65633 Beiträge in 8154 Themen - von 2976 Mitglieder - Neuestes Mitglied: Chester2

collapse

Autor Thema: LO 2002 AKF/M III abzugeben  (Gelesen 9319 mal)

Offline xilef190

  • noch neu hier
  • Beiträge: 2
LO 2002 AKF/M III abzugeben
« am: November 12, 2018, 15:25:57 »
Hi zusammen,
ich habe den Auftrag einen Robur LO 2002 AKF/M III zu veräußern.
Kurz zur aktuellen Lage. Das Fahrzeug hat einem LKW Fahrer gehört. Dieser ist bereits ein paar Jahre verstorben und der Robur steht nun mindestens 8-10 Jahre bei uns auf dem Parkplatz. Die Witwe hat sich nicht weiter darum gekümmert und langsam fängt er an zu stören.
Zum Zustand: Steht wie beschrieben ca. 10 Jahre auf der gleichen Stelle; beide Fenster sind unten (oder kaputt/Scherben sind keine zu sehen daher gehe ich davon aus, dass sie einfach nur runtergekurbelt sind); die Dachluke ist auch offen; die Ladefläche wurde teilweise als Müllhalde (leere Kartons, leere Flaschen, etc) genutzt.
Kurzum, er ist sehr verdreckt und absolut nicht gepflegt!
Dass er anspringt, bezweifle ich sehr stark…
Was ich weiß ist, dass er anscheinend auf den Parkplatz gefahren wurde.
Preis:
Uns ist es eigt nur wichtig, dass er so schnell wie möglich von dem Parkplatz verschwindet… Falls für die Witwe noch ein paar Euro rausspringen würden, wäre das natürlich sehr schön.
Falls wer Interesse hat bitte bei mir melden:
Felix Augustat
Tel: 062249687015
Whatsapp (hier kann ich auch gern ein paar Bilder senden): 062249687015
Ich bin Montag-Freitag von 09:30-18:00Uhr erreichbar.
Liebe Grüße,
Felix

Offline xilef190

  • noch neu hier
  • Beiträge: 2
Re: LO 2002 AKF/M III abzugeben
« Antwort #1 am: November 16, 2018, 17:26:59 »
Ist weg!

Offline Phaeno

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 168
  • Fahrzeug: Granit 1500, Granit 30K, LO1800A, LO2002A
  • PLZ: 76646
Re: LO 2002 AKF/M III angekommen
« Antwort #2 am: November 16, 2018, 20:59:15 »
Hi,

ich habe Ihn in Arbeit, leider haben die Andrehkurbel, Batterieklemmen und die Vierkantschlüssel für den Motordeckel vorne Füße bekommen, so das ich noch nichts zum Motor sagen kann. Nach viel Waschwasser und nun Luft in den Reifen steht er schon wieder gut da. Ist Bj. 1987, Ex NVA, Wassergeschützte Ausführung, dann zur Feuerwehr umgespritzt. Natürlich ist vom langen im Freien Stehen der Pritschenboden durchgefault. Aber nur weil ein paar Idioten Müll und Plastikfolie auf die Pritsche geworfen hatten. Hat somit die üblichen Probleme, vor den Windschutzscheiben rostet es lustig, bzw die Farbe löst sich ab. Ich finde ihn erhaltenswert und jetzt soll er noch vor dem Winter laufen, ich meine damit Zulassungsfähig, keine Grundüberholung. Von der offenen Dachlucke, da waren schon Aste drüber gewachsen, konnte man gar nicht schließen, ist natürlich der Beifahrersitz verdorben, der Fahrersitz sieht durch normalen Verschleiß nicht besser aus. Mal sehen, Sitze gibts im Südwesten nicht mal einfach so.... Das Bodenblech ist stark angerostet, aber hällt noch. Der Vorbesitzer soll sich bis kurz vor seinem Tod sehr drum gekümmet haben, wenn der Motor bald anspringt und die Reifen halten, dann ist er bald bei mir zu hause...
Eines verstehe ich noch nicht, der LO hat seit ca. 1969 Zündkerzen mit Langgewinde, bei dem hier sind die Zündkerzen ausgebaut und es liegen nur 14/175 Kurzgewinde-Zündkerzen im Fahrzeug? Das passt nicht zusammen. aber das lässt sich ja leicht herausfinden.
Gruß
Michael

Offline LAK1-Med

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 824
  • Fahrzeug: LO 2002-AFC 5; LO 2002-AFC 6
Re: LO 2002 AKF/M III angekommen
« Antwort #3 am: November 16, 2018, 22:50:42 »
... die Vierkantschlüssel für den Motordeckel vorne Füße bekommen...
Etwas größerer Flachschraubendreher geht auch.
Eines verstehe ich noch nicht, der LO hat seit ca. 1969 Zündkerzen mit Langgewinde, bei dem hier sind die Zündkerzen ausgebaut und es liegen nur 14/175 Kurzgewinde-Zündkerzen im Fahrzeug? Das passt nicht zusammen. aber das lässt sich ja leicht herausfinden.
Woher stammt die Info 1969?
 
M14-175 bis ca. 1984, danach dann M14-175/2. Erkennbar an der Tiefe der Senkung vor dem Zündkerzengewinde. (Früh: ca. 10mm Senkung, Spät: 5-6 mm Senkung). Würde da nach den Zylinderköpfen gehen und nicht nach dem Baujahr des LO/Motors.

Vg
+ LAKI-Med - Sanitäts-Koffer (für bis zu 12 Geschädigte) + + KSAC - Koffer, seitlich aufklappbar, mit Containeranchluß +

Offline Norbert04

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1882
  • der Kipperfahrer
  • Fahrzeug: LD 3004
  • PLZ: 04205
Re: LO 2002 AKF/M III abzugeben
« Antwort #4 am: November 17, 2018, 08:26:28 »
vierkantschlüssel läßt sich gut durch ne alte türklinke/ fenstergriff ersetzen...
weiß grad nicht welcher passt
immer schön voll

Offline Phaeno

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 168
  • Fahrzeug: Granit 1500, Granit 30K, LO1800A, LO2002A
  • PLZ: 76646
Re: LO 2002 AKF/M III abzugeben
« Antwort #5 am: November 17, 2018, 22:04:25 »
Hi,

danke für die Infos. Ich habe mir heute diese Teile aus meinem bisherigen LO ausgeliehen,
morgen geht es an den Motor....
Eines ist Lustig, ich habe ein paar Unterlagen zu dem Fahrzeug dazu bekommen. Und die kamen mir gleich so bekannt vor. Nun, am 20.01.2008 hatte ich dem Vor-Vorbesitzer in Wipperfürth einen Anlasser verkauft und Ihn beraten, bzw mit Datenblatt ec. zur Zulassung beraten.  :D Den Anlasser habe ich jetzt wieder zurück....
Beim LO ist noch der Brief und der Routenplanerausdruck von Wipperfürth nach Leimen dabei gewesen. Außerdem war er von 1993-2005 bei der Feuerwehr in Gröbitz bei Weissenfels zugelassen. Also jetzt Fünfte Hand....

Gruß
Michael

Offline Phaeno

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 168
  • Fahrzeug: Granit 1500, Granit 30K, LO1800A, LO2002A
  • PLZ: 76646
Re: LO 2002 AKF/M III abzugeben
« Antwort #6 am: November 25, 2018, 21:23:26 »
Hi,

heute war ich wieder dran, die Lichtmaschine ist nun ausgebaut; der eine Halter ist abgebrochen, der andere hat ein gewaltiges Langloch. Habe den Zündverteiler ausgebaut und die Kontakte geprüft, die richtigen Zündkerzen mit Langgewinde eingeschraubt, den Kabelschuh für den verlängeten Minuspol angelötet (Der Kabelbaum war für die Batterien mit den Polen an einer Seite paarweise eingerichtet). Bein ALDI gibt es ab und zu REIFENSCHAUM zur Reifenpflege. So eine Sprühdose reicht so knapp für die vier LO Reifen. Es pflegt das Gummi, Risse schließt es natürlich nicht. Habe ich auch an den Windschutzscheiben Gummis ausprobiert. Ich finde das Zeugs gut. Der alte Gummi glänzt wieder. Zwei Bilder stelle ich in die Gallerie ein.

Gruß
Michael


Offline Phaeno

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 168
  • Fahrzeug: Granit 1500, Granit 30K, LO1800A, LO2002A
  • PLZ: 76646
Re: LO 2002 AKF/M III abzugeben
« Antwort #7 am: Dezember 10, 2018, 08:31:56 »
Hi,

der Motor dreht, aber springt nicht an. Ich habe das nicht richtige Zündgeschirr ersetzt. Normalerweise zeigt die Verteilerkappe mit den Anschlüssen nach unten. Manche montieren das jedoch mit den Anschlüssen nach oben. Beim Garant geht das, weil man den Verteiler um 180° verdreht einbauen kann. Beim LO ist der Verteilerantrieb asymmetrisch, also nur in einer Stellung einzubauen. Dann habe ich mangels Funken eine neue Verteilerkappe eingebaut und die Zündkabel aus dem Rest-Rohr von der Wassergeschützten Leitung rausgezogen, um die Zündfolge nachvollziehen zu können. Kleiner Tipp am Rande, aus dem von Wandalen massakrierten Verbandskasten war noch die angerostete Schere übrig. Wenn man dann eine Zündkerze zum Prüfen des Zündfunkens auf den Motor legt, wackelt das beim Orgeln ziemlich herum. Ein Oran-Utan bin ich auch nicht, also lege ich die Zündkerze in den Daumenbügel von der Schere und die Schere bekommt auf dem Alu gut Masse, dann funkt's auch schön. Nach meinem Wissen (der Garant läuft so, ist der erste Anschluß an der Verteilerkappe der erste Zylinder (am Schwungrad). Das bei dem aktuellen LO nur wenige Fehlzündungen, wobei es bei diesem Motor am zweiten Zylinder Feuer zwischen dem Auspuffkrümmer und dem Verzinkten Wärmetauscher auf dem Krümmer. Da ist wohl die Schweißnaht gerissen... Benzin kommt also auch (Schwimmerkammer voll, Pumpe pumpt). Jedenfalls war ich gestern am Garant und der läuft mit dem ersten Zylinder am im Uhrzeigersinn ersten Anschluß der Verteilerkappe. Mein "Ausprobier"-Zündgeschirr ebenfalls. Also stimmt etwas nicht....
Gruß
Michael

Offline Phaeno

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 168
  • Fahrzeug: Granit 1500, Granit 30K, LO1800A, LO2002A
  • PLZ: 76646
Re: LO 2002 AKF/M III abzugeben
« Antwort #8 am: Dezember 10, 2018, 12:53:12 »
Hi,

ich bin in der Mittagspause hier im Forum bei den alten Geschichten weitergekommen. Mit dem Ausdruck vom Werkstatthandbuch Seite 40 muß es möglich sein das zu finden.
Gruß
Michael

Offline Phaeno

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 168
  • Fahrzeug: Granit 1500, Granit 30K, LO1800A, LO2002A
  • PLZ: 76646
Re: LO 2002 AKF/M III abzugeben
« Antwort #9 am: Dezember 16, 2018, 20:56:41 »
Hi,

gestern bin ich drei Runden ums Karee gefahren und dann ab in die Heimat. Nach ca, 2 Km, gerade auf der Landstraße eingeschert, ist der dann ausgegangen, dunkel wars und Kalt. der Anlasser ist wohl mitgelaufen und hat sich mit einem Kurzschluß verabschiedet. Beim Starten bricht die Spannung vollig zusammen, der ADAC hat es durchgemessen und dann habe ich gelernt das der LO2002 im Original-Gewicht mit 5,5 to nicht im Schutzbrief mit drin ist (Mein LO1800A ist auf 3,5 To abgelastet). Ich wollte auch nicht abgeschleppt werden, sondern wissen was ihm fehlt, um das dann vor Ort zu reparieren. Dann bin ich heute mit dem Reserver-Anlasser hin gefahren und habe den Anlasser gewechselt. Nach meinem Wissen muß das Zündschloß nach dem Orgeln zurückfedern, das macht dieses Zündschloß nicht (wird gewechselt, die Plastemutter ist gerissen ~ nicht in der Reservekiste vorhanden). Vielleicht kommt es daher, irgendwie muß es jedenfalls passiert sein denn Ritzel und Welle sind blau angelaufen, die Reparatur des Anlassers wird mangels Teile bestimmt schwierig bis aussichtslos. Jedenfalls fuhr er dann heute die halbe Strecke bis Mingolshein, da steht er jetzt an der Landstraße. Ich denke mal die Kraftstoffpumpe hat aufgegeben. Zündungspatschen mit mangelnder Leistung, nimmt schlecht Gas an und patscht in den Auspuff, fährt maximal im vierten Gang, also maximal 50Km/h schnell, Tendenz abnehmend, als er dann nur noch max. 30Km/h lief, kam eine passende kleine Parkbucht mitten in der Pampa. Dann ging es zu Fuß weiter. Was die meißten Autofahrer nicht mögen und manchmal hupen. Ich laufe auch ungern an der Landstraße, wenn die Kiste stehenbleibt geht es nicht anders. Früher hat man Fußgänger mitgenommen... Nächsten Samstag gehts weiter, hab keinen Urlaub mehr, im Dunkeln bringt das nichts. Der Pkw ist jetzt auch erst mal weg... ich bin jetzt zwei Jahre keinen LO mehr gefahren, das Fahrwerk ist ja eh nicht gerade "Fein Abgestimmt" mit den Standplatten an den Vorderreifen rappelt das ganze Auto derart, das gestern dem Hund schlecht geworden ist. Im Ebay verkauft einer Bundeswehr Michelin Reifen, uralt, 10x20 - 275/80x20. Mein Reifenhändler verlangt für die Montage dieser Fremdreifen (am Fahrzeug) 350 Teuro. Hat das schon einer von euch gemacht?
Gruß
Michael

Offline Phaeno

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 168
  • Fahrzeug: Granit 1500, Granit 30K, LO1800A, LO2002A
  • PLZ: 76646
Re: LO 2002 AKF/M III gekauft
« Antwort #10 am: Dezember 23, 2018, 21:24:13 »
hi,

gestern habe ich die Kraftstoffmembrane gewechselt, dann lief er besser, jedoch die Zündung schoß noch immer quer. Auch durch intensives Betrachten des Verteilers wurde es nicht besser... Es hat mich doch irritiert, das beim Drehen des Verteilers an der Halteschraube Funken spritzen? Nach Abnahme der Verteilerkappe kamen mir die Reste vom Verteilerfinger entgegen. Davon hab ich kaum Reserve, also habe ich den heute aus einem Granit 30k raus gemacht und dort beim LO eingebaut. Und nun läuft er, nach fünf Km wurde der Motorlauf besser, nach 10 Km hat es wohl die letzten Spinnenhuddeln aus Vergaser und Motor geblasen, dann fuhr er jetzt auch im fünften Gang ohne abzufallen und nach 10 Km fuhr er fast normal (75Km/h), soweit ich mich erinnere denn die großen Touren waren mit damaligen Lastern 1995 nach Halle und 1998 nach Strahwalde und 2011 einen anderen ELLO von Baden-Baden geholt. Die Reifen haben sich auch etwas erholt, die hinteren bleiben drauf, die vorderen Reifen mach ich von meinem anderen drauf, da sind Risse entstanden und Auswaschungen der Stollen bis unten am Mantel. Nächstes Jahr geht es weiter, Ventile einstellen, Zündung einstellen - TÜV.
Hier ist es nun abgeschlossen, er steht zuhause.
Gruß
Michael

Offline Lothar

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 124
  • Fahrzeug: LO 2002 AFC LAK 1
  • PLZ: 06526
Re: LO 2002 AKF/M III abzugeben
« Antwort #11 am: Dezember 24, 2018, 08:28:26 »
Na dann gratulieren wir zu dieser langwierigen, aber erfolgreichen Aktion und wünschen
Frohe Weihnachen!
Gruß
Lothar

Offline Phaeno

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 168
  • Fahrzeug: Granit 1500, Granit 30K, LO1800A, LO2002A
  • PLZ: 76646
Re: LO 2002 AKF/M III abzugeben
« Antwort #12 am: Juli 01, 2019, 12:25:55 »
Hi,

gestern hatte ich neue Erlebnisse.
Habe die Vorderräder wegen Überalterung und Standplatten gewechselt. Erst beim Abschrauben der Auftritte eine Schraube abgerissen, dann bei der Weiterfahrt kamen Theorie und Praxis zusammen. Alte und neue Räder haben einen anderen Durchmesser. Da bei mir der Allrad verklemmt ist (läßt sich nicht ausschalten), schaukelt der ELLO jetzt so sehr, das meinem Hund schlecht geworden ist. Soweit so gut. Ich fahre in die Tankstelle, das Zündschloß geht kaputt. Es dreht in beide Richtungen durch. Ich hatte oben schon einmal geschrieben, das ich dem ausgeleierten Zündschloß nicht traue, seit damals der Anlasser mitlief. Jetzt ist es völlig hinüber. Das der Motor mit dem Ausschalten des Hauptschalter auch nicht ausging, hat mich schon verblüfft. Hab ihn zuhause dann abgewürgt, das Abziehen des Schlüssels, oder Abklemmen der Batterie störte den Motor in seinem Lauf nicht. Also ist die selbstgestaltete Leitung zur Lichtmaschine doch nicht so ganz gelungen, denn irgendwie hat er weiter Zündstrom bekommen. Das der linke Schneekettenkasten aus der Pritsche gebrochen ist, war noch ein kleiner Nebeneffekt. Pritschenholz ist schon angefragt...
Aber Spaß haben die 50 Kilometer zum Räder wechseln und Ersatzteile suchen schon gemacht, trotz schaukeln wie ein Repper. Man hat mir geraten eine Achse hochzunehmen und dann ohne die Radspannung den Allrad rauszurütteln....

Gruß
Michael

Offline LAK1-Med

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 824
  • Fahrzeug: LO 2002-AFC 5; LO 2002-AFC 6
Re: LO 2002 AKF/M III abzugeben
« Antwort #13 am: Juli 01, 2019, 16:59:06 »
Hi,
Die Serie an Defekten klingt ja übel.
Durch das fehlende Mitteldifferential muss der Unterschied der Randumdrehungen zwischen Vorder- und Hinterachse über die Reifen ausgeglichen werden. Allerdings quittiert dabei auch leicht das Verteilergetriebe den Dienst. Aufbocken könnte definitiv helfen den Allrad rauszunehmen.

Vg,
Max
+ LAKI-Med - Sanitäts-Koffer (für bis zu 12 Geschädigte) + + KSAC - Koffer, seitlich aufklappbar, mit Containeranchluß +

Offline Norbert04

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1882
  • der Kipperfahrer
  • Fahrzeug: LD 3004
  • PLZ: 04205
Re: LO 2002 AKF/M III abzugeben
« Antwort #14 am: Juli 01, 2019, 17:53:50 »
das wäre echt wichtig - ansonsten sind ganz schnell die achswellen der VA ver- und am ende abgedreht, die verzahnung sieht dann aus wie ein korkenzieher
immer schön voll

Offline Phaeno

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 168
  • Fahrzeug: Granit 1500, Granit 30K, LO1800A, LO2002A
  • PLZ: 76646
Re: LO 2002 AKF/M III abzugeben
« Antwort #15 am: Juli 12, 2019, 12:33:25 »
Hi,

erst einmal Entwarnung, es war auch zu wenig Luft in den Rädern, Luft aufpumpen war schon zu lange her. Ich fahre nun mit zwei Bar vorne und drei Bar hinten ruhiger. Na ja, Standplatten haben die alten Räder immer. Bis auf den Allrad ausschalten ist nun alles gemacht, Zündschloß vom Zubehör gekauft und dann mit Lüsterklemmen und Flachsteckern angeschlossen. Das dicke Rote +Kabel geht auf zwei Flachstecker. Es ist ja alles Beschriftet, die Teilenummer vom Zündschloß gebe ich euch noch weiter.
Nun sind die Pritschenhölzer am zerfallen, das ist das nächste Ziel. Ein paar 3300mm lange Bau-Bretter habe ich erbeutet....

Gruß
Michael

 

* Benutzer-Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Spenden

Gefällt es euch hier?

* Ersatzteile für Robur

Ersatzteile für den Robur gibt es im Oldtimerlädchen

Oldtimerlaedchen-Schirge
Anton Jäckel
oldtimerlaedchen@yahoo.de
www.oldtimerlaedchen.de
Tel: 01737662947

Bestellungen per E-Mail mit Teilenummern aus dem letzten Ersatzteilkatalog oder direkt im Online-Shop

* Neueste Beiträge

* Top Foren

* Webmasters Brotwerwerb

Kistenladen
Jurtenland
Scoutladen
Troyerladen

Ein kurzer Besuch freut uns natürlich...