65517 Beiträge in 8145 Themen - von 2969 Mitglieder - Neuestes Mitglied: mägdrive

collapse

Autor Thema: Neue Bremsschläuche  (Gelesen 9339 mal)

Offline outsch

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 932
  • Fahrzeug: KSAC und LAK I Stab
  • PLZ: 27386
Neue Bremsschläuche
« am: März 23, 2015, 15:32:17 »
Moin moin, ich bin auf der Suche nach einem händler für neue Bremsschläuche. Kann mir jemand sagen wie lang diese sein müssen (VA+HA und Leitung zum Lastenregler)?
gruß
Marcus

Offline WaldLO

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 549
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #1 am: März 23, 2015, 16:38:53 »
Ich kann dir welche vermachen!

Offline reini71

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2133
  • Fahrzeug: LD 2501 B21( v. 71)
  • PLZ: 01979
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #2 am: März 23, 2015, 23:26:44 »
dann kuck mal was du hast. Ich will nach Ostern bei 2 LO mal nach den Bremsen sehen. Muß aber erst schaun ob es unterschiedliche sind bei Allrad und Zivil...vorn wie hinten.
...der Umwelt zu liebe fahren wir mitn Bus...!!!

Offline drehrumbiene

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 974
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #3 am: März 24, 2015, 06:32:23 »
Moin wie ist das jetzt in Zittau hat jemand aktuell Teile bekommen ? Ich frage nur weil ich letztes Jahr von der Wagnerine neue Bremsschläuche gekauft habe. Neue keine DDR Ware! Stück 16€
Gruß uwe

Offline caro30

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 396
  • Fahrzeug: Trabant
  • PLZ: 048
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #4 am: März 24, 2015, 08:40:12 »
Moin wie ist das jetzt in Zittau hat jemand aktuell Teile bekommen ? Ich frage nur weil ich letztes Jahr von der Wagnerine neue Bremsschläuche gekauft habe. Neue keine DDR Ware! Stück 16€
Gruß uwe

Das funktioniert (unter den derzeitigen Umständen) relativ problemlos!

Offline Veit M

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 83
  • Fahrzeug: LD2002 MZ17
  • PLZ: 82008
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #5 am: April 08, 2015, 16:54:44 »
Ich hatte da mal Glück beim Stahlgruber einen zu finden der noch Datenblätter lesen konnte.
Mir hatte er Bremsschläuche vom Mazda rausgesucht die gepaßt haben.
Eigentlich brauchst Du nur Länge und Anschlußstück kennen, der Rest sollte von der Stange passen, im Notfall lieber ein paar mm länger.

An der VA macht es sich gut über den Schlauch noch z.B. ein Kunststoff-Wellrohr draufzuschieben, dann schert auch nichts an den Gußteilen (Tip vom Sachverständigen der das bei der nächsten Prüfung wohlwollend registrierte).

Ciao

Veit

Offline caro30

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 396
  • Fahrzeug: Trabant
  • PLZ: 048
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #6 am: April 08, 2015, 17:42:05 »

An der VA macht es sich gut über den Schlauch noch z.B. ein Kunststoff-Wellrohr draufzuschieben, dann schert auch nichts an den Gußteilen (Tip vom Sachverständigen der das bei der nächsten Prüfung wohlwollend registrierte).

Ciao

Veit

Solch einen unsinnigen Tipp gibt ein Sachverständiger? Da kann es mit dem Sachverstand nicht weit her sein! Wie Bitte soll da eine notwendige Sichtprüfung möglich sein, die man zum einen immer mal wieder selbst machen sollte und vorallem der Prüfer beim Prüftermin?

Offline Er1c

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
  • Fahrzeug: MZ Bus, 1800A
  • PLZ: 16515
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #7 am: April 08, 2015, 17:42:33 »
Hallo Veit.
Hast du noch das Modell vom Mazda zur Hand oder die Teilenummer?
Ich möchte meinem MZ auch Neue verpassen.

Gruß Eric

Offline cgm

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 394
  • Genieße Dein Leben, weil Du hast nur eins !!!
    • Neiden Homepage
  • Fahrzeug: LO 2002 A Bj. 1977 mit F4L912 Motor
  • PLZ: 29367
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #8 am: April 08, 2015, 20:49:55 »
Zu Caro30 kurz angemerkt: Mir hat der DEKRA Sachverständige bei der HU ebenfalls angeraten, einen Scheuerschutz am vorderen Bremsschlauch anzubringen und zwar an der Stelle kurz vor dem Radbremzylinder, wo der Bremsschlauch über das dort angebrachte Scheuerblech läuft. 

Ich habe dennoch keinen Scheuerschutz angebracht. Scheuerstellen sind am Bremsschlauch auch ohne den Scheuerschutz nicht zu erkennen.

Offline drehrumbiene

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 974
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #9 am: April 08, 2015, 21:19:05 »
Hi unser Dekramensch hat es beim Allrad auch verlangt .

Offline caro30

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 396
  • Fahrzeug: Trabant
  • PLZ: 048
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #10 am: April 09, 2015, 00:13:47 »
Wenn gegen was auch immer eine Verstärkung auf den Bremsschlauch soll/muß, dann kann das nur vernüftig geschehen, wie das bei der Herstellung auch erfolgt. Ein Stück Wellrohr über einen Bremsschlauch zu schieben und dies vorallem als Prüfer zu empfehlen, halte ich für fahrlässig!
Wer schon einmal das Gefühl eines platzenden Bremsschlauches erleben durfte, wird  bei solchen Empfehlungen mit dem Kof schütteln. Wie Bitte soll man unter einem Wellschlauch Blasenbildung, oder Risse am Schlauch erkennen? Zur Verstärkung gibt es bei der Herstellung Möglichkeiten entsprechend straff sitzende Materialen zu nutzen, alles andere ist vorallem eines: gefährlich!

Offline drehrumbiene

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 974
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #11 am: April 09, 2015, 06:44:31 »
Du kannst gerne den Prüfer überzeugen  kommen ,ich bin froh wenn ich ohne große Probleme meine Plakette bekomme. mfg

Offline Norbert04

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1879
  • der Kipperfahrer
  • Fahrzeug: LD 3004
  • PLZ: 04205
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #12 am: April 09, 2015, 07:08:15 »
ich meine es gab mal orig welche, die hatten so eine art gummimuffe fest drauf, aber es war nicht die regel, und scheuerstellen sind ohne irgendwelche massnahmen immer noch am leichtesten zu erkennen und dann eben zu beheben, ist doch nicht der aufwand - sowohl geld- wie auch arbeitstechnisch
immer schön voll

Offline bullirobur

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 216
  • Fahrzeug: Robur LO 2002 AKF LF8 TS8
  • PLZ: 38100
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #13 am: April 09, 2015, 11:30:10 »
Ich hab meine beim Teiledealer (Heil+Sohn) nach Muster gekauft. Die haben sogar Verstärkungen/Scheuwerschutz an den richtigen Stellen (Abgang am Bremszylinder)
bulliRoBuR / Robert

kostengünstiger Hersteller von CO2 und Überlebender der 1975 prognostizierten Eiszeit, des Waldsterbens, des Konsums von Salz und Eiern, des Millenniumbugs und der Klimakatastrophe

Offline caro30

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 396
  • Fahrzeug: Trabant
  • PLZ: 048
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #14 am: April 10, 2015, 10:24:48 »
Du kannst gerne den Prüfer überzeugen  kommen ,ich bin froh wenn ich ohne große Probleme meine Plakette bekomme. mfg

Dann soll er das einmal als Mängel auf das Prüfprotokoll schreiben, dass er die Marke verwährt, weil ein Bremsschlauch nach Stand der Technik eingebaut ist und er stattdessen eine Ummantelung mit Wellrohr wünscht!

Möchte wetten, dass er das nicht macht  :-[

Mit solch einem Unfug kann weder die verdrehfreie Einbaulage überprüft werden, noch kann auf Blasen- oder Rissbildung kontrolliert werden. Alle drei Sachen klare Vorgaben zu jeder Hauptuntersuchung!

Wer sich auf solche Spielereien im Übrigen einlässt sollte bedenken, dass auch an beiden Enden des Wellrohrs dann entsprechende Clipse am Wellrohr zu verbauen sind, um ein Scheuern durch die scharfen Kanten am Wellrohr wiederum zu verhindern!

Offline Er1c

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
  • Fahrzeug: MZ Bus, 1800A
  • PLZ: 16515
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #15 am: April 10, 2015, 11:38:19 »
Ich denke ich mache nichts falsch, wenn ich die Maße nehme und
und mir die Bremsleitung in Stahlflex bestelle.
Soooo viel teurer sind die auch nicht!
Gruß Eric

Offline WaldLO

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 549
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #16 am: April 10, 2015, 12:56:58 »
Grad bei stahlflex wäre ich an deiner stelle vorsichtig, dass sehen die allermeisten prüfer nicht gerne, denn da ist nicht erkennbar ob diese porös sind oder nicht. Ich glaube beim motorrad sind stahlflex bremsleitungen sogar eintragungspflichtig.

Offline caro30

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 396
  • Fahrzeug: Trabant
  • PLZ: 048
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #17 am: April 10, 2015, 13:06:56 »
Grad bei stahlflex wäre ich an deiner stelle vorsichtig, dass sehen die allermeisten prüfer nicht gerne, denn da ist nicht erkennbar ob diese porös sind oder nicht. Ich glaube beim motorrad sind stahlflex bremsleitungen sogar eintragungspflichtig.

Nee, porös können die nicht werden ...

... aber richtig, der Einbau erfordert entweder eine ABE oder aber eine Abnahme, einfach einbauen ohne nix davon funktioniert nicht! Ersteres wird es für den Robur aber nicht geben, also Abnahme notwendig!

Offline Er1c

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
  • Fahrzeug: MZ Bus, 1800A
  • PLZ: 16515

Offline WaldLO

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 549
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #19 am: April 10, 2015, 15:14:24 »
Nun sag mir mal warum die nich porös werden können?

Offline LAK1-Med

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 818
  • Fahrzeug: LO 2002-AFC 5; LO 2002-AFC 6
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #20 am: April 10, 2015, 15:28:47 »
Weil herkömmliche Bremsschläuche aus Gummi sind, während die meisten Stahlflexleitungen eine Innenseele aus Teflon haben die weitaus beständiger gegen Witterung und Bremsflüssigkeit ist (meistens werden 30 Jahre angegeben). Außerdem fällt die mechanische Belastung durch das Stahlgewebe niedriger aus. ;)
+ LAKI-Med - Sanitäts-Koffer (für bis zu 12 Geschädigte) + + KSAC - Koffer, seitlich aufklappbar, mit Containeranchluß +

Offline caro30

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 396
  • Fahrzeug: Trabant
  • PLZ: 048
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #21 am: April 10, 2015, 15:32:29 »
Nun sag mir mal warum die nich porös werden können?

Da die Schläuche aus einer Teflon-Innehülle bestehen, welche selbst nicht porös werden kann, darum dann das Stahlgeflecht und im Automobilbereich darüber dann ein (technisch unwichtiger) Schutzschlauch zur Verbesserung der Optik in zig Farben und im Oldtimer-Bereich dann auch im "normalen" Bremsschlauchlook!

Kaputt gehen können die Schläuche eigentlich nur durch mechanische Defekte, schlechter Verarbeitung der Anschlüsse oder billiges Edelstahlgeflecht!

@Eric

Wenn eine ABE dafür wirklich beiliegt, noch dazu zu einem scheinbar sehr günstigen Preis, ist das ausreichend!

Offline Er1c

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
  • Fahrzeug: MZ Bus, 1800A
  • PLZ: 16515
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #22 am: April 10, 2015, 15:36:47 »
Ich werde da mal am Montag anrufen!
25 Jahre Garantie, der Preis, und die Aussicht da NIE wieder ran zu müssen,
sind für mich ausreichend Argumente!
Ich werde berichten!
Gruß Eric

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1119
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
  • PLZ: 04105
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #23 am: April 12, 2015, 17:40:14 »
Hallo,

die Bremsschlauch-Problemstelle an der Allrad-Vorderachse hat auch mir nicht gefallen. Der Schlauch wird am Radbremszylinder-Ausgang ganzschön stark gebogen, liegt dann an dem Blechwinkel an.

Ich habe eine P-förmige Schelle mit Gummieinlage an das Blech geschraubt, diese fixiert nun den Schlauch, verhindert Scheuern und das ständige Biegen des Schlauches direkt an der Verpressung.

Blöd fand ich, dass ich den Schlauch in der Mitte nur durch leichtes Verdrehen in sich davon abhalten konnte, in Kontakt mit dem Vorderrad zu kommen.

Die SPIEGLER-Stahlflex-Bremsleitungen sind mit Sicherheit eine sehr gute Investition. Sie haben eine ABE-Nummer auf jedem Schlauch.

Ich empfehle prinzipiell welche mit Überzug zu nehmen. Das Stahlflexgewebe ist ungeschützt sehr kratzig, Schmutz bleibt dran hängen.

Ideal wäre eine andere Ausführung des Fittings am Radbremszylinder (Allrad-VA). Könnte mir einen 45-Grad-Fitting mit Hohlschraube anstatt der jetzigen Lösung vorstellen. So wird Demontage auch leichter.

Wie Spiegler das mit der Arretier-Spange oben am Schlauch gelöst hat, würde mich aber mal interessieren. Wenn da mal nicht die Schlitze dafür fehlen...

Sven und RoBi
« Letzte Änderung: April 12, 2015, 18:34:28 von RoBi »
Robur im Museum ist wie Asche in der Urne. Nur auf der Straße leben sie weiter!
Unser RoBi hat schon DDR - BRD - Frankreich - Spanien - Andorra - Portugal - Polen - Slowenien - Österreich - Litauen - Lettland - Estland gesehen.

Offline Veit M

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 83
  • Fahrzeug: LD2002 MZ17
  • PLZ: 82008
Re: Neue Bremsschläuche
« Antwort #24 am: April 14, 2015, 19:26:25 »
Siehe da, sogar die Rechnung für den Bremsschlauch hat sich noch gefunden.
Bitte aber vorab prüfen ob das Teil wirklich paßt, nicht daß es irgendwo einen Zahlendreher oder so gibt. Für die Suche sollte es aber helfen.
Altes Teil zum Vergleich mitnehmen.

Br.Schl.24.5285-0269.3
Mazda Demio
24.5285-0269.3
EAN:4006633349826

Kostete damals 22,60 + Märchensteuer

Ciao

Veit

 

* Benutzer-Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Spenden

Gefällt es euch hier?

* Ersatzteile für Robur

Ersatzteile für den Robur gibt es im Oldtimerlädchen

Oldtimerlaedchen-Schirge
Anton Jäckel
oldtimerlaedchen@yahoo.de
www.oldtimerlaedchen.de
Tel: 01737662947

Bestellungen per E-Mail mit Teilenummern aus dem letzten Ersatzteilkatalog oder direkt im Online-Shop

* Neueste Beiträge

* Top Foren

* Webmasters Brotwerwerb

Kistenladen
Jurtenland
Scoutladen
Troyerladen

Ein kurzer Besuch freut uns natürlich...