73353 Beiträge in 9014 Themen - von 3604 Mitglieder - Neuestes Mitglied: infomark

collapse

Autor Thema: Mein neuer Bus  (Gelesen 442073 mal)

Offline Хелмар

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1963
  • ...die alte Raupe
    • IFA- Freunde Trebus
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #675 am: November 02, 2023, 09:49:52 »
Schlauch ist meines Wissens nur vom Regler zur Flasche im Flaschenkasten zulässig, alles andere muß mit Rohrleitung angeschlossen werden.
...immer unterwegs und überall zuspät...

Offline Toni

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 996
    • Glasperlenstrahlen - VEB Glasperle
  • Fahrzeug: LD 2202 mit OM 352
  • PLZ: 99713
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #676 am: November 02, 2023, 09:51:42 »
Hättest du jetzt nicht schon so ein schönes Kochfeld, hätte ich gesagt, nimm einen Kartuschenkocher. Keine Gasprüfung, leicht, kompakt. Baue ich mir so im Wohnwagen - als ich gesehen habe, was Gasprüfungen kosten, fiel das nicht schwer.
Aber gut, erstmal braucht der Bumscontainer wieder Wände oder überhaupt erstmal einen Boden... :'(

Offline Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 481
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #677 am: November 02, 2023, 11:33:40 »
Das mit dem Rohr habe ich auch eben rausgefunden, und daß der Schlauch maximal 40cm lang sein darf.
Die Recherche ist etwas mühsam, weil man dauernd auf Artikel von irgendwelchen jungen "Vanlifern" stößt, die nur Banalitäten oder Halbwissen enthalten.
Eigentlich ist fast alles klar, bis auf die Frage, ob vor die Schnellkupplung für die Außenkochstelle ein Absperrventil muß.  Ich glaube, bevor ich mit Bauen anfange, frage ich vorsichtshalber nochmal den Blaukittel, der das dann auch abnehmen soll.

Über andere Möglichkeiten wie Kartuschenkocher, Dieselkocher usw. hatte ich auch nachgedacht, aber die Sache dann zu Gunsten dieser Lösung verworfen. Meine Frau kocht gerne und mit so einer Kartusche kommt man bei Vollgas nicht weit. Klar: Wenn ich Kartuschenpreise und Gasprüfung gegenrechne, dann schneidet ein Sack voll Kartuschen immer noch besser ab, aber ich dachte auch noch an die Option, später ggf. einen Gasbackofen oder einen Warmwasserboiler nachrüsten zu können.

Offline Mario

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1701
  • Fahrzeug: LO 2002 mit ZIL-Koffer und Turbozetamotor
  • PLZ: 06792
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #678 am: November 02, 2023, 11:38:17 »
Als ich mich damit vor Jahren beschäftigt hatte, stieß ich auf eine pdf-Anleitung vom TÜV Süd.
Da sind die konkret drauf eingegangen, was wo und wie sein muss-vielleicht findest die noch im Netz.
Absperrhahn war im Kasten nicht nötig, da die Flasche einen hat und das Gas nach unten durch die Belüftung weg könnte.
Im Bus musst das eh abnehmen lassen, sprich doch vorher mal mit dem TÜVer, dann weiß er schonmal Bescheid :)
« Letzte Änderung: November 02, 2023, 11:39:57 von Mario »

Offline Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 481
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #679 am: November 10, 2023, 23:42:04 »
Über die Anleitung bin ich vor längerer Zeit auch mal gestolpert. Hätte ich sie mal gespeichert, denn sie ist offenbar aus dem Netz verschwunden.
-
Der Oldie- Basar in Neuruppin ist für mich immer eines der Highlights des Jahres. Heute war ich da, hatte aber leider kein Glück mit den Teilen, die ich brauche.
Was mir aber ins Auge fiel, waren die Türgriffe vom TSA, die dort immer mal rumlagen:



Das sind doch mal Schubladengriffe!
Also habe ich mir 4 Stück davon zusammengesucht und dazu passend vorhin in der Bucht solche Tür- Einsteckschlösser geordert.
Das Ganze dürfte deutlich stabiler als ein Pushlock sein und die Handhabung ist auch recht praktisch: Schublade ranschieben, *klack*, zu. Zum Öffnen einfach den Griff eine Achteldrehung drehen und die Lade aufziehen. Und zeitgenössisch sieht es auch aus. Ich freue mich.

Offline Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 481
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #680 am: November 23, 2023, 10:09:22 »
Ursprünglich wollte ich die komplett mit Kunstleder bezogenen Sitzbänke ja erst irgendwann später mal überholen, aber dann ergab sich, daß ich an den Gestellen schweißen mußte. Da nun einmal alles zerlegt war habe ich dann doch die Polster zum neu beziehen gebracht.
Zwischendurch habe ich für die Werkstatt einen Druckluftspeicher aus alten Sauerstoffflaschen gebaut und in RAL 5015 lackiert, was dem Außenlack des Buses recht ähnlich ist. Aus diesem Grund wurden die Sitzgestelle gleich mitgeduscht.



Nachdem die Polster dann passend zu Fahrer- und Beifahrersitz fertig waren, stellte sich leider heraus, daß das farblich überhaupt nicht zusammenpasst. Also wurden die Metallteile nochmal in RAL 5005 umlackiert. Wenn man sich mal Arbeit sparen will...
Montiert wurde wieder alles mit Linsensenkkopfschrauben:



Der Stoff soll übrigens laut Polsterei ein originaler DDR- Restposten sein.

Ich habe die Form des Tisches nochmal abgeändert, so daß man besser vorbei kommt. Mehr als vier Personen werden da vermutlich sowieso nicht dran sitzen. Auf jeden Fall passt das jetzt gut und man kann auch bequem an Herd und Spüle arbeiten.
Zwischen der Dreier- Sitzbank und dem Fahrersitz kommt ein Kasten, der genauso hoch wie die Stufe ist. Oben drauf steht dann die Kühltruhe und unten kommt ein Schubfach rein, das Verbandskasten, Warndreieck, Westen usw. aufnimmt.





Das Achsproblem ist noch nicht vom Tisch.  :(
« Letzte Änderung: November 23, 2023, 10:11:34 von Surströmming »

Offline Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 481
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #681 am: November 26, 2023, 22:39:58 »
Heute habe ich eijn Wenig am Auspuff weiter gemacht.
Zunächst wurde das Rohr ordentlich durchgeschweißt, was sich aufgrund der Aluminisierung der Rohre nicht besonders gut machte. Dementsprechend sehen die Nähte nicht gerade besonders elegant aus. Egal - das sieht sowieso außer mir nur der Grünkittel.



Die Position des Schalldämpfers gefällt mir so jedenfalls ganz gut. Er hängt kaum tiefer als die Unterkante des Staufaches und bis zum Holz sind es noch ca. 10 cm. Allzu warm wird so ein Dieselpott ja nicht.
Oder sollte ich da doch noch einen Hitzeschutz vorsehen?



Zwischen Kupplungsglocke und Getriebegehäuse sitzt noch eine ca. 10 mm dicke Stahlplatte. Aus nicht ganz nachvollziehbaren Gründen steht auf der linken Seite ein größeres Stück davon heraus, was dann blöderweise am Auspuffrohr anschlägt. Das muß ich noch wegtrennen.



Für die Dichtungen wurde einfach um einen ausgelaserten Flansch herumgezeichnet und das Ganze dann aus entsprechendem Material ausgeschnitten. (Der Hohlbeitel ist ein Exemplar, das extra für solche Sauereien aussortiert wurde.)



Als Aufhängung habe ich, ungefähr so wie im Original, Streifen aus einem gewebeverstärkten Kunststoff- Transmissionsriemen geschnitten. Ich hoffe, es kann die Temperatur ab...



« Letzte Änderung: November 26, 2023, 22:43:02 von Surströmming »

Offline Toni

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 996
    • Glasperlenstrahlen - VEB Glasperle
  • Fahrzeug: LD 2202 mit OM 352
  • PLZ: 99713
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #682 am: November 26, 2023, 23:20:59 »
Temperatur sollte gehen, meine Esse hängt an Förderband Streifen.
Sieht jut aus.

Offline Хелмар

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1963
  • ...die alte Raupe
    • IFA- Freunde Trebus
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #683 am: November 27, 2023, 07:48:19 »
Zusätzlichen Hitzeschutz brauchst du da nicht und war auch nicht vorgesehen, außer oben am Krümmeranschluß. Der Krümmer wird auf Dauer schon ganz schön heiß. Auf das Schwingrohr oder was vergleichbares (Flexrohr) hast du verzichtet?

Beste Grüße
...immer unterwegs und überall zuspät...

Offline Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 481
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #684 am: November 27, 2023, 10:08:20 »
Auf das Schwingrohr oder was vergleichbares (Flexrohr) hast du verzichtet?

War da im Original noch was Flexibles dazwischen?
Im vorgefundenen Zustand war das 60er Auspuffrohr an der Stelle, wo jetzt das neue angeschweißt ist, eingezogen und ging als dünneres Rohr weiter. Dann kam der (Benziner-) Schalldämpfer und von da ging es mit einem langen Rohr nach hinten weiter. Ich hatte mich noch gewundert, daß das nicht kaputt vibriert, aber die Sache dann als gegeben hingenommen...
Noch läßt sich das relativ leicht ändern und ich überlege, >sowas hier< dazwischen zu braten. Ist wohl besser so, oder?
« Letzte Änderung: November 27, 2023, 11:01:08 von Surströmming »

Offline msTrabant

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 485
  • Fahrzeug: Robur LD3001 2xBus 1xAllradkoffer 1xPritsche
  • PLZ: 04207
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #685 am: November 27, 2023, 11:30:21 »
Original war da, beim Diesel zumindest, ein loses Rohr mit größerem Durchmesser in welchem die Schalldämpfer Seite und die Krümmerseite mündeten. Abgedichtet würde das mittels zweier Kolbenringe. Da klappert bzw scheppert wie Sau wenn das in die Jahre gekommen ist. Ich habe zwar mal neue Abdichtungen dazwischen gebaut aber das Material wäscht sich auch aus durch die Vibrationen. Wenns nicht original sein muss, was hier sowieso nicht der Fall ist, brate ein solches Flexrohr wie von dir gezeigt dazwischen .

Offline Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 481
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #686 am: November 29, 2023, 19:52:31 »
Abgedichtet würde das mittels zweier Kolbenringe. Da klappert bzw scheppert wie Sau wenn das in die Jahre gekommen ist. I
Das ist ja mal ne Konstruktion. :D Hast Du ein Bild davon?
Ich hab mal so ein Flexrohr geordert.

Offline Ello_2500

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1733
  • Fahrzeug: LO 2500 (Deutz-Diesel), Trabant Kübel, JAWA 250 Perak
  • PLZ: 01904
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #687 am: November 29, 2023, 21:04:13 »
https://oldtimerlaedchen.de/de/46-auspuffanlage


Rechts siehst das Rohrstück. Und an dem Rohr links daneben siehst den „Kolbenring“

Der Artikel mit der gesamten Anlage.
« Letzte Änderung: November 29, 2023, 21:05:50 von Ello_2500 »
Viele Grüße aus der Oberlausitz
Thomas

Biete:  Spiegel ("Fliegenklatschen") - neu
          Schutzbleche (die geraden Bleche)
          Frontgrill (m. Auss. f. Tarnscheinw.)
          Notsitze
          Motorhaube (nur das Blech)

Offline Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 481
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #688 am: Dezember 07, 2023, 11:02:11 »
Danke für den Link. Jetzt verstehe ich den Aufbau.
Gestern Abend ist der Auspuff dann fertig geworden.
Das Flexrohr habe ich so eingesetzt, daß ich mit dem Auspuffrohr noch ein Stück vom Getriebe weggekommen bin und so nicht mehr an der Platte herumtrennen muß.
Jeweils vorn und hinten hat der Schalldämpfer nun eine Aufhängung bekommen und das Rohr wurde vorsichtshalber nochmal unter dem Staufach abgefangen. Ich hoffe, daß sich nicht zu heftige Schwingungen in den Boden des Staufaches übertragen und die Sache zu dröhnen anfängt.
Insgesamt ist der Auspuff überraschend steif geworden. Mal sehen, ob es Schwingungsbrüche geben wird.
Nahaufnahmen der Schweißnähte erspare ich Euch mal. Die Rohre sind aluminisiert und schweißen sich merkwürdig. Beim Schweißen verhält sich das Material, als ob man zuviel Drahtvorschub gibt und die Nähte werden sehr wulstig. Meine Befürchtung, daß das Material aufschäumt, hat sich allerdings nicht bestätigt. Im Anschliff sieht alles gut aus.
Nachdem von mehreren Leuten auf mich eingeredet wurde, habe ich dann doch noch ein Stück Edelstahlblech als Hitzeschutz eingesetzt. Ist ja schnell gemacht und spart möglicherweise Diskussionen mit dem Prüfer. Für notwendig halte ich es, so wie Ihr, eigentlich auch nicht.








Offline Norbert04

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2523
  • der Kipperfahrer
  • Fahrzeug: LD 3004
  • PLZ: 04205
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #689 am: Dezember 07, 2023, 16:09:40 »
hallo Peter, hast du in dem Seitenkasten die Standheizung drin?
nicht das der Prüfer mault wegen Abgas ansaugen im Stand
immer schön voll

Offline Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 481
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #690 am: Dezember 07, 2023, 17:28:10 »
Ja, die Standheizung ist da drinnen. Allerdings ist die Zuluftansaugung ca. einen Meter weiter vorn. Da sollte, wenn der Wind nicht total blöde steht, eigentlich so schnell nix rein kommen.
Notfalls drucke ich für den Prüfer ein Abziehbild im DDR- Stil:"Standheizung nicht bei laufendem Motor betreiben" :D
Mit dem Laserdrucker geht das ja wunderbar.

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2299
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #691 am: Dezember 09, 2023, 19:37:02 »
Hmm. Das mit der Getriebe-Adapterplatte sieht ja seltsam aus. Was für ein Getriebe ist da verbaut?
Ich bin dann mal weg....

Offline Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 481
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #692 am: Dezember 09, 2023, 20:05:21 »
Ich habe noch ein identisches Getriebe auf einer Palette. Davon mache ich morgen mal Bilder.
-
Andere, kurze Frage: Hat jemand von Euch ein Bild von dem Gegenstück zu dem Pinökel hier zur Hand? Ich weiß partout nicht mehr, wie das war.


Offline Norbert04

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2523
  • der Kipperfahrer
  • Fahrzeug: LD 3004
  • PLZ: 04205
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #693 am: Dezember 09, 2023, 22:44:15 »
das Gegenstück ist ein Metallhaken am Dach, wo man die geöffnete Haube fixieren kann...
beim Bus evtl am Rahmen des Ausstelldachs
immer schön voll

Offline Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 481
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #694 am: Dezember 10, 2023, 19:41:33 »
Hmm. Das mit der Getriebe-Adapterplatte sieht ja seltsam aus. Was für ein Getriebe ist da verbaut?

Ich habe mal das identische Getriebe, das ich noch auf Palette habe, fotografiert.
Die Platte ist ein Stück mit der Kupplungsglocke.




Offline Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 481
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #695 am: Dezember 10, 2023, 19:50:03 »
Heute habe ich mir mal den Motortunnel vorgenommen.
Innen klebte von Mäusen zerfressener Schaumgummi dran, der sich zusammen mit dem Kleber nur recht mühsam entfernen ließ. Als alles sauber war, habe ich dann 10mm starkes Armaflex aufgeklebt und darauf nochmal eine Rettungsdecke. Ich hoffe, daß das Ganze dran bleibt und möglichst viel Wärme vom Innenraum abhält.



Bei der Gelegenheit: Hat jemand von Euch ein Bild von dem Gummiprofil, auf dem der Mitteltunnel aufliegt?
Oder die Profilnummer bei Misselwitz?

Gefunden: Profil Nr. KD419 bei Misselwitz.
« Letzte Änderung: Dezember 10, 2023, 22:07:39 von Surströmming »

Offline RoBi

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2299
  • Fahrzeug: LD 2002 A (ex-Mz) mit Womo-Aufbau
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #696 am: Dezember 11, 2023, 20:15:55 »
Übrigens, zwischen innen-und Außenschale des Tunnels purzelte bei mir paar Styropurplatten rum.

http://www.robur.de/smf/allgemeines/motorhaube-und-tunnel-b21/msg71067/#msg71067

Da ist nicht viel mit Dämmung usw. Mir war aber keine Idee gekommen, wie / womit am das ausfüllen kann. Loch oben rein und mit Styropor-Kugeln füllen?
Ich bin dann mal weg....

Offline Toni

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 996
    • Glasperlenstrahlen - VEB Glasperle
  • Fahrzeug: LD 2202 mit OM 352
  • PLZ: 99713
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #697 am: Dezember 11, 2023, 22:31:51 »
Ich habe innen beim Krümmer so Glasfaser/Alumatte verklebt und oben drauf 6mm Insul-Roll (Armaflex is Polen) mit Kunstleder, wird auch nach langer Fahrt nicht warm. Das Blech darunter hat dagegen dann schon gut Temperatur.
Normalerweise sollte deine Dämmung ausreichen.

Meine Haube raschelte auch lustig innen.

Es gibt da übrigens zwei verschiedene Dichtungen. Die 89er Kabine hatte das gesteckte mit Metalleinlage, die 76er komplett Gummi, befestigt mit Hohlniete.

Offline Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 481
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #698 am: Dezember 12, 2023, 11:28:10 »
Oh, den Motorhaubenthread habe ich ja komplett übersehen!
Ich bin überrascht, daß die da früher überhaupt was drin hatten. Vielleicht hätte man in die Kammern ein 8er Loch bohren und etwas Aceton reinspritzen können, um das Styropor zusammenfallen zu lassen. Dann ein paar Tage stehen lassen und die Hohlräume ausschäumen? Es gibt da doch extra solchen (2k?)- Schaum, der keinen Druck ausübt, damit sich nichts verformt.
Vermutlich dürfte die schalldämmende Wirkung der Maßahme überschaubar sein, aber wärmemäßig könnte es vielleicht was bringen.

Neben dem Krümmer war bei mir ein Blech mit einer Asbestmatte verbaut.
Ich überlege, ob ich das Blech mit einer alukaschierten Keramikfasermatte versehe und wieder einbaue, oder das Krümmerrohr umwickle. Ich habe da noch solches Isolierband, wie es bei Flugzeugauspuffen verwendet wird. Allerdings ist auch das irgendein Kerafaserzeug und ich würde gern auf solche Materialien verzichten.
Vielleicht reicht ein poliertes Edelstahlblech?
Der Billigschaumstoff, den der Vorbesitzer in die Haube geklebt hatte, kam offenbar problemlos mit den Temperaturen klar.
« Letzte Änderung: Dezember 12, 2023, 11:31:29 von Surströmming »

Offline Norbert04

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 2523
  • der Kipperfahrer
  • Fahrzeug: LD 3004
  • PLZ: 04205
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #699 am: Dezember 12, 2023, 16:09:45 »
der 3004 hat innen einen unscheinbaren Schaumstoff.... aber funtioniert und hält,
keine Ahnung welches Material konkret, sieht ähnlich aus wie die Dichtwürste aus den Plattenbauten
immer schön voll

 

* Benutzer-Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Spenden

Gefällt es euch hier?

* Ersatzteile für Robur

Ersatzteile für den Robur gibt es im Oldtimerlädchen

Oldtimerlaedchen-Schirge
Anton Jäckel
oldtimerlaedchen@yahoo.de
www.oldtimerlaedchen.de
Tel: 01737662947

Bestellungen per E-Mail mit Teilenummern aus dem letzten Ersatzteilkatalog oder direkt im Online-Shop

* Neueste Beiträge

Re: alternativer Tankgeber von Mario
[Gestern um 12:23:00]


Re: alternativer Tankgeber von Basti83
[Gestern um 12:08:27]


Re: alternativer Tankgeber von Mario
[Gestern um 09:33:41]


Re: alternativer Tankgeber von Basti83
[Gestern um 09:13:11]


Re: alternativer Tankgeber von Mario
[Gestern um 07:59:59]


Re: alternativer Tankgeber von Norbert04
[Gestern um 07:37:33]


Re: alternativer Tankgeber von Toni
[April 21, 2024, 22:10:00]

* Top Foren

* Webmasters Brotwerwerb

Kistenladen
Jurtenland
Scoutladen
Troyerladen

Ein kurzer Besuch freut uns natürlich...