65633 Beiträge in 8154 Themen - von 2977 Mitglieder - Neuestes Mitglied: tim21

collapse

Autor Thema: Kombination aus 912 und 4:38er Übersetzung fahrbar?  (Gelesen 1764 mal)

Offline der_o

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
  • Fahrzeug: Robur Camping KFZ :)
  • PLZ: 15566
Ich habe jetzt herausfinden können, das meiner den 912er Motor hat und die Diffs mit der 4:38er Übersetzung.
Also 8:35 Zähne (Vormals 6:35).

Geht das auch im schweren Gelände noch oder ist die Übersetzung dafür zu lang?

Grüße


Offline LAK1-Med

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 824
  • Fahrzeug: LO 2002-AFC 5; LO 2002-AFC 6
Re: Kombination aus 912 und 4:38er Übersetzung fahrbar?
« Antwort #1 am: Juli 05, 2019, 13:21:06 »
Dazu müsste man noch wissen welches Getriebe verbaut ist. Original LO, LD, LD3004 oder etwas Fremdes? Erst dann kann man die Geschwindikeit/das Drehmoment in den Gängen differenzieren.

Wenn man mit der Kupplung vorsichtig umgeht, reicht das höhere Drehmoment des Diesels aus um im Gelände klar zu kommen. Selbst mit Deutz wird man eher an den fehlenden Sperren oder der Materialqualität des Antriebsstrangs scheitern.

Vg Max
+ LAKI-Med - Sanitäts-Koffer (für bis zu 12 Geschädigte) + + KSAC - Koffer, seitlich aufklappbar, mit Containeranchluß +

Offline der_o

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
  • Fahrzeug: Robur Camping KFZ :)
  • PLZ: 15566
Re: Kombination aus 912 und 4:38er Übersetzung fahrbar?
« Antwort #2 am: Juli 05, 2019, 15:47:12 »
was genau ist da das problem?

also welches material im strang ist von schlechter qualität?

morgen schaue ich mal am getriebe, welche bezichnung sich da finden lässt...

Offline LAK1-Med

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 824
  • Fahrzeug: LO 2002-AFC 5; LO 2002-AFC 6
Re: Kombination aus 912 und 4:38er Übersetzung fahrbar?
« Antwort #3 am: Juli 05, 2019, 16:27:55 »
was genau ist da das problem?
also welches material im strang ist von schlechter qualität?

Mit dem Deutz-Diesel bist du ja schon mehr als 50% der Fehlerquellen los!  ;)

Viele erlebte Defekte und einige berichtete Defekte bei Straßenfahrten+gelegentlichem Geländeeinsatz:

- Schrauben Kupplungsglocke (abgerissen, bei normaler Straßenfahrt...)
- originale Kupplung (Belag gelöst, Dämpferfedern gebrochen etc.)
- Starterkranz (ausgeschlagen)
- Verzahnung Getriebe (ausgeschlagen, 4. Gang wenn ich mich nicht irre)
- Lager (eingelaufen, Getriebeausgang)
- Schaltmimik (ausgeschlagen)
- Lager VTG (zerstört, original DDR)
- Verbindungselemente VGT-Rahmen
- gerissenes Gehäuse VGT (zweimal)
- Diffs (eingelaufen/verschlissen/Zahnausfall; allerdings sollen die 3004er besser sein)
- Steckachsen hinten/vordere Gelenkwellen (gebrochen/Verzahnung beschädigt)
- Bremsankerplatte (deformiert/gerissen)
- Bremstrommel (unrund, gerissen)
- Spurstangenköpfe (ausgeschlagen/gerissen), Spurstange (verbogen)
- Radlager (Verschleiß; bei DDR-Ware höher als normal)

Eigentlich haben bisher nur die Kardanwellen und die Achsgehäuse unbeschadet durchgehalten - und das ohne extremen Offroad und bei sanfter Nutzung. Originale DDR-Teile haben extreme Qualitätsschwankungen, manches wurde auch verbessert, wie z.B. die Verzahnung im Getriebe. Lager aus DDR-Fertigung halten meiner Meinung nach nicht die Hälfte neuerer Produkte aus.

Vg
Max
+ LAKI-Med - Sanitäts-Koffer (für bis zu 12 Geschädigte) + + KSAC - Koffer, seitlich aufklappbar, mit Containeranchluß +

Offline der_o

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
  • Fahrzeug: Robur Camping KFZ :)
  • PLZ: 15566
Re: Kombination aus 912 und 4:38er Übersetzung fahrbar?
« Antwort #4 am: Juli 05, 2019, 18:21:49 »
na da hab ich mir ja im laufe der kommenden jahre was vorgenommen  :laugh:

gut das der haupteinsatz in der ukraine liegen wird ,da sollte es noch alles geben und fähige schrauber sowieso. sollte ein lager hin sein kommt da sowieso nur gute ware wieder rein. die lager aus ddr bestand sind mir bei meinen diversen mz´s schon auf den nerv gegangen...

dann wühle ich mal das forum nach klassischen ersatzteillisten für fernreise durch und baue noch 2 kisten unter den aufbau wo früher die pritsche war, offensichtlich braucht man etwas mehr platz für teile, als wenn man toyota fährt  :D

Offline LAK1-Med

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 824
  • Fahrzeug: LO 2002-AFC 5; LO 2002-AFC 6
Re: Kombination aus 912 und 4:38er Übersetzung fahrbar?
« Antwort #5 am: Juli 05, 2019, 20:09:18 »
Innerhalb Europas (EU) würde ich nur das nötigste mitführen und weitere Ersatzteile so einlagern, dass sie jemand schnell verschicken kann. Ich kenne die Zollbestimmungen für die Ukraine nicht, aber das dürfte auch dort der einfachste Weg sein, sonst fährst du alleine 100 kg Ersatzteile herum...
Regelmäßig alle Verschraubungen prüfen und evtl. das VTG neu lagern. In der Ukraine dürfte das doch relativ billig sein.
 ;)
+ LAKI-Med - Sanitäts-Koffer (für bis zu 12 Geschädigte) + + KSAC - Koffer, seitlich aufklappbar, mit Containeranchluß +

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1132
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 04105
Re: Kombination aus 912 und 4:38er Übersetzung fahrbar?
« Antwort #6 am: Juli 06, 2019, 09:08:16 »
Hallo und guten Tag,

 Bei mir waren so ziemlich alle DDR Lager relativ schnell defekt. Verteilergetriebe, Differentiale, ja sogar die Lager vom Lüfter im deutz, (DKF) haben versagt. Ich habe dann wesentlich höherwertige Lager, im Verteilergetriebe auch Zylinderrollenlager, eingebaut. Damit fahre ich sehr viel Strecke, kein Hardcore Offroad.

Wenn Du die Getriebe offen hast, tausche alle Lager aus. Klingt nach vielGeld, doch mit etwas Mühe findest Du auch Auktionsangebote zum Spottpreis.

So brauchte ich für mein Fiat-Getriebe ein ganz seltsames Lager mit Käfig. Bei IVECO 130 Eur, in der Bucht wurde es OVP für nen Zehner angespült.

In den Diffs habe ich die Trieblinge mit Vierpunktlager und Zylinderrollenlager versrärkt. Gibt auch einen Beitrag dazu mit den Nummern hier im Forum.

http://www.robur.de/smf/allgemeines/hilfe-bei-ha-differential-2002-a/msg65225/#msg65225

Radlager hingegen hatte ich noch nie Probleme.Hatte von Anfang an ne neue Fettfüllung mit Mobdisu-Fett reingepresst.

Motorölwechsel beim Diesel alle 6-7000 km.

Grüsse,

Sven und RoBi
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1132
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 04105
Re: Kombination aus 912 und 4:38er Übersetzung fahrbar?
« Antwort #7 am: Juli 06, 2019, 09:33:04 »
Achso, das Wichtigste:

4,38, also die Deutz-Übetsetzung, ist in Verbindung mit der grossen Bereifung 10-20 zu lang übersetzt.

Jens Naviprofi hat das Experiment durch und wieder auf 7:33 bzw. 4,71 getauscht. Ich fahre das auch, passt hervorragend.

Sven und RoBi
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline der_o

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
  • Fahrzeug: Robur Camping KFZ :)
  • PLZ: 15566
Re: Kombination aus 912 und 4:38er Übersetzung fahrbar?
« Antwort #8 am: Juli 07, 2019, 11:17:42 »
Gestern habe ich die Probe aufs Exempel gemacht.

Autobahn, Landstraße, Stadtverkehr.

Das Setup ist laut Aussage des Verkäufers;

Deutz 912 mit 913er Kolben und Zylindern, Deutz Schaltgetriebe, 4:38er Übersetzung bei 10.5/20er Mitras.

Der Robur ist viel leiser geworden nach dem Umbau auf die langen Diffs. Allerdings sind die Reifen abartig laut und das hat mich dann doch dolle überrascht. Ich habe ja auf den diversen Geländewagen die ich bis jetzt hatte auch diverse unterschiedliche Reifen (allesamt A/T's oder M/T's) gefahren. Aber die Teile sind, obwohl sie neu sind, so krass auf der Strasse, das man fast taub wird.

Aber zurück zum Thema...

Der erste Gang ist recht lang, allerdings schüttelt er sich beim anfahren wie verrückt, das kommt definitiv aus der Hinterachse. Wenn ich ihn nur zum anrollen nutze, dann geht das Recht gut.

Auf der Autobahn bergab sind 105 km/h drin, auf der Geraden 92 km/h, am Berg bis 3% Steigung 80 km/h. Größere Steigungen sind mitunter mit rückschalten verbunden.

Ich habe das Gefühl, dass da doch deutlich mehr drin sein sollte, aber die Leistung nicht reicht um das am Berg auf die Strasse zu bringen.

Von der Geschwindigkeit bin ich angenehm überrascht, aber wie gesagt, das Zusammenbrechen der Leistung ist schon ärgerlich.

Da muss es doch ne Lösung für geben, aus dem Motor noch was raus zu holen, dass sich wenigstens das Rückschalten verringert.

Reicht hier das Überarbeiten der ESP schon aus?

Ich habe noch die kurzen Diffs hier, die könnte man schon nochmal umrüsten auf eine Übersetzung tiefer. Allerdings das dann nochmal zu tauschen, ist ja ne Sauarbeit, wollte ich mir eigentlich klemmen...



Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1132
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 04105
Re: Kombination aus 912 und 4:38er Übersetzung fahrbar?
« Antwort #9 am: Juli 07, 2019, 11:35:08 »
Zitat
Allerdings das dann nochmal zu tauschen, ist ja ne Sauarbeit, wollte ich mir eigentlich klemmen... 

  :D  :D  :D

Falsches Fahrzeug gekauft!

DAS ist Robur!

Schrauben, schrauben, schrauben.

Das eigentlich Schlimme an dem Fahrzeug ist, man kann alles selber machen. Es gibt so keine Ausrede wie: ich bekomme das Getriebe nicht raus, die Achse ist zu schwer, das kann ich nicht alleine abschrauben.

Zur ESP Überarbeitung hatte ich vor ein paar Tagen was geschrieben, was umgesetzt wurde, damit die Kiste ordentlich rennt. Schaue einfach mal in meinen Beiträgen dazu.

Klaro wenn du Fragen hast, her damit. Mein Vati war Oberlehrer.....

Grüße, Sven und Robi
« Letzte Änderung: Juli 07, 2019, 11:37:29 von RoBi »
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1132
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 04105
Re: Kombination aus 912 und 4:38er Übersetzung fahrbar?
« Antwort #10 am: Juli 07, 2019, 11:39:58 »
Ach so, noch was zu den Mitas. Gib dort zwei passende Profile für robur, dass 05, das laute, und das 07, dass ist wesentlich leiser.

 Beide aber bei Nässe kreuzgefährlich nach meiner und auch anderer Erfahrung .

für die original 20 Zoll Felgen habe ich selbst noch keine Alternative zu den mitas 07 gefunden, die wirklich leiser sind...
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline der_o

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
  • Fahrzeug: Robur Camping KFZ :)
  • PLZ: 15566
Re: Kombination aus 912 und 4:38er Übersetzung fahrbar?
« Antwort #11 am: Juli 07, 2019, 12:04:30 »
Ja, ich weiß schon  :D

Schrauben, schrauben, schrauben  :D

Deinen Beitrag habe ich natürlich auf der Pfanne, mir war nur eine Rückversicherung wichtig, denn das Überarbeiten wird eckig Geld kosten. 

Und ich muss doch noch die Raute besorgen und einen intercamp raufschrauben  :-X

Und ne Halle mieten, und, und, und  :D

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1132
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 04105
Re: Kombination aus 912 und 4:38er Übersetzung fahrbar?
« Antwort #12 am: Juli 07, 2019, 12:28:45 »
Wenn Du fertig bist, landest Du in der Preisklasse Actionmobil.com

Aaaaber, mit dem Ello wirst Du untetwegs von fremden Menschen gegrüsst, das kannste nicht kaufen.

Ich hatte mal auf nem Campingplatz mein defektes (weil noch originales) VTG repariert. Konnte mich vor Hilfsangeboten kaum retten. Final hatte ich zwei Ersatzgetriebe und mir wildfremde Camper lagen unter dem Ello und haben es eingebaut.
Einzig versagt hat die VW-Werkstatt wegen nem Liter Getriebeöl. Ohne Nummer ging da nix. Nicht mal mehr die Viskosität steht auf den Verpackungen. Schöne neue Welt.

Sven und Robi
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline der_o

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
  • Fahrzeug: Robur Camping KFZ :)
  • PLZ: 15566
Re: Kombination aus 912 und 4:38er Übersetzung fahrbar?
« Antwort #13 am: Juli 07, 2019, 13:45:10 »
Meinste dass der Ello so eckig Geld fressen wird wie ne Reidebude vom "Profi"?

Macht eigentlich der Schramm noch etwas? Sonst fahre ich nämlich die Tage noch zum Boschdienst in den Nachbarort...

Was mich überhaupt wundert ist, dass es hier niemanden gibt der die VTG's schon überarbeitet anbietet. So was kenne ich von Toyota oder vom Lada Niva, da gab es immer Spezis die sowas gemacht haben, oder hab ich was verpasst?
« Letzte Änderung: Juli 07, 2019, 13:47:54 von der_o »

Offline LAK1-Med

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 824
  • Fahrzeug: LO 2002-AFC 5; LO 2002-AFC 6
Re: Kombination aus 912 und 4:38er Übersetzung fahrbar?
« Antwort #14 am: Juli 07, 2019, 14:06:30 »
Macht eigentlich der Schramm noch etwas? Sonst fahre ich nämlich die Tage noch zum Boschdienst in den Nachbarort...

August 2014 verstorben.
+ LAKI-Med - Sanitäts-Koffer (für bis zu 12 Geschädigte) + + KSAC - Koffer, seitlich aufklappbar, mit Containeranchluß +

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1132
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 04105
Re: Kombination aus 912 und 4:38er Übersetzung fahrbar?
« Antwort #15 am: Juli 07, 2019, 14:12:57 »
Naja, das war ein wenig übertrieben von mir. Es läppert sich halt mit der Zeit - zumindest bei mir. Hab aber in manchem auch etwas überzogene Ansprüche und mache vielleicht zu viel, weil ich unterwegs nicht basteln möchte.

Man muss sich ja keine Servolenkung oder Backofen einbauen, auch der ganze andere technische Schnickschnack muss nicht sein.

Aber das Eisen, das muss funktionieren, da bin ich pingelig. Bekomme schon ne Kriese bei einem losen Türgriff.

Der Rüdiger "Die Pumpe" Schramm macht leider nichts mehr. Der Liebe Gott - so es ihn gibt - ist ein böser Mensch. Der Rüdi hat so vielen Menschen mit ihren Pumpen geholfen, hat sich am Telefon für alles zeit genommen, und war auch preislich sehr fair. Im Urlaub hat dann seine eigene Pumpe versagt. RIP.

Die überarbeiteten VTGs waren mal ne Zeit lang bei ebay. Ca. 500 EUR sollte es kosten.
Mal ehrlich: Damit kann man nix verdienen. Wenn ich das Material und die Zeit sehe, kann ich verstehen, warum da nichts mehr kommt.

Ich bezweifle auch, dass da Rollenlager verbaut wurden. Das sehe ich persönlich als Notwendigkeit an, wenn Deutz verbaut ist.

Sven und RoBi
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline LAK1-Med

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 824
  • Fahrzeug: LO 2002-AFC 5; LO 2002-AFC 6
Re: Kombination aus 912 und 4:38er Übersetzung fahrbar?
« Antwort #16 am: Juli 07, 2019, 14:38:51 »
Ich habe noch die kurzen Diffs hier, die könnte man schon nochmal umrüsten auf eine Übersetzung tiefer. Allerdings das dann nochmal zu tauschen, ist ja ne Sauarbeit, wollte ich mir eigentlich klemmen...

Von den 4,38 auf 5,83 (original Allrad)? Rechne das vorher mal in Ruhe mit Getriebeabstufung, Drehzahl und Abrollumfang durch. Vmtl. schaffst du im 5. Gang auf der Geraden die 80 km/h nur noch knapp.

4,71er Diffs wären das Mittel oder vllt notfalls die 5,83 mit einem 6. Gang >1.

Die überarbeiteten VTGs waren mal ne Zeit lang bei ebay. Ca. 500 EUR sollte es kosten.
Mal ehrlich: Damit kann man nix verdienen. Wenn ich das Material und die Zeit sehe, kann ich verstehen, warum da nichts mehr kommt.

V.a. fehlt der Markt dafür. Wer nur Sonntags um den Block flaniert wird sich den Umbau sparen und wer sowieso auf Fernreise umbaut kann das gleich selber mitmachten.
Im Vgl. zu einem Satz Bus-Diffs sind die Kosten doch Peanuts.
+ LAKI-Med - Sanitäts-Koffer (für bis zu 12 Geschädigte) + + KSAC - Koffer, seitlich aufklappbar, mit Containeranchluß +

Offline der_o

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
  • Fahrzeug: Robur Camping KFZ :)
  • PLZ: 15566
Re: Kombination aus 912 und 4:38er Übersetzung fahrbar?
« Antwort #17 am: Juli 07, 2019, 15:18:13 »
Na erstmal bleibt die 4:38 drin und ich schaue mal wie er sich fährt wenn die ESP überholt ist.

Vielleicht geht ja auch etwas mehr Leistung, muss ich mal mit der Werkstatt besprechen.

Und dann heißt es erstmal weg fahren mit dem Gerät. Nichts ist schlimmer als nur zu planen und zu bauen und darüber hinaus das Fahren zu vernachlässigen...

Also nutzen wir erstmal die bestehende Kabine und verzichten ein wenig auf die Geländegängigkeit, bis die Karre sich bewährt hat und dann geht's weiter.

Ich werde berichten was der Boschdienst sagt zu Preis und Möglichkeit. Wird man sich vermutlich setzen müssen  :-[

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1132
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 04105
Re: Kombination aus 912 und 4:38er Übersetzung fahrbar?
« Antwort #18 am: Juli 07, 2019, 16:27:51 »
Oh ja,

bitte berichte über die Ergebnisse.

Meine Angebote lagen bei ca. 1.200 EUR für die Überarbeitung der Pumpe bei BOSCH. Es ist mir nicht gelungen, einen noch teureren Dienst zu finden.  >:(

Alternativen sehe ich:

- bei ebay einen Anbieter finden, der Aufarbeitung macht und solche reg. Pumpen anbietet
- ggf. in Osteuropa - dort hab ich Sachen zum 1/3 Preis original bekommen

Und wenn du Fotos hast, stell mal was rein hier.

Grüße

Sven und RoBi
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline der_o

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
  • Fahrzeug: Robur Camping KFZ :)
  • PLZ: 15566
Re: Kombination aus 912 und 4:38er Übersetzung fahrbar?
« Antwort #19 am: Juli 08, 2019, 11:50:29 »
1200€ für ne Überholung?

Die kostet doch "nur" 1000€ in der Bucht "neu". Krasse Preispolitik  :laugh:

Ich werde mal meine Fühler richtung Polen ausstrecken, vielleicht kann man da was organisieren.


Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1132
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 04105
Re: Kombination aus 912 und 4:38er Übersetzung fahrbar?
« Antwort #20 am: Juli 08, 2019, 12:51:57 »
Vorsicht bei den Pumpen bei ebay.

Fragt den Verkäufer explizit, ob es sich um eine originale, von Bosch produzierte Pumpe handelt.

Es gibt inzwischen chinesische Lizenzfertigungen. Rüdi hat mich schon damals davor gewarnt.

Ich kann es ja nun schreiben, die Aufarbeitung der Pumpe kostete damals ca. 600 EUR bei ihm  mit allem Material. Privat, ohne Rechnung......

Meine originale war übrigens innerlich so verrostet, dass sie Schrott war. Hab dann eine aus seiner Fertigung gekauft.

Er selbst sagte auch, er kaufe nichtmehr die Bosch Düsen, weil inzwischen die Fertigung in China ist und jede dritte nicht richtig funktioniert.

Empfehlung war Monark.

Sven und RoBi
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline LAK1-Med

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 824
  • Fahrzeug: LO 2002-AFC 5; LO 2002-AFC 6
Re: Kombination aus 912 und 4:38er Übersetzung fahrbar?
« Antwort #21 am: Juli 08, 2019, 13:42:40 »
Bei den Monark-Düsen muss die Streuung auch groß gewesen sein. Bei Schramm wurden die immer einzeln geprüft und nachgearbeitet.
+ LAKI-Med - Sanitäts-Koffer (für bis zu 12 Geschädigte) + + KSAC - Koffer, seitlich aufklappbar, mit Containeranchluß +

Offline coolaf

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 131
  • Fahrzeug: Robur LD 2002A MZ Afr17
  • PLZ: 50374
Re: Kombination aus 912 und 4:38er Übersetzung fahrbar?
« Antwort #22 am: Juli 13, 2019, 19:53:20 »
Hallo
Ich habe zur Zeit auch die 4,38 Übersetzung drin. 12,5 Bereifung. Motor ist ein MAN D0824 4 Zylinder mit 103 Ps und 4,6 Liter Hubraum. Spitze mit GPS gemessen waren 135 kmh, und der Motor hatte noch nicht seine max Drehzahl erreicht. Es ging leicht bergab, sonst hätte die Leistung vom Motor nicht gereicht.
Nun fahre ich erstmal 10,5 Räder. Passt schon besser, aber noch nicht optimal.
Nun bin ich am Überlegen ob ich die 4,71 nehme oder gleich auf die 5,17 runter gehe. Habe glücklicherweise beide Übersetzungen paarweise zu liegen.
Also ich kann mir nicht vorstellen das der Deutz Motor mit der 4,38 Übersetzung klar kommt. Oder eben quälig und ohne Freude am Fahren ;)
Gruß Olaf
äääähh da fällt mir erst mal nix ein.

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1132
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 04105
Re: Kombination aus 912 und 4:38er Übersetzung fahrbar?
« Antwort #23 am: Juli 13, 2019, 20:04:24 »
Hallo Olaf,

das nehme ich jetzt aber persönlich! Mann, ist doch ein DEUTZ!

 :angel:

Hmm, die 10 PS Unterschied merkt man bestimmt.

Aaaaber: bin mit 67 Diesel-PS nach Portugal und zurück gekommen. Nur die ständigen Staumeldungen im Radio habe ich nicht vetstanden. Im Navi war immer ein langer roter Schwanz an meinem Richtungspfeil. Komisch....

Sven und RoBi
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline coolaf

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 131
  • Fahrzeug: Robur LD 2002A MZ Afr17
  • PLZ: 50374
Re: Kombination aus 912 und 4:38er Übersetzung fahrbar?
« Antwort #24 am: Juli 13, 2019, 20:53:15 »
Alles jut, ich hätte ja auch nen Deutz genommen, war aber keiner zu bekommen ;)
Ich denke nicht das es zwingend die 10 PS sind, eher die 600 ccm mehr Hubraum.
Bin schon am zweiten MAN Motor am werkeln, günstig bekommen. Der Motor hat keine 100tsd auf der Uhr. Der bekommt noch einen Turbo spendiert , der liegt schon parat.
Zum Motor mit Getriebe für 750€ gabs noch 5 nagelneue 11x20 Mefro Felgen dazu.
Für Deutz Motoren werden ja astronomische Summen aufgerufen.
Gruß Olaf
äääähh da fällt mir erst mal nix ein.

 

* Benutzer-Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Spenden

Gefällt es euch hier?

* Ersatzteile für Robur

Ersatzteile für den Robur gibt es im Oldtimerlädchen

Oldtimerlaedchen-Schirge
Anton Jäckel
oldtimerlaedchen@yahoo.de
www.oldtimerlaedchen.de
Tel: 01737662947

Bestellungen per E-Mail mit Teilenummern aus dem letzten Ersatzteilkatalog oder direkt im Online-Shop

* Neueste Beiträge

* Top Foren

* Webmasters Brotwerwerb

Kistenladen
Jurtenland
Scoutladen
Troyerladen

Ein kurzer Besuch freut uns natürlich...