73449 Beiträge in 9023 Themen - von 3608 Mitglieder - Neuestes Mitglied: Wilfried45

collapse

Autor Thema: 2008 oder zurück zur DDR ?  (Gelesen 8692 mal)

Offline drehrumbiene

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1031
2008 oder zurück zur DDR ?
« am: Dezember 31, 2007, 23:01:00 »
CDU fordert Straflager für Jugendliche ? bin ich im falschen Film oder was ? trotzdem allen ein gutes neues jahr

Offline Hüpper

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1287
  • Fahrzeug: nix mehr robur
  • PLZ: 06502
Re: 2008 oder zurück zur DDR ?
« Antwort #1 am: Januar 01, 2008, 16:42:05 »
Von mir auch ein schönes Neues an alle hier!

Da starten wir ja richtig politisch. Das ist doch alles nur Wahlkampf. Nix wird so heiß gegessen wie es in der Wahlkampfküche gekocht wird.

Artikel 1: Die Würde des Menschen ist unantastbar .....

Hüpper
Mit Ruhe wird alles gut!

Offline Norbert04

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2532
  • der Kipperfahrer
  • Fahrzeug: LD 3004
  • PLZ: 04205
Re: 2008 oder zurück zur DDR ?
« Antwort #2 am: Januar 01, 2008, 18:19:25 »
??? ??? Bist Du sicher?? Auch meine??? Das dürften einige Mitmenschen bisher noch nicht wissen! Oder wie erklärst Du mir, dass ich in den letzten 6 Wochen 2 Mal tätlich angegriffen wurde!
immer schön voll

christoph

  • Gast
Re: 2008 oder zurück zur DDR ?
« Antwort #3 am: Januar 01, 2008, 18:24:17 »
Wenn ich auf den ausbau vom frankfurter flughafen sehe und mir dabei den Lügen-Koch vorstelle (2 mal!! öffendlich) krieg ich den ersten kotzanfall des jahres..
jaja die ddr lebt  seit heute wieder weiter ...wir werden überwacht!!
ach ja ...so ein lager...nun ja...wer prügelt sollte auch was abkriegen finde ich...kochunabhängig...

Offline madineg

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 949
  • Ehrlichkeit vor Taktgefühl
Re: 2008 oder zurück zur DDR ?
« Antwort #4 am: Januar 03, 2008, 11:49:13 »
wer nicht hören will muss fühlen! andauernd immer \"die armen täter\", wat is mit den opfern? ist deren würde nix wert? also ich finde, wer so ne scheiße baut verdient ne tracht \"prügel\".
...und die Straße erhob sich und schlug mir ins Gesicht

Offline Quertor

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 316
  • Stetig und mit Ruh, dem Ziele zu.
    • Homepage
Re: 2008 oder zurück zur DDR ?
« Antwort #5 am: Januar 03, 2008, 12:15:58 »
Die Sache ist doch die, die Gesellschaft sollte Täter nicht zu Tätern werden lassen,
die Fürsorgepflicht des Staates, als vorbeugende Maßnahme, verkommt allerdings immer mehr zur ohnmächtigen Reaktion der Staatsgewalt.
Die zunehmende Entfernung der sozialen Schichten, a lá Kasten, ist da nicht hilfreich.
Werden die Kinder der Politiker und Bosse ins Straflager gehen, wenn sie was verbockt haben, mit Sicherheit nicht. In den Lagern werden sich Jugendliche läutern lassen müssen, die schon von der Strasse her kennen. Also was soll das?
In erster Linie sind diese populistischen Parolen Wahlkampf, jeder Depp im Wirtshaus ist stimmt da kopfnickend zu, Prost!
Aber, wenn ein Täter was verbockt hat, muß er dafür zur Verantwortung gezogen werden.
Gruß
Q.

Offline madineg

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 949
  • Ehrlichkeit vor Taktgefühl
Re: 2008 oder zurück zur DDR ?
« Antwort #6 am: Januar 03, 2008, 12:23:35 »
der täter hat seine rechte durch die tat verwirkt. an erster stelle sollte nun das opfer stehen und nicht die resozialisierung, die kann erst erfolgen, wenn der täter gebrochen und mit aller härte zur verantwortung gezogen wurde. nur so kann er einsicht erlangen, vom dummen gerede der sozialarbeiter kann sich keiner was kaufen.
...und die Straße erhob sich und schlug mir ins Gesicht

Offline Quertor

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 316
  • Stetig und mit Ruh, dem Ziele zu.
    • Homepage
Re: 2008 oder zurück zur DDR ?
« Antwort #7 am: Januar 03, 2008, 12:41:41 »
Hast Du schonmal einen Hartzer-Antrag gestellt? Da gehen viele lieber zur Tafel und den Rest mausen sie. Wie willste denn den bestrafen?
Da werden die Kinder zum klauen losgeschickt, das JAmt siehts nicht oder wills nicht sehen.
Dies ist der Anfang allen Übels, das Wegsehen der Gesellschaft.
Gruß
Q.

Offline Norbert04

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2532
  • der Kipperfahrer
  • Fahrzeug: LD 3004
  • PLZ: 04205
Re: 2008 oder zurück zur DDR ?
« Antwort #8 am: Januar 03, 2008, 13:01:38 »
nun ja - das Jugendamt mit all seinen Auswüchsen und Beschäftigten wäre die allererste Adresse für eine Einlieferung ins Straflager bzw. nen Bombenanschlag. Deren Gerede vom \"Wohl der Kinder\" konnte ich schon in der doch kinderfreundlicheren DDR nicht hören. Die Betreiben ausschließlich Existenzrechtsnachweis und Arbeitsplatzprävention. Falls jemand Fragen dazu hat, ich kann gern mit Konkretisierungen dienen!

Und wenn den Kindern nicht vom Elternhaus mit Unterstützungdes Staates beigebracht wird, was richtig oder falsch ist, dann müssen sie auch jegliche Konsequenzen tragen. Wer als 12jähriger ein Schwerverbrechen begeht, sollte auch als Schwerverbrecher nach Erwachsenenstrafrecht verurteilt werden.
Denn der hat weder das Interesse noch die Einsicht auf Reue oder Besserung. Ich denke, dort sind alle Möglichkeiten verflogen.

Leider lehnen sich heute alle zurück und rufen nach Vater Staat, wenn es um Kindererziehung geht, obwohl man doch ständig dafür kämpft, das jeder seine persönliche Freihit behält und seine Kinder alternativ erziehen darf. Da werden extra Schulmodelle eingerichtet, die so etwas ermöglichen. Anfang waren die 68er..., ab da war die Erziehung zu prinzipiellem Widerspruch und Respektlosigkeit eine Grundidee der \"modernen\" Gesellschaft.

Dann noch ein tolles neues Jahr
immer schön voll

Offline madineg

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 949
  • Ehrlichkeit vor Taktgefühl
Re: 2008 oder zurück zur DDR ?
« Antwort #9 am: Januar 03, 2008, 14:20:47 »
@quertor,
ich weiß wie\'s läuft, hab nach\'m studium n jahr hartz blau gemacht, is keine schöne sache, das geld reicht grad so, viel schlimmer ist die erniedrigung, die einem schon am ersten infoschalter überkommt, is echt kein \"kundenfreundliches geschäft\" - bei dem lagergedanken geht es aber wohl eher um gewalttäter und unbelehrbare, also lass äppel und birnen getrennt bitte :)
...und die Straße erhob sich und schlug mir ins Gesicht

Offline matjor

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 362
    • PartOne
Re: 2008 oder zurück zur DDR ?
« Antwort #10 am: Januar 03, 2008, 22:48:28 »
man müsste mehr die hintergründe beleuchten. nur die wenigsten menschen sind geborene verbrecher. ich denke es es ist oft so: einer der nichts mehr hat oder keine perspektive findet, der kann auch nichts mehr verlieren und so wird er sein leben danach ausrichten ... die folgen werden übel sein. vater staat hat da schon pflichten.

Offline madineg

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 949
  • Ehrlichkeit vor Taktgefühl
Re: 2008 oder zurück zur DDR ?
« Antwort #11 am: Januar 04, 2008, 10:32:39 »
aber jeder einzelne auch.
...und die Straße erhob sich und schlug mir ins Gesicht

christoph

  • Gast
Re: 2008 oder zurück zur DDR ?
« Antwort #12 am: Januar 11, 2008, 08:59:27 »
@madineg
Zitat
ich weiß wie\\\'s läuft, hab nach\\\'m studium n jahr hartz blau gemacht, is keine schöne sache, das geld reicht grad so, viel schlimmer ist die erniedrigung, die einem schon am ersten infoschalter überkommt, is echt kein \\\"kundenfreundliches geschäft\\\"
ich gehe mal davon aus das du nach dem studium nichts bekommen hast und deswegen ein jahr mit hartz gelebt hast. ich denke mal wer freiwillig !! hartz-blau macht dem geht es zu gut,und auch das geringste geld vom staat ist an den jehnigen verschwendet...mit anderen worten könnte man den auch als absahner bezeichnen...daher finde ich die ...Erniedrigung...also das abklopfen der Kunden auf geld, besitz usw...völlig in ordnung.
wobei wenn es mich betreffen würde ...gefallen täte mir das auch nicht.da ist wohl jeder sich selbst der nächste.
c.

Offline Quertor

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 316
  • Stetig und mit Ruh, dem Ziele zu.
    • Homepage
Re: 2008 oder zurück zur DDR ?
« Antwort #13 am: Januar 11, 2008, 10:03:49 »
man oh man

Sicherlich gibt es Leute die ihre Ansprüche an das Leben soweit gesenkt haben und zu faul zum arbeiten sind, dies sind aber weniger als ein Viertel.
Tut mir leid wenn ich sowas lese da kann ich nicht soviel fressen wie ich kotzen möchte.
Diese vorgefertigten und in dämmrigen Wirtshaushöhlen gebildeten Meinungen kommen von denen
die sich auf den Rücken anderer den Feierabend versaufen. Meine Herren so gehts nicht.
Und diese Sprüche, wer arbeiten will, der findet auch welche, kann ich auch nicht mehr hören.
Klar findet er welche, nachdem er sich vom Amt einen Vermittlungsgutschein ERBETTELT hat, danach zum hoffentlich zukünftigen Arbeitgeber, in der Hoffnung dieses Jahr mal seinen Kindern ein Weihnachtsgeschenk machen zu können. Der Arbeitgeber ist so eine lustige Zeitarbeiterbude, die noch ganz frisch ist auf dem Markt, d.h. sie muß erst rein.
Dort darf der ehemalige Hartzer für 4,30€ die Stunde jeden Tag 8Stunden arbeiten, allerdings wäre diese Arbeit nicht wohnortnah, nein 250km weiter weg. Supersache das. Nun erzählt Ihr mir was von sozialer Hängematte und damit Ihr mich nicht falsch vesteht, ich bin seit vier Jahren Selbstständig und keine Ich-AG.
« Letzte Änderung: Januar 11, 2008, 10:06:47 von Quertor »
Gruß
Q.

Offline madineg

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 949
  • Ehrlichkeit vor Taktgefühl
Re: 2008 oder zurück zur DDR ?
« Antwort #14 am: Januar 11, 2008, 10:46:07 »
@madineg
Zitat
ich weiß wie\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\'s läuft, hab nach\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\'m studium n jahr hartz blau gemacht, is keine schöne sache, das geld reicht grad so, viel schlimmer ist die erniedrigung, die einem schon am ersten infoschalter überkommt, is echt kein \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\"kundenfreundliches geschäft\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\"
ich gehe mal davon aus das du nach dem studium nichts bekommen hast und deswegen ein jahr mit hartz gelebt hast. ich denke mal wer freiwillig !! hartz-blau macht dem geht es zu gut,und auch das geringste geld vom staat ist an den jehnigen verschwendet...mit anderen worten könnte man den auch als absahner bezeichnen...daher finde ich die ...Erniedrigung...also das abklopfen der Kunden auf geld, besitz usw...völlig in ordnung.
wobei wenn es mich betreffen würde ...gefallen täte mir das auch nicht.da ist wohl jeder sich selbst der nächste.
c.

nu ma halblang bitte: ich halte es nicht für nötig mich mit unbezahlten praktika ins berufsleben zu schleichen, also musste ich halt ein jahr lang nach nem job suchen (bewerbungsverfahren gehen leider nicht von heut auf morgen)
und da ich ja auch von etwas leben musste, war ich auf diese leistung angewiesen. die reicht aber wirklich nur für echt knappe versorgung, den rest hab ich mir erarbeitet.
das ist kein geschenk, diese versorgungsleistung steht jedem wahlberechtigten und ordnungsgemäß gemeldetem dt. bürger zu, der die notwendigkeit dazu nachweisen kann und wenn ich andere kohle gehabt hätte, hätte ich das geld auch nicht gekriegt.
so, jetzt zahl ich mehr steuern, wie manch anderer, da ich alleine lebe und spitzenmässig verdiene - brutto leider nur.
und bei vielen der antragsteller verhindert leider ihr niedriges bildungsniveau das durchschauen gewisser hürden und besonderheiten. der offenbacher ist nicht hauptschuld an der erniedrigung, sondern daß einem das gefühl vermittelt wird man kriegt etwas geschenkt und soll in ewiger dankbarkeit umherkriechen, zudem wird man oft abgerollt, da wichtige informationen falsch oder gar nicht gegeben werden.
« Letzte Änderung: Januar 11, 2008, 14:37:44 von madineg »
...und die Straße erhob sich und schlug mir ins Gesicht

Offline Danimilkasahne

  • Bedenkenträger
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 991
  • PLZ: 01
Re: 2008 oder zurück zur DDR ?
« Antwort #15 am: Januar 11, 2008, 10:59:01 »
bevor auch das gelöscht wird  ::)
Zitat
hab nach\\\'m studium n jahr hartz blau gemacht

... dann ist diese initial Formulierung zu unglücklich gewählt ....

Offline madineg

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 949
  • Ehrlichkeit vor Taktgefühl
Re: 2008 oder zurück zur DDR ?
« Antwort #16 am: Januar 11, 2008, 11:17:25 »
zitat: \"ich denke mal mehr freiwillig\"

na was denn sonst, es wird keiner gezwungen staatliche hilfe in anspruch zu nehmen. dafür muss man sich ganz allein entscheiden.
...und die Straße erhob sich und schlug mir ins Gesicht

Offline Matthias T4

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 218
Re: 2008 oder zurück zur DDR ?
« Antwort #17 am: Januar 11, 2008, 21:22:05 »
man oh man
Und diese Sprüche, wer arbeiten will, der findet auch welche, kann ich auch nicht mehr hören.
Klar findet er welche, nachdem er sich vom Amt einen Vermittlungsgutschein ERBETTELT hat, danach zum hoffentlich zukünftigen Arbeitgeber, in der Hoffnung dieses Jahr mal seinen Kindern ein Weihnachtsgeschenk machen zu können. Der Arbeitgeber ist so eine lustige Zeitarbeiterbude, die noch ganz frisch ist auf dem Markt, d.h. sie muß erst rein.
Dort darf der ehemalige Hartzer für 4,30€ die Stunde jeden Tag 8Stunden arbeiten, allerdings wäre diese Arbeit nicht wohnortnah, nein 250km weiter weg. Supersache das. Nun erzählt Ihr mir was von sozialer Hängematte und damit Ihr mich nicht falsch vesteht, ich bin seit vier Jahren Selbstständig und keine Ich-AG.

Ich habe auch so eine \'lustige Zeitarbeitsbude\'. Wieso haben alle was gegen Zeitarbeit? Jedes Jahr wird die \'lustige Bude\' vom Landesarbeitsamt durchleuchtet. Das heißt die Herrschaften stehen auf der Matte und schnüffeln in allem rum. Dann darf man jedes jahr für lächerliche 1000 Euro eine Genehmigung beantragen ohne die man zumachen darf. Dazu darf man so lustige Sachen wie Führungszeugnisse und ähnliches vorlegen.
Keine andere Branche wird so kontrolliert wie die Zeitarbeit und für 4,30 arbeitet bei mir auch keiner. Soviel gibts schon als Auslöse - die Stunde, versteht sich. Übrigens DARF ich dafür nicht mal jemanden beschäftigen, das Landesarbeitsamt (das jetzt natürlich irgenwas mit Arbeitsagentur heißt) paßt da schon ganz genau auf und kontrolliert jeden Lohnzettel.

Trotzdem muß ich Aufträge ablehnen, weil keiner, nicht mal ein Hilfsarbeiter bereit ist zu arbeiten. Klar, nen Job am Wohnort, im Büro, für 25 Euro die Stunde, den könnte evtl. gerade so noch jemand wollen, aber doch nicht noch fahren, nein Danke. Selbst für SEHR viel Geld finde ich niemanden der losgehen will.
Ein bißchen was ist da schon dran... .
Natürlich habe ich nicht für jeden einen Job, in manchen Branchen und insbesondere aich für Frauen ist es teilweise echt schwer was zu finden, aber längst nicht für jeden!

Gruß

Mat.

PS: Wir sind auch nicht frisch am Markt sondern schon über 10 Jahre dabei.

Offline Quertor

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 316
  • Stetig und mit Ruh, dem Ziele zu.
    • Homepage
Re: 2008 oder zurück zur DDR ?
« Antwort #18 am: Januar 12, 2008, 10:26:52 »
Hallo Matthias!

Sollte kein persönlicher Angriff sein.
In manchen Branchen hat ZA durchaus einen Sinn.
Aber ich kenne genug Leute die von der Zeitarbeit die Schnauze voll haben.
Ich sehe auch nicht ein warum ein Zeitarbeiter für weniger Lohn die gleiche Arbeit machen soll wie ein Festangestellter. Warum darf ein Zeitarbeiter in einem Werk keine Pause machen, während sich die Festangestellten aller halbe Stunde eine Kippe anzünden. Warum halten sich Zeitarbeitsfirmen nicht an den Tarifvertrag für Zeitarbeit. Dieses System ist krank, Zeitarbeit ist der Untergang der Arbeitskultur und der sozialen Verantwortung der Arbeitgeber. Das ist der Einstieg in die moderne Sklaverei. Wer nicht gebraucht wird, kann woanders hin. Nun sind aber die meisten Menschen dem Nomandenstadium entwachsen.
Am allerfiesesten sind diese Festanstellungsverprechen \\\"Mache Dir man keinen Kopp, erst arbeiteste bei mir mal a halbes Jahr, dann stelln die Dich ein\\\", kurz vor dem Ende des halben Jahres muß der ZAN dann die Firma wechseln.

Schönes WE
Torsten
« Letzte Änderung: Januar 12, 2008, 10:28:33 von Quertor »
Gruß
Q.

Offline Matthias T4

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 218
Re: 2008 oder zurück zur DDR ?
« Antwort #19 am: Januar 12, 2008, 11:05:59 »
nöö, ich sehe das nicht als persönlichen Angriff, warum auch, bis jetzt wußtest Du ja nicht mal, dass ich \'SO EINER\' bin. *g*

Ich vermute mal, dass bei den Firmen die Du kennst dann was schief läuft. Entweder man muß sich an den Tarifvertrag halten oder aber soviel zahlen wie da im Betrieb üblich ist, das ist einfach so. Sollte das nicht so sein, die zuständigen Landesarbeitsämter freuen sich über eine Info.
Scheinbar werden aber mal wieder nur die \'Kleinen\' kontrolliert und die großen der Branche können machen was sie wollen, wie üblich.
Was dann im Betrieb abläuft, so in Richtung Pausen oder so, da kann die Verleihfirma nichts mehr machen, da endet das Weisungsrecht des Verleihers, was nicht heißen soll, dass ich sowas gut finde. Zum Glück hatten wir das Problem noch nie.
Bei uns gehört es auch dazu, dass man sich einmal die Woche mit den Leuten unterhält, dann kriegt man sehr schnell mit, wenn was schief läuft!

Gruß

Mat.

PS: 99% der Leute sind bei uns wirklich dann fest beim Entleiher eingestellt worden, was MIR allerdings nicht wirklich gefällt, gute Mitarbeiter läßt man nicht gerne gehen!

Offline Quertor

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 316
  • Stetig und mit Ruh, dem Ziele zu.
    • Homepage
Re: 2008 oder zurück zur DDR ?
« Antwort #20 am: Januar 12, 2008, 11:12:25 »
;)Na da bin ich aber froh.
Für mich ist es auch gut mal die \"andere Seite\" zu hören.
Und ja, ich sprach von den Grösseren. Da unterhält sich niemend mit seinen Leuten, da muß man um Audienz betteln.

So bis denne
Gruß
Q.

 

* Benutzer-Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Spenden

Gefällt es euch hier?

* Ersatzteile für Robur

Ersatzteile für den Robur gibt es im Oldtimerlädchen

Oldtimerlaedchen-Schirge
Anton Jäckel
oldtimerlaedchen@yahoo.de
www.oldtimerlaedchen.de
Tel: 01737662947

Bestellungen per E-Mail mit Teilenummern aus dem letzten Ersatzteilkatalog oder direkt im Online-Shop

* Neueste Beiträge

Re: Umrüstung Leuchtmittel H4 auf LED von Egon-lo
[Gestern um 21:50:00]


Re: Zündkerzen von Ilu
[Mai 24, 2024, 18:31:06]


Re: Zündkerzen von Mario
[Mai 24, 2024, 09:26:14]


Re: Wofür ist diese Pumpe? von Mario
[Mai 24, 2024, 09:21:37]


Re: Zündkerzen von Хелмар
[Mai 24, 2024, 07:12:56]


Zündkerzen von Ilu
[Mai 24, 2024, 04:34:06]


Re: Wofür ist diese Pumpe? von Хелмар
[Mai 23, 2024, 16:40:39]

* Top Foren

* Webmasters Brotwerwerb

Kistenladen
Jurtenland
Scoutladen
Troyerladen

Ein kurzer Besuch freut uns natürlich...