73481 Beiträge in 9028 Themen - von 3604 Mitglieder - Neuestes Mitglied: Frank_Lo

collapse

Autor Thema: Kaufberatung Schubladenauszüge  (Gelesen 231402 mal)

Offline Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 495
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Kaufberatung Schubladenauszüge
« am: Mai 04, 2024, 11:22:27 »
Moin, mal eine Frage in die Runde:
Für den Möbelbau im Bus suche ich nach Schubladenauszügen mit sinnvollem Preis/Leistungsverhältnis.
Die Schubladen werden etwa 85cm breit und ca. 55cm tief werden. Vom Gewicht her glaube ich nicht, daß sie über 25kg kommen. Zu berücksichtigen sind allerdings die g- Kräfte, zumal die Schübe genau über der Hinterachse sind. Was ist da realistisch? 4..5g?
Da die Verschlüsse der Schubladen einrasten, werden keine selbsteinziehenden oder gedämpften Auszüge benötigt. Nur klappern sollten sie nicht.
Bei den einschlägigen Wohnmobilausstattern kann man beliebig viel Geld für Auszüge hinlegen, die oftmals verdächtig nach billigen Möbelauszügen aussehen. Mein Tischlerkumpel hat noch nie mobiles Mobiliar gebaut mag keine Empfehlung geben.
Daher frage ich Euch, was Ihr so verbaut habt und wie Eure Erfahrungen mit dem Material sind.
Danke schonmal für jeden Tipp!

Offline bleifrei

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 54
  • Fahrzeug: Robur LO 2002A LF8-TS8
  • PLZ: 01809
Re: Kaufberatung Schubladenauszüge
« Antwort #1 am: Mai 04, 2024, 11:51:21 »
Also bei 5*g (5*9,81 m/s) biste schon recht zügig unterwegs. MIG-Turbine verbaut ? 😅

Wenn du da was berechnen willst (was überhaupt nicht notwendig ist) musst du dir die Zentripetalkraft vornehmen.

In unserer Feuerwehr sind die Einschubkisten einfach mit nem Haken gesichert.

Offline Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 495
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Kaufberatung Schubladenauszüge
« Antwort #2 am: Mai 04, 2024, 12:01:38 »
Ich dachte da auch weniger an Kurven. Das übernehmen ja die Verschlüsse.
Ein Problem sind Schlaglöcher und die gibt die Hinterachse ganz gut weiter. Kurze, harte Schläge können enorme Kräfte erzeugen.
(Mit dem Hammer auf dem Amboß schaffst Du durchaus 1000g.)

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2316
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
Re: Kaufberatung Schubladenauszüge
« Antwort #3 am: Mai 04, 2024, 21:25:06 »
Ich hab über sowas damals nicht nachgedacht. Einfyck keine Ahnung von Holzverarbeitung.
Bin ins Küchenstudio und hab alle Schränke auf Maß bestellt, mit ganz normalen Auszügen, Scharnieren und Klappenmechanik.
Hersteller d. Küche ist Nobilia.
Nun nach 13 Ländern kann ich feststellen, es hat fast alles super gehalten. Entgegen aller kluger Ratschläge von außen.
Was kaputt ging, hab ich selbst versaut. Wenn man Türen vor Abfahrt nicht verriegelt hat man halt eine pendeltür, das ist nicht so toll für die Scharniere aber selbst das hat weitgehend gehalten.
Die Auszüge bis heute wie neu.

Ich bin dann mal weg....

Offline Mario

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1714
  • Fahrzeug: LO 2002 mit ZIL-Koffer und Turbozetamotor
  • PLZ: 06792
Re: Kaufberatung Schubladenauszüge
« Antwort #4 am: Mai 04, 2024, 22:01:00 »
Ich schließe mich Sven an, hab 0815 Auszüge genommen. Die hatte ich mal von alten Schränken demontiert-waren mir zu schade zum wegwerfen. Die Badtür ist ne Schiebetür aus 18er Spanplatte, die hängt an einem Schranktürscharnier für 50kg und das hält auch. Man muss die Türen halt ordentlich sichern vor Abfahrt, dann passiert auch nix.

Offline Хелмар

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1974
  • ...die alte Raupe
    • IFA- Freunde Trebus
Re: Kaufberatung Schubladenauszüge
« Antwort #5 am: Mai 04, 2024, 23:53:21 »
Auszüge habe ich auch die einfachen mit einer Rolle. Dan kann man das Schubfach auch schnell mal rausnehmen, wenn man will. Ansonsten kann ich nur von Möbelscharnieren abraten. ich hab bei mir alle wieder rausgeschmissen, weil sich das über die Zeit alles zerschüttelt im Robur. Das ist eine enorme Belastung für die filigrane Mechanik, die die Türen bei jedem Stoß weitergeben. Außerdem scheppert und klappert das alles recht schnell. Jetzt sind Kalvierbänder überall drin, seit dem ist Ruhe.
...immer unterwegs und überall zuspät...

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2316
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
Re: Kaufberatung Schubladenauszüge
« Antwort #6 am: Mai 05, 2024, 12:22:45 »
Siehst du Helmar, so unterschiedlich sind die Erfahrungen. Und genauso schwer ist es, dann jemand fremdes eine Empfehlung zu geben, die auch bei ihm zutrifft.
Klavierband Scharnier können wir bei uns nicht einsetzen, weil die Türen ja so aus dem Korpus rausschwenken müssen.
Auch bei der Befestigung der Scharniere gibt es unterschiedliche Varianten. Einige Hersteller schrauben die Schrauben einfach ins Fleisch rein, also in die Spanplatte..
Bei uns sind dort eine Art Kunststoffdübel eingesetzt, würde sagen in eine 8 mm Bohrung. In diese greifen dann die Schrauben der Scharniere ein. Das hält hervorragend und dieses Lockern der Schrauben wie mit normal bei Holzschraube  hat man halt nicht.
Hinzu kommt, wir haben die Schlösser anders als beim normalen Wohnmobil gebaut.
Das normale Pushlick hat ja eine Lasche, die hinter einem blechwinkel greift. Das stützt die Tür aber nicht in der Bewegung nach oben und unten. Klar, dann leiern die Scharniere durch die ständige auf und ab schnell aus.
Ich habe Schlitze ins Holz gemacht, Metallplatte mit Schlitz drauf und da greift die Laschen der Schlösser ein. Die Tür kann also nicht mehr hoch und runter wackeln. Vermutlich haben dadurch die Scharniere auch so lange durchgehalten.
Ich bin dann mal weg....

Offline Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 495
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Kaufberatung Schubladenauszüge
« Antwort #7 am: Mai 06, 2024, 10:31:56 »
Danke! Dann scheinen meine Sorgen ja unbegründet zu sein.
Mir gefallen >diese hier< in der 100 kg- Version ganz gut. 5 Paar für 136,-€ geht. Meine Möbel bestehen aus Birke Multiplex, da halten Schrauben vernünftig drin.

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2316
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
Re: Kaufberatung Schubladenauszüge
« Antwort #8 am: Mai 06, 2024, 11:33:38 »
Hast Du Erfahrungen mit "Einschraubmuttern für Holz" ?

Könnte mir vorstellen, dass man damit ganz ordentliche Verbindungen hinbekommt, weil die Gewindegänge recht tief ins Fleisch fassen.
Wir benutzen sowas als Betonschraube, ohne Dübel. Richtig verarbeitet, bombenfest (und feuerfest).

Aber ja, Multiplex ist schon ordentlich, und geht im Gegensatz zu Leimholzplatte z.B. nicht so auseinander durch die Verdrängung der Schraube.
Ich bin dann mal weg....

Offline Mario

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1714
  • Fahrzeug: LO 2002 mit ZIL-Koffer und Turbozetamotor
  • PLZ: 06792
Re: Kaufberatung Schubladenauszüge
« Antwort #9 am: Mai 06, 2024, 14:09:52 »
Mit den "Einschraubmuttern" arbeite ich hier und da wenn eine lösbare Schraubverbindung benötigt wird.
Die halten schon ganz gut, sind aber je nach Holz etwas tricky beim Einschrauben.
Leimholz (also die Kiefer/Fichte - Leimholzbretter aus dem Baumarkt) nehm ich überhaupt nicht, die taugen nichts.
Ich habe den kompletten Innenausbau mit Sperrholz (10mm)/ Multiplex gemacht, die Idee hatte ich aus einem Wohnwagen aus den 50igern.
Die Türen bewegen sich mit Aufschraubmöbelscharnieren und sind durch schnöde Schrankmagnete gesichert.
Die Auszüge, sind wie schon geschrieben, recycelte 0815 Schienen aus Altbestand.
« Letzte Änderung: Mai 06, 2024, 14:12:29 von Mario »

Offline Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 495
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Kaufberatung Schubladenauszüge
« Antwort #10 am: Mai 06, 2024, 19:49:44 »
Ich habe von den Muttern zwar welche da, aber ich bin noch nie in die Verlegenheit gekommen, davon wirklich welche zu verbauen.
Mir sind allerdings schon billige Möbelstücke untergekommen, deren Plattenmaterial ungefähr die Festigkeit von Knäckebrot hat und darin haben die Dinger für einen überraschenden Halt gesorgt.

Hier mal meine Lösung für die Schubladenverschlüsse:
Ich habe auf Teilemärkten neue Türgriffe vom TSA zusammengekauft und benutze als Verschluss simple Schnappfallen- Türschlösser.
Das Ganze ist günstiger als ein Pushlock, stabil und bietet einen ordentlichen Schubladengriff. Auf seine Knie muß man halt aufpassen, wenn man Richtung Bett taumelt. ;)


Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2316
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
Re: Kaufberatung Schubladenauszüge
« Antwort #11 am: Mai 07, 2024, 07:55:23 »
Wow, als Verschluss für die Tür schon recht stabil.
Fakt ist, die Push Lok nerven mich, weil man vor jeder Abfahrt alles kontrollieren und drücken muss.
Richtig habe ich noch nichts alternativ gefunden, was ordentlich aussieht und mich trotzdem mechanisch zufriedenstellt. In vielen Rettungsfahrzeugen sind ja solche Schlösser drin mit dem versenkten D-Förmigen bügelgriff. Das hat meiner Frau aber nicht gefallen.

Am schönsten wäre so ein kleiner versenkter Griff, wo man von unten hinein fast, Schublade oder Schranktür damit öffnet. Manche Aufbautüren haben so etwas. Aber zumindest für uns für innen gibt es das auch nicht in schön.
Ich bin dann mal weg....

Offline Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 495
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Kaufberatung Schubladenauszüge
« Antwort #12 am: Mai 07, 2024, 09:17:32 »
Diese Fallenschlösser sind recht preisgünstig und man könnte ja an alle möglichen Sorten von Knöpfen, Griffen usw. einen Vierkant schweißen/löten/kleben. Leichtgängig genug sind sie.
Vielleicht wären ja Oberlichtschnäpper was für Dich? Die arbeiten auf Zug und ich könnte mir vorstellen, daß man einen Teil der Schubladenfront als Wippe gestaltet, die das Ding entriegelt.
« Letzte Änderung: Mai 07, 2024, 09:19:03 von Surströmming »

Offline Хелмар

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1974
  • ...die alte Raupe
    • IFA- Freunde Trebus
Re: Kaufberatung Schubladenauszüge
« Antwort #13 am: Mai 07, 2024, 09:38:50 »
Denkt dran, daß das alles klappert. ich hab meine Schranktüren auch "nur" mit Magneten gesichert wie Mario, was sich als ausreichend erwiesen hat. Vor allem klappert es nicht, da der Magnet ja immer eine Vorspannung gibt und sich die Tür trotzdem leicht bewegen kann (Spaltmaße beachten). Die Möbelscharniere die ich hatte waren bestimmt nicht die besten, aber die sind auf den baltischen Waschbrettern einfach zerbröselt.
Zumindest müßte immer eine leichte Vorspannung auf dem Verschluß sein. Die Fallenschlösser sehen ja ganz gut aus, wie hoch sind denn die Betätigungskräfte?

Der Stoyefahrer hat in seinem Schrank so ne Verriegelungsmechanik eingebaut. Da konnte man an einem Rädchen drehen und über eine Gewindestange, nehme ich an, waren dann alle Schubfächer gemeinsam verriegelt. Das hat natürlich auch seinen Reiz.
« Letzte Änderung: Mai 07, 2024, 09:44:16 von Хелмар »
...immer unterwegs und überall zuspät...

Offline Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 495
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Kaufberatung Schubladenauszüge
« Antwort #14 am: Mai 07, 2024, 10:08:46 »
Schranktüren habe ich gar keine. Die Verschlüsse sind für die Schubladen gedacht, die mit ca. 85 x 55 x 20cm recht groß sind.
An das Problem des Klapperns habe ich auch schon gedacht und werde Federn zwischen Schubladen und Rückwand anbringen.
Die Schlösser sind, wie gesagt, recht leichtgängig und ein runder Knauf würde zur Betätigung auch ausreichen.

Offline Хелмар

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1974
  • ...die alte Raupe
    • IFA- Freunde Trebus
Re: Kaufberatung Schubladenauszüge
« Antwort #15 am: Mai 07, 2024, 10:16:14 »
Ja Federn an der Rückwand, das könnte gehen. Naja dann paßt das doch mit den Verschlüssen. Machs nicht zu eng mit den Passungen, die Karosserie verwindet sich.
...immer unterwegs und überall zuspät...

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2316
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
Re: Kaufberatung Schubladenauszüge
« Antwort #16 am: Mai 07, 2024, 12:11:38 »
Unsere Schubfächer haben diese genialen Einzüge montiert (Küchenmöbel eben), die ab dem letzten Stück den Schub nach hinten ziehen. Dazu noch irgendwelche Dämpfer an den Anschlägen. So richtig hab ich nich nicht raus, wie das funktioniert. Könnte ich so nicht selbst bauen. Und ist trotz zig mal Baltikum und Spanien-Posten noch i.O.

Also: Hat sich wirklich bewährt.

Einzig eine nachgerüstete Schublade hat das nicht, und bei der wurde mit der Zeit die Blende vorne locker, weil der Anschlag so hart war.
Ich bin dann mal weg....

Offline Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 495
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Kaufberatung Schubladenauszüge
« Antwort #17 am: Mai 07, 2024, 17:22:04 »
Aber Du sicherst sie noch zusätzlich oder haben die selbsteinziehenden Auszüge echt so eine Haltekraft, daß die Schubladen sicher zu bleiben?

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2316
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
Re: Kaufberatung Schubladenauszüge
« Antwort #18 am: Mai 07, 2024, 22:28:46 »
Jein.
Oben die Klappen (Scharniere innen an der Seite, drehpunkt oben) klicken wir nicht mehr zu. Diese Aufsteller sind wirklich sehr kräftig, noch nie aufgegangen. Genial.
Auszüge unten gelegentlich vergessen. Geschirr drinnen, gehen dann in Kurve auf und zu. Nur Blech und Dosen hält zu.
Türscharniere sind nur so kräftig, dass diese im Stand zu gehalten werden. Klavierband würde beim schief stehen ja immer wieder auf gehen.
Bei Fahrt reicht die Zuhaltekraft Türscharnier aber nicht.

Ich bin dann mal weg....

 

* Benutzer-Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Spenden

Gefällt es euch hier?

* Ersatzteile für Robur

Ersatzteile für den Robur gibt es im Oldtimerlädchen

Oldtimerlaedchen-Schirge
Anton Jäckel
oldtimerlaedchen@yahoo.de
www.oldtimerlaedchen.de
Tel: 01737662947

Bestellungen per E-Mail mit Teilenummern aus dem letzten Ersatzteilkatalog oder direkt im Online-Shop

* Neueste Beiträge

Robur Lo 2002a läuft überhaupt nicht gut von Frank_Lo
[Heute um 11:46:14]


Re: Picco 1 läuft nur mit gedrücktem Starthilfeknopf von Kili
[Gestern um 23:26:41]


Picco 1 läuft nur mit gedrücktem Starthilfeknopf von rtrampf
[Juni 13, 2024, 13:44:55]


Re: Robur Wohnmobil von Surströmming
[Juni 11, 2024, 19:45:55]


Re: Robur Wohnmobil von Хелмар
[Juni 11, 2024, 10:41:45]


Re: Robur Wohnmobil von Toni
[Juni 10, 2024, 23:11:37]


Re: Robur Wohnmobil von Norbert04
[Juni 09, 2024, 19:54:50]

* Top Foren

* Webmasters Brotwerwerb

Kistenladen
Jurtenland
Scoutladen
Troyerladen

Ein kurzer Besuch freut uns natürlich...