70094 Beiträge in 8663 Themen - von 3361 Mitglieder - Neuestes Mitglied: SalinaVeig

collapse

Autor Thema: Neue Bremsschläuche  (Gelesen 20190 mal)

Offline Хелмар

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1786
  • ...die alte Raupe
    • IFA- Freunde Trebus
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #50 am: Oktober 04, 2021, 15:53:44 »
So,

wenn man´s richtig machen will schaut man mal im ETK. Da sind im Übrigen alle Bremsschläuche 600 lang egal wo verbaut (außer AKF/AKSF) und es gibt, wie es sich gehört, einen Hinweis auf die TGL 39-299. Mal fix in der aktuellen TGL 39-299 nachgeschaut (Dank an Uni Weimar). Und siehe da es sind 90° original, wie ich es auch gemessen habe. Würde dann mit diesen Maßen bestellen wollen.

https://katalog.ub.uni-weimar.de/tgl/TGL_39-299_08-1985.pdf
« Letzte Änderung: Oktober 04, 2021, 16:25:05 von Хелмар »
...immer unterwegs und überall zuspät...

Online Toni

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 705
  • Fahrzeug: LD 2202 mit OM 352
  • PLZ: 99713
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #51 am: Oktober 04, 2021, 17:23:44 »
Nabend,
auf den Winkel vom Bördel hatte ich nun garnicht geachtet, meine sind aber dicht.  :-X
Interessant wäre mal, welchen Winkel die Gummi-Nachfertigungen haben.

Die bestellten Längen stehen hier im Thema  :) Geliefert wird die angegebene Länge übrigens inkl. Anschlüsse, meine Leitungen sind zwischen den Anschlüssen 50mm kürzer.
Weiter in der neverending Story..
Habe nun nochmal dem Spiegler (über ebay) geschrieben, scheinbar kommt es da immer auf die Tagesform an mit Antworten.
Das bei ebay für LO2002A "Militärausführung" ist vorn M12 740mm Lang, hinten M12 500mm lang. Hatte vorher zum Glück gefragt. Beide jeweils einmal Innen-, einmal Außengewinde. Also nicht passend bei mir am 2202.

Ich sollte dann einfach den Satz bestellen und als Kommentar in der Bestellung schreiben, was ich brauche.
Also in dieser Form:
2x 0600mm - M12 Innengewinde - M12 Außengewinde
1x 0600mm - M12 Außengewinde - M12 Außengewinde
Dazu hatte ich gewünscht, dass die Innengewinde jeweils mit Schlitz für Halteklammer sind.

Bezahlt habe ich gerade, sobald der Spaß da ist, gibt es natürlich Meldung.
Hoffentlich mal mit Happy End ;)
Ich sehe gerade im Gutachten: Fahrzeugart: PKW (M1) und leichte NKW (N1), Krad (L1)
Fahrzeugklasse N1 betrifft LKW bis 3,5t, nicht darüber.  :-\ Robur ist eigentlich N2 bzw. der Bus M2
Wenn das nicht schonwieder Probleme aufwirft.. Mail an Spiegler ist raus. ;)
« Letzte Änderung: Oktober 04, 2021, 17:47:38 von Toni »

Offline Хелмар

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1786
  • ...die alte Raupe
    • IFA- Freunde Trebus
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #52 am: Oktober 04, 2021, 20:45:50 »
Folgende Zuordung ist laut ETK Anwendbar:

 

 LO /LD 3000/3001 

- vorn Anschlüsse A+D Länge 600mm; 2 Stück

- hinten Anschlüssen A+A Länge 600mm; 1 Stück

 

LO / LD 2002/2202

- vorn Anschlüsse B+E Länge 600mm; 2 Stück

- hinten Anschlüsse B+B Länge 600 mm; 1 Stück

- hinten zum LAD Anschlüsse B+E Länge 500mm; 1 Stück (nur LO2002 AKF/AKSF)

Laut der TGL waären die Anschlüsse für den LO / LD 3000 dann aber M10x1, was meiner Meinung nach nicht so ist. Ich kenn nur einheitlich M12x1 wie sind die Erfahrungen bei euch? Ich versuche das gerade zu klären und möchte natürlich nur richtige und validierte Infos weitergeben. Der ETK scheint ja da nicht zu stimmen, oder gabs mal Reduzierstücke auf M10?
...immer unterwegs und überall zuspät...

Offline ANA

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1017
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #53 am: Oktober 04, 2021, 21:23:03 »
Hallo Helmar,

beim 3001 VA sind die Anschlüsse von der Leitung auf den Schlauch M10 x 1 ist schon richtig im Katalog...


Grüße Uwe
Trabant 601 deluxe Bj 70 orginal!
Trabant 1.1U LPG,G-Kat
Multicar M25
Robur Koffer
Robur Doppelkabine
Robur LO 1801A mit Motor Ld 3001

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1870
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 07546
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #54 am: Oktober 04, 2021, 22:21:58 »
...ich habe hinten an den 25mm-RBZs auch Adapter 10 auf 12 mm dran...
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline Хелмар

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1786
  • ...die alte Raupe
    • IFA- Freunde Trebus
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #55 am: Oktober 04, 2021, 22:30:13 »
Hallo Uwe,

das ist schonmal gut zu wissen. Bei meinem, laut Papiere LD3000, ist M12x1 verbaut. Möglicherweise ist da dann die Trennung zwischen 3000 und 3001 oder wie sooft Mischmasch, was halt da war. Ich versuche die Infos zusammen zu stellen, daß im Idealfall jeder sein passendes Zeug bestellen kann.

Hallo Robi,

Original oder selbst verschlimmbessert? Für LD2002A wäre das unüblich, auch die RBZ 25mm oder?

Zudem habe ich übrigens dieses Jahr auf Dot3 umgestellt. Scheinbar leider zu spät ;-)
« Letzte Änderung: Oktober 04, 2021, 22:32:58 von Хелмар »
...immer unterwegs und überall zuspät...

Online Toni

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 705
  • Fahrzeug: LD 2202 mit OM 352
  • PLZ: 99713
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #56 am: Oktober 05, 2021, 11:57:30 »
Zitat
Hallo,

in der Regel wird das Gutachten anerkannt, da die Schläuche identisch sind mit dem Original.
Wir können aber auch eine "Unbedenklichkeitserklärung" schreiben und Sie können vorab abklären, ob es Probleme gibt.

Mit freundlichen Grüßen

Lothar Spiegler

Habs mal einen Schriebs gewünscht, man muss ja nicht schon bei der Eintragung Werbung dafür machen, hätte aber notfalls was in der Hand, falls doch ein Blau- oder Grünkittel genauer guckt.  :police:
Stelle ich dann hier mit rein.

Offline Хелмар

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1786
  • ...die alte Raupe
    • IFA- Freunde Trebus
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #57 am: Oktober 05, 2021, 13:24:02 »
Ja super,

ich hab den jetzt mit dem Thema auch nicht weiter genervt. Wenns eine allgemeingültige Unbedenklichkeitserklärung (verfügbar) gibt ist das ja schonmal was. Entscheidend für den Schlauch ist ja am Ende vermutlich hauptsächlich der Druck und die Wechselbelastungen.

Mal kurz zusammenfassend, die relevanten Varianten für die Robur Fahrzeuge wären dann.

Vorn:  M12x1 Länge über alles 550mm; Innengewinde Konus außen 94° (Typ715) / Außengewinde Konus innen 90° (Typ551); 2 Stück
alternativ M10x1 Länge über alles 550mm; Innengewinde Konus außen 90° (Typ713) / Außengewinde Konus innen 90° (Typ510); 2 Stück

Hinten: M12x1 Länge über alles 550mm; Außengewinde Konus innen 90° (Typ551)/ Außengewinde Konus innen 90° (Typ551); 1 Stück
Alternativ M10x1 Länge über alles 550mm; Außengewinde Konus innen 90° (Typ510)/ Außengewinde Konus innen 90° (Typ510); 1 Stück

Das müßten die Standardvarianten sein, wo jeder was passendes finden müßte. Was die Längen angeht, so steht im EKT für die meisten 600mm drin. Die originalen Schläuche sind allerdings auch etwas kürzer sodaß die von Spiegler angewendeten 550mm über alles schon ein guter Kompromiß wären.

Beste Grüße.
...immer unterwegs und überall zuspät...

Online Toni

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 705
  • Fahrzeug: LD 2202 mit OM 352
  • PLZ: 99713
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #58 am: Oktober 05, 2021, 13:59:24 »
Von Anfang bis Ende sind 600 bei Spiegler, der reine "Schlauch" ist 550.
Da ein Stück länger nie schadet, solange genug Platz ist, außerdem 20mm vorn durch die fehlenden Schraubstutzen auch wegfallen, würde ich eher 600 angeben.

Offline Хелмар

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1786
  • ...die alte Raupe
    • IFA- Freunde Trebus
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #59 am: Oktober 05, 2021, 14:15:33 »
Na ich messe nachher nochmal bei mir am Fahrzeug was verbaut ist. Die neuen DDR Originalteile aus dem   Lager hatten sogar nur 530mm Länge über alles. Ich werd nochmal gucken wie das so liegt, zu lang muss es ja auch nicht sein.

Thema ABE: für die Klasse 3,5t bis 7,5t ist wohl ne ABE in Arbeit aber das dauert noch. Solange gibts nur Teilegutachten und bei Bedarf die Unbedenklichkeitserklärung.

Seiner Aussage nach hat das immer für ne Eintragung gereicht, die ohne zutreffende ABE erstmal noch notwendig wäre

Beste Grüße.
...immer unterwegs und überall zuspät...

Offline Lothar

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 161
  • Fahrzeug: LO 2002 AFC LAK 1
  • PLZ: 06526
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #60 am: Oktober 05, 2021, 18:15:58 »
Ich würde längere Schläuche nehmen, denn die Achse kann sich ziemlich stark verschränken, und dann reißt ein kurzer Schlauch einfach ab.
Gruß
Lothar

Offline Хелмар

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1786
  • ...die alte Raupe
    • IFA- Freunde Trebus
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #61 am: Oktober 06, 2021, 07:56:42 »
Moin,

ja ich denke bei der Länge könnte man auch auf 600mm gehen. Länger würde ich es für mich persönlich nicht machen. Letztendlich kann ja jeder bestellen wie er es möchte, die Möglichkeiten sind ja vielfältig.

An die Stahlflex Fahrer, wie habt ihr das mit der Eintragung gelöst? Gibts da schon was worauf man aufbauen kann oder fahrt ihr ohne Betriebserlaubnis rum  ;). Hab jetzt die Prüfstelle mal angefragt wie sowas laufen könnte und warte auf Antwort.

Beste Grüße
...immer unterwegs und überall zuspät...

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1870
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 07546
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #62 am: Oktober 07, 2021, 07:38:05 »
Eigentlich paradox. Der alte ungekennzeichnete sonstwie gelagerte DDR-Bremsschlauch kann bedenkenlos eingebaut werden, millionenfach bewährte und eingetragene Stahlflex können wegen fehlendem Blatt Papier illegal sein...
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline Хелмар

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1786
  • ...die alte Raupe
    • IFA- Freunde Trebus
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #63 am: Oktober 07, 2021, 10:45:43 »
Hallo Robi,

stimmt zwar so nicht ganz (die ungekennzeichneten DDR Schläuche, siehe dazu die oben verlinkte TGL von 1985) aber dem Kern deiner Aussage stimme ich zu. Aber da die Rückmeldungen ja hier ausbleiben, nehme ich an hält es sich mit den Eintragungen in Grenzen. Bin jetzt selbst nicht ganz sicher was ich mache.

Ps: Meine DDR Robur Schläuche haben ne Kennzeichung mit Herstellungsjahr, Druck, TGL usw. also das ist schon recht ordentlich, aber die DDR Schläuche vom Wartburg hatten nix z.B.

...immer unterwegs und überall zuspät...

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1870
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 07546
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #64 am: Oktober 07, 2021, 11:56:03 »
Nun, vermutlich ist das, was ich damals an Gummischläuchen gekauft hatte, garnicht original DDR, sondern noch schlimmer, irgendwas Nachproduziertes.

Ich habe ja alles in Stahlflex, auch vom HBZ zum BKV und weiter. Prüfer fand es schön. Ihm hat SPIEGLER und ne Nummer drauf genügt.

So kann ich die vordere Rahmen-Quertraverse ohne Leitungsdemontage rausnehmen. Macht man ja jede Woche  ;)

Eigentliche Motivation war der Umbau auf den neuen BKV mit der Notwendigkeit, dort 10mm Hohlschrauben (eigentlich 3/8 Zoll) anbinden zu können.

Der Fabian Spiegler hat mir übrigens eine Dieseleinspritzleitung aus Stahlflex gefertigt, als Pannenhilfe. Er meint, das würde problemlos halten. "Leider" gab es aber noch keinen Grund, das zu testen.

Habe sogar die Leitung von der Kupplungshydraulik aus Stahlflex gemacht. Davon rate ich allerdings ab, der Strömungswiderstand ist wegen des geringen Durchmessers zu gross, man muss langsam treten, sonst ist es schwer.
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline outsch

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 938
  • Fahrzeug: KSAC und LAK I Stab
  • PLZ: 27386
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #65 am: Oktober 18, 2021, 12:50:50 »
Moin moin in die Runde,

wie hat sich denn das Bremsverhalten geändert durch die neuen Schläuche? Spürt man das tatsächlich? Ich bin nun etwas verunsichert bzw. habe den Überblick verloren, welche sind denn nun die richtigen Schläuche? Die Spiegler bei Ebay anbietet wie dieser: https://www.ebay.de/itm/332793154709?hash=item4d7c048c95:g:gkYAAOSw2r1gq~R0

Offline Хелмар

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1786
  • ...die alte Raupe
    • IFA- Freunde Trebus
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #66 am: Oktober 18, 2021, 21:04:42 »
Moin, vermutlich wird das hier in dem Set sein:

Diese Set beinhaltet:
2x vorne 0545mm - 715 - 550
1x hinten 0665mm - 550 - 550
Alle M12x1.

Kommt drauf an was du brauchst. Du kannst auch die alten Schläuche als Muster hin schicken dann macht er sie die wie die originalen. Ist ein äußerst netter Kontakt und er antwortet auch schnell auf Mails/ Telefon.

Für mich ist das Thema erstmal auf Eis. Die Einzelabnahme ist mir da zu umständlich, die Prüfstelle schweigt sich bislang noch aus dazu. In 6 Monaten + X soll es ja dann die beantragte ABE auch für unsere Fahrzeuge geben. Da lohnt es sich dann doch zu warten, zumal die Saison ja rum ist.

Übrigens war der Bremsschlauch dann doch nicht der Übeltäter für meine Bremsprobleme. Ich hab den getauscht und den alten in Stückchen geschnitten. Er war von vorn bis hinten in vollem Querschnitt durchgängig. Ich konnte durch alle Stücken durchgucken. Jetzt hat sich allerdings der BKV mit Defekt zu erkenne gegeben (Bremsflüssigkeit im Schauglas). Dieser wurde nun durch einen Regenerierten ausgetauscht. Erstmal funktioniert die Bremse besser und man merkt jetzt auch wieder die Verstärkung deutlich (war der für die VA). Vielleicht gibts ja da nen Zusammenhang mit der blockierenden Bremse. Wird sich die Tage zeigen.
...immer unterwegs und überall zuspät...

Offline msTrabant

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 330
  • Fahrzeug: Robur LD3001 2xBus 1xAllradkoffer 1xPritsche
  • PLZ: 04207
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #67 am: Oktober 19, 2021, 14:07:27 »
Moin,

du hast zwei BKV drin? Das habe ich nicht gewusst, da hätte ich gleich drauf getippt. Hätt ja auch Fragen können ;D
Nicht bzw. nur schwer öffnende BKV hatte ich bisher an 2 unserer Robur mit ähnlichen Phänomenen wie du. Du hast ihn jetzt schon getauscht? Hättest ja mal testen können ob du morgens bzw. nach Kaltstart bzw. vor dem ersten Fahren am Tag Druck auf der Leitung hattest. Hatte dazu die Entlüftungsnippel am Bremszylinder am BKV aufgedreht, und da hörte ich richtig wie sich der BKV entspannte und die Flüssigkeit oben raus sprudelte, sowie die Bremse frei wurde.

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1870
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 07546
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #68 am: Oktober 19, 2021, 15:08:47 »
Ja, kann ichj bestätigen. Liegt an der schwachen Rückstellfeder im BKV und den großen Reibflächen, vor allem im Topf hinten. Die Kolbendichtung wird hart (der große Teller) und das Ding fährt nicht mehr zurück. Außerdem muss der BKV noch gegen das Bodenventil vom HBZ arbeiten und dieses öffnen.

Empfehle allen (in der Hoffnung, es mir mit Anton nicht zu verscherzen) den Ersatz des DDR-BKV gegen den bereits vorab genannten aus dem www. Dieser hat Membran statt Kolben, arbeitet bei mir und bekannten Robur-Fahrern klaglos. Vom Preis mal ganz zu schweigen.
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline Хелмар

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1786
  • ...die alte Raupe
    • IFA- Freunde Trebus
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #69 am: Oktober 22, 2021, 14:12:25 »
Ms Trabant, ja ich hab zwei drin. Die gabs damals mal günstig bei fbz neu für 200€ das Stück neue Produktion aus Nachwende. Die haben jetzt nach 15 Jahren klaglosem Dienst nun doch mal Zipperlein gezeigt. Mal sehen obs das jetzt war. Bodenventil hatte ich auch noch in Verdacht. Das hatte ich nämlich auch schon. Da hat sich die Kugel verklemmt und den Koben blockiert, das dieser nicht In Ausgangslage zurück konnte. Gibt schon tolle Effekte an der Bremse.
...immer unterwegs und überall zuspät...

Offline outsch

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 938
  • Fahrzeug: KSAC und LAK I Stab
  • PLZ: 27386
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #70 am: November 08, 2021, 12:44:42 »
Moin, vermutlich wird das hier in dem Set sein:

Diese Set beinhaltet:
2x vorne 0545mm - 715 - 550
1x hinten 0665mm - 550 - 550
Alle M12x1.

Kommt drauf an was du brauchst. Du kannst auch die alten Schläuche als Muster hin schicken dann macht er sie die wie die originalen. Ist ein äußerst netter Kontakt und er antwortet auch schnell auf Mails/ Telefon.

Für mich ist das Thema erstmal auf Eis. Die Einzelabnahme ist mir da zu umständlich, die Prüfstelle schweigt sich bislang noch aus dazu. In 6 Monaten + X soll es ja dann die beantragte ABE auch für unsere Fahrzeuge geben. Da lohnt es sich dann doch zu warten, zumal die Saison ja rum ist.

Übrigens war der Bremsschlauch dann doch nicht der Übeltäter für meine Bremsprobleme. Ich hab den getauscht und den alten in Stückchen geschnitten. Er war von vorn bis hinten in vollem Querschnitt durchgängig. Ich konnte durch alle Stücken durchgucken. Jetzt hat sich allerdings der BKV mit Defekt zu erkenne gegeben (Bremsflüssigkeit im Schauglas). Dieser wurde nun durch einen Regenerierten ausgetauscht. Erstmal funktioniert die Bremse besser und man merkt jetzt auch wieder die Verstärkung deutlich (war der für die VA). Vielleicht gibts ja da nen Zusammenhang mit der blockierenden Bremse. Wird sich die Tage zeigen.

Dann werde ich da mal den Kontakt suchen und Muster hinschicken. Ich möchte eh gerne die Schläuche zusätzlich schwarz Gummi beschichten lassen, sodass ich da wenig Bauchschmerzen habe das der TÜV da schimpft.

Online Toni

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 705
  • Fahrzeug: LD 2202 mit OM 352
  • PLZ: 99713
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #71 am: November 08, 2021, 12:59:01 »
Thema TÜV: trotz Teilegutachten hat der Dekraheini die Leitungen nicht beachtet und auch nicht eingetragen.  ::)
Nächstes Jahr zur HU dann anderer Prüfer und dem das nochmal vorlegen.

 

* Benutzer-Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Spenden

Gefällt es euch hier?

* Ersatzteile für Robur

Ersatzteile für den Robur gibt es im Oldtimerlädchen

Oldtimerlaedchen-Schirge
Anton Jäckel
oldtimerlaedchen@yahoo.de
www.oldtimerlaedchen.de
Tel: 01737662947

Bestellungen per E-Mail mit Teilenummern aus dem letzten Ersatzteilkatalog oder direkt im Online-Shop

* Neueste Beiträge

Re: Sturz Allrad-Vorderachse einstellen - Sammelbestellung von RoBi
[Gestern um 12:04:07]


Re: Robur Wohnmobil von womo
[Dezember 03, 2021, 21:24:35]


Re: Robur Wohnmobil von Norbert04
[Dezember 03, 2021, 16:33:28]


Re: Robur Wohnmobil von Olaf
[Dezember 03, 2021, 13:54:57]


Re: Robur Wohnmobil von Toni
[Dezember 03, 2021, 13:51:34]


Re: Robur Wohnmobil von Ello_2500
[Dezember 03, 2021, 13:49:28]


Re: Robur Wohnmobil von RoBi
[Dezember 03, 2021, 13:44:02]

* Top Foren

* Webmasters Brotwerwerb

Kistenladen
Jurtenland
Scoutladen
Troyerladen

Ein kurzer Besuch freut uns natürlich...