66918 Beiträge in 8317 Themen - von 3094 Mitglieder - Neuestes Mitglied: henrig18

collapse

Autor Thema: Mein neuer Bus  (Gelesen 77979 mal)

Offline Norbert04

  • Guru
  • ******
  • Beiträge: 1992
  • der Kipperfahrer
  • Fahrzeug: LD 3004
  • PLZ: 04205
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #425 am: März 20, 2020, 18:48:27 »
die Frage bei den Ringen ist doch eher - wird man die irgendwann doch noch einmal verchromen wollen? Dann wäre die Farbpampe eher kontraproduktiv....
immer schön voll

Offline Surströmming

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 293
    • Ölfingers Welt
  • Fahrzeug: Bus B21 Diesel
  • PLZ: 17252
Re: Mein neuer Bus
« Antwort #426 am: April 14, 2020, 16:25:07 »
Naja, eine Neuverchromung dürfte den Anschaffungspreis eines neuen Satzes wohl weit übersteigen. Mir geht es eher darum, den noch brauchbaren Zustand noch eine Weile zu erhalten.

In den vergangenen Tagen bin ich endlich mal wieder dazu gekommen, ein paar Sachen am Bus zu machen.
Als erstes habe ich die Dachhutzen montiert. Dazu wurde statt der originalen Gummis, die völlig versprödet waren, wie empfohlen der Karosseriekleber von Würth genommen. Ich habe damit auch ein besseres Gefühl als wenn ich neue Dichtungen ausgeschnitten hätte. Ich vermute auch, daß Undichtigkeiten in dem Bereich einen nicht ganz unerheblichen Anteil an dem ganzen Gammel hatten, den ich unter dem originalen Himmel vorfinden durfte.

Ursprünglich hatte ich ja darüber nachgedacht, auf Alubutyl zu verzichten und darauf zu hoffen, daß das Armaflex die Hütte ausreichend entdröhnt. Da mir aber die meisten mit Vehemenz davon abgeraten haben, kam nun doch eine Lage drauf. Das Zeug, was ich da aus der Bucht gefischt habe muß wohl aus Rußland kommen und macht einen sehr guten Eindruck. Im Karton liegt eine ausführliche, mehrsprachige Anleitung und die Aluoberfläche hat eine Art Pyramidenmuster. Man rollt die Matte mit einer Tapetenrolle o.ä. fest und wenn das Muster verschwunden ist sitzt sie korrekt. So sind dann insgesamt an die 9m² Alubutyl im Dach verschwunden, aber ich muß sagen, daß mich die Wirkung schon beeindruckt. Wenn man jetzt an das Dach klopft, hört man echt nur noch ein trockenes "tock-tock".
Ich hätte ja am Liebsten das komplette Dachgewölbe mit Konservierungswachs geflutet, aber das ist natürlich nicht möglich, wenn man darauf was selbstklebendes fest bekommen möchte. Ich habe deshalb alle Blechüberlappungen nicht überklebt und gestern stundenlang mittels einer Spritze mit dem Kaltfett vom KSD geflutet. Das Zeug kriecht offenbar ganz gut, denn ich sehe es inzwischen an etlichen Stellen, vor allem im Bereich der Fensterrahmen, zum Vorschein kommen. Gerade im Bereich der Heckscheibe und hinteren Seitenscheiben liegt das Blech ja auf bis zu 20cm doppelt. Durch Kapillarwirkung eingezogenes Regenwasser dürfte dort der Grund für die verheerenden Rostschäden gewesen sein. Hoffen wir mal, daß es damit nun vorbei ist. Lieber wische ich im Sommer hin und wieder ausgetretenes Fett ab.

Der nächste Schritt soll nun sein, alles mit dem selbstklebenden Armaflex zu überkleben. Ich hoffe, daß das Fett nicht den Kleber davon unterkriecht. Hat hier jemand Erfahrungen damit? Meine Überlegung war, die 3..5mm breiten Fettwülste einfach zu lassen, wie sie sind, weil sicher im Laufe der Zeit noch was in die Falze nachzieht und vor allem, weil das Abwischen meiner Meinung nach noch viel mehr Oberfläche mit Fett einsaut. Das geht aber nur, wenn das Fett den Kleber nicht aktiv unterkriecht. Was meint Ihr?




 

* Benutzer-Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Spenden

Gefällt es euch hier?

* Ersatzteile für Robur

Ersatzteile für den Robur gibt es im Oldtimerlädchen

Oldtimerlaedchen-Schirge
Anton Jäckel
oldtimerlaedchen@yahoo.de
www.oldtimerlaedchen.de
Tel: 01737662947

Bestellungen per E-Mail mit Teilenummern aus dem letzten Ersatzteilkatalog oder direkt im Online-Shop

* Neueste Beiträge

Re: Unterwegs von ralph
[Gestern um 19:07:20]


Re: Unterwegs von RoBi
[Gestern um 10:31:25]


Re: Unterwegs von ralph
[Gestern um 09:58:47]


Re: Zahnradspiel im Differential einstellen ??? von RoBi
[Gestern um 09:46:38]


Re: Unterwegs von Toni
[Gestern um 00:17:32]


Re: Zahnradspiel im Differential einstellen ??? von Toni
[Gestern um 00:16:29]


Zahnradspiel im Differential einstellen ??? von RoBi
[Juni 05, 2020, 23:26:25]

* Top Foren

* Webmasters Brotwerwerb

Kistenladen
Jurtenland
Scoutladen
Troyerladen

Ein kurzer Besuch freut uns natürlich...