69562 Beiträge in 8616 Themen - von 3331 Mitglieder - Neuestes Mitglied: slimcase

collapse

Autor Thema: Wofür sind diese Gewichte am Getriebe?  (Gelesen 2086 mal)

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1783
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 07546
Wofür sind diese Gewichte am Getriebe?
« am: Juni 06, 2021, 12:29:20 »
Hallo,

ich verzweifle grad an einem blöden Problem: Schaltgestänge bauen.

Irgendwie will das absolut nicht funktionieren. Am alten Getriebe (ZF S5-24) ging das prima, beim neuen S5-34 geht es nicht. Schon dreimal gebaut, irgendwie will es nicht so wie gedacht. Verdrückt sich in alle Richtungen, und an der Schaltwelle bewegts sich fast nichts. Die Sau geht aber auch verdammt knackig.

Bei der Suche nach anderen Lösungen habe ich eine Kommunikation mit Mario gefunden, dort lag die Lösung in Seilzugbetätigung. Auf Foto sind am Getriebe (Schaltwelle) so riesen Gewichte dran. Vermutungen zu deren Funktion habe ich viele, aber was ist tatsächlich deren Aufgabe?

Könnte mir Vorstellen, dass man damit "Schwung holen" kann beim Schalten. Oder soll das nur Vibrationen vermeiden?   ::)

Grübel grübel...

Nächste Woche versuche ich mal eine Seilzugschaltung vom Caddy.  Schlimmer als jetzt kann es nicht werden.

Grüße,

Sven und RoBi

(PS: Hallo Mario, hoffe Du hast nichts gegen die Bilder-Copyright-Verletzung?)
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline TomL

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
    • 98743
  • Fahrzeug: LO 2002A/D240
  • PLZ: 98743
Re: Wofür sind diese Gewichte am Getriebe?
« Antwort #1 am: Juni 06, 2021, 18:15:25 »
Nabend....
Das sind sogenannte "Tilgergewichte". Wenn die dich beim Umbau stören, kannste die bruhigt wegflexen ;)
Sind eigentilch nur für den Schaltkomfort da, um auf Grund von Masseträgheit das Schalten "flüssig" zu gestalten usw.
Bleib tapfer!
Schönen Restsonntag!

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1783
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 07546
Re: Wofür sind diese Gewichte am Getriebe?
« Antwort #2 am: Juni 06, 2021, 21:27:14 »
Oh, da bin ich wohl falsch verstanden wurden.

Ich habe diese Gewichte nicht am Getriebe, aber überlege, ob ggf. eine Lösung für mein Problem ist, oder zumindest hilfreiche Unterstützung.

Die Erklärung mit dem flüssigen Schalten kann ich nachvollziehen. Na, mal probieren kann ja nicht schaden. Hab jetzt erstmal ne Seilzugschaltung geordert. Das Gestänge ist für ebay...

Sven und RoBi

Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline Robur Paul

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 72
  • Fahrzeug: Robur LD
  • PLZ: 38899
Re: Wofür sind diese Gewichte am Getriebe?
« Antwort #3 am: Juni 12, 2021, 13:15:31 »
Grüße Sven

Möchtest du das Schaltgestänge verkaufen? Ist das von deinem ZF S5/24 ? Kannst du mir bitte ein paar Bilder machen und deine Preisvorstellung.
Gruß Christian

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1783
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 07546
Re: Wofür sind diese Gewichte am Getriebe?
« Antwort #4 am: Juni 12, 2021, 13:41:40 »
Gestänge ist inzwischen zersägt, Schaltknüppel weiter verwendet, der Rest im Schrott. Habe nun ein neues gebaut, funktioniert prima.

Problem war die Summe aller kleinen Toleranzen und Spiele im Gestänge. Hab nun als Umlenkung unter dem Schaltknüppel ein Teil einer Gelenkwelle (Lenkung Multicar) genommen, und am Ende der Stange, getriebeseitig, spielfreie Gelenke, wie an der PKW- Lenkung (Spurstangenkopf)

Nun schaltet es unkompliziert und knackig.

Seilzugschaltung wollte nicht passen.

Sven und RoBi
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Luxemburg - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

 

* Benutzer-Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Spenden

Gefällt es euch hier?

* Ersatzteile für Robur

Ersatzteile für den Robur gibt es im Oldtimerlädchen

Oldtimerlaedchen-Schirge
Anton Jäckel
oldtimerlaedchen@yahoo.de
www.oldtimerlaedchen.de
Tel: 01737662947

Bestellungen per E-Mail mit Teilenummern aus dem letzten Ersatzteilkatalog oder direkt im Online-Shop

* Neueste Beiträge

Re: 01.-03.10.2021 - 60 Jahre RoBuR - Treffen 2021 von drehrumbiene
[Gestern um 06:30:12]


Re: 01.-03.10.2021 - 60 Jahre RoBuR - Treffen 2021 von drehrumbiene
[Gestern um 06:27:59]


Re: Bremsbeläge Robur Garant von RoBi
[September 15, 2021, 22:14:22]


Re: 01.-03.10.2021 - 60 Jahre RoBuR - Treffen 2021 von Ello_2500
[September 15, 2021, 20:06:11]


Re: Bremsbeläge Robur Garant von Toni
[September 15, 2021, 13:43:37]


Re: Bremsbeläge Robur Garant von Toni
[September 15, 2021, 10:50:37]


Re: Bremsbeläge Robur Garant von RoBi
[September 15, 2021, 10:37:23]

* Top Foren

* Webmasters Brotwerwerb

Kistenladen
Jurtenland
Scoutladen
Troyerladen

Ein kurzer Besuch freut uns natürlich...