71139 Beiträge in 8765 Themen - von 3417 Mitglieder - Neuestes Mitglied: dh.feuerwehr

collapse

Autor Thema: lackierung  (Gelesen 6288 mal)

Offline Norbert04

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2345
  • der Kipperfahrer
  • Fahrzeug: LD 3004
  • PLZ: 04205
lackierung
« am: März 19, 2019, 16:12:05 »
vielleicht stehe ich wieder mal auf dem Schlauch....

wie schleift Ihr den Altlack an für Nachlackierung, ich meine Handschleifer, Teller, Schwingschleifer - Körnung????

ist das so wichtig? - das Ergebnis soll halten, weniger schön sein
immer schön voll

Offline Хелмар

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1815
  • ...die alte Raupe
    • IFA- Freunde Trebus
Re: lackierung
« Antwort #1 am: März 19, 2019, 16:16:59 »
Ich hab excenterschleifer mit staubsauger genommen (wo es geht, mit staubsauger hält das schleifpapier länger). Für Falze und kanten leisten auch die anderen geräte gut dienste, aber es geht auch per hand. Fang mit 120er an, Endschliff 320 oder max. 400er.
...immer unterwegs und überall zuspät...

Offline Norbert04

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2345
  • der Kipperfahrer
  • Fahrzeug: LD 3004
  • PLZ: 04205
Re: lackierung
« Antwort #2 am: März 19, 2019, 16:44:11 »
ok, danke - ich hätt z.B. nur 80er genommen und fertig
wie gesagt soll halten nicht toll sein
immer schön voll

Offline LAK1-Med

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 880
  • Fahrzeug: LO 2002-AFC 5; LO 2002-AFC 6
Re: lackierung
« Antwort #3 am: März 19, 2019, 19:16:11 »
Bei 80er Papier bleibt aber kein Lack über oder es gibt Riefen die selbst mit rollen nicht zu übersehen sind.

Finde für einen guten Basislack selbst 120 schon aggressiv. Soll der Decklack gerollt oder gespritzt werden?

Ich hab bisher 240/320/400 Schleifpapier auf Schwing- und Exzenterschleifer genommen. (Dann aber mit Füller und anschließendem Nassschleifen. Diese Schritte aber nur für Hochglanz.)

Vg
+ LAKI-Med - Sanitäts-Koffer (für bis zu 12 Geschädigte) + + KSAC - Koffer, seitlich aufklappbar, mit Containeranchluß +

Offline Хелмар

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1815
  • ...die alte Raupe
    • IFA- Freunde Trebus
Re: lackierung
« Antwort #4 am: März 19, 2019, 20:31:34 »
Kommt auch auf den Untergrund an, wenn der glatt und tragfähig ist kannste einmal mit 400er rüber gehen und gut ist. Ist der Untergrund schlechter, muß erstmal ne Basis geschaffen werden. Durchgeschliffene Stellen am besten mit 2k Grudierfüller behandeln, gespachteltes ebenso. Vom Naßschliff hat mein Lackierer immer abgeraten (Feuchtigkeit, wenn mans nicht ausheizen kann) und ich hab mich dran gehalten (ist beim NFZ vielleicht auch nicht unbeingt nötig). Vor dem Schleifen Silikonreste an Scheibengummis usw. restlos entfernen, sonst werden sie beim Schleifen auf dem ganzen Auto verteilt.
...immer unterwegs und überall zuspät...

Offline pati00001

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 333
Re: lackierung
« Antwort #5 am: März 19, 2019, 21:54:01 »
Hallo Norbert,

das kommt wirklich darauf an, was du genau vor hast und und was die Ausgangsbasis hergibt.

Zum Anschleifen vorm drüberlackieren besser kein achtziger.  ;)

Um erstmal alte, schlechte Schwarten runterzuholen evtl. schon.

Auch der Lack, der dann verwendet werden soll, macht große Unterschiede.

Ein, beispielsweise, 2k PU Industrielack, wenn es etwas derberes, robusteres sein soll, ist da zumindest nicht ganz so anspruchsvoll.

Offline Norbert04

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2345
  • der Kipperfahrer
  • Fahrzeug: LD 3004
  • PLZ: 04205
Re: lackierung
« Antwort #6 am: März 20, 2019, 16:40:38 »
danke erstmal - und es geht um Stahlschränke die draußen stehen, also wirklich nichts schönes, nur halten soll´s ne weile
immer schön voll

Offline pati00001

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 333
Re: lackierung
« Antwort #7 am: März 20, 2019, 20:31:16 »
Da würde ich trotzdem, ohne die aktuelle Substanz der Schränke zu kennen, vom achtziger abraten.

Und eben einen derberen Lack für hohe Schichtstärke (Industrie) empfehlen.

Offline Хелмар

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1815
  • ...die alte Raupe
    • IFA- Freunde Trebus
Re: lackierung
« Antwort #8 am: März 21, 2019, 08:25:57 »
...ach Schränke, sach dit doch gleich. Na dann ist auch 120 noch ok. 80er ist zu grob. Von der Farbe her find ich Eisenglimmerlack jut. Viele Pigmente (hohe Schichtdicke) und guter Rostschutz mit dabei.
...immer unterwegs und überall zuspät...

Offline Norbert04

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2345
  • der Kipperfahrer
  • Fahrzeug: LD 3004
  • PLZ: 04205
Re: lackierung
« Antwort #9 am: März 24, 2019, 11:30:56 »
danke noch mal - aber da tut sich ein neues Problem auf:

nachdem ich einige alte und auch weniger alte Aufkleber entfernt habe (mechanisch, mit wärme) ist immer noch etwas kleber vorhanden. die mir bekannten chemischen Mittel wirken bei so altem zeug nicht

wie habt Ihr das gelöst?
immer schön voll

Offline Ello_2500

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1691
  • Fahrzeug: LO 2500 (Deutz-Diesel), Trabant Kübel, JAWA 250 Perak
  • PLZ: 01904
Re: lackierung
« Antwort #10 am: März 24, 2019, 12:21:59 »
Mit Montagereiniger auch nicht?
Viele Grüße aus der Oberlausitz
Thomas

Biete:  Spiegel ("Fliegenklatschen") - neu
          Schutzbleche (die geraden Bleche)
          Frontgrill (m. Auss. f. Tarnscheinw.)
          Notsitze
          Motorhaube (nur das Blech)
          großer Schalldämpfer

Offline Norbert04

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2345
  • der Kipperfahrer
  • Fahrzeug: LD 3004
  • PLZ: 04205
Re: lackierung
« Antwort #11 am: März 24, 2019, 13:03:49 »
habe industrieclean probiert, das geht für Klebereste eigentlich super.... aber gefühlt überhaupt kein lösungsergebnis

morgen muss ich bremsenreiniger nachfassen, das teste ich auch noch, aber weiter hab ich grad keine idee
immer schön voll

Offline msTrabant

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 390
  • Fahrzeug: Robur LD3001 2xBus 1xAllradkoffer 1xPritsche
  • PLZ: 04207
Re: lackierung
« Antwort #12 am: März 24, 2019, 14:54:10 »
Dichtungsentferner hilft ganz gut. Oder Lösemittel ala Nitro-Verdünnung. Bremsenreiniger verfliegt mmn zu schnell. Spiritus klappt eigentlich auch aber nur mit Geduld.

Offline Norbert04

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2345
  • der Kipperfahrer
  • Fahrzeug: LD 3004
  • PLZ: 04205
Re: lackierung
« Antwort #13 am: März 24, 2019, 19:56:29 »
danke, werd´s testen.....
immer schön voll

Offline Norbert04

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2345
  • der Kipperfahrer
  • Fahrzeug: LD 3004
  • PLZ: 04205
Re: lackierung
« Antwort #14 am: März 26, 2019, 09:26:21 »
1. Test - bei dem uralten aufkleber ging´s mit nitro-verdünnung gut ab - Danke noch mal, hätt ich wahrscheinlich nicht getestet
immer schön voll

 

* Benutzer-Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Spenden

Gefällt es euch hier?

* Ersatzteile für Robur

Ersatzteile für den Robur gibt es im Oldtimerlädchen

Oldtimerlaedchen-Schirge
Anton Jäckel
oldtimerlaedchen@yahoo.de
www.oldtimerlaedchen.de
Tel: 01737662947

Bestellungen per E-Mail mit Teilenummern aus dem letzten Ersatzteilkatalog oder direkt im Online-Shop

* Neueste Beiträge

* Top Foren

* Webmasters Brotwerwerb

Kistenladen
Jurtenland
Scoutladen
Troyerladen

Ein kurzer Besuch freut uns natürlich...