71031 Beiträge in 8751 Themen - von 3414 Mitglieder - Neuestes Mitglied: Lutzinger163

collapse

Autor Thema: Allrad Sinn oder Unsinn  (Gelesen 10043 mal)

Offline Mario

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1631
  • Fahrzeug: LO 2002 mit ZIL-Koffer und Turbozetamotor
  • PLZ: 04416
Allrad Sinn oder Unsinn
« am: August 19, 2020, 11:07:58 »
Bin ich im www drüber gestolpert.
Den vom Autor genannten Hype ist mir auch schon aufgefallen.
Ganz zu schweigen von den zig Hobbyausbauern die sich inzwischen bei youtube tummeln...

https://7globetrotters.de/alten-allrad-lkw-kaufen

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2047
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 07546
Re: Allrad Sinn oder Unsinn
« Antwort #1 am: August 19, 2020, 14:29:28 »
NIE WIEDER ohne Allrad!

Und ohne RoBuR? Meine Frau wäre etwas weniger glücklich auf Reise.

Wir hatten 3x Wohnmobil von der Stange. 3x kaputt gemacht, die Spielzeuge.

Urlaub ohne Allrad? Wer soll mich da immer wieder rausholen???? Wie kommt man direkt an den Strand? Nönönö.

Sven und RoBi
« Letzte Änderung: August 19, 2020, 14:37:18 von RoBi »
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline Toni

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 787
  • Fahrzeug: LD 2202 mit OM 352
  • PLZ: 99713
Re: Allrad Sinn oder Unsinn
« Antwort #2 am: August 19, 2020, 14:37:01 »
Allrad wird so lange überbewertet, bis man hinten links auf drei feuchten Blättern steht  :D

Aber allgemein stimmt der Text, für das, was die Meisten machen, reicht ein Hecktriebler locker aus.
Neben uns stand letztes Jahr ein Krankenwagen auf dem Campingplatz, original Standklima, komplett isoliert, Staufach von außen - wie alle Türen - über ZV, Luftfahrwerk und vor allem Leistung satt. Ach ja, über 3,5t zGG, deshalb garnicht so interessant für die üblichen Leichtbauwohnmobilopfer mit PKW-Schein.
Wenn ich mal alt werde, mache ich sowas auch  :)
« Letzte Änderung: August 19, 2020, 14:44:44 von Toni »

Offline Mario

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1631
  • Fahrzeug: LO 2002 mit ZIL-Koffer und Turbozetamotor
  • PLZ: 04416
Re: Allrad Sinn oder Unsinn
« Antwort #3 am: August 19, 2020, 14:48:14 »
In Summe bin ich da bei dem Autor. Es wird halt von Neulingen oft unterschätzt was am Allrad-LKW dran hängt.
Ich merke es an den Fahrzeuge die wegen "Hobbyaufgabe" immer wieder im Netz und bei den Polen landen.
Oder wenn dann rumgeheult wird, wenn man Tanken war oder Reifen braucht.

Mit was kleinen erstmal üben wäre vielleicht ein guter Weg.
Beim SWR gab es die Tage auch einen Beitrag zum Umbau von nem Linienbus, die dann damit nach Kroatien aufn Campingplatz wollen.
Ich für mich hab ich da nur den Kopf geschüttelt.


Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2047
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 07546
Re: Allrad Sinn oder Unsinn
« Antwort #4 am: August 19, 2020, 15:51:28 »
... und nach all unseren Touren bin ich der Meinung, der Robur ist mit seinen 5,5 Tonnen, seiner Höhe und der Technik das absolut ober ideale AllradWomofahrzeug. Kosten sind überschaubar, und alles was wir größer an 4 x 4 gesehen haben, er bekomme sogar ich Angst.
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline ralph

  • Administrator
  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 1669
    • Scoutladen
  • Fahrzeug: LO 2002 AFC LAK1
  • PLZ: 77654
Re: Allrad Sinn oder Unsinn
« Antwort #5 am: August 19, 2020, 17:51:22 »
Wir waren die letzten Jahre immer mit Freunden ohne Allrad unterwegs. Die kamen überall hin, wo der Robur auch hin wollte. Oft aber weil sie wussten, im Fall der Fälle ist der Robur mit Allrad da.

Gesendet von meinem Pixel 4 XL mit Tapatalk


Offline Offroad und so

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
  • PLZ: 19230
Re: Allrad Sinn oder Unsinn
« Antwort #6 am: August 19, 2020, 19:34:56 »
 8) also ich verstehe solche Diskusionen über Allrad oder nicht Allrad schon mal grundsätzlich garnicht  :laugh:

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2047
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 07546
Re: Allrad Sinn oder Unsinn
« Antwort #7 am: August 19, 2020, 20:06:39 »
Nun muss man aber auch fairerweise sagen, dass der Robur - auch wenn vom Autor gelistet - kein LKW im Sinne der diskutierten Problematik ist. Eher ein Transporter mit großer Kabine. Am Ello ist alles so klein, dass man es unterwegs alleine richten kann. Die sprechen dort über 12 bis 20-Tonner.

Und die Fakenews mit dem 100-km-Wimpel nehme ich ihm persönlich übel  :mad:

Sven und RoBi
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline Mario

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1631
  • Fahrzeug: LO 2002 mit ZIL-Koffer und Turbozetamotor
  • PLZ: 04416
Re: Allrad Sinn oder Unsinn
« Antwort #8 am: August 19, 2020, 22:19:58 »
Ja Sven, das mit den 100km-Wimpel stört mich auch! Ich glaube ich werde ihm morgen mal ne Mail schicken ^^
Ist mir aber schon öfters aufgefallen, das auf "Westseiten" die Osttechnik (W50, Robur, Gaz,...) als Empfehlung schlecht wegkommt.
Ich glaube die sind einfach nur neidisch auf unsere einfache robuste Technik  :D


Offline synthetik

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 220
  • Fahrzeug: Lo 2002a / Unimog 404/ Trabant 601
  • PLZ: 34119
Re: Allrad Sinn oder Unsinn
« Antwort #9 am: August 21, 2020, 14:39:57 »
Ich habe da auch gerade mal meinen Senf zum Robur dazu gegeben. Ich würde gerne mal die von ihm so propagierten DüDo`s, Varios und Sprinter mit 30Jahren Wartungsstau sehen. Kann man wahrscheinlich nicht,da sie alle weggerostet sind. :laugh: Den Artikel oben finde ich gut aber das er gegenüber der Ostmobilen etwas voreingenommen ist kann man nicht von der Hand weisen.
Gruß Sascha

Offline Christel

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 357
  • Fahrzeug: Robur 2002Kipper, 2002MZ,Trabant601,RS09
  • PLZ: 01774
Re: Allrad Sinn oder Unsinn
« Antwort #10 am: August 21, 2020, 21:24:14 »
Allrad oder nicht  :D ich kenn Zeltplätze da war man froh dass der Lo allrad hatte nach einem We Regen und keiner kam mehr weg. Aber trotzdem will ich damit Reisen oder Rasen? Man kommt mit einem Lo ohne Allrad mit guten Reifen auch sehr weit. 30-40 Jahre alte Westtechnik ist genauso Störanfällig wenn nichts daran gemacht wird. Aber die Möchtegernweltreisenden, die jeden Tag voll gepackt mit dem teuersten Sachen aus dem Outdoorausstatter zum Aldi fahren, wollen doch auch Ihre Illution haben. Schließlich ist das die Käuferzielgruppe der Zeitschrift.
Ich fahr Robur,weil mir Unimog einfach zu teuer ist!!

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2047
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 07546
Re: Allrad Sinn oder Unsinn
« Antwort #11 am: August 22, 2020, 00:03:41 »
Richtg!

Mit besten Grüßen aus Jurbarkas.

Sven und RoBi
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline synthetik

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 220
  • Fahrzeug: Lo 2002a / Unimog 404/ Trabant 601
  • PLZ: 34119
Re: Allrad Sinn oder Unsinn
« Antwort #12 am: August 22, 2020, 00:44:57 »
Das sind doch "Fake-news" ,Ein Robur kommt doch nur 100km weit ohne Panne. Wie wollt ihr also dahin gekommen sein :laugh: 7Globetrotters haben das doch geschrieben, dann muss es doch stimmen.
Gruß Sascha

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2047
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 07546
Re: Allrad Sinn oder Unsinn
« Antwort #13 am: August 22, 2020, 00:58:24 »
Je mehr ich dort lese - umso mehr kotze ich ab.

"Doch selbst mit zwei Personen im Original Fahrerhaus hat man eine Krücke von Lkw mit einem Koffer in der Größe eines kleinen Wohnwagens hinten drauf. Da muss man schon leicht masochistisch veranlagt sein."

(Quelle: 7globetrotters.de, "Ihr könnt gern Texte mit Quellenangabe und Link zitieren")
« Letzte Änderung: August 22, 2020, 01:02:52 von RoBi »
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline naviprofi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 531
  • Fahrzeug: Robur LO2202 Eigenbaukoffer mit DEUTZ BF4L913C
  • PLZ: 48432
Re: Allrad Sinn oder Unsinn
« Antwort #14 am: August 22, 2020, 09:18:34 »
Es ist der Neid der Besitzlosen, der dort tickert, mehr eigentlich nicht. Frei nach der Devise:
"Überzeugendes Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit."
Man kann alles zerreden. Egal, ich esse jetzt erstmal nen Negerkuss  :D
lächelnd aus dem Münsterland der Naviprofi

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2047
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 07546
Re: Allrad Sinn oder Unsinn
« Antwort #15 am: August 22, 2020, 09:40:12 »
Jens, hast Recht. Ich steige dann mal aus meinem Bett, dusche und mache mir frischen Kaffee, setze mich ans Memel-Ufer und denke dann drüber nach, wie schön Masochismus eigentlich ist. Hatte mir was anderes drunter vorgestellt.

Sven und RoBi
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline synthetik

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 220
  • Fahrzeug: Lo 2002a / Unimog 404/ Trabant 601
  • PLZ: 34119
Re: Allrad Sinn oder Unsinn
« Antwort #16 am: August 22, 2020, 10:52:57 »
Machen wir uns nichts draus mein unimog 404 kann auch nichts, weil er ein Benziner ist. meiner ist seit 20 Jahren völlig unproblematisch. Welcher Lkw hat schon Allrad und eine 2+2 Kabine bei voller Geländetauglichkeit? Ich kenne in diesem Segment nur den Ello. Schätzen wir uns doch glücklich wenn diese selbsternannte "Elite" der Ausbauer die waren Qualitäten des Ellos nicht erkannt hat. Spätestens wenn ihr 120km/h schneller Komfortlaster bei tolerierten 85 km/h auf der Autobahn liegenbleibt und das teure Ersatzteil oder Steuergerät nicht mehr lieferbar ist, können wir mit einem Lächeln vorbeifahren. Versucht mal für die auf dieser Seite propagierten LKWs eine Windschutzscheibe aufzutreiben, da gerade ein Stein hineingeflogen ist - viel Spaß!
Gruß
Sascha

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2047
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 07546
Re: Allrad Sinn oder Unsinn
« Antwort #17 am: August 22, 2020, 11:13:42 »
...und versuch mal, den originalen Motor raus zu ziehen und nen Deutz reizuschieben und das mit einem Baumarkt-Nusskasten! :D

Wie geschrieben, der Ello gehört dort nicht gelistet, ebenso wie sich die abwertenden Bemerkungen über deren Fahrer nicht gehören.

Wenn neben mir am Ufer einer mit nem verrosteten MB-Buss steht kann es trotzdem sein, dass er noch mehr Spaß auf Reise hat als ich. Jens weiß, wie schnell man mit einem Bimobil unglücklich werden kann. Was zählt, ist die eigene Fähigkeit, Freude an der Sache zu finden, die man macht, und sich von unangenehmen Dingen zu trennen.

Es ist völlig in Ordnung, die Stärken und Schwächen vom Robur auf einer Webseite zu listen. Nicht in Ordnung finde ich, dann pauschale Aussagen zu den Fahrern oder Besitzern zu treffen.

Sven und RoBi

Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline naviprofi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 531
  • Fahrzeug: Robur LO2202 Eigenbaukoffer mit DEUTZ BF4L913C
  • PLZ: 48432
Re: Allrad Sinn oder Unsinn
« Antwort #18 am: August 22, 2020, 12:06:42 »
Deswegen habe ich jetzt auf der Seite der 7 Musketiere mal meinen Senf hinterlassen.
Und ich stehe dazu mit noch einem Spruch:"Neid ist der Lohn der Erfolgreichen".

... ich werde jetzt mal weiterbasteln und "Neid" mit nem bärenstarken BF4L913C im ELLO produzieren..., mit mechanopneumatisierter Gangschaltung, hahaha. Ist ein bisschen wie Automatik fahren, nur kuppeln muß ich noch selber...
lächelnd aus dem Münsterland der Naviprofi

Offline Toni

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 787
  • Fahrzeug: LD 2202 mit OM 352
  • PLZ: 99713
Re: Allrad Sinn oder Unsinn
« Antwort #19 am: August 22, 2020, 14:32:39 »
Robur ist Ostdeutsch und deshalb automatisch schlecht.
Das beste Beispiel ist doch der Wartburg 1.3.. Riesen Kofferraum, ordentlich Innenraum, der BM860 ist der bessere Motor, als der vom Lizenzgeber, aber nein, ein VW ist besser.  ::)

Hier in der Gasse gibt es einen Unimogfahrer, so ein alter rundlicher (405/406?).. Als der Besitzer und Fahrer die Hütte bei mir gesehen hat, schwärmte er vom Platz. Im Unimog hockt er - eigene Worte! - Wie ein Affe auf dem Schleifstein.

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2047
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 07546
Re: Allrad Sinn oder Unsinn
« Antwort #20 am: August 22, 2020, 14:56:28 »
 Tom hat Adresse in Dresden. Ich vermute, er ist auch ein Kund des Ostens, oder?
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline LAK1-Med

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 880
  • Fahrzeug: LO 2002-AFC 5; LO 2002-AFC 6
Re: Allrad Sinn oder Unsinn
« Antwort #21 am: August 22, 2020, 15:12:13 »
Der Autor hat sein Ziel erreicht: Der Nerv ist getroffen!  :D

Ellos sind Liebhaberfahrzeuge und mal ehrlich, die Meisten, die hier ein echtes Robur-Wohnmobil fahren, haben das Fahrzeug 'auf links gedreht'. Was dabei rauskommt, sind wunderbare Berichte und zuverlässige Fahrzeuge, die man wirklich beneiden darf (Sven, Mario, Ralph, Peter...) - da will man nicht wirklich den Riss im Krümmer seines LOs suchen, den Vergaser einstellen, den Fehler in der Zündung suchen...
100 km sind vielleicht übertrieben, aber mit den Brot-und-Butter MAN, Mercedes, Deutz etc. schafft man einfach mehr Strecke in Relation zu Wartung/Pannen. Der Robur ist ein Plattform mit der man arbeiten kann, so wie wie bei anderen Herstellern auch - nur sind die interessanten Varianten (MZ, B21 und LAK) des Roburs, auch zugleich die, mit den geringsten Stückzahlen.

Die Allrad-Diskussion ist doch eigentlich müssig, oder? Je schwerer ein Fahrzeug ist, desto schwerer ist es zu bergen. Wo ein 3,5t-er oder ein Robur noch von Hand oder mit einem Traktor rauszuziehen sind, ist bei 10-12t of einfach Schluss. Reifen machen auch soviel aus. Eine Diffsperre kann u.U. mehr als 4x4 ausrichten. Elektronische Unterstützung bei modernen Fahrzeugen ist auch nicht zu unterschätzen... Dass der Boom da ist, lässt sich nicht von der Hand weisen. Ob das immer berechtigter Nutzen ist? Vermutlich nicht. Für die Meisten ist es ein Hobby, wie sollte man da rational argumentieren?

Hier in der Nähe gibt es einen Unimog mit Koffer, der sieht super gepflegt aus. Der rußt schon auf der Strecke wie eine alte Diesellok - vmtl. Aufgedreht bis zum Anschlag, damit er die 100 km/h in läuft. Wenn der an der Ampel neben dir steht und die Seitenscheibe hinterher ölig-rußig ist, dann fragt man sich wirklich ob es das sein muss, denn nach Geländeeinsatz sieht das Ding nicht aus. Aber so ist das: Leben und Leben lassen.

Schöne Grüße,
Max
+ LAKI-Med - Sanitäts-Koffer (für bis zu 12 Geschädigte) + + KSAC - Koffer, seitlich aufklappbar, mit Containeranchluß +

Offline LAK1-Med

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 880
  • Fahrzeug: LO 2002-AFC 5; LO 2002-AFC 6
Re: Allrad Sinn oder Unsinn
« Antwort #22 am: August 22, 2020, 15:27:36 »
Robur ist Ostdeutsch und deshalb automatisch schlecht.
Das beste Beispiel ist doch der Wartburg 1.3.. Riesen Kofferraum, ordentlich Innenraum, der BM860 ist der bessere Motor, als der vom Lizenzgeber, aber nein, ein VW ist besser.  ::)

Hier in der Gasse gibt es einen Unimogfahrer, so ein alter rundlicher (405/406?).. Als der Besitzer und Fahrer die Hütte bei mir gesehen hat, schwärmte er vom Platz. Im Unimog hockt er - eigene Worte! - Wie ein Affe auf dem Schleifstein.

Das ist doch auch ein witziger Kreislauf: Als IFA-, Trabbi-, Wartburg-, Robur-Fan (und andere "Ostmarken") beschwert man sich, dass Ostfahrzeuge von anderen schlecht gemacht werden. Gleichzeitig beschwert man sich, dass "West-Fahrzeuge" dafür völlig überschätzt werden. (Nicht böse sein, ist nicht auf dich persönlich bezogen ;) ).
Davon lebt das Hobby schon auch irgendwie. Im "Westen" gabs dafür früher die Polo- und noch früher die Manta-Fahrer. Ist ja auch nicht so, als ob das in "Ost"- und "Westlager" getrennt wäre. :D


+ LAKI-Med - Sanitäts-Koffer (für bis zu 12 Geschädigte) + + KSAC - Koffer, seitlich aufklappbar, mit Containeranchluß +

Offline synthetik

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 220
  • Fahrzeug: Lo 2002a / Unimog 404/ Trabant 601
  • PLZ: 34119
Re: Allrad Sinn oder Unsinn
« Antwort #23 am: August 22, 2020, 15:30:41 »
Stimmt ich als Wessi und Unimog Fahrer schraube aber gerade wegen den einfachen Lösungen des Roburs und seines Platzes an so einer "Ostkrücke" :angel:

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2047
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 07546
Re: Allrad Sinn oder Unsinn
« Antwort #24 am: August 22, 2020, 19:28:02 »
Man sollte bei der "Alte-4x4-LKW-Diskussion" eine aktuelle Sache nicht vergessen.

Tatsächlich gibt es kaum ein verfügbares 5,5-Tonnen Chassis mit echtem Offroad-Allrader.  Die Hersteller hochwertiger Exp-Womos sind in der bösen Zwickmühle, müssen bei den 12-Tonnern zugreifen, und bekommen dann riesige hochgerüstete Harnstoffeinspritzer - nicht wirklich was für die Wüste. Um 1,5 Tonnen Kabine zu tragen.

Es gibt auf dieser Welt sehr viele schöne, leichte 4x4-Chassis, sei es auf Ami-Pickup-Basis oder auch GAZ. Doch auch diese mit einer Motorsteuerung, deren Rechenleistung die aller gebauter Robotron-Großrechner übersteigt.

Also ist es oft weniger der finanzielle Sparzwang, als eher der Wunsch nach einfacher, solider Technik und fehlender Verfügbarkeit von 5,5 bis 7,5-Tonnern, wenn die Fernreisenden alte LKW kaufen.

Und sind wir mal ehrlich: Wenn es am Ello nichts zu schrauben gäbe, wäre es vielen doch langweilig in der Halle.

Ergänzend zum 100km-Wimpel: Ich bin mit dem originalen, am Antrisb und Chassis unverbastelten und noch DKF-gelagerten Robur-Diesel nach Portugal und zurück gefahren, nur die Lima ist gestorben. Der Motor IST vollgasfest!

Sven und RoBi
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

 

* Benutzer-Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Spenden

Gefällt es euch hier?

* Ersatzteile für Robur

Ersatzteile für den Robur gibt es im Oldtimerlädchen

Oldtimerlaedchen-Schirge
Anton Jäckel
oldtimerlaedchen@yahoo.de
www.oldtimerlaedchen.de
Tel: 01737662947

Bestellungen per E-Mail mit Teilenummern aus dem letzten Ersatzteilkatalog oder direkt im Online-Shop

* Neueste Beiträge

suche Bodenventil BH18 von RoBi
[Heute um 18:48:24]


Re: Funkkoffer in Ostthüringen von Norbert04
[Mai 17, 2022, 16:04:02]


Re: Funkkoffer in Ostthüringen von RoBi
[Mai 16, 2022, 21:21:21]


Bitte löschen von Toni
[Mai 16, 2022, 19:58:27]


Re: Oktober Treffen 30.09-03.10.22 von gauner
[Mai 13, 2022, 21:08:21]


Re: Deutz F4L912 von Robur Paul
[Mai 13, 2022, 20:57:21]


Re: Deutz F4L912 von Хелмар
[Mai 12, 2022, 22:53:05]

* Top Foren

* Webmasters Brotwerwerb

Kistenladen
Jurtenland
Scoutladen
Troyerladen

Ein kurzer Besuch freut uns natürlich...