71615 Beiträge in 8820 Themen - von 3483 Mitglieder - Neuestes Mitglied: TomKroeger

collapse

Autor Thema: Mein neuer Bus  (Gelesen 214837 mal)

Online Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 391
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #525 am: April 20, 2022, 11:53:41 »
Ich finde die Sitze gar nicht schlecht. Es ist zwar tatsächlich etwas gewöhnungsbedürftig, so vom Fahrzeug entkoppelt zu sein, aber nach 200 km hatte es mir nichts mehr ausgemacht.
Ein echtes Sicherheitsmanko sind die fehlenden Kopfstützen. Da überlege ich noch, ob man da irgendwas unternehmen kann. :-\
Über Ostern habe ich mich jedenfalls weiter um die Sitze gekümmert. Nachdem die Untergestelle mit der Federung fertig waren, habe ich die Rohrgestelle zerlegt:



Leider haben die einen Schwachpunkt: Bis auf eines waren alle Gestelle aus meinem Fundus offenbar durch Kerbwirkung an den Nuten der Verstellung gebrochen.



Also erstmal auffeilen:



Schweißen, glattfeilen und mit Sandpapier bearbeiten:



Hoffentlich hält's. Eine beim Fahren wegklappende Rückenlehne stelle ich mir eklig vor.

Einige der Plasteknöpfe waren überlackiert:



Das Ganze wurde mit Dosenwinter* ordentlich kalt gemacht und dann sofort mit Glasperlen gestrahlt. Damit ging die Farbe sehr gut und ohne Kollateralschäden runter.
Da, wo man Farbreste sieht, war die Plaste schon vor dem Anmalen rauh.



Alles einmal in Wagenfarbe angemalt:



zusammenschrauben...



...und die seit Ewigkeiten bereitliegenden Lehnen montieren. Fertig!



Das ganze ist wieder mal etwas umfangreicher geworden als geplant, aber wenn das Zeug erstmal komplett zerlegt auf dem Tisch liegt...
Gestern kam noch der sehr schöne Teppichsatz vom Barkaskonsum an, so daß es am WE hoffentlich richtig vorwärts gehen kann. :)

*=Kältespray

Offline msTrabant

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 411
  • Fahrzeug: Robur LD3001 2xBus 1xAllradkoffer 1xPritsche
  • PLZ: 04207
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #526 am: April 20, 2022, 16:22:07 »
Wow sehr schöne Arbeit, sehen echt chic aus. Wer hat denn die Bezüge gemacht? Schaumstoffe auch neu? Woher denn?
Es gab ja mal diese furchtbar hässlichen Anbaukopfstützen für die Trabant Sitze, das wäre evtl. ne DDR Lösung. Oder Du hättest gleich Trabant oder Wartburgsitze verbaut mit PUR Kopfstütze. Möglicherweise könntest du aber die Kopfstützen davon in deine Sitze einarbeiten.

Online Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 391
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #527 am: April 20, 2022, 16:48:58 »
Die Polster und Bezüge hat >diese Firma hier< instand gesetzt. Sehr nette Leute.
Um ehrlich zu sein habe ich gar nicht gefragt, was sie mit den Schaumstoffkernen gemacht haben. Seinerzeit hatte ich Teile von mehreren Sitzen abgegeben und gesagt, sie sollen das Brauchbarste aussuchen. Da sich die Sitze jetzt etwas straffer anfühlen, vermute ich, daß zumindest ein Teil des Schaumgummis neu sein wird.
Ganz zu Anfang dachte ich auch daran, irgendwelche Halter für Kopfstützen in die Sitzlehnen zu integrieren. Da die Lehnen aber so sehr niedrig sind, und ich 1,89m groß, müßten die Stützen ewig lange "Stiele" haben, was ziemlich blöde aussähe und auch nicht wirklich praktikabel ist, wenn es ausreichend steif sein soll. Deshalb hatte ich das damals unterlassen.
Dann dachte ich daran, aus Haltestangenrohr hinter jedem Sitz zwei deckenhohe Säulen einzubauen, an denen man Kopfstützen befestigen könnte.
Aber abgesehen von fragwürdigen Anblick habe ich auch nicht daran gedacht, daß man Sitze ja nach vorn und hinten verstellen kann. ::)
Vielleicht nehme ich das Risiko einfach in Kauf? So ein schwerer Bus nimmt bei einem Heckaufprall ja auch einiges an Energie auf.
« Letzte Änderung: April 20, 2022, 16:54:45 von Surströmming »

Offline Norbert04

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2380
  • der Kipperfahrer
  • Fahrzeug: LD 3004
  • PLZ: 04205
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #528 am: April 20, 2022, 19:46:21 »
Zitat:.... Eine beim Fahren wegklappende Rückenlehne stelle ich mir eklig vor......

passiert wahrscheinlich nicht...die Brüche sind auf der Beinseite des Gestells..
hat wohl jemand zu sehr auf der vorderen Kante gesessen oder ist mit viel Schwung reingesprungen...
denke das passiert, wenn der Sitz zu Montagearbeiten ganz vor geschoben wird und man dann doch vorn mal schnell auf der Kante knien muss
immer schön voll

Offline Toni

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 839
  • Fahrzeug: LD 2202 mit OM 352
  • PLZ: 99713
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #529 am: April 20, 2022, 19:47:41 »
Schöne Arbeit. Die Sitze waren bei mir auch gebrochen. Wir haben das ganz pragmatisch gelöst und die hinteren Schlitze komplett geschlossen. So kleine Leute fahren sowieso nicht, also braucht man die Position nicht zum einstellen.  :laugh:

Online Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 391
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #530 am: Juli 11, 2022, 11:05:44 »
Ein Bißchen ging's weiter:
Mir fiel auf, daß meine Aufbaubatterie so gut wie komplett platt war. Nanu, wie das?  ???  Schuld war offenbar der Wechselrichter. In der Anleitung steht sinngemäß, daß er im Standby 650mA zieht und man ihn deshalb bei Nichtgebrauch am Hauptschalter ausschalten soll. Das Ding hat nur einen Schalter, der brav auf 0 stand. Ich vermute, daß mit "Hauptschalter" ein externer Schalter auf der 12V- Seite gemeint ist.
Gibt man ihm mit Wippschalter auf Position "0" Bodenstrom, fängt er an zu laden. Kann man ihn einfach dauerhaft mit Bodenstrom stehen lassen? Der Bedienungsanleitung kann ich leider keine eindeutigen Informationen entnehmen, zumal sie auch an anderer Stelle mißverständlich ist. Hoffentlich hat die Batterie kein Ding weg bekommen.



Dann kamen die letzten Zierleisten sowie die Tropfkanten und Klappen der Staufächer dran. Da bei diesen Teilen alle Schrauben im Sichtbereich liegen, habe ich Linsensenkkopfschrauben mit Schlitz genommen und alles schön in Mike Sanders eingelegt.







Damit sind dann alle Zierteile dran.
Jetzt müssen noch die Schraubenköpfe der breiten Zierleisten konserviert werden und die Füllkeder rein.
Weil fast alle Befestigungsschrauben in Hohlräumen stecken, bekommen diese noch von innen ein paar strategische Bohrungen und dann wird alles konserviert. Mir graut etwas vor der Aktion, aber es hilft ja nix. Erst danach können die Seitenverkleidungen dran und damit der Möbelbau beginnen.



Dann habe ich noch endlich mal die die Beifahrertür komplettiert und dafür den ganzen Sonntag gebraucht. Sie stammte ja aus einem Spenderfahrzeug und hatte mir schon damals beim Einbau große Probleme bereitet. Bei der Montage des Schlosses, der Führungen usw. mußten diverse Unterlegbleche angefertigt und angepasst werden. Am Ende ging es aber trotzdem nicht, ohne die Tür mit sanfter Gewalt nachzubiegen.
Hätte ich doch damals geahnt, wieviel Ärger das Ganze macht! Dann hätte ich mit Kußhand die alte, durchgegammelte Tür geschweißt.

Die Details fressen einen Haufen Zeit:


Mit Glasperlen gestrahlt...


...poliert und zusammengebaut:


Die Schließzylinder hatte ich weggeschickt, überholen und auf gleichschließend umbauen lassen.

Wenn man den neuen Kurbelfenster- Abstreifgummi auf die Breite des Originales zurechtschneidet, bekommt man ihn auch problemlos faltenfrei um die Kurve.
Bei der Fahrertür habe ich damals mächtig gekämpft und das Ergebnis sieht trotzdem mäßig aus.





Inzwischen ist der Herd angekommen und die Überlegungen zum Innenausbau werden konkreter.


Offline Toni

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 839
  • Fahrzeug: LD 2202 mit OM 352
  • PLZ: 99713
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #531 am: Juli 11, 2022, 16:05:10 »
Sieht super aus, was du machst.
Konservierung am besten bei Wetter, wo du selbst beim faul sitzen schon schwitzt.
Von FluidFilm gibt es auch eine dickere Mischung, lässt sich leichter verarbeiten als Sanders und muss nicht ganz so heiß werden.

Online Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 391
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #532 am: Juli 24, 2022, 22:34:49 »
Danke. :)

Mal 'ne kurze Kühlfrage:
Ich möchte den Kauf der Autokühltruhe vorziehen, damit ich sie schonmal mit in den diesjährigen Urlaub nehmen kann.
Hat jemand Erfahrungen mit solchen oder ähnlichen No-Name-Teilen? Bei einem Preis von der Hälfte bis einem Drittel von Markengeräten sieht das ja erstmal interessant aus.
Es sollte aber auch tatsächlich die angegebene Kühlleistung haben und nicht nach einem Jahr aussteigen...
Kaufen oder vergessen?

Offline mathias172

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 44
  • Fahrzeug: LD 3000 FR2 MR
  • PLZ: 17291
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #533 am: Juli 26, 2022, 13:55:13 »
Kaufen. Ich habe eine No-Name in der selben Größe schon seit 2015 am Laufen und bereue keinen einzigen Cent.

Online Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 391
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #534 am: Juli 29, 2022, 12:13:34 »
Vielen Dank! Dann mache ich das mal.

Online Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 391
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #535 am: September 28, 2022, 19:29:43 »
So, genug getrödelt! In den letzten Tagen ging es etwas weiter:
Um einen wichtigen Teil der Elektroinstallation fertig bekommen zu können, muß der Tisch eingebaut werden. Dafür wiederum muß die erste Seitenverkleidung rein.
Also wurden unten wieder, wie im Original, Holzleisten auf den Boden geschraubt. An den Blechverstrebungen waren die Verkleidungen ab Werk nur mit Treibschrauben befestigt. Um diese herum hatte es schön gerostet und viele sind beim Versuch der Demontage einfach abgerissen. Aus diesem Grund habe ich hier wieder 4er Einnietmuttern verwendet und alles vor dem Zusammenbau schön mit FluidFilm eingegloddert.



Die Seitenverkleidungen bestehen aus 3mm dickem Schichtstoff. Da ich kein dem Original ähnliches Dekor gefunden habe, nahm ich kurzerhand ein helles Grau, bzw. fast weiß.
Bei der Dämmung entschied ich mich, diese innen auf die Verkleidungen aufzukleben. Das ist sicher thermisch nicht optimal, aber mir geht es darum, die Platten etwas zu entdröhnen und vor allem immer leicht an's Blech zu kommen, um den Rost im Blick zu haben und ggf. nachkonservieren zu können. Original war ja gar nichts drin...



Verschraubt wurde alles mit 4er Schlitz- Linsensenkkopfschrauben und Senkscheiben. Für den Tisch habe ich ein Winkelprofil aus Alu vorbereitet.



Dann konnte die Platte aus 18er beschichtetem Birken- Multiplex schonmal anprobiert werden. Ich werde wohl die Bank etwas näher ranrücken und natürlich müssen noch die Ecken gerundet sowie die Kanten behandelt werden.



In diesen Kasten kommt noch eine Frontplatte, die die Steuerung der Heizung und des Wechselrichters aufnimmt. Zusätzlich kommt noch eine 230V- Steckdose sowie eine doppelte USB- Ladebuchse und der Dimmer für die Lampe über dem Tisch rein. Die überstehenden Enden bekommen noch jeweils ein 90mm- Loch und dienen dann als Flaschenhalter.



Jetzt können erstmal ordentlich Strippen gezogen werden.

Währenddessen denke ich immer noch über die Plazierung der Gasflasche nach.  ::) Oder doch einen Tank? Ich bin mir immer noch nicht endgültig einig.

Offline Toni

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 839
  • Fahrzeug: LD 2202 mit OM 352
  • PLZ: 99713
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #536 am: September 29, 2022, 08:04:14 »
Sehr schön  :)
Beim Gas würde ich eine Flasche nehmen, der Tank muss auch alle paar Jahre gegen Geld geprüft werden.

Offline Mario

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1640
  • Fahrzeug: LO 2002 mit ZIL-Koffer und Turbozetamotor
  • PLZ: 04416
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #537 am: September 29, 2022, 10:03:34 »
Hey,

ich hatte den gleichen Gedanken. Hab mich für die braune Flasche entschieden. Wie Toni schon sagte, keine Prüfpflicht und für mich entscheidend:
Kein Zirkus mit Auffüllen (wo, was, hast den richtigen Anschluss). Die Flasche kannst im Baumarkt, Tanke,... unproblematisch tauschen und notfalls irgendwohin schleppen zum Auffüllen. Ich  hatte Platz für 2 Flaschen vorgesehen aber nie gebraucht.Die 11kg Buddel reicht bei mir 2 Jahre+x mit Gasherd und Durchlauferhitzer.

Offline Хелмар

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1845
  • ...die alte Raupe
    • IFA- Freunde Trebus
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #538 am: September 29, 2022, 10:18:23 »
Das mit der Dämmung an der Innenverkleidung habe ich übrigens genau so gemacht. War auch meiner Meinung nach die Beste Lösung mit Blick auf Befestigung und Rostbildung. Bei Gas würde ich auch auf Flasche gehen. Je nachdem wieviele Geräte du an Gas betreibst reichen 1-2 5 kg Flaschen. Wenn du damit heizen willst müßte es schon etwas mehr sein. Bei Gastank stehen Nutzen und Kosten nicht im Verhältnis mit dem zusätzlichen Nachteil, daß nicht alle Buden einem den füllen können und man immer mit dem Robur anreisen muß.

Beste Grüße.
...immer unterwegs und überall zuspät...

Online Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 391
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #539 am: September 29, 2022, 10:26:08 »
Danke!
Ja, so ein Gastank ist nicht nur in der Anschaffung teuer. Einziger Vorteil wäre, ihn einfach an der Tanke füllen zu können. Aber es stimmt schon, daß er eher nicht in Betracht kommt.
So verrückt es klingt: Ich habe an dem ganzen, großen Bus noch keinen Einbauort für eine Flasche gefunden, der mich überzeugt.
Da mit Gas nur gekocht werden soll, kämen als Flaschen vorzugsweise 5kg oder höchstens 11kg in Frage. Leider ist schon die 5kg- Flasche 50,5cm hoch. Das sind 20cm mehr, als die Staufächer hergeben. Liegende Montage scheidet ja leider aus. 8)  Ein von unten erreichbarer Halter, irgendwo in der Nähe des Tanks, käme mit der Bodenfreiheit nicht wirklich hin. Im Innenraum ist es nicht zulässig.
Ich habe schon überlegt. in einem Staufach ein separates, abgedichtetes Abteil mit Entlüftung nach unten einzubauen und die Flasche einfach 20cm in den Innenraum schauen zu lassen. Wenn ich darüber einen luftdichten Kasten baue, könnte das vielleicht abgenommen werden. Wenn darüber gleich der Küchenschrank ist, wären auch die Leitungswege sehr kurz.
Ob das beim Grünkittel durchginge?

Offline Mario

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1640
  • Fahrzeug: LO 2002 mit ZIL-Koffer und Turbozetamotor
  • PLZ: 04416
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #540 am: September 29, 2022, 10:39:58 »
Das mit dem Fach hab ich bei mir exakt so gemacht. War sogar ein Vorschlag vom Dekraman.
Hab die in einer Ecke eingerichtet-die Ecken sind schranktechnisch eh schwer nutzbar und ne Außentür hatte ich da zufällig auch noch.
Ich mach mal ein Foto.

Ps. nein das Elektrozeugs ist nicht im Gasfach. Da ist noch ne 2. Verkleidung davor.
« Letzte Änderung: September 29, 2022, 10:51:05 von Mario »

Online Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 391
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #541 am: September 29, 2022, 11:10:34 »
Ah, ok. Dann muß ich mal testen, ob man so die Flasche von unten her durch die 30cm hohe Klappe reingekantet bekäme.
Wie hast Du die Gasleitung durch die Wandung geführt?

Offline Mario

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1640
  • Fahrzeug: LO 2002 mit ZIL-Koffer und Turbozetamotor
  • PLZ: 04416
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #542 am: September 29, 2022, 11:14:26 »
Es gibt direkt Wanddurchführungen (Schottdurchführung).

z.B.: https://www.campingwagner.de/product_info.php?info=p23571&utm_campaign=froogle_23571&utm_source=froogle&utm_medium=CPC&utm_content=textanzeige&campaign=froogle&gclid=EAIaIQobChMIs5yu29S5-gIVgcp3Ch1H7AAhEAQYAyABEgK0k_D_BwE

Falls du noch nicht drüber gestolpert bist, es gibt für die Bodenentlüftung eine Mindestgröße, weiß aber nicht mehr wie groß die ist.

Online Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 391
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #543 am: September 29, 2022, 11:27:04 »
Das mit der Öffnung wußte ich. In die genauen Anforderungen muß ich mich aber erst noch einlesen. Diese Seite hier scheint recht gut zu sein.

Offline Хелмар

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1845
  • ...die alte Raupe
    • IFA- Freunde Trebus
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #544 am: September 29, 2022, 11:44:14 »
Ich hab 2 x 5 kg drin. Stehend hintereinander in einem zum Fahrgastraum hin abgedichtetem Gasschrank direkt unter der Küche. Vorteil die 5k Flaschen sind recht schlank und passen gut unter die Küche. Wenn mann kochen will ist die Flasche direkt drunter und man kann direkt auf - oder zu drehen. Wermutstropfen ist allerdings, daß ich die Entlüftung durch den Staukasten darunter durchlegen mußte. Querschnitt sind min 100cm^2, aber das ist immer noch weniger als die ganze Flasche auszuschneiden und es war kein Problem bei der Abnahme. Ist bei mir ein Schaltschrank von Rittal, die Maße haben gut gepaßt und der hat gleich die umlaufende Dichtung usw.
...immer unterwegs und überall zuspät...

Online Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 391
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #545 am: September 29, 2022, 11:58:02 »
Gerade gehe ich so in Gedanken alle möglichen, abgedichteten Kisten usw. durch, da kommst Du mit dem Schaltschrank um die Ecke. :) Das ist eine großartige Idee!
Wo hast Du Deine Küche? Auch gleich neben der Passagiertür?

Offline Хелмар

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1845
  • ...die alte Raupe
    • IFA- Freunde Trebus
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #546 am: September 29, 2022, 12:49:09 »
genau, neben der Tür wie wohl die meisten Busse. Hab ein Foto angehängt, da sieht man es leider nur teilw. Tür öffnet seitlich mit Knebelverschlüssen. Tiefe ist ca. 50cm genau wie die Küche und es passen knapp zwei 5kg Flaschen nebeneinander rein.
...immer unterwegs und überall zuspät...

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2136
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 07546
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #547 am: September 29, 2022, 13:32:18 »
Genial.
Einbauküche von Rittal.

Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Online Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 391
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #548 am: Oktober 01, 2022, 21:32:26 »
Heute habe ich mal eine Schablone gebastelt und die Tischplatte zurechtgefräst. Sie besteht aus einer 18er Birke- Multiplexplatte, die mit einer sehr robusten Beschichtung versehen ist. Man sieht noch komplett die Maserung, allerdings nicht auf dem nur mit dem Telefon gemachten Foto.  ::) Die Qualität der Platte ist so gut, daß ich ohne Umleimer auskomme. Die Stirnseite wird nur fein geschliffen und mit meiner Ölmixtur gestrichen.
Ich hatte seit Jahren ein eloxiertes Alurohr herumzuliegen, das mal als Leitwerksträger eines Tragschraubers diente und nach der Landung spontan übrig war. Dafür habe ich passende Flansche aus Alu gedreht und nutze das Ganze nun als Tischbein.  :)





Falls morgen wieder kein Wetter zum Holz machen ist, geht's weiter.
« Letzte Änderung: Oktober 01, 2022, 21:37:53 von Surströmming »

Online Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 391
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #549 am: Oktober 01, 2022, 21:36:35 »
zitiert statt editiert ::)
« Letzte Änderung: Oktober 01, 2022, 21:39:02 von Surströmming »

 

* Benutzer-Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Spenden

Gefällt es euch hier?

* Ersatzteile für Robur

Ersatzteile für den Robur gibt es im Oldtimerlädchen

Oldtimerlaedchen-Schirge
Anton Jäckel
oldtimerlaedchen@yahoo.de
www.oldtimerlaedchen.de
Tel: 01737662947

Bestellungen per E-Mail mit Teilenummern aus dem letzten Ersatzteilkatalog oder direkt im Online-Shop

* Neueste Beiträge

Re: Mein neuer Bus von Surströmming
[Heute um 11:27:10]


Re: Zulassungstelle und Tüv von PG11
[Gestern um 19:03:40]


Re: Robur-Sichtungen von Norbert04
[Gestern um 15:27:54]


Re: Robur-Sichtungen von msTrabant
[Gestern um 10:47:53]


Re: Wärmetauscher von Norbert04
[Gestern um 08:02:54]


Re: Wärmetauscher von drehrumbiene
[Gestern um 05:21:04]


Re: Wärmetauscher von Norbert04
[November 30, 2022, 21:13:25]

* Top Foren

* Webmasters Brotwerwerb

Kistenladen
Jurtenland
Scoutladen
Troyerladen

Ein kurzer Besuch freut uns natürlich...