69593 Beiträge in 8618 Themen - von 3335 Mitglieder - Neuestes Mitglied: Mahli

collapse

Autor Thema: Holzspalter am LO  (Gelesen 12274 mal)

Offline Senator

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 241
Holzspalter am LO
« am: Dezember 19, 2007, 15:52:37 »
Hat jemand von euch einen Holzspalter den er mit dem LO betreibt?
Zapfwelle ? Hydraulik ? oder soetwas?
nur Geduld, mit der Zeit wird das Gras zur Milch..

Offline Marco

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 46
Re: Holzspalter am LO
« Antwort #1 am: Dezember 19, 2007, 16:13:29 »
Gibts Ello\'s mit Hydraulik?

Oder meinst Du einen hydraulischen Spalter, bei dem die Hydraulikpumpe von der Zapfwelle angetrieben wird?

Zum spalten selber ist mir der Benzinverbrauch etwas hoch, aber die Pumpe würde mich interessieren, die könnte dann doch auch ne Seilwinde antreiben...
skype: marcoundsteffi

Ich fahre nen Maultier, zwar hat es nen Lenkrad anstelle der Zügel, ist aber genauso störrisch.

(Vielleicht sollte ich ne Konstruktion basteln, mit ner Möhre an ner Angel und die aus der Dachluke halten damit der Wagen fährt...)

Offline Quertor

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 316
  • Stetig und mit Ruh, dem Ziele zu.
    • Homepage
Re: Holzspalter am LO
« Antwort #2 am: Dezember 19, 2007, 17:00:26 »
Ha!

Über selbiges Thema grübeln wir auch seit kurzer Zeit.
Wennde ne Lösung hast, immer her damit!?

Unser Ansatz war die Welle zum betreiben des kleinen Kompressors.
Von dort wird mit einer waghalsigen Konstruktion eine Hydraulikpumpe betrieben.
Natürlich müsste diese Konstruktion leicht wie eine Feder, für Transport usw., sein.

/dms Bild kompr.
« Letzte Änderung: März 04, 2008, 21:53:55 von Danimilkasahne »
Gruß
Q.

Offline Norbert04

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2209
  • der Kipperfahrer
  • Fahrzeug: LD 3004
  • PLZ: 04205
Re: Holzspalter am LO
« Antwort #3 am: Dezember 19, 2007, 18:08:56 »
... es gab da mal nen thread zu, Holzspalter statt Ersatzradhalterung am Kipper
und apropos Kipper, es gab ein Hauptgetriebe mit Nebenabtrieb für Hydraulikpumpe, na und statt Winde sollte doch der Abtrieb am VTG auch umzunutzen sein meine ich ??? oder?? ???

guckt ihr hier http://www.robur.de/mambo/index.php?option=com_smf&Itemid=79forum&topic=1072.msg5691#msg5691
immer schön voll

Offline Matthias T4

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 218
Re: Holzspalter am LO
« Antwort #4 am: Dezember 19, 2007, 18:22:28 »
Habe ich auch schon drüber nachgedacht, dachte daran, die Hydraulikpumpe statt der Feuerwehrpumpe vorne einzubauen. Da aber scheinbar gerade jeder nen Holzspalter sucht oder baut und das Kram unverschämt teuer ist spalte ich es zu Hause mit dem elektrischen Spalter. Im Wald Meterstücke schneiden und zu Hause aufspalten.

Am WE gehts wieder los, schön gefroren isses, gute Bedingungen für ne Holzaktion!

Gruß

Mat.

Offline Hüpper

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1287
  • Fahrzeug: nix mehr robur
  • PLZ: 06502
Re: Holzspalter am LO
« Antwort #5 am: Dezember 19, 2007, 18:44:55 »
Nabend!
Wat seid Ihr denn für Weicheier?! Gespaltet wird bei uns noch mit Spalthammer. Das baut ne Menge Frust ab! Bei Ibää war mal nen W50 drinn mit Spalter anne Seite. Die hatten das auch über die Kipphydraulik gelöst. Aber i denk, daß da die Soße teurer wird als der Braten. Da kannst doch gleich nen guten Spalter ab 500,- Euro kaufen. Die Holzholfraktion is hier wohl doch größer als i dachte?

Gruß vom Hüpper!
Mit Ruhe wird alles gut!

Offline Quertor

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 316
  • Stetig und mit Ruh, dem Ziele zu.
    • Homepage
Re: Holzspalter am LO
« Antwort #6 am: Dezember 19, 2007, 18:49:14 »
Danke Norbert, den hatte ich ganz vergessen.
Die Äusserlichkeiten sollen aber bei unserem so bleiben, also keine sichtbaren Veränderungen. Obwohl ne super Lösung.
Ich war letzten Samstag mit meinem roten Trecker direkt vor Ort, hat auch Spass gemacht, aber längere Strecken bei dem Wetter mit\\\\\\\\\\\\\\\'n quasi Cabrio...nee nich nochma, hab Eiswürfel gepu...rt.

Wir wollen morgen auch nochmal los. Gespaltet wird dann zu Hause.

Ach und Hüpper ich bin\\\\\\\'ne Frohnatur, soviel Frust hab ich nicht, ausserdem hatten böse Holzmenschen meinen Spalthammer letztens geklaut ??? Soll\\\\\\\'n die sich plagen.

/dms - Bild kompr.
« Letzte Änderung: März 04, 2008, 22:00:36 von Danimilkasahne »
Gruß
Q.

Offline Senator

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 241
Re: Holzspalter am LO
« Antwort #7 am: Dezember 19, 2007, 19:02:24 »
Tja ich dachte mir : wenn der Motor eine Feuerwehrpumpe antreiben kann , dann kann er auch eine Hydraulikpumpe antreiben. Pumpe und Steuerschieber sin nicht allzu teuer und gibs fast überall auch im Kaufhaus.....

Eine interessante Kontruktion wäre auch den gleiche Antrieb wie zur Pumpe verlängert zu einen Drehkegelspalter. etwas längere Welle und zwei Kreuzgelenke einen kleinen Tisch zur Auflage des Spaltgutes.

Nebenantrieb für die Seilwinde.
Da fehlt mir der Drehzahlwert am Abgang des Getriebes.
Würde aber sagen eine Art Zapfwelle Kreusgelenke so das es bis hintenraus reicht und wieder Drehkegelspalter zusätzlich gelagert am Rahmen geht auch noch

Benzinverbrauch: Sicherlich ein Argument für mich aber nicht das richtige, sonst würd ich mit einem anderen Fahrzeug in den Wald fahren.
Gespaltet wird nur das größte zum besseren Aufladen.

Zur Zeit bin ich im Buchenwald und da wäre es manchmal angebracht das Holz zu spalten sin ganzschön dicke Dinger bei. wenn ichs nicht vergesse gibs morgen ein paar Bilder.

Quertor sein roter Trecker hat so einen Drehkegel.
Genau Äußerlich sollte alles so bleiben oder schnell Rückbaubar sein.
Gruß Senator
nur Geduld, mit der Zeit wird das Gras zur Milch..

Offline Rubor

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 40
Re: Holzspalter am LO
« Antwort #8 am: Dezember 19, 2007, 19:20:41 »
Hinten an der Seilwinde geht doch noch ein freier Antrieb raus.
Da sollte doch was machbar sein


« Letzte Änderung: Dezember 20, 2007, 11:01:16 von Rubor »

Offline Marco

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 46
Re: Holzspalter am LO
« Antwort #9 am: Dezember 19, 2007, 19:21:31 »
Für die großen Kawensmänner würd ich anstatt dem Hydraulik- einen Kegelspalter verwenden.

Mir gehts um eine Lösung für die Winde, da ich sie zum Rücken brauche. Wie aber in den anderen Themen beschrieben, hat man an der original Winde nicht lange Freude wg. der Kupplung. bzw. Überlastsicherung.
Da ich schlecht abschätzen kann, wieviel Zuglast der zu Rückende Baum erfordert, bleibts nicht aus das die Seilwinde aussteigt...

Darum ne hydraulische.

Zum Benzinverbrauch:
Der Robur \\\"säuft\\\" dreimal soviel wie mein \\\"normales Auto\\\" - Mit dem normalen müsste ich aber 7-8mal hin und her fahren um gleiche Menge zu Hause zu haben.
Darum mit dem Robur.
Nur wenn ich eh zu Hause spalte, ist der Strom für den Hydraulikspalter schon günstiger ;)
skype: marcoundsteffi

Ich fahre nen Maultier, zwar hat es nen Lenkrad anstelle der Zügel, ist aber genauso störrisch.

(Vielleicht sollte ich ne Konstruktion basteln, mit ner Möhre an ner Angel und die aus der Dachluke halten damit der Wagen fährt...)

christoph

  • Gast
Re: Holzspalter am LO
« Antwort #10 am: Dezember 20, 2007, 09:57:35 »
aalso ich hab gestern meinen spalter getestet(eigenbau ...stehend am 9 ps hondamotor.ölaggregat mit allelm pipapo...) geht super.....hab meinen 20 jahre alten massiven eiche hackstock (ca 45 cm dm) klein gemacht..)
und das ding kommt entweder auf nen seperaten anhänger und dann an den robur...oder das vtg kriegt am windenabgang ne   hyd. pumpe und tank sowie steuereinheit mit umschalter für eine hyd. winde....wo ist denn da ein problem??
selbst anm normalen vtg kann mann mittels einer zwischenscheibe (flansch -scheibe- flansch) per riemen eine hyd. pumpe betreiben...

Offline Senator

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 241
Re: Holzspalter am LO
« Antwort #11 am: Dezember 22, 2007, 09:39:32 »
Hier ein paar Bilder meiner Holzaktion in der Woche. Plus Kampfspuren und meinem neuen Anhängebock, welcher sich sehr Bewährt hat.

/dms Bilder kompr.
« Letzte Änderung: März 04, 2008, 22:06:05 von Danimilkasahne »
nur Geduld, mit der Zeit wird das Gras zur Milch..

Offline Matthias T4

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 218
Re: Holzspalter am LO
« Antwort #12 am: Dezember 23, 2007, 20:02:58 »
Haben gestern und heute auch 3 Autos voll geholt, je 2 Stunden zu dritt, alles Buche.
Aber brauche noch ein bißchen mehr, mindestens 20 Meter solles es werden.

Anhängebock sieht gut aus!!

Ich habe an Kampfspuren nur ein Kennzeichen eingebüßt und leider nicht wiedergefunden. :o((

Gruß

Mat.

Offline Hüpper

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1287
  • Fahrzeug: nix mehr robur
  • PLZ: 06502
Re: Holzspalter am LO
« Antwort #13 am: Dezember 24, 2007, 14:41:29 »
Hi!
Weil wir grad dabei sind. Wat zahlt Ihr so für den Meter Holz? Hier bei uns wolln die schon 20 Euro für ein m³ Laubholz und 15 Euro für Nadelholz.
Hüpper
Mit Ruhe wird alles gut!

Offline Rubor

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 40
Re: Holzspalter am LO
« Antwort #14 am: Dezember 24, 2007, 15:27:47 »
Staatsforst : 28,-/rm Laub
Privatforst : 15,-/rm Laub & 7,-/rm Nadelholz

Mittlerweile hat ja jeder 2te nen Kamin, und keiner gibt freiwillig seine Quellen bekannt.
Wenn\'se da wen fragtst kommt da meist ja, ich kenn da so Jemanden - aber der will keine Fremden.

Offline Matthias T4

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 218
Re: Holzspalter am LO
« Antwort #15 am: Dezember 25, 2007, 12:06:47 »
Also bei uns kostet das Laubholz nix, weil eigener Wald, Kronenholz soviel man schafft, der Rest wird verkauft. (nur Buche)

Nadelholz gibts für umsonst, selber fällen im Gemeindewald. Sind etliche Käferbäume die weg müssen und wenn man mit dem Förster einigermaßen klarkommt dann geht das. Das Nadelholz will außer mir keiner haben, man braucht halt ein Fahrzeug und im Sommer isses ne Schinderei.
Forstarbeiter einsetzen wäre ein Zuschußgeschäft und so wäscht eine Hand die andere.

Gruß

Mat. (die ersten 8 Meter Buche liegen daheim)

Offline Senator

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 241
Re: Holzspalter am LO
« Antwort #16 am: Dezember 25, 2007, 15:34:50 »
Also bei mir , und das ist staatlicher und privater Forst, kostet der rm 10,-Euro Laubholz und Nadelholz, naja wie man mit dem Förster kann. Ich Zahle meist 1,-Euro für Nadelholz. Der private Forst gehört dem Grafen von Schwerin.
30 Meter haben wir jetzt fertig, im Frühjahr nochmal zwei Wochen und dann erst wieder im Herbst.

Kann es sein das der LO mit Last und ein bisschen Gelände auf 170 Km 70 Liter Sprit nimmt?
nur Geduld, mit der Zeit wird das Gras zur Milch..

Offline Quertor

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 316
  • Stetig und mit Ruh, dem Ziele zu.
    • Homepage
Re: Holzspalter am LO
« Antwort #17 am: Dezember 25, 2007, 20:44:36 »
Unser nimmt nicht ganz so viel.

15€/rm -> Eiche
War wie eine Goldgrube, inzwischen liegen ca. 17rm aufn Hof.
Der staatl. Forst ruckt nix raus.

..noch einen schönen 2.Feiertag..
Gruß
Q.

Offline Hüpper

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1287
  • Fahrzeug: nix mehr robur
  • PLZ: 06502
Re: Holzspalter am LO
« Antwort #18 am: Februar 12, 2008, 19:26:46 »
Hi Q!
Mich interessiert die Wirkungsweise des Spalters an dem Traktor. Bring mir das doch bitte mal Näher! Kommt die Spindel zum Holz oder das Holz zur Spindel? Ist so etwas eventuell einfacher selbst zu bauen als hydr. Spalter? Ich bin ja immer noch für Spalthammer, aber meine Spanner fallen vom Glauben ab. Seit sie wissen das die Vorbaupumpe raus ist, haben sie die wildesten Ideen. Nehme natürlich auch Erklärungen von anderen Kollegen hier.

Danke, Hüpper!
Mit Ruhe wird alles gut!

 

* Benutzer-Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Spenden

Gefällt es euch hier?

* Ersatzteile für Robur

Ersatzteile für den Robur gibt es im Oldtimerlädchen

Oldtimerlaedchen-Schirge
Anton Jäckel
oldtimerlaedchen@yahoo.de
www.oldtimerlaedchen.de
Tel: 01737662947

Bestellungen per E-Mail mit Teilenummern aus dem letzten Ersatzteilkatalog oder direkt im Online-Shop

* Neueste Beiträge

Re: Oldtimerlädchen von Saar.Weber
[Gestern um 22:18:03]


Re: Robur LD zu verkaufen von scaramoch
[Gestern um 18:02:06]


Re: Oldtimerlädchen von Robur Paul
[September 20, 2021, 21:23:24]


Re: Oldtimerlädchen von Toni
[September 20, 2021, 19:56:04]


Re: 01.-03.10.2021 - 60 Jahre RoBuR - Treffen 2021 von IFAPeter
[September 20, 2021, 14:45:31]


Oldtimerlädchen von ralph
[September 20, 2021, 14:20:23]


Re: 01.-03.10.2021 - 60 Jahre RoBuR - Treffen 2021 von Ello_2500
[September 20, 2021, 06:21:55]

* Top Foren

* Webmasters Brotwerwerb

Kistenladen
Jurtenland
Scoutladen
Troyerladen

Ein kurzer Besuch freut uns natürlich...