40:46 »
hallo Sven!
Du mir ist egal wo du hingehst,wegen mir auch zur Mondausstellung.Und denke mal dran es gibt nicht nur Pflichten als Arbeitnehmer ,sondern auch Rechte!!.Na dann marcus darf deiner Meinung nach der Bäcker ,der Fleischer ,der Busfahrer und viele anderen nicht für ihre Rechte streiken weil sie mit der Bevölkerung zu tun haben oder wie?Dann darf ja nur noch der Förster streiken ,weil der mit Tieren zu tun hat was für ne Logik.Aber das ist ja hier das roburforum ,und nicht das Eisenbahnforum,hier wird nimand erpresst,sondern Arbeitsrechte wahrgenommen,und das darf jeder in Deutschland,.Wenn in Italien oder Frankreich oder England gestreikt wird ,liegt das ganze Land lahm und kaum einen störts.starback

Offline caro30

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 396
  • Fahrzeug: Trabant
  • PLZ: 048
Re: Streikbrecher
« Antwort #11 am: November 14, 2014, 16:35:56 »
Echt wieder lustig zu lesen ...

Da sagt ein Lokführer, dass der Streik gerechtfertigt ist, obwohl für die Lokführer seitens der DB wohl unbestritten ein Angebot vorliegt, was ganz sicher Einigungsfähig ist! Darum geht es ja schon seit Wochen nicht mehr. Traurig, dass da nicht eine Zwangsschlichtung gesetzlich vorgeschrieben ist!

Gestreikt wird doch nur aus einem Grund, der da wäre, dass der Herr W Angst hat, nach dem nun kommenden Gesetz im Abseits zu stehen, weil er dann, ausser vermutlich für die Lokführer, nicht mehr verhandeln darf!

Ich möchte mal sehen was Herr W macht, wenn er ins Krankenhaus kommt und ihm dort gesagt wird, wir behandeln sie hier nur mit einer Notversorgung, wir streiken gerade mal 100 Stunden! Wir hoffen, dass sie es bis dahin überleben!
Die Bevölkerung, durch einen Streik zum Ferienende, so gegen sich aufzubringen, ist einfach nur dumm! Da schämt man sich, dass dieser Mensch auch noch ein Sachse ist! :mad:

Und mit den Austritten aus seiner Gewerkschaft hat er sich ja selbst schon geschadet, ich glaube kaum, dass er bis 2017 am Ruder bleiben darf!

Ich finde es persönlich auch gut und richtig, dass die DB sich da keinen Meter bewegt hat und die absurde Forderung der GdL nach 2 verschiedenen Tarfiverträgen für ein und denselben Arbeitsplatz nicht abschliessen möchte. Was danach für ein Hauen und Stechen um Mitglieder losgehen würde, dass möchte ich mir gar nicht vorstellen!
Ich gebe Starback allerdings in einem Recht, die Privatisierung der Bahn, der Stromnetze und in Berlin ja schon das Trinkwasser, das ist alles nur Absurd und Schwachsinnig.

Offline RoBi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 873
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
Re: Streikbrecher
« Antwort #12 am: November 14, 2014, 17:59:46 »
Zitat
Streik = Erpressung?
Grundgesetz lesen!

Rechtlich mag Streik ja i.O. sein - moralisch ist er es für mich nicht.

Und um meinen Standpunkt dazu noch deutlicher zu machen: Auf Grund der einseitig gewichteten Rechtslage im Arbeitsrecht und der für mich unabsehbaren Risiken und Folgen beschäftige ich nurnoch Leiharbeiter und Nachunternehmer.

Viele Große Konzerne haben das schon lange begriffen und sind somit nichtmehr erpressbar. Was nicht funktioniert, wird ausgetauscht.

Und das ist ja wohl ein Witz:
Zitat
Und für so einen Hungerlohn würde mancher nicht mal aufstehen,geschweige rollenden Schichtdienst



Seit 1. November 2013 verdient ein Lokführer als Anfangsgehalt je nach Tätigkeit zwischen 2240 und 2947 Euro brutto.


Hungerlohn???????

Sven und RoBi
« Letzte Änderung: November 14, 2014, 18:52:44 von RoBi »
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne.
Nur auf der Straße leben sie weiter!

Offline Buddelflink

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 121
  • Was nicht passt wird passend gemacht
  • Fahrzeug: Robur 2002 A
  • PLZ: 01993
Re: Streikbrecher
« Antwort #13 am: November 14, 2014, 18:14:25 »
hallo Sven!
Du mir ist egal wo du hingehst,wegen mir auch zur Mondausstellung.Und denke mal dran es gibt nicht nur Pflichten als Arbeitnehmer ,sondern auch Rechte!!.Na dann marcus darf deiner Meinung nach der Bäcker ,der Fleischer ,der Busfahrer und viele anderen nicht für ihre Rechte streiken weil sie mit der Bevölkerung zu tun haben oder wie?Dann darf ja nur noch der Förster streiken ,weil der mit Tieren zu tun hat was für ne Logik.Aber das ist ja hier das roburforum ,und nicht das Eisenbahnforum,hier wird nimand erpresst,sondern Arbeitsrechte wahrgenommen,und das darf jeder in Deutschland,.Wenn in Italien oder Frankreich oder England gestreikt wird ,liegt das ganze Land lahm und kaum einen störts.starback

richtig,Streik muß sein,und erst wenn der Kunde knurrt reagiert die bahn.
es gibt viel zu viele die sich alles gefallen lasen nur um nicht anzuecken.
arschkichergeselschaft,nur nicht auffallen und immer schön seine ruhe haben und wenn jemand um seine rechte kämpft und es passt der Gesellschaft nicht in den Kram da es die Bequemlichkeit stört hackt mann auf ihn rum.

Armes Deutschland

nebenbei gönne ich jedem Unternehmen seinen Erfolg und auch seinen Gewinn aber bitte nicht nur zu lasen der Angestellten,
wenn ihr zu viele Abgaben habt wendet euch an den Statt und spart nicht an denen die für euch das Geld erwirtschaften
eine Hand wäscht die andere,zwei das Gesicht.
« Letzte Änderung: November 14, 2014, 18:28:31 von Buddelflink »
wir machen aus Scheiße Bonbons

Offline Starback

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 405
  • Fahrzeug: Lo3000-FrM2/B21 LO3000AFr4/W ,TSA und orginal Busanhänger
  • PLZ: 71032
Re: Streikbrecher
« Antwort #14 am: November 14, 2014, 18:28:13 »
Moral !
Da sieht man das du keine Ahnung hast sorry Sven ich möchte das hier nicht hochkochen lassen das ist die falsche Platform dafür.aber wer nicht im Unternehmen langjährige Erfahrungen hat ,und nach Angaben der dpa irgendwelche utopischen Löhne findet und dazu noch von beamten,die es schon seit 1991nicht mehr gibt das ist der Witz.
Und zum Thema Moral,wer mit seiner Firma nur an den Profit und die Rendiete denkt,und seine Arbeiter durch billige Leiharbeiter und Nachunternehmer ersetzt ,die man oft einen Bruchteil an Löhne zahlt was eigentlich rechtens wär,aber gute Löhne auf den Rechnungen erscheinen lässt .Das ist die Moral der Konzerne und mancher Unternehmer,es gibt genug Beispiele wo Firmen gutes Geld verdienen und eigene Angestelte haben die sie gut bezahlen und Gewinne machen.Man solte sich nicht an den Auswüchsen orientieren.Und einen eigenen Standpunkt darf ja wohl jeder haben oder ?,damit ist für mich die Diskusion hier beendet ,es geht hier um den robur, und nicht um die Bahn sorry.starback
« Letzte Änderung: November 14, 2014, 18:29:56 von Starback »

Offline RoBi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 873
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
Re: Streikbrecher
« Antwort #15 am: November 14, 2014, 18:48:41 »
Es ist doch garnicht so kompliziert, wie es dargestellt wird.

Der Arbeiter sichert mit seiner Unterschrift im Arbeitsvertrag zu, dass er bereit ist, für das gebotene Entgeld einseine Leistung zu erbringen.

Der Arbeitgeber verlässt sich auf diese Zusage, besorgt Aufträge /zahlende Kunden / Einnahmen für Löhne.

Nun stellt der Arbeiter fest, dass er mit dem Geld nicht hinkommt. Anstatt sich an seinen Vertrag zu halten, fristgerecht zu kündigen und sich eine besser bezahlte Arbeit zu suchen, erpresst er seinen Arbeitgeber, ihm großen Schaden zuzufügen, wenn er nicht mehr Geld bekommt.

Hallo???

Sven und RoBi
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne.
Nur auf der Straße leben sie weiter!

Offline Buddelflink

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 121
  • Was nicht passt wird passend gemacht
  • Fahrzeug: Robur 2002 A
  • PLZ: 01993
Re: Streikbrecher
« Antwort #16 am: November 14, 2014, 19:03:19 »
zum Glück geht es hier um ROBUR und CO
alles andere gehört in ein anderes Forum,

BITTE NICHT HIER
DANKE
wir machen aus Scheiße Bonbons

Offline Starback

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 405
  • Fahrzeug: Lo3000-FrM2/B21 LO3000AFr4/W ,TSA und orginal Busanhänger
  • PLZ: 71032
Re: Streikbrecher
« Antwort #17 am: November 14, 2014, 19:20:01 »
Ach Sven !
Du kennst eben die bahn nicht lach.Wie du schreibst geht der Arbeiter mit dem Arbeitgeber einen Vertrag ein,bestimmte leistungen für einen bestimmten Lohn und einer bestimmten Arbeitszeit.Weiter dakor der Arbeitgeber sowie der Arbeitnehmer denken das sich der jeweilige Partner an den Vertrag hält.Nun barmt der Arbeitgeber ,der markt ist so schlecht ,du mußt unentgeltlich Überstunden machen und auf zugesagten Lohn verzichten bis es besser wird,man läßt sich drauf ein.Im gegenzug gönnt sich der Arbeitgeber Prämien ,reisen und üppige Altersversorgungen.Die zugesagten leistungen werden unter fadenscheinigen begründungen ausgedünnt.Zeiten an Orten wo die Bahn dich arbeiten schickt werden nicht bezahlt nachts zwischen1Uhr und drei kannst du in der Wildnis spazieren gehen,Zuschläge werden umgangen weil man die Zeiten um drei Minuten vorverlegt ,damit sie die zuschläge nicht zahlen müssen und vieles mehr.Dann werden Kollegen eingesparrt ,und du bekommst ihre Arbeiten dazu ohne dafür entlohnt zu werden,stehen ja nicht im Vertrag der abgeschlossen wurde .Und wenn du dann sagst man möge sich an en Vertrag halten bekommt man gesagt,du kannst ja gehen es warten 10 andere auf deinern Job.Es geht doch nicht darum das dem Mitarbeiter der Lohn nicht reicht,es geht darum das er seine Arbeit die er zuzüglich für den Arbeitgeber erbringt auf deren Wunsch auch bezahlt bekommt.Und weil sich die Bahn dagegen wehrt streiken die Lokführer .das herr weselsky seinen eigenen Ritt macht hat rein garnichts damit zu tun.Die Gewerke vertreten von der EVG und der GDL werden sich zusammen setzen und gemeinsam ihre Forderungen gegenüber der Bahn vertreten.starback Und nun geb ich Buddelflik recht ,und schau mal wo mein Robur ist.
« Letzte Änderung: November 14, 2014, 19:22:00 von Starback »

Offline RoBi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 873
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
Re: Streikbrecher
« Antwort #18 am: November 14, 2014, 20:31:56 »
Zitat
,du kannst ja gehen es warten 10 andere auf deinern Job

Nicht erpressen, nicht erpressen lassen. So schlimm ist es auf Deutschlands Arbeitsmarkt nicht, dass man sich als Arbeitnehmer erpressen lassen muss.


Alternativen gibt es ja - schreibst Du - genug. Nutze Sie!

Zitat
es gibt genug Beispiele wo Firmen gutes Geld verdienen und eigene Angestelte haben die sie gut bezahlen und Gewinne machen. Man solte sich nicht an den Auswüchsen orientieren.

Sven und RoBi

Sven und RoBi
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne.
Nur auf der Straße leben sie weiter!

Offline caro30

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 396
  • Fahrzeug: Trabant
  • PLZ: 048
Re: Streikbrecher
« Antwort #19 am: November 14, 2014, 21:02:49 »
Die Gewerke vertreten von der EVG und der GDL werden sich zusammen setzen und gemeinsam ihre Forderungen gegenüber der Bahn vertreten.starback

Bitte bei der Wahrheit bleiben!!!

Genau dies versucht doch die GdL mit allen Mitteln zu vermeiden. Dies ist nicht gewollt, der Vergleich dazu vor Gericht seitens der GdL nicht angenommen wurden, oder hat die Richterin da was falsch verstanden? Es sollte unbedingt ein besserer Tarifabschluss für die GdLer her, damit danach Mitgleider aus der EVG wechseln. Um nichts anderes geht es! Die DB wollte von Anfang an mit beiden Gewerkschaften für die Zugbegeleiter verhandeln, dass wollte Herr W nicht, Punkt!

Und nochmals: Es geht nicht die Bohne um die Lokführer, dieser Tarifvertrag wäre bereits seit Wochen eingetütet und dies hat der Chef der größten und wichtigsten Gewerkschaft bereits bei Jauch so auch bereits zugegeben!
Es geht einzig und allein um einen Machtkampf, der auf dem Rücken der Kundschaft ausgetragen wird, dabei die eigenen Angestellten massiv schädigt, das Image der Lokführer nach unten zieht und das am Anfang vorhandene Verständnis in der Bevölkerung natürlich zunehmend schwindet!
Hier geht es um einen Machtkampf eines einzelnen Mannes, der bei einer erneuten Urabstimmung ganz sicher keine Mehrheit mehr bekommen würde und der jegliches Fingerspitzengefühl und Augenmass für die Aktionen verloren hat!

Offline rob750

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
  • Fahrzeug: LO2002A
  • PLZ: 47652
Re: Streikbrecher
« Antwort #20 am: Januar 11, 2015, 17:27:57 »
Auch ich komme aus einem Beruf den nur wenige erlernt haben. Unsere Gewerkschaft (GHK) war eine der  ältesten deutschen Gewerkschaften und ,ja ,wir haben ein Schweinegeld (im Akkord!) verdient.
Die GHK gibts nicht mehr, wir gehörten plötzlich zur IG Metall und was wer im Handwerk verdient , interessiert in einer Industriegewerkschaft keine Sau. Selbst dann nicht wenn alle drin Mitglied wären. Also : 10 Jahre Tarife vom Christlichen Gewerkschaftsbund  , das bedeutet : Keine Tariferhöhung , Umstellung auf Stundenlohn .
Wenn Ihr mich fragt , gibt es nichts besseres als eine kleine ,schlagkräftige Gewerkschaft .
Noch schlimmer finde ich allerdings , wenn sich die Politik vor den (Bahn) Karren spannen lässt und die Bundessozen die Gesetzte durchbringen, für die Frau Merkel Prügel bezogen hätte.
Und das zu Recht .
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten .     

Offline kochi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 995
  • Fahrzeug: LD 2002 A (WOMO/Deutz), MZ ETZ 150, MZ ETZ 250
  • PLZ: 06901
Re: Streikbrecher
« Antwort #21 am: Januar 11, 2015, 18:28:05 »
@Starback
Warum greifst du Robi so an? Es gibt Meinungsfreiheit.
Ich fand die Streikerei auch Mist . Und? Bin ich nu Böse? Außerdem Roburforum,nicht DB-Forum.
Lassen wir das. Bitte.

Grüße Sven
PS: Auch ich arbeite bei der Bahn

Offline Danimilkasahne

  • Bedenkenträger
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 988
  • PLZ: 01
Re: Streikbrecher
« Antwort #22 am: Januar 11, 2015, 18:52:11 »
ich mach dann mal hier zu.... der Thread ist ja schon gereift

 

* Benutzer-Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Spenden

Gefällt es euch hier?

* Ersatzteile für Robur

Ersatzteile für den Robur gibt es im Oldtimerlädchen

Oldtimerlaedchen-Schirge
Anton Jäckel
oldtimerlaedchen@yahoo.de
www.oldtimerlaedchen.de
Tel: 01737662947

Bestellungen per E-Mail mit Teilenummern aus dem letzten Ersatzteilkatalog oder direkt im Online-Shop

* Neueste Beiträge

Re: Kühler Alternativen von ralph
[Heute um 15:59:07]


Re: Kühler Alternativen von Mario
[Heute um 15:47:40]


Kühler Alternativen von ralph
[Heute um 14:01:46]


Re: Caps von Lothar
[Heute um 09:38:53]


Re: Caps von ralph
[Heute um 09:24:10]


Re: Caps von Lothar
[Heute um 09:08:21]


Re: Caps von ralph
[Heute um 08:34:29]

* Top Foren

* Webmasters Brotwerwerb

Kistenladen
Jurtenland
Scoutladen
Troyerladen

Ein kurzer Besuch freut uns natürlich...